Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / OT: Renovation Mietwohnung, wer bezahlt das? (achtung lang)

OT: Renovation Mietwohnung, wer bezahlt das? (achtung lang)

12. März 2010 um 14:47

hallo ihr lieben,
off topic, aber da ich nur hier im forum schreib und eh so viel hier bin: wir haben eine wohnung angeboten bekommen, die schön groß ist, super aufteilung hat, super lage (dann auch wenns baby größer wird) mit kindergartten, schule und einkaufsmöglichkeit in unmittelbarer umgebung.

die wohnung hat eine neuere einbauküche, 2 badezimmer (eines davon relativ neu renoviert, das andere ist m.e.n. etwa so alt wie das haus: 60er jahre), der eine teil der wohnung ist mit neuerem korkboden ausgestattet, der größere teil hat noch alten spannteppich drin. die wände wurden von den vormietern wild bunt gestrichen (rolle in farbtopf und paar mal quer über die wand..)
der recht große keller verfügt über ehemals als büro genutzte räume, die stehen, ebenso wie ein riesen speicher allen bewohner zur benutzung frei.

beim ersten gespräch mit dem vermieter hat dieser gesagt, dass die wohnung eh noch renoviert wird, da das haus scho älter ist, ist es wohl auch nicht sooo toll gedämmt und war mal recht zugig, daher haben sie vor wenigen jahren überall neue fenster eingebaut. wenn man jetzt nicht gründlich lüftet, kanns schimmeln.

wir haben dann die wohnung besichtigt (allerdings nicht mit dem vermieter sonder mit jemandem, der im haus wohnt). haben so schon mal zugesagt, der vermieter muss sie nicht sofort vermietet haben, steht schon paar monate leer, und bei uns ist es eh noch nicht so klar, wann wir umziehen, weil ja irgendwannd ie geburt vom kind ist.
zuerst hat er dann (beim ersten gespräch) gemeint, die zeit unserer kündigungsfrist der aktuellen wohnung könne ja dann für die renovation genutzt werden., wr mir ja grad recht, dann könnten die sachen schon mal auslüften, bevor wir mit dem baby da rein ziehen
nun haben wir ihn gebeten, wegen hausstauballergie den teppich durch laminat oder parkett zu ersetzen,da der eh schon älter ist und so ein teppichboden einfach unhygienisch und schwerer zu reinigen als ein glatter boden. nun meint der vermieter, wir könnten die wohnung nach unseren wünschen renovieren, in deutschland sei das wohl nicht vermieter sondern mietersache. (der vermieter selber ist eine organisation im ausland)
hä bitte?? da der teppich und auch der wandanstrich sicher schon mindestens 10 jahre gesehen haben, denke ich dass das doch der vermieter vor übergabe an neuen mieter oder zumindest der vormieter die wände übernehmen müsste??
ich will den vermieter nochmals anrufen und gucken, welchen kompromiss ich schliessen kann, z.b. dass wir die wände streichen, wenn er dafür die kosten für das verlegen vom neuen boden übernimmt, wir würden dann halt organisieren, dass wir das günstig machen lassen können.
oder wäre das bereits zuviel und eindeutig und ausschliesslich sache desvermieters, da ja auch wertsteigerung der wohnung durch langlebiges parkett?
was wir nciht wollen, das haben wir nämlich bereits hinter uns: vermieter gibt sein okay für kostenübernahme, haben laminat verlegt, reisenaufwand und kosten, und am ende grinst der uns frech an und meint, nee, geht ihn ja nix an wenn wir den tollen teppich nicht wollten..

kennt sich hier jemand mit solchen fällen aus bzw. kann mir sagen wo ich mich da schlau machen kann?
der gute mann war ja schon ganz nett am telefon, aber wirkte halt etwas gestresst, keine ahnung ob er einfach keine zeitlichen kapazitäten für das hat oder es sich schlicht und ergreifend leicht und billig machen will.

danke euch schon mal

Mehr lesen

12. März 2010 um 16:04

Schieb..
keiner eine antwort oder adresse?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:07

????
was hat denn da mit schwangerschaft zu tun?????
geh am besten in ein anderes forum, wo sie dir auch helfen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:18


mhhhh ............also weiß nich

ich bin in den letzten 2 jahren 3 mal umgezogen ..........war nicht unsere absicht ,aber lies sich leider immer nicht vermeiden ........

also haben WIR auch jede wohnung so renoviert ,als wenn wir noch mind. 10 jahre drin wohnen wollen würden ........

wir haben für alle 3 wohnungen ALLE böden selbst zahlen müssen und ALLE renovierungsarbeiten ...........

war völlig diskusionslos ,weil unser vermieter für sowas nicht zuständig ist .............

beim wohnungs verlassen ,bzw einzug ist das einzige kriterium ,das die böden alle raus sein müssen (es sei denn man vereinbart mit dem vormieter schrieftlich das man die böden oder bestimmte böden übernehmen will ) ..............und die wände müssen streichfähig hinterlassen werden .........tapete darf dran bleiben ,ob der nachmieter sie überstreicht oder abreißt und neu tapeziert bleibt ihm überlassen ..............

so und nicht anders kenne ich das seit dem ich denken kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:21
In Antwort auf lisa_12087514


mhhhh ............also weiß nich

ich bin in den letzten 2 jahren 3 mal umgezogen ..........war nicht unsere absicht ,aber lies sich leider immer nicht vermeiden ........

also haben WIR auch jede wohnung so renoviert ,als wenn wir noch mind. 10 jahre drin wohnen wollen würden ........

wir haben für alle 3 wohnungen ALLE böden selbst zahlen müssen und ALLE renovierungsarbeiten ...........

war völlig diskusionslos ,weil unser vermieter für sowas nicht zuständig ist .............

beim wohnungs verlassen ,bzw einzug ist das einzige kriterium ,das die böden alle raus sein müssen (es sei denn man vereinbart mit dem vormieter schrieftlich das man die böden oder bestimmte böden übernehmen will ) ..............und die wände müssen streichfähig hinterlassen werden .........tapete darf dran bleiben ,ob der nachmieter sie überstreicht oder abreißt und neu tapeziert bleibt ihm überlassen ..............

so und nicht anders kenne ich das seit dem ich denken kann

P.S.
habe rein für die renovierungen in den letzten 2 jahren über 14.000 euro gelassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:29
In Antwort auf sibial_11988369

????
was hat denn da mit schwangerschaft zu tun?????
geh am besten in ein anderes forum, wo sie dir auch helfen können.

Das hat
soviel mit schwangerschaft zu tun, dass ich schwanger bin in der 30. woche und mich frage, ob ich selber die renovationen durchführen muss, sprich 5 zimmer streichen und laminat/ parkett verlegen oder nicht.
damit hat sich sicher schon die eine oder andere schwangere auseinandergesetzt.

und für die, die es stört, hab ich OT vorne hingeschrieben, was soviel heisst wie off topic, also abweichend vom eigentlichen thema.
geh, schreib dasselbe auch bei denen, die sich über gzsz, dsds, george clooney (weil sein name ja toll für ein baby wär) hier im forum unterhalten. und wage es ja nicht, nochmal auf so eine frage zu antworten, denn du holst damit ein OT immer wieder hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:35

Gibt es nicht..
gewisse fristen, dass z.b nach sounsoviele jahren der vermieter einen spannteppich sowieso auswechseln muss, weil der alt ist?
so wie ich andersrum als mieter, wenn cih 10jahre drin bin und länger, auch gewisse dinge renovieren muss.

also ich muss dazu wirklich sagen, dass wir keinen wahnsinnsluxus wollten, und mit nem italienischen marmorboden würde ich mich wirklich zufrieden geben
der teppich ist halt echt schon alt, ich meine es gab mal sowas wie lebensdauer für teppich: 10-15 jahre, ebenso wände, müssten nach bestimmter frist gestrichen werden. und ich wär ja auch bereit, gewisse dinge zu übernehmen, beim boden dacht ich halt vor allem auch, dass das ja den wert der wohnung verbessert für den vermieter, da das haus ja auch schon probleme mit feuchtigkeit hat, ist teppich schlechter von der dämmung her ( und schimmelt gern mal..) als ein gut gemachter laminat oder parkett boden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:37
In Antwort auf lisa_12087514

P.S.
habe rein für die renovierungen in den letzten 2 jahren über 14.000 euro gelassen


soviel???
wieso das denn??
mann, da kaufste ja gleich besser ein haus mit dem geld!
du hast ja geschriebn, dass du dauernd umgezogen bist, aber das hast du doch hoffentlich grösstenteils in eine wohnung gesteckt, wo du nun auch bleibst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:45
In Antwort auf nan_12547296


soviel???
wieso das denn??
mann, da kaufste ja gleich besser ein haus mit dem geld!
du hast ja geschriebn, dass du dauernd umgezogen bist, aber das hast du doch hoffentlich grösstenteils in eine wohnung gesteckt, wo du nun auch bleibst?


rechne schon allein 3 mal wohnzimmer laminat bei einer größe von 20-25 quadratmeter .............da hast du schon deine tausend euro ........ohne leisten ........und das ist nur für ein zimmer ............

und nein ,das wenigste steckt in der wohnung in der wir wohnen ............weil wir sonst nicht mehr hätten umziehen können und der nachbar unsere kinder aber so terrorosiert hat ,das wir raus mussten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:49


ich denke aber ,du kannst wenigestens drauf bestehen ,das er alle böden die du nicht haben willst enstorgt ..............dann hast du diese kosten schonmal nicht ...........

aber auf einen neuen kannst du nicht bestehen ,sofern du soetwas nicht schon in einer schriftlichen form vorleigen hast ..........dann ist es sache des mieters ........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 16:56
In Antwort auf lisa_12087514


rechne schon allein 3 mal wohnzimmer laminat bei einer größe von 20-25 quadratmeter .............da hast du schon deine tausend euro ........ohne leisten ........und das ist nur für ein zimmer ............

und nein ,das wenigste steckt in der wohnung in der wir wohnen ............weil wir sonst nicht mehr hätten umziehen können und der nachbar unsere kinder aber so terrorosiert hat ,das wir raus mussten

Furchtbar..
dass laminat teuer sein kann, weiss ich leider
und der vermieter wohl auch..
ich kann leider nur nirgends eindeutige aussagen finden, wer denn wirklich zuständig ist für einen bodenbelag..
zum teil steht eben, dass das vermietersache, weil arbeit an der mietsache slbst, zum anderen eure aussagen hier ..
alles etwas widersprüchlich.
habt ihr denn eine idee, wie ich denn den kompromiss schliessen könnte?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 17:16

Ja, das mit dem off topic
stimmt schon ein stück weit, hab aber aus dem grund eigentlich im beitrag geschrieben, dass es mir auch um das baby geht bei der ganzen story..
dass das dem vermieter erstmal egal ist, davon gehe ich schon aus, aber ich dachte halt vor allem an mich selber, ob ich mich darauf einstellen muss, hochschwanger oder kurz nach entbindung diese renovationsarbeiten durchzuführen oder ob ich das vermeiden kann. klar könnte man immer noch handwerker beauftragen, aber das ist echt teuer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 17:18

Nee, schimmel..
entsteht nicht durch teppich, allerdings kann dann halt die wärmedämmung drunter leiden und so eh schon vorhandene feuchtigkeit eher schimmel bilden.
hat mir ein fachmann mal erklärt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 17:28

Hmm..
wieviel wäre denn dann an mietminderung normal?
es werden für boden und wände sicher einige tausend euro anfallen..
und evtl müssten wir eine aussenwand von innen dämmen, weil die wohl gerne feuchtigkeit sammelt weil nicht gedämmt..
das heisst,d ort müsste evtl auch spezialfarbe aufgebracht werden, die die wände nciht schwitzen und schimmeln lässt,..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 19:29

Marmorfliesen
sind auch etwas anderes als teppich.. die halten auch mal hundert jahre oder so.
naja, das problem ist ja, dass das haus komplett neu isoliert werden müsste, auch im keller gibt es einige stellen, wo wasser durchsickert bei starkem, langanhaltendem regen. die mieterin, die uns die wohnung gezeigt hat, hat halt schon gemeint, dass der vermieter unkompliziert wär, angeblich zahlen sie zb keine heizkosten wegen der schlechten wärmedämmung, das übernimmt der vermieter. es wäre eigentlich schon länger ne komplettsanierung des gebäudes fällig, auch hat die mieterin wohl in ihrer wohnung in der küche kein warmwasser, weil rohre verkalkt/alt und vermieter hat sie nicht entkalkt.
meine frage geht halt insgesamt in die richtung, ob teppich/ boden als instandhaltung der mietsache vermietersache ist, oder nicht.
hab schon den ganzen nachmittag verbracht, im internet zu suchen, aber weder in die eine noch in die andere richtung verbindliche aussagen finden können, bzw. eigentlich sagt der eine dies, der andere genau das gegenteil..
je nu, muss ichs wohl mit verhandeln versuchen.
danke dir auch, italywoman, für die kontroverse rückmeldung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 19:40


Ich hab mir jetzt nicht alle Antworten durchgelesen! Also sorry, wenn ich hier was wiederhole.

Wenn du die Wände und den Fußboden neu haben möchtest, mußt du das auch selber zahlen. Das hat nicht mit den Pflichten des Vermieters zu tun.
Bei uns im Mietvertrag steht z.B. auch, das sich jeder Mieter die Wohnung bei Einzug so herrichten kann, wie er es gerne hätte. Wir haben jetzt auch das "Pech" nach nur 2Jahren aus der Mietswohnung ins Eigenheim zu ziehen. Beim Einzug haben wir auch gut 5000 in die Renovierung gesteckt...selber schuld
Aber zum Glück brauchen wir die Wohnung nicht herrichten, so mit weißen Wänden oder so. Unser Nachmieter kann es entweder so lassen oder steckt wieder Geld in die Renovierung...is seine Sache!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hochschwanger und Haushalt führen
Von: nan_12547296
neu
21. März 2012 um 15:07
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper