Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / OT : wie lange bleibt euer Hund allein ?

OT : wie lange bleibt euer Hund allein ?

4. April 2013 um 17:55

ich hatte ja geschrieben, dass ich mich von meinem ex getrennt hab.

Da er im Schichtdienst gearbeitet hat war mein Hundi höchstens 5 Stunden am Tag allein und ich glaube kaum dass ihn allein sein stört.
Unsere Nachbarn hören nur was wenn sie reingehen, dass er halt bellt,sonst ist Ruhe und wenn ich wieder komme ist er total verschlafen.

Zurzeit teile ich mir den Hundi noch mit meinem Ex, der stresst aber total rum und auf Dauer ist das nix.
Ich kann mir aber keinen Hundesitter a la 7 die Stunde leisten und weiß nun nicht genau was ich tun soll .

Weggeben ist absolut keine Option täglich 7 Stunden (+ Fitness, + Nebenjob, + Einkaufen, + Weggehen usw.) geht aber auch auf keinen Fall.
Ich hab jetzt schon manchmal ein schlechtes Gewissen !!!!!
Liebe ihn halt wie ein Baby.

Sooo habt ihr Tipps ? Anzeige in der Zeitung ?
Wirklich viel bezahlen könnte ich für die Betreuung halt nicht.

Mehr lesen

4. April 2013 um 18:06

Wo
Wohnst du?
Das klingt so traurig das man helfen will.
Was hast für einen Hund?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 18:13
In Antwort auf peyton_12313177

Wo
Wohnst du?
Das klingt so traurig das man helfen will.
Was hast für einen Hund?

Täglich ist bei mir
übrigens von Mo - Fr .

Ich wohne in Bremen.

Ein Pinscher-Chihuahuamix, es würde mir einfach das Herz brechen ihn weg zu geben und ihm auch, das weiß ich !
Ich könnte ihn aber niemals so lange allein lassen !!!!
Ich würde vor schlechtem Gewissen sterben.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 18:41

Hi
Also ich hab seit 5j n bully ..
Vor der Arbeit kriegt 30-45 min auslauf
Nach knapp 8std bin ich wieder da...
Dann kriegt er locker 60min auslauf inkl toben ...
Und ihm geht es blendend ..sorgst für genug auslauf ist er ausgeglichen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 18:44

Bremen
Hay da komm ich auch her :P
Also wenn du den Hund täglich auch auslastest sind auch 8-9 oder mehr std. Kein problem... oder evtl jemanden hast der nach 6-7 stunden mal eben rausgeht?
Also meine Hündin kann bis zu ... ja keine ahnung wie lange aber sie war früher täglich 9-10,5 stunden alleine... danach dafuer aber min. Eine stunde raus unter artgenossen und toben...

Such doch mal zeitungen ab sehe so oft kids die fuer 5 mit nem Hund rausgehen ect... wo aus bremen kommst denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 18:55

So lang wie nötig.
Zur Not auch mal 12 Stunden, aber das kommt eher selten vor. Scheint für sie aber kein Problem zu sein, die meiste Zeit liegt sie dann wohl auf der Couch und pennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 18:55

Das ist es ja,
ich weiß daad ihm das nichts/bzw nicht viel ausmachen würde aber ich kann das nicht vom Kopf her.
Bevor ich mit meinem ex zusammen war,musste mein Hundi 2x die Woche 8,5 Std allein bleiben, ich hab regelmässig die Schule (hab damals Abi gemacht) geschwänzt !
Ich kann das einfach nicht, er bedeutet mir so viel.

Wirklich viel Auslauf mag er nicht, ich arbeite zur Zeit Teilzeit und gehe morgens 20Min joggen, dann bleibt er bis zu 5 Stunden allein, dann kommt mein ex und nimmt ihn mit,manchmal gehen sie länger spazieren,Nachmittags hol ich Hundi ab und geh dann nochmal so
20Min mit ihm, danach gehts nur noch abends schnell zum lösen raus.
Er ist völlig platt abends !

Mein ex weiß was mir der hund bedeutet und versucht mich indirekt zu erpressen hab ich das Gefühl, er weiß genau ich kann mir keinen Hundesitter für 150 im Monat leisten ! Bin echt enttäuscht von ihm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 19:00
In Antwort auf lela_12725663

So lang wie nötig.
Zur Not auch mal 12 Stunden, aber das kommt eher selten vor. Scheint für sie aber kein Problem zu sein, die meiste Zeit liegt sie dann wohl auf der Couch und pennt

Ich finde "mal" auch kein Problem,
aber täglich 7Stunden + Fitness, + weggehen, +5 Std die Woche Nebenjob das bringe ich nicht übers Herz.

Ich hoffe ich finde eine Lösung leider arbeiten alle meine Freunde vormittags.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 19:02
In Antwort auf elina_12303068

Ich finde "mal" auch kein Problem,
aber täglich 7Stunden + Fitness, + weggehen, +5 Std die Woche Nebenjob das bringe ich nicht übers Herz.

Ich hoffe ich finde eine Lösung leider arbeiten alle meine Freunde vormittags.

Gehe nicht jeden Tag
zum Fitness oder weg aber so auf die Woche gerechnet ist es ja auch nicht ohne.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 19:08
In Antwort auf elina_12303068

Gehe nicht jeden Tag
zum Fitness oder weg aber so auf die Woche gerechnet ist es ja auch nicht ohne.

Hmm...
Klar, wenn der Hund nur allein in deiner Bude sitzt ist das kein Leben für das Tier, dann muss eine andere Lösung her.
Solltest ihn halt so oft wie möglich mitnehmen (z.b. zum Einkaufen, auch wenn er im Auto warten muss ist das doch ne abwechslung) und dann solltest du vll. trotzdem noch jemanden finden der sich wenigstens Stundenweise drum kümmern kann, aber ideal ist das auch nicht. Die meisten Hunde suchen sich EINE Bezugsperson und wenn die nicht da ist ist das auf dauer echt schlimm für das Tier.
Ansonsten bleibt dir leider echt nur den Hund abzugeben an jemanden der mehr Zeit hat, für einen Hund ist es echt schlimm wenn er nur alleine ist... Für dich zwar traurig, aber für das Tier die bessere Lösung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2013 um 22:18

Wenn du jemanden
Findest der zumindest eine Stunde zu dir kommt und den Hund watcht und gassi geht!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 0:54

Hallo!
Hunde haben übeigens kein zeitgefühl, wie wir.. Es macht für sie keinen unterschied, ob du nun 5 oder 8 stunden weg bist. Weg ist weg. Wichtig ist nur, dass du vorher und danach lange genug mit deinem hundi raus gehst..

Wenn du es aber vom kopf her nicht übers herz bringst, dann musst du halt mal öfter aufs weggehen abends verzichten oder ihn mitnehmen .. und bei deinem hund bleiben.. Wenn du ihn so sehr liebst, wie du schreibst, sollte das ja kein problem darstellen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2013 um 5:37


Huhu
Also ich kann verstehen dass du dir Gedanken machst und das ist auch gut so,
Aber so wie du schreibst gibts ja garkeine Loesung fuer dich.
Weggeben faellt weg
Hundesitter faellt weg
Alleinlassen faellt auch weg.
Viel mehr ist garnicht moeglich.
Um dich etwas zu beruhigen:
Ob du 2 oder 8 Stunden weg bist, den Unterschied merkt ein Hund nicht.
Unsere Huendin war ab und an auch mal 12 Std alleine wenn mein Mann und ich beide 12 Std Dienste hatten.
Dann muss man halt frueh aufstehen dem Hund ne stunde lang viel Aufmerksamkeit geben, joggen, auspowern, kuscheln und dann fressen lassen, danach schlafen sie sowieso.
Außerdem brauchen Hunde viel mehr Schlaf als Menschen haeufig glauben.
Wenn du dann 8 std arbeiten gehst und heimkommst dann musst du dich eben besonders intensiv wieder um ihn kuemmern.
Geh dann wieder spazieren, kuschel lange mit ihm.
Nehm ihn mit zu allen Sachen die moeglich sind,
Ist ja ein kleiner Hund.
Aber der Ortswechsel etc ist auch immer aufregend fuer Tiere.
Sorge fuer interessantes Spielzeug, oder verstecke Leckerlies im Haus, sowas kann den Hund dann auch beschaeftigen.
Und dann Filme doch einfach mal per Laptop deinen Hund wenn du weg bist.
Du merkst recht schnell ob sie traurig sind oder ob sie damit gut zurecht kommen.
Jault er?
Oder legt er sich direkt hin und schlaeft?
Und wenn er nicht jault nicht die ganze Zeit sturmbellt brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen!
Wuensche dir alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper