Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / OT Partner die in Schichten arbeiten

OT Partner die in Schichten arbeiten

11. März 2010 um 10:40

Huhu,

wie sieht es bei euch aus?
Was für ein Schichtsystem haben eure Männer?

Meiner hat 1,5 Jahre in einem 9 - 3 Modell gearbeitet, was bedeutet, 9 Tage arbeiten (3 Früh, 3 Spät, 3 Nacht) und 3 Tage frei (kam aber am ersten freien Tag erst aus der Nachtschicht).
Tagsüber war er immer nen paar Stunden da und man konnte gemeinsam Termine wahrnehmen.
Bei Frühschicht musste er 5 Uhr los und kam 14.45 Uhr wieder.
Bei Spätschicht 13 Uhr los und kam 22.45 Uhr wieder.
Bei Nachtschicht 21 Uhr los und kam 06.45 Uhr wieder.

War aber schon ne Umstellung, weil er vorher jedes Wochenende zu Hause war und jeden Abend ab 18.30 - 19 Uhr.

Nun sagte er mir vorgestern, dass sie ab 1.4. ganz anders arbeiten müssen.
Ist natürlich super, kann ich alle Termine für April ändern.
Die haben ab jetzt dann 12 Stunden Schichten, was bedeutet:
4 Tage Tagschicht (5 Uhr los - 18:45 Uhr zurück)
dann 4 Tage Bereitschaft (wenn Jemand Urlaub hat oder krank wird, was ja fast immer ist)
dann 4 Tage Nachtschicht (17 Uhr los und 6.45 Uhr zurück)
4 Tage Frei
und dann wieder von vorne
4 Tage Tagschicht
dann 4 Tage Bereitschaft
dann 4 Tage Nachtschicht
4 Tage Frei

An den Tagen kann man ja gar nichts gemeinsam machen.
Kommt er aus der Tagschicht wird er so breit sein, dass er bald ins Bett will.
Und bei Nachtschicht geht er ins Bett, wenn wir aufstehen, wenn er aufsteht, geht mein Kleiner mittags schlafen und wenn der Kleine aufsteht, muss er fast schon wieder zur Arbeit.

Wie sieht es bei euch aus?

Kotzt mich manchmal echt an!

Mehr lesen

11. März 2010 um 12:55

So änlich
arbeitet mein männe auch.
ok, er hat die arbeit zwar erst ab dem 1.3. begonnen, aber muss auch in 3 schichten arbeite. wenn er früh hat muss er auch gegen 5 los und kommt zwischen 15 und 16 uhr wieder. wenn er spät hat (ich ihn fahre) muss er um 13:30 anfangen und bis 21:45 arbeiten. nacht schicht hatte er noch nicht.

aber die beginnt von 22 oder 23 uhr bis 6 uhr.

er hat in 14 tagen 3 tage frei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 13:19

Hallo
meiner hat auch schicht!
find es echt anstrengend, aber im mutterschutz kann man sich ja etwas nach ihm richten. mit baby möchte ich schon einen geregelten tag haben.
meiner hat auch nacht-, spät- und frühschicht.
finde es shconmal gut, dass die nachtschicht am sonntag abend anfängt. sonntag gehen freunde früh ins bett und somit hat man auch noch ein wochen ende da er auch freitag früh dann von der arbeit kommt.
bin echt mal gespannt wie es wird, wenn das kind da ist.
er hat auch erst seit kurzem schicht und früher hatte er es auch mal, da war er noch solo und konnte machen was er wollte, also wir zusammen kamen war es auch noch mit der schicht, aber seit wir zusammen wohnen nicht mehr.

also er kommt von der nachtschicht ißt evt. was und geht dann ins bett, schläft solang er kann steht auf und manchmal geht er dann am frühen abend nochmal ins bett. also ist der ganze tag im ars...
spätschicht ist ähnlich, da schläft er so lange wie es geht, also bis mittag und geht dann zur arbeit, bleibt die nacht wach so zu sagen.
denke wenn das baby klein ist, geht es alles, aber später wird er in der spätschicht das kind garnicht sehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 22:55
In Antwort auf rei_12758842

Hallo
meiner hat auch schicht!
find es echt anstrengend, aber im mutterschutz kann man sich ja etwas nach ihm richten. mit baby möchte ich schon einen geregelten tag haben.
meiner hat auch nacht-, spät- und frühschicht.
finde es shconmal gut, dass die nachtschicht am sonntag abend anfängt. sonntag gehen freunde früh ins bett und somit hat man auch noch ein wochen ende da er auch freitag früh dann von der arbeit kommt.
bin echt mal gespannt wie es wird, wenn das kind da ist.
er hat auch erst seit kurzem schicht und früher hatte er es auch mal, da war er noch solo und konnte machen was er wollte, also wir zusammen kamen war es auch noch mit der schicht, aber seit wir zusammen wohnen nicht mehr.

also er kommt von der nachtschicht ißt evt. was und geht dann ins bett, schläft solang er kann steht auf und manchmal geht er dann am frühen abend nochmal ins bett. also ist der ganze tag im ars...
spätschicht ist ähnlich, da schläft er so lange wie es geht, also bis mittag und geht dann zur arbeit, bleibt die nacht wach so zu sagen.
denke wenn das baby klein ist, geht es alles, aber später wird er in der spätschicht das kind garnicht sehen.

Slicki
Jetzt wo ich noch zu Hause bin, sehe ich ihn ja auch, aber trotzdem habe ich es mir nicht so vorgestellt, dass ich dann mit 2 Kindern alleine dastehe.
Wenn er 14 Stunden aus dem Haus ist, dann schläft, ist der Tag auch rum, bei Nachtschicht.
Tagschicht mag dann noch gehen, da isst man zusammen Abendbrot, hat 2-3 Stunden zusammen und geht dann 22-23 Uhr gemeinsam ins Bett.
Allerdings ist es ja dann vergleichbar mit, als wäre er auf Montage.

Aber das mit solange schlafen, wie er will/kann, dass ist auch vorbei.
Bei Spätschicht stehen wir zwischen 6.30 und 8 Uhr auf, je nach dem, wann unser Sohn wach wird. Abends gehen wir dann zwischen 0 und 1 Uhr ins Bett, was ich mit Sicherheit nicht mehr mache, wenn unser zweites Kind da ist und ich nachts eh schon kein Schlaf kriege.
Bei Frühschicht steht er ja alleine auf, weil er 5 Uhr los muss. Gehen dann abends 22-23 Uhr ins Bett.
Und bei Nachtschicht legt er sich 7 Uhr hin, da sind wir oft schon wach, aber der Kleine darf ihn nicht sehen, sonst gibt es ein riesen Theater. Ich wecke ihn dann zwischen 12 und 12.30 Uhr, weil wir dann Essen.

Spätschicht ist echt beschissen, da hetzt man sich am Vormittag schon ab,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 22:58

nori3105
Und wie weit ist es vom Bund bis zu dir?

Mein Mann hat auch fast 1,5 Jahre 9 Tage gearbeitet, 2,5 Tage frei, also immer 3 Früh, 3 Spät, 3 Nacht.
Jetzt wo es zum ET zugeht (gut ich habe noch nen bisschen), kriegt er diese Woche gesagt, dass er ab 1.4. 12 Stunden arbeiten muss. Sind unsere ganzen Termine ab April hin. Umziehen wollten wir auch noch, aber schaffen so ja gar nichts.
Und Urlaub für 2010, den er im November abgeben musste, passt auch nicht mehr, weil wir den ja mti dem alten System 9 3 angepasst hatten.

Die Firma macht es nämlich gerne, dass man den ersten Urlaubstag hat, wenn man aus der Nachtschicht kommt.
Also man kommt 7 Uhr nach Hause, schläft und das soll schon als Urlaubstag zählen.
Sehe ich nicht ganz ein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:00
In Antwort auf nava_11846882

So änlich
arbeitet mein männe auch.
ok, er hat die arbeit zwar erst ab dem 1.3. begonnen, aber muss auch in 3 schichten arbeite. wenn er früh hat muss er auch gegen 5 los und kommt zwischen 15 und 16 uhr wieder. wenn er spät hat (ich ihn fahre) muss er um 13:30 anfangen und bis 21:45 arbeiten. nacht schicht hatte er noch nicht.

aber die beginnt von 22 oder 23 uhr bis 6 uhr.

er hat in 14 tagen 3 tage frei.

leni03111984
Das ist ja dann noch weniger frei, als mein Mann hat.
Meiner arbeitet ja 9 Tage und hat dann 2,5 Tage frei, was für die aber als 3 Tage zählt.

Meiner hat sich die Arbeit gesucht, um mehr Zeit für die Familie zu haben.
Genau das Gegenteil hat er damit erreicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:04

@kleenehasimaus86
kann ich verstehen, aber er kennt es nur so und erstmal lass ich ihn machen.
wenn er bei spätschicht morgens aufsteht, dann ist er bevor er zur arbeit muss schon wieder müde
ich lass mich einfach überraschen wie es wird, aber eigentlich machen es viele in der spätschicht so. also spät und nachtschicht ist fast das gleiche. entweder schläft der mann oder er ist auf der arbeit.
hoffe ich bekomme meinen mann in der frühschicht oft zusehen und das wir da viel mit dem kleinen machen.
sonst kann man ja fast als allein erziehende durch gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:04

Charlie77104
Jopp, schon irgendwie ne Regelmäßigkeit, aber seine Firma wirft von heute auf morgen immer alles um und das öfters.

Er hatte 2009 für Oktober schon im Januar eingereicht. 2 Wochen vorher wird gesagt, dass Urlaubssperre ist bis Jahresende.
Er sollte auch alle 3 Weihnachtstage von 13-23 Uhr arbeiten und das mit nem kleinen Kind, auch der Urlaub war im Januar eingereicht, aber wegen der Sperre aufgehoben. Dann war die Sperre beendet, doch früher als geplant und jeder sollte nochmal neuen Urlaub einreichen und da hieß es, wer zuerst kommt, kriegt den. Hä, was soll das?
Und dann bestimmte die Firma Mitte Januar, wann er den Urlaub zu nehmen hat und zwar Ende Januar bis Anfang Februar, dabei konnte er ihn gar nicht gebrauchen. Er musste den ganzen Urlaub verplempern, obwohl er jetzt im April wegen Umzug und im Mai wegen Geburt unseres zweiten Kindes gebraucht hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:08
In Antwort auf rei_12758842

@kleenehasimaus86
kann ich verstehen, aber er kennt es nur so und erstmal lass ich ihn machen.
wenn er bei spätschicht morgens aufsteht, dann ist er bevor er zur arbeit muss schon wieder müde
ich lass mich einfach überraschen wie es wird, aber eigentlich machen es viele in der spätschicht so. also spät und nachtschicht ist fast das gleiche. entweder schläft der mann oder er ist auf der arbeit.
hoffe ich bekomme meinen mann in der frühschicht oft zusehen und das wir da viel mit dem kleinen machen.
sonst kann man ja fast als allein erziehende durch gehen

Slicki
Meiner hat ja ab 1.4. keine Spätschicht mehr.

Nur noch 2 Schichten, ist dafür dann aber auch 14 Stunden weg.
Bei Nachtschicht kommt er, wenn wir aufstehen, unser Sohn wird dann in die Krippe gehen ab 1.8., wenn er nach Hause kommt und sich zum Mittagsschlaf hinlegt, steht mein Mann auf und wenn der Kleine aufsteht, muss mein Mann zur Arbeit.
Und bei Tagschicht geht mein Mann dann, wenn wir noch schlafen, kommt dann so kurz vor 19 Uhr, dann essen wir und der Kleine muss dann 20 Uhr ins Bett, weil er frühs wieder raus muss.
Ist dann so, als wäre er eigentlich auf Montage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:26
In Antwort auf lula_12361954

Slicki
Meiner hat ja ab 1.4. keine Spätschicht mehr.

Nur noch 2 Schichten, ist dafür dann aber auch 14 Stunden weg.
Bei Nachtschicht kommt er, wenn wir aufstehen, unser Sohn wird dann in die Krippe gehen ab 1.8., wenn er nach Hause kommt und sich zum Mittagsschlaf hinlegt, steht mein Mann auf und wenn der Kleine aufsteht, muss mein Mann zur Arbeit.
Und bei Tagschicht geht mein Mann dann, wenn wir noch schlafen, kommt dann so kurz vor 19 Uhr, dann essen wir und der Kleine muss dann 20 Uhr ins Bett, weil er frühs wieder raus muss.
Ist dann so, als wäre er eigentlich auf Montage.

Denke bei dir
ist es noch schlimmer.
mein mann hatte vorher früh und spätschicht, aber dann kam er bei früh um 15 uhr nach hause und bei spät erst um 20 uhr.
also war es ehr eine kurze schicht und eine lange schicht.

jetzt hat er halt seine acht h und kommt nach hause. wobei wenn er jetzt zwei monate dort arbeitet bei der nachtschicht wohl auch früher hin muss, aber das nur einen tag und umso mehr h umso mehr geld, also find ich es nicht ganz so schlimm und es ist halt ein tag.
bin ja eh mal gespannt wie es wird.
mit so wenig urlaub und es ist das erste kind, bekommt man das alles hin und bekommt er dann auch wirklich urlaub?
kann der arbeitgeber ihm eigentlich verbieten "spontan" urlaub zu nehmen? also wenn ich wehen bekomme?
würde mcih mal interessieren.
die haben ihm zwar gesagt, dass es kein problem wäre, aber man weiß ja nie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:28


ich hasse die schichten meines mannes

aber ich versuche jeder schicht etwas gutes abzugewinnen ...........

hat er spätschicht ( 13-22:00 ) macht mein mann die kids morges fertig und bringt sie in den kiga ,weil ich sie ja nach meiner arbeit (meist 8:30-13:30) den ganzen nachtmittag und abends hab ..........

hat er frühschicht (6-15:00) können wir nachmittags noch was machen und bringt er die kinder abends ins bett ..........

hat er nachtschicht ,schläft er wenn ich eh arbeiten bin und holt dann meist die kinder aus dem kiga ,wärend ich essen mache ,etc ..........

also wenn man den tag dann gut durchstruckturiert ,kann jede schicht seine vorteile haben .................

aber bei deinem mann würde ich auch hörnchen kriegen
was ist denn das für ne regelung ,dann hatte er ja immer 3 schichten in einer woche ,wie bekloppt , 9-3

mein mann hat immer eine schicht pro woche und alle 2 wochen samsatgs .............den samstag in der anderen woche arbeite ich(9-19:00) ...........ist auch nicht toll für die wochenendplanung aber wir haben ja immer noch den sonntag

wünsch dir alles gute und hoffe du kommst mit der neuen regelung einigermaßen zurecht irgendwann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:36
In Antwort auf rei_12758842

Denke bei dir
ist es noch schlimmer.
mein mann hatte vorher früh und spätschicht, aber dann kam er bei früh um 15 uhr nach hause und bei spät erst um 20 uhr.
also war es ehr eine kurze schicht und eine lange schicht.

jetzt hat er halt seine acht h und kommt nach hause. wobei wenn er jetzt zwei monate dort arbeitet bei der nachtschicht wohl auch früher hin muss, aber das nur einen tag und umso mehr h umso mehr geld, also find ich es nicht ganz so schlimm und es ist halt ein tag.
bin ja eh mal gespannt wie es wird.
mit so wenig urlaub und es ist das erste kind, bekommt man das alles hin und bekommt er dann auch wirklich urlaub?
kann der arbeitgeber ihm eigentlich verbieten "spontan" urlaub zu nehmen? also wenn ich wehen bekomme?
würde mcih mal interessieren.
die haben ihm zwar gesagt, dass es kein problem wäre, aber man weiß ja nie

Slicki
Mit den 9 tagen habe ich mich drangewöhnt, auch wenn es Freizeit war, aber man hatte eben täglich nen paar Stunden zusammen, auch wenns für Termine, einkaufen usw. draufging.
Aber jetzt mit den 14 Stunden außer Haus und bei Nachtschicht danach erstmal noch schlafen müssen, damit kann ich mich noch nicht ganz mit abfinden, gerade weil im Mai unser zweites Kind kommt und unser Sohn ab August in die Krippe geht.

Wie viel Urlaub hat denn dein Mann?
Meiner hat 24 oder 26 Tage.
Vorher bei seiner alten Arbeit hatte er 30 Tage, jedes Wochenende und jeden Feiertag frei.

Also meiner kriegt spontan kein Urlaub.
Das er gehen kann, wenn die Wehen einsetzen, davon gehe ich aus (geht dann ins Minusstunden), aber er muss am nächsten Tag eben wieder normal weiterarbeiten.

Er hat Urlaub eingereicht, genau ab ET.
Wenn das Kind früher kommt, stehe ich ganz alleine da. Im Krankenhaus kann ich nicht bleiben, weil ja keiner für mein großen Sohn da wäre.
Kommt das Kind erst nach dem Termin, dann ist sein urlaub halb rum, eh ich aus dem Krankenhaus bin und er hatte gar nichts davon. Vorteil nur, dass er dann auf unseren großen Sohn aufpassen konnte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. März 2010 um 23:49
In Antwort auf lisa_12087514


ich hasse die schichten meines mannes

aber ich versuche jeder schicht etwas gutes abzugewinnen ...........

hat er spätschicht ( 13-22:00 ) macht mein mann die kids morges fertig und bringt sie in den kiga ,weil ich sie ja nach meiner arbeit (meist 8:30-13:30) den ganzen nachtmittag und abends hab ..........

hat er frühschicht (6-15:00) können wir nachmittags noch was machen und bringt er die kinder abends ins bett ..........

hat er nachtschicht ,schläft er wenn ich eh arbeiten bin und holt dann meist die kinder aus dem kiga ,wärend ich essen mache ,etc ..........

also wenn man den tag dann gut durchstruckturiert ,kann jede schicht seine vorteile haben .................

aber bei deinem mann würde ich auch hörnchen kriegen
was ist denn das für ne regelung ,dann hatte er ja immer 3 schichten in einer woche ,wie bekloppt , 9-3

mein mann hat immer eine schicht pro woche und alle 2 wochen samsatgs .............den samstag in der anderen woche arbeite ich(9-19:00) ...........ist auch nicht toll für die wochenendplanung aber wir haben ja immer noch den sonntag

wünsch dir alles gute und hoffe du kommst mit der neuen regelung einigermaßen zurecht irgendwann

Xblackladyx
Wir hatten es auch so geplant, dass:

wenn mein Mann Nachtschicht hat, entweder den Kleinen noch wegbringt oder eben abholt, je nach dem.
Bei Frühschicht geht ja weder noch.
Und bei Spätschicht wollte er den Kleinen bringen und holen.

Er macht den Kleinen auch immer fertig, wenn er zu Hause ist.
Ist ers nicht, mache ichs logischerweise.

Bei Nachtschicht und Frühschicht hatten wir auch was von einander.
Frühschicht ist am besten, obwohl er da beim Abendbrot schon fast einschläft.
Bei Nachtschicht wars abends auch ein abgehetze, also von unterwegs heim kommen, Abendbrot essen, den Kleinen fertigmachen, dann musste er schon los.
Nur Spätschicht war nervig. Aufstehen, Frühstücken, dann fast wieder Mittag kochen, schnell essen und los.

Nur hätte ich ihn jetzt, wo unser zweites Kind kommt, mehr gebraucht und unser Großer auch!
Nur wenn er dann 14 Stunden außer Haus ist, bei Nachtschicht dann erst noch schlafen muss, kann ichs ja ganz vergessen.

Und wenn die Firma ständig alles ändert, dann noch von heute auf morgen, dann kann ich mich nur aufregen und meine Pläne über Bord werfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. März 2010 um 13:23
In Antwort auf lula_12361954

Slicki
Mit den 9 tagen habe ich mich drangewöhnt, auch wenn es Freizeit war, aber man hatte eben täglich nen paar Stunden zusammen, auch wenns für Termine, einkaufen usw. draufging.
Aber jetzt mit den 14 Stunden außer Haus und bei Nachtschicht danach erstmal noch schlafen müssen, damit kann ich mich noch nicht ganz mit abfinden, gerade weil im Mai unser zweites Kind kommt und unser Sohn ab August in die Krippe geht.

Wie viel Urlaub hat denn dein Mann?
Meiner hat 24 oder 26 Tage.
Vorher bei seiner alten Arbeit hatte er 30 Tage, jedes Wochenende und jeden Feiertag frei.

Also meiner kriegt spontan kein Urlaub.
Das er gehen kann, wenn die Wehen einsetzen, davon gehe ich aus (geht dann ins Minusstunden), aber er muss am nächsten Tag eben wieder normal weiterarbeiten.

Er hat Urlaub eingereicht, genau ab ET.
Wenn das Kind früher kommt, stehe ich ganz alleine da. Im Krankenhaus kann ich nicht bleiben, weil ja keiner für mein großen Sohn da wäre.
Kommt das Kind erst nach dem Termin, dann ist sein urlaub halb rum, eh ich aus dem Krankenhaus bin und er hatte gar nichts davon. Vorteil nur, dass er dann auf unseren großen Sohn aufpassen konnte.

...
mein mann hat dort erst angefangen und somit nur für feb. und märz urlaub.
vier tage mehr nicht. find ich wenig aber was soll man machen.
hoffe auf ne schnelle geburt, sodass nur ein tag drauf geht oder halt ein paar minus h gemacht werden.
dann hätten wir mindestens drei tage für uns. wobei er die halt auch erst nehmen soll, wenn ich aus dem KH komme.
drei tage alleine im KH, meine mutter wird nicht ins KH kommen und auf groß andere hab ich glaub ich keine lust. mal sehen wie es wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram