Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Panische Angst vor Schwangerschaft

Letzte Nachricht: 6. Juni 2017 um 12:05
P
peng_12313479
16.05.17 um 12:28

Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.Seit Freitag letzter Woche habe ich zunehmen angst schwanger zu sein. Allerdings weiß ich nicht wo oben unten ist. Da mein Zyklus recht unregelmäßig ist und zwischen 26 Tage bis 31 Tage alles dabei, könnte ich mich noch nie auf meinen Eisprung verlassen. Meine letzte periode war vom 25.april - 01.mai. die letzten zwei Zyklen betrugen 31 und 30 Tage.Da ich noch der jüngeren Generation gehöre und am Sonntag erst 25 Jahre werde, war ich immer recht zufrieden damit sagen zu können, dass ich nicht wie so viele aus meinem Umkreis ungewollt schwanger wurde. Aber nun bin ich selber in dieser Situation. Ich habe mit meinen neuen freund letzte woche Montag und Mittwoch je zwei mal geschlafen. Ich weiß nicht was ich mir dabei gedacht habe, also war einfach Eifer des Gefechts normalerweise würde ich niemals ohne verhütung,... aber ich bin ja nicht hier mich rechtzufertigen obwohl mir das im Nachhinein selbst Kopfzerbrechen macht. Da ich nicht die Pille nehme.( Was auch seine guten Gründe hat) mein letzter Freund war unfruchtbar, deswegen habe ich mir davor nie Gedanken darum gemacht.Na ja nur zurück zum Thema, blöderweise habe ich diesen Monat zweimal starkes Antibiotika nehmen müssen, einmal in der ersten zykluswoche, und dann noch mal letzte Woche Mittwoch Donnerstag wegen starker Blasenentzündung. Deswegen spielt bei mir zurzeit alles zurück. Auf meinem Blutdruck kann ich nicht gehen, da ich ein gesundheitliches Problem mit meinem Herz habe. Aber seit dem ich darüber nachdenke, bekomme ich panische Angst. Dies geht soweit, dass ich nicht unterscheiden kann welche Anzeichen ich nur durch Einbildung bekomme. Freitag Nacht, hatte ich ein Stechen in der rechten Leiste. Dies wurde Samstag immer schlimmer. Seit Sonntag fühlt sich mein Oberbauch ziemlich aufgebläht an, und hart, sodass ist schon unangenehm ist, die Hand drauf zu legen. Und habe immer wieder das Gefühl ich bekomme Blasenentzündung, also keine richtige Krämpfe, aber schon so, als ob ich meine Periode bekomme. Ab und zu tut mir mein kreuz weh. Und wenn ich in die Rechte Unterbauchseite mit der Hand drücke, schmerzt es ziemlich. Zuerst dachte ich mir, dass das mein Eisprung ist, der mal wieder verspätet kam, oder gerade wg des vielen Antibiotikums sich verschoben hat. Mittlerweile bin ich mir da allerdings nicht so sicher.Ich weiß nicht, ob es Nachwirkungen vom Antibiotikum sind, oder meine Blasenentzündung nicht ganz abgeheilt ist, genauso wenig kann ich abschätzen ob ich diese anzeichen, vielleicht total normal sind, und ich sie sonst einfach nur nicht bemerke.Wenn das Schwangerschaftsanzeichen wären, wären die dann nicht noch viel zu früh?Ich hoffe also dass ihr mir eure Meinung dazu mitteilt, was ihr denkt. Langsam mache ich mich total verrückt, und das tut meinem Herz nicht gut. Gestern bin ich schon mit einem Puls von 124 in der Früh aufgestanden. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie dass sich an den Tag auswirkt. Und ja, ich entschuldige mich jetzt schon, weil ich weiß dass sich die ein oder andere denken wird, wieso hat sie nicht einfach die Pille danach genommen. Manchmal denk mal einfach nicht so weit, ich bin selber schuld, ich weiß.Trotzdem schon mal liebe Grüße und danke vorweg für eure Hilfe😊

Mehr lesen

S
sloane_12514133
16.05.17 um 12:41
In Antwort auf peng_12313479

Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.Seit Freitag letzter Woche habe ich zunehmen angst schwanger zu sein. Allerdings weiß ich nicht wo oben unten ist. Da mein Zyklus recht unregelmäßig ist und zwischen 26 Tage bis 31 Tage alles dabei, könnte ich mich noch nie auf meinen Eisprung verlassen. Meine letzte periode war vom 25.april - 01.mai. die letzten zwei Zyklen betrugen 31 und 30 Tage.Da ich noch der jüngeren Generation gehöre und am Sonntag erst 25 Jahre werde, war ich immer recht zufrieden damit sagen zu können, dass ich nicht wie so viele aus meinem Umkreis ungewollt schwanger wurde. Aber nun bin ich selber in dieser Situation. Ich habe mit meinen neuen freund letzte woche Montag und Mittwoch je zwei mal geschlafen. Ich weiß nicht was ich mir dabei gedacht habe, also war einfach Eifer des Gefechts normalerweise würde ich niemals ohne verhütung,... aber ich bin ja nicht hier mich rechtzufertigen obwohl mir das im Nachhinein selbst Kopfzerbrechen macht. Da ich nicht die Pille nehme.( Was auch seine guten Gründe hat) mein letzter Freund war unfruchtbar, deswegen habe ich mir davor nie Gedanken darum gemacht.Na ja nur zurück zum Thema, blöderweise habe ich diesen Monat zweimal starkes Antibiotika nehmen müssen, einmal in der ersten zykluswoche, und dann noch mal letzte Woche Mittwoch Donnerstag wegen starker Blasenentzündung. Deswegen spielt bei mir zurzeit alles zurück. Auf meinem Blutdruck kann ich nicht gehen, da ich ein gesundheitliches Problem mit meinem Herz habe. Aber seit dem ich darüber nachdenke, bekomme ich panische Angst. Dies geht soweit, dass ich nicht unterscheiden kann welche Anzeichen ich nur durch Einbildung bekomme. Freitag Nacht, hatte ich ein Stechen in der rechten Leiste. Dies wurde Samstag immer schlimmer. Seit Sonntag fühlt sich mein Oberbauch ziemlich aufgebläht an, und hart, sodass ist schon unangenehm ist, die Hand drauf zu legen. Und habe immer wieder das Gefühl ich bekomme Blasenentzündung, also keine richtige Krämpfe, aber schon so, als ob ich meine Periode bekomme. Ab und zu tut mir mein kreuz weh. Und wenn ich in die Rechte Unterbauchseite mit der Hand drücke, schmerzt es ziemlich. Zuerst dachte ich mir, dass das mein Eisprung ist, der mal wieder verspätet kam, oder gerade wg des vielen Antibiotikums sich verschoben hat. Mittlerweile bin ich mir da allerdings nicht so sicher.Ich weiß nicht, ob es Nachwirkungen vom Antibiotikum sind, oder meine Blasenentzündung nicht ganz abgeheilt ist, genauso wenig kann ich abschätzen ob ich diese anzeichen, vielleicht total normal sind, und ich sie sonst einfach nur nicht bemerke.Wenn das Schwangerschaftsanzeichen wären, wären die dann nicht noch viel zu früh?Ich hoffe also dass ihr mir eure Meinung dazu mitteilt, was ihr denkt. Langsam mache ich mich total verrückt, und das tut meinem Herz nicht gut. Gestern bin ich schon mit einem Puls von 124 in der Früh aufgestanden. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie dass sich an den Tag auswirkt. Und ja, ich entschuldige mich jetzt schon, weil ich weiß dass sich die ein oder andere denken wird, wieso hat sie nicht einfach die Pille danach genommen. Manchmal denk mal einfach nicht so weit, ich bin selber schuld, ich weiß.Trotzdem schon mal liebe Grüße und danke vorweg für eure Hilfe😊

Huhu
Also zunächst wenn ihr letzte Woche Sex hattet, wäre es jetzt für schwangerschaftsanzeichen noch viel zu früh! Wenn es tatsächlich dazu gekommen ist das ein Ei befruchtet wurde, könntest du Ende Mai einen Test machen... wirklich eher kann es auch kein Arzt feststellen... Warum wäre es für dich so schlimm wenn du jetzt schwanger wirst? Also warum diese Panik?

1 -Gefällt mir

P
peng_12313479
16.05.17 um 12:52
In Antwort auf sloane_12514133

Huhu
Also zunächst wenn ihr letzte Woche Sex hattet, wäre es jetzt für schwangerschaftsanzeichen noch viel zu früh! Wenn es tatsächlich dazu gekommen ist das ein Ei befruchtet wurde, könntest du Ende Mai einen Test machen... wirklich eher kann es auch kein Arzt feststellen... Warum wäre es für dich so schlimm wenn du jetzt schwanger wirst? Also warum diese Panik?

Die wahrheit? Ich habe zwei schreckliche Jahre hinter mir, bei mir lief alles schief im Leben. Jetzt erst, mit diesem Mann, habe ich das Gefühl den richtigen gefunden zu haben. Der mich gut behandelt. Habe gerade einen neuen Job angenommen, und beginne gerade damit mein Leben wieder toll zu finden.

 

Gefällt mir

S
sloane_12514133
18.05.17 um 12:27
In Antwort auf peng_12313479

Die wahrheit? Ich habe zwei schreckliche Jahre hinter mir, bei mir lief alles schief im Leben. Jetzt erst, mit diesem Mann, habe ich das Gefühl den richtigen gefunden zu haben. Der mich gut behandelt. Habe gerade einen neuen Job angenommen, und beginne gerade damit mein Leben wieder toll zu finden.

 

.
Na dann wäre es doch im Moment nicht das Problem um euer Glück perfekt zu machen oder?

Gefällt mir

Anzeige
E
erma_989477
19.05.17 um 14:01
In Antwort auf peng_12313479

Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.Seit Freitag letzter Woche habe ich zunehmen angst schwanger zu sein. Allerdings weiß ich nicht wo oben unten ist. Da mein Zyklus recht unregelmäßig ist und zwischen 26 Tage bis 31 Tage alles dabei, könnte ich mich noch nie auf meinen Eisprung verlassen. Meine letzte periode war vom 25.april - 01.mai. die letzten zwei Zyklen betrugen 31 und 30 Tage.Da ich noch der jüngeren Generation gehöre und am Sonntag erst 25 Jahre werde, war ich immer recht zufrieden damit sagen zu können, dass ich nicht wie so viele aus meinem Umkreis ungewollt schwanger wurde. Aber nun bin ich selber in dieser Situation. Ich habe mit meinen neuen freund letzte woche Montag und Mittwoch je zwei mal geschlafen. Ich weiß nicht was ich mir dabei gedacht habe, also war einfach Eifer des Gefechts normalerweise würde ich niemals ohne verhütung,... aber ich bin ja nicht hier mich rechtzufertigen obwohl mir das im Nachhinein selbst Kopfzerbrechen macht. Da ich nicht die Pille nehme.( Was auch seine guten Gründe hat) mein letzter Freund war unfruchtbar, deswegen habe ich mir davor nie Gedanken darum gemacht.Na ja nur zurück zum Thema, blöderweise habe ich diesen Monat zweimal starkes Antibiotika nehmen müssen, einmal in der ersten zykluswoche, und dann noch mal letzte Woche Mittwoch Donnerstag wegen starker Blasenentzündung. Deswegen spielt bei mir zurzeit alles zurück. Auf meinem Blutdruck kann ich nicht gehen, da ich ein gesundheitliches Problem mit meinem Herz habe. Aber seit dem ich darüber nachdenke, bekomme ich panische Angst. Dies geht soweit, dass ich nicht unterscheiden kann welche Anzeichen ich nur durch Einbildung bekomme. Freitag Nacht, hatte ich ein Stechen in der rechten Leiste. Dies wurde Samstag immer schlimmer. Seit Sonntag fühlt sich mein Oberbauch ziemlich aufgebläht an, und hart, sodass ist schon unangenehm ist, die Hand drauf zu legen. Und habe immer wieder das Gefühl ich bekomme Blasenentzündung, also keine richtige Krämpfe, aber schon so, als ob ich meine Periode bekomme. Ab und zu tut mir mein kreuz weh. Und wenn ich in die Rechte Unterbauchseite mit der Hand drücke, schmerzt es ziemlich. Zuerst dachte ich mir, dass das mein Eisprung ist, der mal wieder verspätet kam, oder gerade wg des vielen Antibiotikums sich verschoben hat. Mittlerweile bin ich mir da allerdings nicht so sicher.Ich weiß nicht, ob es Nachwirkungen vom Antibiotikum sind, oder meine Blasenentzündung nicht ganz abgeheilt ist, genauso wenig kann ich abschätzen ob ich diese anzeichen, vielleicht total normal sind, und ich sie sonst einfach nur nicht bemerke.Wenn das Schwangerschaftsanzeichen wären, wären die dann nicht noch viel zu früh?Ich hoffe also dass ihr mir eure Meinung dazu mitteilt, was ihr denkt. Langsam mache ich mich total verrückt, und das tut meinem Herz nicht gut. Gestern bin ich schon mit einem Puls von 124 in der Früh aufgestanden. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie dass sich an den Tag auswirkt. Und ja, ich entschuldige mich jetzt schon, weil ich weiß dass sich die ein oder andere denken wird, wieso hat sie nicht einfach die Pille danach genommen. Manchmal denk mal einfach nicht so weit, ich bin selber schuld, ich weiß.Trotzdem schon mal liebe Grüße und danke vorweg für eure Hilfe😊

Hey ich versteh’ dich, es gibt so chaotische Phasen im Leben... du musst dich für nichts rechtfertigen!
 
Offenbar war deine letzte Zeit sehr intensiv, da passiert’s einfach, dass man an gar nicht mehr denkt, außer an den Moment! Und erst danach fangen die Gedanken an zu kreisen, das kenne ich!
 
Mach’ dich mal nicht gleich verrückt. Es muss nicht „schwanger“ bedeuten, wenn’s in der Leiste sticht. Das klingt eher nach deinem „Eisprung“, der sich eben durch die Blasenentzündung verschoben hat... außerdem wäre es wirklich viel zu früh für Schwangerschaftssymptome.
Es kann eher sein, dass dein Darm, durch die Einnahme der Antibiotika, noch sehr irritiert ist und eben mit Blähungen reagiert. So kenne ich das jedenfalls! 

Also, versuche „locker“ zu bleiben und entspanne dich... es gibt jetzt nichts zu versäumen und in ca. 10 Tagen, falls deine Periode ausbleibt, kann dich ein SS-Test erlösen!
 
Ich hoffe und wünsch’ dir sehr, dass sich bald alles zum Guten klärt und wieder normalisiert, damit du dein schönes „neues“ Leben weiterhin entspannt genießen kannst! 
 
Herzlichst, Viola
 

 

Gefällt mir

E
erma_989477
01.06.17 um 12:24
In Antwort auf peng_12313479

Hallo ihr Lieben, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.Seit Freitag letzter Woche habe ich zunehmen angst schwanger zu sein. Allerdings weiß ich nicht wo oben unten ist. Da mein Zyklus recht unregelmäßig ist und zwischen 26 Tage bis 31 Tage alles dabei, könnte ich mich noch nie auf meinen Eisprung verlassen. Meine letzte periode war vom 25.april - 01.mai. die letzten zwei Zyklen betrugen 31 und 30 Tage.Da ich noch der jüngeren Generation gehöre und am Sonntag erst 25 Jahre werde, war ich immer recht zufrieden damit sagen zu können, dass ich nicht wie so viele aus meinem Umkreis ungewollt schwanger wurde. Aber nun bin ich selber in dieser Situation. Ich habe mit meinen neuen freund letzte woche Montag und Mittwoch je zwei mal geschlafen. Ich weiß nicht was ich mir dabei gedacht habe, also war einfach Eifer des Gefechts normalerweise würde ich niemals ohne verhütung,... aber ich bin ja nicht hier mich rechtzufertigen obwohl mir das im Nachhinein selbst Kopfzerbrechen macht. Da ich nicht die Pille nehme.( Was auch seine guten Gründe hat) mein letzter Freund war unfruchtbar, deswegen habe ich mir davor nie Gedanken darum gemacht.Na ja nur zurück zum Thema, blöderweise habe ich diesen Monat zweimal starkes Antibiotika nehmen müssen, einmal in der ersten zykluswoche, und dann noch mal letzte Woche Mittwoch Donnerstag wegen starker Blasenentzündung. Deswegen spielt bei mir zurzeit alles zurück. Auf meinem Blutdruck kann ich nicht gehen, da ich ein gesundheitliches Problem mit meinem Herz habe. Aber seit dem ich darüber nachdenke, bekomme ich panische Angst. Dies geht soweit, dass ich nicht unterscheiden kann welche Anzeichen ich nur durch Einbildung bekomme. Freitag Nacht, hatte ich ein Stechen in der rechten Leiste. Dies wurde Samstag immer schlimmer. Seit Sonntag fühlt sich mein Oberbauch ziemlich aufgebläht an, und hart, sodass ist schon unangenehm ist, die Hand drauf zu legen. Und habe immer wieder das Gefühl ich bekomme Blasenentzündung, also keine richtige Krämpfe, aber schon so, als ob ich meine Periode bekomme. Ab und zu tut mir mein kreuz weh. Und wenn ich in die Rechte Unterbauchseite mit der Hand drücke, schmerzt es ziemlich. Zuerst dachte ich mir, dass das mein Eisprung ist, der mal wieder verspätet kam, oder gerade wg des vielen Antibiotikums sich verschoben hat. Mittlerweile bin ich mir da allerdings nicht so sicher.Ich weiß nicht, ob es Nachwirkungen vom Antibiotikum sind, oder meine Blasenentzündung nicht ganz abgeheilt ist, genauso wenig kann ich abschätzen ob ich diese anzeichen, vielleicht total normal sind, und ich sie sonst einfach nur nicht bemerke.Wenn das Schwangerschaftsanzeichen wären, wären die dann nicht noch viel zu früh?Ich hoffe also dass ihr mir eure Meinung dazu mitteilt, was ihr denkt. Langsam mache ich mich total verrückt, und das tut meinem Herz nicht gut. Gestern bin ich schon mit einem Puls von 124 in der Früh aufgestanden. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie dass sich an den Tag auswirkt. Und ja, ich entschuldige mich jetzt schon, weil ich weiß dass sich die ein oder andere denken wird, wieso hat sie nicht einfach die Pille danach genommen. Manchmal denk mal einfach nicht so weit, ich bin selber schuld, ich weiß.Trotzdem schon mal liebe Grüße und danke vorweg für eure Hilfe😊

Hallo frauleinx
 
die Tage hab’ ich öfter an dich gedacht... warst du vielleicht inzwischen beim Arzt oder hast einen Schwangerschftstest gemacht? Ich hoffe sehr, es hat sich für dich alles gut gelöst!
 
Schreib’ doch wieder, wie’s dir geht!
Liebe Grüße,
Viola 
 

2 -Gefällt mir

P
peng_12313479
02.06.17 um 15:10
In Antwort auf erma_989477

Hallo frauleinx
 
die Tage hab’ ich öfter an dich gedacht... warst du vielleicht inzwischen beim Arzt oder hast einen Schwangerschftstest gemacht? Ich hoffe sehr, es hat sich für dich alles gut gelöst!
 
Schreib’ doch wieder, wie’s dir geht!
Liebe Grüße,
Viola 
 

Hallo ihr, zuerst einmal muss ich mich entschuldigen dass ich erst jetzt schreibe.

Ja, mittlerweile habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, und auch in den Besuch beim Frauenarzt gab. Das Resultat ist, ich bin in der fünfte Woche schwanger. Und habe nach wie vor keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Gerade versuche ich mich erst einmal ab zu kapseln, um in Ruhe nachzudenken. Bis jetzt weiß es auch nur meine beste Freundin. Weiß ich den Test gemacht habe war plötzlich alle Aufregung geh weg, ich dachte um ehrlich zu sein erste Mal sofort nur an Abtreibung. Mittlerweile, seitdem ich beim Arzt war und ein Ultraschallbild gesehen habe, bin ich wie geteilt. Einerseits bin ich immer noch der Meinung, andererseits versuche ich das Kind in mir zu schützen, indem ich auf Tabletten Alkohol und sonstige. Was total irre erst einmal klingt. Ich weiß einfach noch gar nichts gerade. Würde mir am liebsten Decke über den Kopf drüber ziehen.

Danke trotzdem für die lieben Worte
Grüsse❤

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
C
cyriac_12103458
03.06.17 um 9:17

Glückwunsch zur Schwangerschaft.Nimm dir erstmal ein paar Tage zei Um mit der Situation vertraut zu werden und dann weihe deinen Freund ein.Auch er wird wahrscheinlich erstmal überrumpelt und ll sogar geschockt sein, deshalb gib ihm dann auch Zeit um das zu verdauen. Viel Kraft und eine gesunde und schöne schwange rswünsche ich dir.Es wird alles gut werden und vieles klärt sich von selbst...

Gefällt mir

C
cristina0721
03.06.17 um 11:13
In Antwort auf peng_12313479

Hallo ihr, zuerst einmal muss ich mich entschuldigen dass ich erst jetzt schreibe.

Ja, mittlerweile habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, und auch in den Besuch beim Frauenarzt gab. Das Resultat ist, ich bin in der fünfte Woche schwanger. Und habe nach wie vor keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Gerade versuche ich mich erst einmal ab zu kapseln, um in Ruhe nachzudenken. Bis jetzt weiß es auch nur meine beste Freundin. Weiß ich den Test gemacht habe war plötzlich alle Aufregung geh weg, ich dachte um ehrlich zu sein erste Mal sofort nur an Abtreibung. Mittlerweile, seitdem ich beim Arzt war und ein Ultraschallbild gesehen habe, bin ich wie geteilt. Einerseits bin ich immer noch der Meinung, andererseits versuche ich das Kind in mir zu schützen, indem ich auf Tabletten Alkohol und sonstige. Was total irre erst einmal klingt. Ich weiß einfach noch gar nichts gerade. Würde mir am liebsten Decke über den Kopf drüber ziehen.

Danke trotzdem für die lieben Worte
Grüsse❤

Hallo und guten Morgen dir,
es ist ganz verständlich, dass du erstmal durcheinander bist. Das darf jetzt sein! Kann das gut nachvollziehen - sogar Frauen, die ein Kind „geplant“ haben, sind erstmal wie überwältigt und kommen erst mit der Zeit sozusagen innerlich im neuen Zustand an. Dass du dein Kind jetzt schon schützen willst, ist auch normal. Da regt sich die Mutter in dir und du merkst, es entsteht von ganz alleine   Ist ja eigentlich was schönes, dass um des Kleinen willen verzichtest. Hast du schon eine Vorstellung, wann du es deinem Freund erzählen möchtest? Er muss ein ganz Lieber sein - auch so in deinem Alter? Habt ihr schon miteinander über Kinder und wie ihr es gerne halten wollt, gesprochen?! Wie unten schon geschrieben wurde, lass dich nicht zu sehr aus der Bahn werfen, wenn dein Freund auch erstmal nicht so recht weiß, was er mit der Neuigkeit anfangen soll. Sich und dem anderen Zeit lassen und geben 
Mach’ dir jetzt keinen Druck - lass die Tage auf dich zukommen. Seid ihr dieses lange Wochenende zusammen? Ich wünsche dir viel Ruhe und Gelassenheit und noch schöne Zeit draußen (bevor es vielleicht wieder abkühlt...)
Ganz liebe Grüße von Cristina 
 

Gefällt mir

Anzeige
P
peng_12313479
03.06.17 um 18:16
In Antwort auf cristina0721

Hallo und guten Morgen dir,
es ist ganz verständlich, dass du erstmal durcheinander bist. Das darf jetzt sein! Kann das gut nachvollziehen - sogar Frauen, die ein Kind „geplant“ haben, sind erstmal wie überwältigt und kommen erst mit der Zeit sozusagen innerlich im neuen Zustand an. Dass du dein Kind jetzt schon schützen willst, ist auch normal. Da regt sich die Mutter in dir und du merkst, es entsteht von ganz alleine   Ist ja eigentlich was schönes, dass um des Kleinen willen verzichtest. Hast du schon eine Vorstellung, wann du es deinem Freund erzählen möchtest? Er muss ein ganz Lieber sein - auch so in deinem Alter? Habt ihr schon miteinander über Kinder und wie ihr es gerne halten wollt, gesprochen?! Wie unten schon geschrieben wurde, lass dich nicht zu sehr aus der Bahn werfen, wenn dein Freund auch erstmal nicht so recht weiß, was er mit der Neuigkeit anfangen soll. Sich und dem anderen Zeit lassen und geben 
Mach’ dir jetzt keinen Druck - lass die Tage auf dich zukommen. Seid ihr dieses lange Wochenende zusammen? Ich wünsche dir viel Ruhe und Gelassenheit und noch schöne Zeit draußen (bevor es vielleicht wieder abkühlt...)
Ganz liebe Grüße von Cristina 
 

Danke für die Anteilnahme an meiner Situation. Hingegen der Meinung dass ich eiskalt bin, verspreche ich, und bin ich ehrlich sagen zu können dass ich es mir wirklich nicht leicht mache. Ich versuche doch nur das richtige zu machen. Im Augenblick versuche ich einfach nur die Zeit zu nutzen um alle gegebenen Möglichkeiten auszuschöpfen, um klar zu werden was ich möchte.

Ich weiß was ich am Anfang gesagt habe. Und dieser Gedanke ist auch immer noch da, nur sehe ich vieles anders und schwanke . zum Glück muss ich das nicht von heute auf morgen entscheiden.

Es ist eben gerade eine ziemlich beschissene Situation im Allgemeinen.

Und nein, leider habe ich ihn seit einer Woche nicht mehr gesehen, das wäre das nächste, er hat zurzeit eigene familiäre Probleme, um die er sich kümmern soll und muss, deswegen bin ich auch gar nicht böse, er sagt selber er möchte mit mir alles richtig machen und mich nicht verletzen. Und er ist einfach nicht er selbst zurzeit, deshalb lasse ich ihn machen. Und vertraue ihm. Aber ich habe eben Angst und durch diese Hiobsbotschaft verlieren.

Aber ich versuche, nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Eine Entscheidung für mich zu treffen.

Gefällt mir

E
erma_989477
05.06.17 um 18:48
In Antwort auf peng_12313479

Hallo ihr, zuerst einmal muss ich mich entschuldigen dass ich erst jetzt schreibe.

Ja, mittlerweile habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, und auch in den Besuch beim Frauenarzt gab. Das Resultat ist, ich bin in der fünfte Woche schwanger. Und habe nach wie vor keine Ahnung wie ich damit umgehen soll. Gerade versuche ich mich erst einmal ab zu kapseln, um in Ruhe nachzudenken. Bis jetzt weiß es auch nur meine beste Freundin. Weiß ich den Test gemacht habe war plötzlich alle Aufregung geh weg, ich dachte um ehrlich zu sein erste Mal sofort nur an Abtreibung. Mittlerweile, seitdem ich beim Arzt war und ein Ultraschallbild gesehen habe, bin ich wie geteilt. Einerseits bin ich immer noch der Meinung, andererseits versuche ich das Kind in mir zu schützen, indem ich auf Tabletten Alkohol und sonstige. Was total irre erst einmal klingt. Ich weiß einfach noch gar nichts gerade. Würde mir am liebsten Decke über den Kopf drüber ziehen.

Danke trotzdem für die lieben Worte
Grüsse❤

Umarmung,

ich verstehe, dass sich nun deine panische Befürchtung bestätigt hat, ist für dich eine riesige Erschütterung und Verwirrung .
 
Dass du versuchst für dich klar zu werden, was du selbst eigentlich willst, finde ich sehr klug! - Klar wolltest du nicht schwanger werden... doch jetzt ist es so gekommen und stellt dein Leben erstmal total auf den Kopf. Zum Glück hast du deine beste Freundin . Es ist doch sehr wichtig mit jemandem über alles zu reden...
 
Ich schick’ dir mal lauter gute Gedanken und hoffe du konntest dich die freien Tage irgendwie beruhigen. Und vielleicht auch mal genauer hin spüren, welche Möglichkeit sich für dich innen und außen "stimmiger" anfühlen würde!?
 
Herzliche Mitfühlgrüße von Viola

Gefällt mir

Anzeige
J
job_12839644
06.06.17 um 12:05

Hallo, das hat sie doch überhaupt nicht geschrieben. 
Ich finde es ungerecht ihr so etwas zu unterstellen. Sie hat sich nicht entschieden was sie tun möchte. Und auch wenn ich strikt gegen Abtreibung bin ist es ihr gutes Recht selbst zu entscheiden was für sie das beste ist. 

Ich denke du wirst schon die richtige Entscheidung treffen. Hör darauf was dein Herz dir sagt. Nicht dein Freund oder deine Familie oder irgendwelche anderen Personen. Du allein wirst mit deiner Entscheidung leben müssen. Egal wie du dich entscheidest, schau das du es nicht bereuen wirst. 
Viel Kraft und Liebe Grüße 
 

1 -Gefällt mir

Anzeige