Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Panische Angst und heutigem Abbruch

Panische Angst und heutigem Abbruch

11. Juni 2013 um 9:17

Hallo

ich habe hier nun schon viel gelesen aber musste mich nun mal anmelden.

Ich habe heute eine Absaugung in der 12 SSW,weil das Kind viel zu klein ist.Es hat sich seid der 8+3 SSW nicht weiter entwickelt.Dazu kommt noch meine Krankheit (darüber möchte ich aber nichts sagen gerade).

Heute habe ich den Termin für den Abbruch.

Ich habe so eine heiden Angst davor.Bekomme zwar eine Narkose,aber ich kann mir nicht vorstellen,dass ich so schnell schlafe und nach einer halben Stunde wieder heim darf,nachdem ich wach bin.

Ausserdem habe ich Angst vor allem,was um mich herum passiert.Die ganzen Leute u.s.w!

Das ich danach starke Schmerzen habe u.s.w!

Es wird ambulant gemacht um 15:00 Uhr und die Zeit macht mich wahnsinnig.

Ich habe solche Angst,ich zitter überall und habe die absoluten Horror Vorstellungen,wenn ich mich da schon so liegen sehe.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen?!

Alle sagen es ist nicht schlimm.Zähne ziehen wäre schlimmer,aber das hilft mir nicht!




Mehr lesen

11. Juni 2013 um 10:03


ich weiss,aber ich habe halt Angst vor dem Eingriff.
Den Ablauf kenne ich,aber trotzdem.
Op Kittel,sonst nix,dann auf den Stuhl und dann wird die Narkose gelegt.Das kommt einem bestimmt wie Stunden vor.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 10:04

Re
Liebe Pyper,
es tut mir so Leid was du gerade durchmachst. Geh doch nochmal etwas in dich: Kann sich dein Eisprung nicht etwas verschoben haben, sodass du in Wirklichkeit erst in der 10. SSW bist beispielsweise?
Ich weiß, es wäre sehr schwer, aber: wenn dir ein bisschen was an deinem Baby liegt, warte doch nochmal 1 Woche ab... Sollte es wirklich nicht mehr leben, leitet der Körper selbst die Reinigung ein und oftmals muss da gar nicht nachgeholfen werden...
Man hört oft, dass man die Frauen absaugen/ausschaben wollte weil ANGEBLICH leere Fruchthöhle oder nicht weiterentwickelt. Es gibt hier sogar Threads dazu... Und oft haben die Babys innerhalb weniger Tage sehr gut aufgeholt oder hatten sich schlichtweg sehr gut versteckt!
Absaugen/Ausschaben ist heutzutage "leider" ein Routineeingriff geworden - und den kannst du immer einfach so machen lassen - aber ich lege dir ans Herz, noch etwas zu warten! Du machst dir sonst ewig Gedanken a lá "hätte ich vielleicht doch noch abwarten sollen... noch ein paar Tage..?". Wie gesagt, abgesaugt ist schnell... Abgewartet nicht. Sollten noch Herztöne erkennbar sein, würde ich erst recht warten!!
Alles alles Gute dir und melde dich bitte wieder... *drückerle*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 10:14
In Antwort auf lilsis89

Re
Liebe Pyper,
es tut mir so Leid was du gerade durchmachst. Geh doch nochmal etwas in dich: Kann sich dein Eisprung nicht etwas verschoben haben, sodass du in Wirklichkeit erst in der 10. SSW bist beispielsweise?
Ich weiß, es wäre sehr schwer, aber: wenn dir ein bisschen was an deinem Baby liegt, warte doch nochmal 1 Woche ab... Sollte es wirklich nicht mehr leben, leitet der Körper selbst die Reinigung ein und oftmals muss da gar nicht nachgeholfen werden...
Man hört oft, dass man die Frauen absaugen/ausschaben wollte weil ANGEBLICH leere Fruchthöhle oder nicht weiterentwickelt. Es gibt hier sogar Threads dazu... Und oft haben die Babys innerhalb weniger Tage sehr gut aufgeholt oder hatten sich schlichtweg sehr gut versteckt!
Absaugen/Ausschaben ist heutzutage "leider" ein Routineeingriff geworden - und den kannst du immer einfach so machen lassen - aber ich lege dir ans Herz, noch etwas zu warten! Du machst dir sonst ewig Gedanken a lá "hätte ich vielleicht doch noch abwarten sollen... noch ein paar Tage..?". Wie gesagt, abgesaugt ist schnell... Abgewartet nicht. Sollten noch Herztöne erkennbar sein, würde ich erst recht warten!!
Alles alles Gute dir und melde dich bitte wieder... *drückerle*

Ich
war bei 3 Ärzten,dass Kind ist nicht lebesfähig!!!!
Soll ich jetzt noch Wochenlang warten?
Nein!

Und damit machst du es mir gerade auch nicht leichter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 10:43
In Antwort auf pyper22

Ich
war bei 3 Ärzten,dass Kind ist nicht lebesfähig!!!!
Soll ich jetzt noch Wochenlang warten?
Nein!

Und damit machst du es mir gerade auch nicht leichter!

Entschuldige
es stand nirgendwo, dass der Tod schon sicher ist. Natürlich brauchst du daraufhin nicht länger warten.
Kann man es bei dir nicht mit Cytotec einleiten? Dann würdest du das Kind gebären. Da es ja so groß ist wie bei 8+3, würde man das Baby wahrscheinlich gar nicht wirklich wahrnehmen.
Ich wurde bei 6+3 eingeleitet und es fühlte sich wie eine starke Regelblutung an. Ich bin froh, keine Narkose gebraucht zu haben und die Fehlgeburt bewusst zu erleben. Mit Narkose ist das so eine Sache... darum versteh ich dich da vollkommen, dass du dich da richtig grausig fühlst. Mich machte der Gedanke auch kirre, was die wohl alles machen können, während ich gar nix mitbekomme. Natürlich tut einem niemand was, das weiß man auch irgendwo, aber trotzdem möchte man nicht ausgeliefert sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 11:17

Mh...
Hatte leider noch keine Narkose und bis 20 zählen hört sich viel an gerade.
Wahrscheinlich empfind ich den Eingriff nachher mit meiner verbundenen Angst als lachhaft,nur gerade nicht
Gerade könnte ich heulen.
ich habe mich damit gut abgefunden,dass es einfach nicht sein sollte.Komme damit noch gut zurecht,vielleicht auch weil die Angst das unterdrückt.
Ich habe ein grosses problem mit warten und auch vielleicht liegt da die Angst,dass es lange dauert bis man schläft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 11:20
In Antwort auf lilsis89

Entschuldige
es stand nirgendwo, dass der Tod schon sicher ist. Natürlich brauchst du daraufhin nicht länger warten.
Kann man es bei dir nicht mit Cytotec einleiten? Dann würdest du das Kind gebären. Da es ja so groß ist wie bei 8+3, würde man das Baby wahrscheinlich gar nicht wirklich wahrnehmen.
Ich wurde bei 6+3 eingeleitet und es fühlte sich wie eine starke Regelblutung an. Ich bin froh, keine Narkose gebraucht zu haben und die Fehlgeburt bewusst zu erleben. Mit Narkose ist das so eine Sache... darum versteh ich dich da vollkommen, dass du dich da richtig grausig fühlst. Mich machte der Gedanke auch kirre, was die wohl alles machen können, während ich gar nix mitbekomme. Natürlich tut einem niemand was, das weiß man auch irgendwo, aber trotzdem möchte man nicht ausgeliefert sein.

Also
das möchte ich auch nicht miterleben.Dann bin ich lieber nicht wach.Die Tabletten habe ich hier und muss gleich 2 nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 12:42

Huhu
Ich kann die Ausführungen hier alle bestätigen.

Bei meinen OPs wurde ich manchmal sogar erst nach der Narkose positioniert. Und auch wo das nciht der Fall war wurde die Scham mit einem Tuch bedeckt ds erst entfernt wurde als ich längst schlief.

Die NArkose... bis 3 zählen und weg war ich. Am Einfachsten ist es wenn man einfach die Augen schließt und sich garnicht dagegen wehrt.

Nervöse Patienten werden immer etwas betüddert. Man spricht mit ihnen, erklärt vllt. ncoh etwas, kommentiert alles was um sie herum geschieht.... Je ruhiger der Patient desto besser lässt sich die Narkose einleiten. Man wird dort alels tun damit du dich so wohl fühlst wie es dir möglich ist und dir die Ängste zu nehmen.

Es tut auch hinterher kaum weh. Mehr als Silverfight hab ich auch nciht gespürt.

Versuch dich zu beruhigen. Ich wünsch dir alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 12:49
In Antwort auf sainsaiblue

Huhu
Ich kann die Ausführungen hier alle bestätigen.

Bei meinen OPs wurde ich manchmal sogar erst nach der Narkose positioniert. Und auch wo das nciht der Fall war wurde die Scham mit einem Tuch bedeckt ds erst entfernt wurde als ich längst schlief.

Die NArkose... bis 3 zählen und weg war ich. Am Einfachsten ist es wenn man einfach die Augen schließt und sich garnicht dagegen wehrt.

Nervöse Patienten werden immer etwas betüddert. Man spricht mit ihnen, erklärt vllt. ncoh etwas, kommentiert alles was um sie herum geschieht.... Je ruhiger der Patient desto besser lässt sich die Narkose einleiten. Man wird dort alels tun damit du dich so wohl fühlst wie es dir möglich ist und dir die Ängste zu nehmen.

Es tut auch hinterher kaum weh. Mehr als Silverfight hab ich auch nciht gespürt.

Versuch dich zu beruhigen. Ich wünsch dir alles Gute!

Ja,
ich hoffe es!Geh jetzt für die nächsten wochen ein letztes mal baden und nimm die tabletten.Dann gehts bestimmt los mit unterleibsschmerzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 14:23

Die Pillen
tun ihre wirkung.Hab ich unterleibsziehen,aber nicht wie regelschmerzen,sondern wirklich,als dehnt sich was.
Gleich gehts los.Werde irgendwie etwas ruhiger,warum auch immer.Will es nur noch hinter mich bringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 14:27
In Antwort auf pyper22

Die Pillen
tun ihre wirkung.Hab ich unterleibsziehen,aber nicht wie regelschmerzen,sondern wirklich,als dehnt sich was.
Gleich gehts los.Werde irgendwie etwas ruhiger,warum auch immer.Will es nur noch hinter mich bringen.

Gut
das du keine Schmerzen hast... und vorallem das du dich langsam enspannst!

Bist du denn in der Klinik jetzt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 14:28
In Antwort auf sainsaiblue

Gut
das du keine Schmerzen hast... und vorallem das du dich langsam enspannst!

Bist du denn in der Klinik jetzt?

Noch nicht
ist um die ecke und muss erst um 10 vor los.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 19:41

Fals es wer nciht mitbekommen haben sollte....
http://forum.gofeminin.de/forum/f117/__f5716_f117-SS-Abbruch-gut-uberstanden.html#3r

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club