Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Panickattacken. Praxis gesucht für Spendersamen Annahme in DE/AT

Panickattacken. Praxis gesucht für Spendersamen Annahme in DE/AT

21. Oktober um 4:33

liebes Forum

ich brauche ganz dringend eine Praxis (nahe Schweizer Grenze in Deutschland oder Österreich) die Spendersamen aus Dänemark entgegennimmt für meine Selbstinsemination.

Ich bin 35, verzweifelt mit nächtlichen Panickattacken, Mein Mann leider zeugungsunfähig (wurde mir lang verschwiegen, aber bitte keine Schimpftiraden nun, wir haben deswegen unsere heftige Ehekrise bereits hinter uns, und sind an der Scheidung vorbeigeschrammt. Mittlerweile willigt er gottseidank Spendersamen ein, das ändert aber nichts mehr an meinen Panikattacken)
Nun hatte ich bereits zwei erfolglose Inseminationen hinter mir, und Ich kann es mir bald nicht mehr leisten monatlich 1400 Euro auszugeben für Flug und Behandlung in Kopenhagen!

Bitte wer weiss was?
Ich bin um jede PN (und jeden Samen) dankbar

So sehr ich meinen Mann wertschätze in meinem Leben, kinderlos zu bleiben aufgrund seiner Verschwiegenheit und goldene Jahre so vergeudet zu haben - verkrafte ich nicht!

Tramp

Mehr lesen

27. Oktober um 10:03
In Antwort auf tramp

liebes Forum

ich brauche ganz dringend eine Praxis (nahe Schweizer Grenze in Deutschland oder Österreich) die Spendersamen aus Dänemark entgegennimmt für meine Selbstinsemination.

Ich bin 35, verzweifelt mit nächtlichen Panickattacken, Mein Mann leider zeugungsunfähig (wurde mir lang verschwiegen, aber bitte keine Schimpftiraden nun, wir haben deswegen unsere heftige Ehekrise bereits hinter uns, und sind an der Scheidung vorbeigeschrammt. Mittlerweile willigt er gottseidank Spendersamen ein, das ändert aber nichts mehr an meinen Panikattacken)
Nun hatte ich bereits zwei erfolglose Inseminationen hinter mir, und Ich kann es mir bald nicht mehr leisten monatlich 1400 Euro auszugeben für Flug und Behandlung in Kopenhagen!

 Bitte wer weiss was?
Ich bin um jede PN (und jeden Samen) dankbar

So sehr ich meinen Mann wertschätze in meinem Leben, kinderlos zu bleiben aufgrund seiner Verschwiegenheit und goldene Jahre so vergeudet zu haben - verkrafte ich nicht!

Tramp

Hey ! 

Deine Situation kann ich sehr gut nachvollziehen. Kurz zu mir. Ich war dieses Jahr schwanger und hab das Baby leider in der 11. Woche im Juni verloren. Mein Freund will nun keine Kinder mehr und ich traue mich zur Zeit nicht mehr ihn darauf anzusprechen. Ich möchte es sehr gerne und bin nun auch schon 33 Jahre. Ich liebe meinen Freund sehr, doch dass er sich so gegen eigene Kinder stellt, bricht mir das Herz. Aktuell denke ich über Alternativen nach zB einen Samenspender zu suchen. Ich werde die Tage meinen Freund damit konfrontieren müssen, da ich mir diesen Traum und innigen Wunsch nicht nehmen lassen möchte, weil er sich schließlich auch seine träume und wünsche wegen einer Partnerin verwehren lassen würde. Ich stehe mitten im Leben und würde es auch finanziell ohne Partner schaffen. 

Es müsste doch auch Alternativen zur Spende geben? Vielleicht hier im Forum? Vielleicht gibt es Männer die einer Frau oder einem Paar den Traum erfüllen würden ohne große Kosten. Dein Mann wäre ja bei einer Spende von einem fremden Mann gesetzlich der Vater. 

Vielleicht gibt es hier noch frauen in ähnlichen Situationen oder bereits mit Erfahrung. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club