Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Panische angst vorm kinderkriegen

Panische angst vorm kinderkriegen

31. Juli 2011 um 20:01

Halloo ihr lieben,

seit dem ich denken kann habe ich panische angst davor, wie es sein wird schwanger zu sein bzw eine geburt überstehen zu müssen und wollte deshalb auch nie kinder.
nun ja man wird älter lernt seine große liebe kennen und langsam kommt der wunsch doch mal babys zu bekommen.
kinder sind ja etwas wunderschönes und dann noch dein eigenes zu haben...
wenn ich daran denke schwanger zu sein bzw eine geburt mitmachen zu müssen wird mir schwindelig.
OH MEIN GOTT WAS MÜSSEN DAS FÜR SCHMERZEN SEIN? PANIIIIIIK!
ich stelle mir vor 9 monate panische angst, bis zur geburt.... ich weiß nicht was ich tun kann damit dieser gedanke verschwindet...
was sagt ihr....gibt es jemanden der auch solche angst hat oder hatte? und ist eine geburt wirklich so schlimm?

liebe grüße an euch alle
freu mich über eure antworten!

Mehr lesen

31. Juli 2011 um 20:20


jaaaaaaaaaaa das haben mir meine Freundinnen auch gesagt. Das man sich irgendwann nur noch wünscht das dein baby endlich kommt.

aber ich habe nach deren geburt (kaiserschnitt und normale geburten) aber auch selbst gesehen das es meinen freundinnen nicht gut ging. am schlimmsten die mit dem kaiserschnitt.....

ich hab letztens zu meinem freund gesagt, habe solche panik das ich bestimmt zum psychologen muss wenn ich weiß das ich schwanger bin, um diese angst zu überstehen

andrerseits versuche ich mir einzureden, wenns so schlimm wäre würde jede frau niemals mehr als ein baby bekommen

danke dir, ich hoffe du hast recht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2011 um 22:59

Hmmm
selbst bin ich in der 18. SSW und hab noch keine anderen Kinder. Also kann ich dir nicht sagen wie die Schmerzen sind. Ich kann nur das wiedergeben was Bekannte erzaehlt haben. Es ist bei jedem unterschiedlich aber bis jetzt hat sich keiner grossartig beschwert.
Meine Schwaegerin meinte nur das schon Schmerzen da sind aber sie sichs viiiiiiiiel schlimmer vorgestellt hat und es war auszuhalten. Zwei Freundinnen meinten auch es waere schlimmer und dann ging es ratz fatz... ich denke mal jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen.

Ich hab selbst noch keinen einzigen Gedanken daran verloren und hab zum Glueck keine Angst davor (noch nicht). Ich wuerde vielleicht echt mal zum Psychologen gehn wens zu schlimm ist! Oder vielleicht kann man ja mal mit ner Hebamme oder nem Frauenarzt da drueber sprechen! Die koennen dir bestimmt n bisschen die Angst nehmen!

liebe Gruesse

Sylvi mit Bauchkecks 18. SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Juli 2011 um 23:15
In Antwort auf glory_12699961


jaaaaaaaaaaa das haben mir meine Freundinnen auch gesagt. Das man sich irgendwann nur noch wünscht das dein baby endlich kommt.

aber ich habe nach deren geburt (kaiserschnitt und normale geburten) aber auch selbst gesehen das es meinen freundinnen nicht gut ging. am schlimmsten die mit dem kaiserschnitt.....

ich hab letztens zu meinem freund gesagt, habe solche panik das ich bestimmt zum psychologen muss wenn ich weiß das ich schwanger bin, um diese angst zu überstehen

andrerseits versuche ich mir einzureden, wenns so schlimm wäre würde jede frau niemals mehr als ein baby bekommen

danke dir, ich hoffe du hast recht


also ich hatte 'ne geplante sectio an einem mittwoch, gleich am freitag bin ich schmerzfrei mit dem kiwa in den klinikpark, am mittwoch noch auf eigenen wunsch hin aufgestanden, die ganze zeit so oft und viel es ging gelaufen, brauchte nur einen tag wirklich schmerzmittel, danach eher wegen meiner hüftschmerzen die ich in der schwangerschaft bekommen habe, mir ging es wunderbar gut, klar KANN es schlecht laufen, MUSS es aber nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 8:46

Mach dir doch keine Sorgen..
Millionen Frauen wollen nach dem ersten Kind noch eins oder mehrere. Würden sie das tun, wenn es wirklich so schlimm wäre?
Ich habe zwar noch keine eigenen Erfahrungen, bin aber warscheinlich gerade schwanger geworden. Ich finde es toll, wenn so ein kleines Würmchen in meinem Bauch wächst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 8:48

Hu hu
ich hatte auch immer panische angst davor.

die schwangerschaft war so unbeschreiblich toll ich hab mich jeden tag so dolle gefreut wenn er mal getreten hat. die vorfreude auf die vorsorgeuntersuchungen war auch immer toll da biste grade aben erst aus der arztpraxis raus da freuste dich schon wieder auf den nächsten termin

und die geburt war echt toll. es gehört einfach dazu. ich habe meinen kleinen auch ohne pda geboren ich hab zwar immer gesagt das ich eine will weil ich es nicht einsehe solche häftigen schmerzen auszuhalten wenn man da was gegen tun kann. ja und dann hab ich sie doch nicht gebraucht. und es war gut so. die geburt meines sohnes war das beste was mir je passiert ist. ich hab mir gleich danach gewünscht wieder schwanger zu sein weil ich das gewisse gefühl einfach total vermisse!!!!

und die schmerzen wärend der entbindung sind evtl so zu vergleichen wie starke regelschmerzen nach der entbindung waren die schmerzen echt weg nix mehr da nada null das baby war drausen und alles war vorbei

und in der schwangerschaft hat ja auch nicht jede frau so sachen wie übelkeit usw. ich hatte das gar nicht

wünsche dir alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 11:08

Ich kenn das...
Hey,

also mir ging es wie dir. Ich konnte den Gedanken auch nie ertragen und hatte vor ca. 6 Jahren mal eine Scheinschwangerschaft. Ich hab mir alles mögliche eingebildet und bin in Panik ausgebrochen. Mann, war ich erleichtert als ich doch nicht SS war..
Dann vor 2 Jahren kam doch der Kinderwunsch bei mir durch und wir haben öfter davon geredet es bald mal zu starten. Ich hab dann Panikattacken bekommen wo ich erst nicht wusste woran es lag. Mir ging es echt schlecht eine gewisse Zeit und ich hab gedacht ich muss in die Klappse.
Im Nachhinein weiss ich das es meine unterbewusste Angst war SS zu sein.
Nun ja, trotzdem haben wir dann im Juni 2010 gehibbelt und es hat gleich geklappt. Leider war es ein Windei und ich musste ausgeschabt werden. Schlimm!
Dann war ich im Dezember wieder schwanger und wieder hat es in einer FG geendet. Diesmal hatte man schon das Herzchen schlagen sehen.
Also, durch diese Erfahrungen weiss ich jetzt sicher das ich es möchte und ich kann mir momentan nichts schöneres vorstellen als SS zu sein.
Es ist schon komisch, aber auch interessant wie sich die Einstellung verändern kann.
Ich möchte das keiner diese schlimmen Erfahrungen machen muss und drücke dir die Daumen das du deine Angst so besiegen kannst.
So schlimm kann es ja nicht sein wenn so viele dann noch ein 2. oder 3. Kind haben wollen.

Alles liebe
Anita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 11:09

Ging mir aehnlich
Ich hab immer gedacht wenn ich mal schwanger werde lass ich einen kaiserschnitt unter vollnarkose machen

Aber als ich dann schwanger war wurde mit jeder woche die angst vor der geburt kleiner. Sie war zwar natuerlich noch da aber nicht mehr so eine panik!
Da meine mutter eine echt schlimme geburt bei mir hatte und ich schliesslich auch noch einleiten lassen musste hab ich mich echt auf das schlimmste eingestellt.

Und dann? Die geburt tat natuerlich weh aber war auszuhalten und dauertr nicht mal 4 stunden!

Du schaffst das und sonst gibt es ja immer noch hilfen wie z.b. PDA!

Lg
Catsy u. Mausekind 5,5 mon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 13:40


meine freundin hatte normale geburt und kaiserschnitt. für sie war kaiserschnit viel viel schlimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 13:44


soll ich jetzt weinen oder mich freuen auf den moment? hilfe....
aber wieso ohne pda?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 13:46
In Antwort auf gdanig

Hu hu
ich hatte auch immer panische angst davor.

die schwangerschaft war so unbeschreiblich toll ich hab mich jeden tag so dolle gefreut wenn er mal getreten hat. die vorfreude auf die vorsorgeuntersuchungen war auch immer toll da biste grade aben erst aus der arztpraxis raus da freuste dich schon wieder auf den nächsten termin

und die geburt war echt toll. es gehört einfach dazu. ich habe meinen kleinen auch ohne pda geboren ich hab zwar immer gesagt das ich eine will weil ich es nicht einsehe solche häftigen schmerzen auszuhalten wenn man da was gegen tun kann. ja und dann hab ich sie doch nicht gebraucht. und es war gut so. die geburt meines sohnes war das beste was mir je passiert ist. ich hab mir gleich danach gewünscht wieder schwanger zu sein weil ich das gewisse gefühl einfach total vermisse!!!!

und die schmerzen wärend der entbindung sind evtl so zu vergleichen wie starke regelschmerzen nach der entbindung waren die schmerzen echt weg nix mehr da nada null das baby war drausen und alles war vorbei

und in der schwangerschaft hat ja auch nicht jede frau so sachen wie übelkeit usw. ich hatte das gar nicht

wünsche dir alles gute


das hört sich mal tolla an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 13:50
In Antwort auf venka_11886207

Ich kenn das...
Hey,

also mir ging es wie dir. Ich konnte den Gedanken auch nie ertragen und hatte vor ca. 6 Jahren mal eine Scheinschwangerschaft. Ich hab mir alles mögliche eingebildet und bin in Panik ausgebrochen. Mann, war ich erleichtert als ich doch nicht SS war..
Dann vor 2 Jahren kam doch der Kinderwunsch bei mir durch und wir haben öfter davon geredet es bald mal zu starten. Ich hab dann Panikattacken bekommen wo ich erst nicht wusste woran es lag. Mir ging es echt schlecht eine gewisse Zeit und ich hab gedacht ich muss in die Klappse.
Im Nachhinein weiss ich das es meine unterbewusste Angst war SS zu sein.
Nun ja, trotzdem haben wir dann im Juni 2010 gehibbelt und es hat gleich geklappt. Leider war es ein Windei und ich musste ausgeschabt werden. Schlimm!
Dann war ich im Dezember wieder schwanger und wieder hat es in einer FG geendet. Diesmal hatte man schon das Herzchen schlagen sehen.
Also, durch diese Erfahrungen weiss ich jetzt sicher das ich es möchte und ich kann mir momentan nichts schöneres vorstellen als SS zu sein.
Es ist schon komisch, aber auch interessant wie sich die Einstellung verändern kann.
Ich möchte das keiner diese schlimmen Erfahrungen machen muss und drücke dir die Daumen das du deine Angst so besiegen kannst.
So schlimm kann es ja nicht sein wenn so viele dann noch ein 2. oder 3. Kind haben wollen.

Alles liebe
Anita


wahnsinn was du erlebt hast, das berührt mich sehr....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 13:51
In Antwort auf tzufit_12675656

Ging mir aehnlich
Ich hab immer gedacht wenn ich mal schwanger werde lass ich einen kaiserschnitt unter vollnarkose machen

Aber als ich dann schwanger war wurde mit jeder woche die angst vor der geburt kleiner. Sie war zwar natuerlich noch da aber nicht mehr so eine panik!
Da meine mutter eine echt schlimme geburt bei mir hatte und ich schliesslich auch noch einleiten lassen musste hab ich mich echt auf das schlimmste eingestellt.

Und dann? Die geburt tat natuerlich weh aber war auszuhalten und dauertr nicht mal 4 stunden!

Du schaffst das und sonst gibt es ja immer noch hilfen wie z.b. PDA!

Lg
Catsy u. Mausekind 5,5 mon.


ohh das macht mir echt mut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 13:58

WIE LIEB IHR ALLE SEID
also es beruhigt total zu lesen das, wenn das baby da ist alles vergessen ist, oder das es der wunderschönste moment ist und das ich nicht die einzige bin die solche angst hat....

ja gut im notfall gibts ja die PDA und wenn ihr es mit solcher panik überstanden habt, und sorgar manche noch ein baby bekommen möchten, werd ich es wohl auch! (hoffentlich)

wenn es soweit ist das ich mir (wir uns) ein baby wünschen werdet ihr mich bestimmt hier wieder finden um darüber 9 monate lang zu reden...

küsschen an euch für die lieben worte!
lg CocoChanel

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 16:50

Bin selbst
auch jemand der nie Schmerzmittel nimmt und alles ziemlich leicht weg steckt. Hatte 4 Fehlgeburten und musste einmal ausgeschabt werden im letzten Jahr und hatte auch hier immer Tabletten vom Arzt bekommen die ich nie genommen hatte. (hab die auch irgendwie vergessen zu nehmen ) Meine Freundin dagegen die auch einige Abgaenge hatte meinte nur das es schlimmer als die Geburt ihres ersten Sohnes gewesen ist.
Wenn das wirklich so ist, dann kann die Geburt gar nicht so schlimm sein.
Das einzige was mir etwas Sorgen bereitet ist, wenn es zu lange dauert! Bin ziemlich ungeduldig und werd dann warscheinlich ziemlich boesse zu den Aerzten!

Ich wuensch dir alles Gute und dasses dir bald besser geht! Ich bin mir sicher das du das unbeschadet durchstehst. und am Ende sagst du dir selbst "Mensch, es war doch gar nicht schlimm und wuerde es jederzeit wieder machen"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2011 um 17:59


danke dir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook