Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Ovu-Test

Ovu-Test

12. Juli 2005 um 13:41 Letzte Antwort: 13. Juli 2005 um 13:20


Mein Mann und ich versuchen seit Mai ein Kind zu bekommen, ich bin 26, habe nach 6 Jahren im Mai die Pille abgesetzt, und bin in meinem dritten Zyklus seitdem.

Diesen Zyklus wollte ich mal diese Ovu-Tests ausprobieren. Ich habe ja nicht so viel Erfahrung damit, wie lange mein Zyklus so dauert, dauerte einmal 30, einmal 29 Tage,

also habe ich an meinem 9 ZT mit dem Testen angefangen - heute ist der 16 ZT und ich teste immer noch.

Zwischen durch war der Strich etwas dicker, immer noch ein Tick heller als der Kontollstrich und jetzt wieder schwächer...

Habe ich jetzt einen Eisprung gehabt, kann es sein, dass ich ihn noch bekommen werde, oder kann es sein, dass ich gar keinen habe.

Muss ja zugeben, dass mich dieses Testen schon ein wenig beunruhigt hat. Wie sehr werden den diese Tests durch die Trinkmenge beeinflusst. Wie macht ihr das - schränkt ihr das Trinken vorher ein?

Liebe Grüße,
Eure Snucki

Mehr lesen

12. Juli 2005 um 13:50

Ich glaube...
das mit den Ovu-Tests ist gar nicht so einfach. Also ich bin mir sicher das ich am Donnerstag um 10 Uhr einen ES hatte. (Wurde vom Arzt ausgelöst). Aus Interesse hab ich dann ein Ovu-Test gemacht. Ich hatte zwei Striche aber der eine war bei weitem noch nicht so dick wie der andere. Also ich glaub so ganz sicher kann man sich bei den dingern nicht sein.

Ausserdem solltest du ihn immer um die gleiche zeit machen vor allem nicht morgens. Und vorher nicht so viel Trinken aber dann müsstest du auch jeden Tag ungefähr gleich viel Trinken...also ich denke es gibt bessere Methoden um seinen ES zu erkennen.

Grüssle

Gefällt mir
13. Juli 2005 um 8:06
In Antwort auf elene_12732353

Ich glaube...
das mit den Ovu-Tests ist gar nicht so einfach. Also ich bin mir sicher das ich am Donnerstag um 10 Uhr einen ES hatte. (Wurde vom Arzt ausgelöst). Aus Interesse hab ich dann ein Ovu-Test gemacht. Ich hatte zwei Striche aber der eine war bei weitem noch nicht so dick wie der andere. Also ich glaub so ganz sicher kann man sich bei den dingern nicht sein.

Ausserdem solltest du ihn immer um die gleiche zeit machen vor allem nicht morgens. Und vorher nicht so viel Trinken aber dann müsstest du auch jeden Tag ungefähr gleich viel Trinken...also ich denke es gibt bessere Methoden um seinen ES zu erkennen.

Grüssle

Dann kann ich ja noch hoffen...
dass bei mir noch alles in Ordnung ist/kommt.

Ich habe den Test schon immer um die gleiche Zeit gemacht, aber bei 30 Grad und einem unklimatisierten Büro direkt unterm Dach, ist das so eine Sache.

Ich hielt den Ovu-Test bisher eigentlich für eine sehr zuverlässige Methode - die Temperatur wird ja eben auch durch kleine Infekte, weniger Schlaf o.ä. beeinflusst. An welche Methoden hast Du da gedacht?

Im Moment habe ich den Eindruck, ich lerne meinen Körper erst nach der Pillenabsetzung so richtig kennen.

Liebe Grüße,
Snucki

Gefällt mir
13. Juli 2005 um 9:16
In Antwort auf pearl_12742654

Dann kann ich ja noch hoffen...
dass bei mir noch alles in Ordnung ist/kommt.

Ich habe den Test schon immer um die gleiche Zeit gemacht, aber bei 30 Grad und einem unklimatisierten Büro direkt unterm Dach, ist das so eine Sache.

Ich hielt den Ovu-Test bisher eigentlich für eine sehr zuverlässige Methode - die Temperatur wird ja eben auch durch kleine Infekte, weniger Schlaf o.ä. beeinflusst. An welche Methoden hast Du da gedacht?

Im Moment habe ich den Eindruck, ich lerne meinen Körper erst nach der Pillenabsetzung so richtig kennen.

Liebe Grüße,
Snucki

Mhhh
wenn du dir nicht sicher bist überhaupt einen ES zu haben würde ich an deiner Stelle mal einen Monat lang Temperatur messen. Wenn die Temperatur ansteigt, kannst du dir sicher sein einen ES gehabt zu haben, was du bei allen anderen Methoden nicht hast. Denn Ovu-Tests (usw.) zeigen an das du einen ES haben KÖNNTEST den die Hormone werden immer ausgeschüttet (bissle schwer zu erklären hoffe du verstehst mich). Temperatur ist halt doof, zeigt dir an, das der ES vorbei ist.

Deshalb rate ich noch (sorry) zu dieser Zervix-Schleim-Methode. Eindeutiger kann es dann nämlich nicht sein... Sind die Fäden spinnbar, bist du Fruchbar... Ist günstiger, und sicherer wie die Ovu-Tests. Und du kannst wirklich lernen auf deinen Körper zu hören.

Ovu-Test ist nicht schlecht, versteh mich nicht falsch, aber ich würde wenn du zwei Striche hast nicht warten bis einer dicker ist, denn dann kann es so wie bei mir schön zu spät sein.

Gefällt mir
13. Juli 2005 um 9:33
In Antwort auf elene_12732353

Mhhh
wenn du dir nicht sicher bist überhaupt einen ES zu haben würde ich an deiner Stelle mal einen Monat lang Temperatur messen. Wenn die Temperatur ansteigt, kannst du dir sicher sein einen ES gehabt zu haben, was du bei allen anderen Methoden nicht hast. Denn Ovu-Tests (usw.) zeigen an das du einen ES haben KÖNNTEST den die Hormone werden immer ausgeschüttet (bissle schwer zu erklären hoffe du verstehst mich). Temperatur ist halt doof, zeigt dir an, das der ES vorbei ist.

Deshalb rate ich noch (sorry) zu dieser Zervix-Schleim-Methode. Eindeutiger kann es dann nämlich nicht sein... Sind die Fäden spinnbar, bist du Fruchbar... Ist günstiger, und sicherer wie die Ovu-Tests. Und du kannst wirklich lernen auf deinen Körper zu hören.

Ovu-Test ist nicht schlecht, versteh mich nicht falsch, aber ich würde wenn du zwei Striche hast nicht warten bis einer dicker ist, denn dann kann es so wie bei mir schön zu spät sein.

Wie funktioniert...
denn diese Zervix-Schleim-Methode?

Es ist mir schon etwas peinlich, dass ich fragen muss. Dass die Methode existiert, weiß ich ja - vielleicht kennst Du auch einen guten Link, wo ich nachlesen kann, wie sie funktioniert.

Aber erst einmal vielen, vielen Dank, Deine Anworten waren eine große Hilfe - wenn man auf die beiden Striche blickt, und sich fragt, welcher von den beiden nun dicker sein könnte, fühlt man sich nachdem man zwei Packungen von diesen Tests verbraucht hat und der Strich eher schwächer als dicker wird, ziemlich bescheuert.
Kann den die FA sagen, ob ich einen ES gehabt habe, oder kann sie dass nur feststellen, wenn ich momentan einen habe. Einen Termin habe ich dort aber auch erst im August - meine FA hat die Angewohnheit, immer dann in Urlaub zu fahren, wenn ich was von ihr will. Ob sie es wohl ahnt??

Wie lange wünscht ihr Euch ein Kind? Wie gesagt, wir probieren es ja noch nicht wirklich lange, aber nach dem Test-Reinfall wüsste ich gerne, ob bei mir alles in Ordnung ist.

Liebe Grüße, Snucki

Gefällt mir
13. Juli 2005 um 9:43
In Antwort auf pearl_12742654

Wie funktioniert...
denn diese Zervix-Schleim-Methode?

Es ist mir schon etwas peinlich, dass ich fragen muss. Dass die Methode existiert, weiß ich ja - vielleicht kennst Du auch einen guten Link, wo ich nachlesen kann, wie sie funktioniert.

Aber erst einmal vielen, vielen Dank, Deine Anworten waren eine große Hilfe - wenn man auf die beiden Striche blickt, und sich fragt, welcher von den beiden nun dicker sein könnte, fühlt man sich nachdem man zwei Packungen von diesen Tests verbraucht hat und der Strich eher schwächer als dicker wird, ziemlich bescheuert.
Kann den die FA sagen, ob ich einen ES gehabt habe, oder kann sie dass nur feststellen, wenn ich momentan einen habe. Einen Termin habe ich dort aber auch erst im August - meine FA hat die Angewohnheit, immer dann in Urlaub zu fahren, wenn ich was von ihr will. Ob sie es wohl ahnt??

Wie lange wünscht ihr Euch ein Kind? Wie gesagt, wir probieren es ja noch nicht wirklich lange, aber nach dem Test-Reinfall wüsste ich gerne, ob bei mir alles in Ordnung ist.

Liebe Grüße, Snucki

Kein Problem hab gern geholfen
Bei dieser Schleim-Methode musst du jeden Tag den Schleim untersuchen, der sich im Gebärmutterhals bildet und in der Scheide fühlbar wird. Da sich dieser Schleim im Laufe deines Zyklus verändert, kannst du aus diesen Veränderungen deine fruchtbaren Tage ablesen. (Ich fang meistens so am 10. Tag an)

Kurz nach deiner Periode findest du keinen Schleim und deine Scheide ist trocken, was bedeutet, dass du unfruchtbar bist. Danach nimmt dann die Schleimproduktion zu. Zunächst ist der Schleim zäh, klebrig und von milchiger Farbe.

Je näher der Eisprung rückt, umso mehr Schleim findest du dann, der dann auch dünnflüssiger und von der Farbe her klarer ist. Wenn dein Schleim eiweißartig ist und du ihn zwischen Zeigefinger und Daumen auseinanderziehen kannst (d.h. er ist spinnbar), bedeutet das, dass du jetzt fruchtbar bist.

Nach dem Eisprung verschwindet der Schleim dann allmählich und die Scheide wird zum Ende des Zyklus wieder trocken.

Die sicher unfruchtbare Zeit setzt vier Tage, nachdem du den letzten spinnbaren und klaren Schleim beobachtet hast, wieder ein.

Wenn du mehr Informationen brauchst geb einfach mal bei Googel Zervix-Schleim-Methode ein, da findest du viele Seiten die das beschreiben.

Der Ovu-Test zeigt nämlich auch einen ES an wenn du gar keinen hast. Mein Frauenarzt hat gesehen das ich wohl keinen ES habe und ich habe mal wieder so aus spass getestet und ich hatte zwei striche. Das ist halt das LH Hormon. So auch die Antwort auf deine Frage. Ja der FA kann dir sagen ob du einen ES hast oder nicht. Aber bevor das Ei gesprungen ist. Er schaut in deine Eierstöcke mit dem Ultraschall und erkennt dann/oder nicht ein Folikel.

Wir versuchen es seit 1,5 Jahren deshalb kenn ich mich inzwischen auch so gut aus . Jetzt nehm ich Clomifen hatte einen ES diesen Monat, und hibbel jetzt auf den 21. zu.



Gefällt mir
13. Juli 2005 um 10:04
In Antwort auf elene_12732353

Kein Problem hab gern geholfen
Bei dieser Schleim-Methode musst du jeden Tag den Schleim untersuchen, der sich im Gebärmutterhals bildet und in der Scheide fühlbar wird. Da sich dieser Schleim im Laufe deines Zyklus verändert, kannst du aus diesen Veränderungen deine fruchtbaren Tage ablesen. (Ich fang meistens so am 10. Tag an)

Kurz nach deiner Periode findest du keinen Schleim und deine Scheide ist trocken, was bedeutet, dass du unfruchtbar bist. Danach nimmt dann die Schleimproduktion zu. Zunächst ist der Schleim zäh, klebrig und von milchiger Farbe.

Je näher der Eisprung rückt, umso mehr Schleim findest du dann, der dann auch dünnflüssiger und von der Farbe her klarer ist. Wenn dein Schleim eiweißartig ist und du ihn zwischen Zeigefinger und Daumen auseinanderziehen kannst (d.h. er ist spinnbar), bedeutet das, dass du jetzt fruchtbar bist.

Nach dem Eisprung verschwindet der Schleim dann allmählich und die Scheide wird zum Ende des Zyklus wieder trocken.

Die sicher unfruchtbare Zeit setzt vier Tage, nachdem du den letzten spinnbaren und klaren Schleim beobachtet hast, wieder ein.

Wenn du mehr Informationen brauchst geb einfach mal bei Googel Zervix-Schleim-Methode ein, da findest du viele Seiten die das beschreiben.

Der Ovu-Test zeigt nämlich auch einen ES an wenn du gar keinen hast. Mein Frauenarzt hat gesehen das ich wohl keinen ES habe und ich habe mal wieder so aus spass getestet und ich hatte zwei striche. Das ist halt das LH Hormon. So auch die Antwort auf deine Frage. Ja der FA kann dir sagen ob du einen ES hast oder nicht. Aber bevor das Ei gesprungen ist. Er schaut in deine Eierstöcke mit dem Ultraschall und erkennt dann/oder nicht ein Folikel.

Wir versuchen es seit 1,5 Jahren deshalb kenn ich mich inzwischen auch so gut aus . Jetzt nehm ich Clomifen hatte einen ES diesen Monat, und hibbel jetzt auf den 21. zu.



Daumendrück...
Dann drücke ich doch mal die Daumen für den 21, würde mich wirklich für Dich freuen.

So, und jetzt werde ich ein wenig googeln, mag mich ja schließlich auch etwas besser auskennen Liebe Grüße aus Düsseldorf,

Snucki

Gefällt mir
13. Juli 2005 um 13:20
In Antwort auf pearl_12742654

Daumendrück...
Dann drücke ich doch mal die Daumen für den 21, würde mich wirklich für Dich freuen.

So, und jetzt werde ich ein wenig googeln, mag mich ja schließlich auch etwas besser auskennen Liebe Grüße aus Düsseldorf,

Snucki

Dir...
auch viel glück für den nächsten Durchgang!!! Kopf hoch, und immer positiv denken...

Grüssle zurück aus Albstadt

Sabrina

Gefällt mir