Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / OT: mein mann will nicht mehr arbeiten

OT: mein mann will nicht mehr arbeiten

10. Januar 2011 um 19:30

hallo

ich weiß nicht an wem ich mich so wenden soll bzw mit wem ich drüber sprechen kann. denk hier mal zu schreiben ist ganz gut.
naja mein mann war jetzt 8 jahre beim bund bis jan 2010 seit märz hat er ne arbeit wieder was den beruf er auch erlernt hat naja schön und gut jetzt will er hausmann machen weil ihm die arbeit zu stressig ist er kommt mit den stress nicht klar und ist innerlich total unruhig usw.
ich soll wieder arbeiten gehen nach der geburt und er bleibt bei bei den kindern. ganz toll......
ich fahr lkw und bis ich auf das nettogehalt komm was mein mann hat müsste ich fernverkehr fahren aber das versteht mein göttergatte nicht.
ach ich heul im moment nur noch rum, die letzten monate hab ich schon gemerkt das der nicht arbeiten will ...
was hab ich nur verbrochen wahnsinn... ich tu und mach den ganzen tag mach jetzt noch mein 400 euro job da frägt er nicht ob ich stress hab oder es machen will, was denkt der sich überhaupt.

ich weiß nicht was ich machen soll.

lg nicole 38ssw

Mehr lesen

10. Januar 2011 um 20:35

....
es ist nicht böse gemeint aber ich würde mir das nicht bieten lassen!

Sprich mit ihm und wenn er nicht für seine familie gerade stehen will zieh einen schluss- strich.
Du bist die mutter und es ist wichtiger das deine kinder dich regelmässig sehen als das er mit seinem popöchen zu hause sitzt.

LG und viel glück !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2011 um 21:35

Dem würd ich was erzählen!
Das geht ja mal gar nicht.
Wenn es ihm zu stressig ist, oder ihm die Arbeit nicht gefällt soll er sich doch was anderes suchen.

Kann mir schon vorstellen wie das ablaufen wird, wenn er daheim bleibt. Kochen und putzen musst du dann wahrscheinlich auch,weil man(n) keine Lust hat.

Erst mal nen Lob, gibt nicht viel Frauen die LKW fahren, aber du könntest nie schnell bei deinem kleenen sein wenn was ist, vor allem im Fernverkehr.
Alles andere ist ja eh unterbezahlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 10:44

Hausmann ist ok
Wenn sich der erste Schock erstmal gelegt hat, solltest du dir das ganze mal überdenken. Auf den ersten Blick ist das ganze ein Horror. Aber: Wenn ihr euch RICHTIG aussprecht und klarmacht wer für was zuständig ist, wird das alles Gut. Stell dir vor du kommst gestresst nach Hause und musst NICHTS mehr erledigen, kannst dich ganz auf die Kinder konzentrieren, das ist doch auch was. Deinem Mann muss dabei nur klar sein, das ab jetzt putzen, kochen, einkaufen und Kinderbetreuung an der Tagesordnung sind. Auch das ist nicht einfach.
Wenn ihr dann die Kleinigkeit mit dem "Taschengeld" geregelt habt, steht der Sache nicht mehr im Weg.

Grüsse Andy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 13:07


Was hat er denn vorher gelernt?

Ich würde niemanden zur Arbeit zwingen! Sonst verfällt der Mann vielleicht irgendwann in Depressionen nur weil er arbeiten MUSS. Ich würde nach einer anderen Lösung suchen.

Jeder Mensch geht anders mit Stress um. Ich hab schon 4 Jahre in meinem Beruf Stress und vor zwei Monaten ist die Bombe geplatzt; hab Leute angepöbelt, war gereizt (alles nicht toll für die Firma). Ich selber stand wohl kurz vor nem Burn-Out.

Im Moment arbeite ich nicht so viel und alles wird wieder ruhiger bei mir und die Arbeit macht jetzt wieder Spaß. Manchmal braucht man vielleicht auch nur mal ne Auszeit von nem Monat.

Was spricht für ihn gegen Teilzeit oder 400 erstmal und macht zugleich den Haushalt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 20:38

Wo iost denn das problem?
okay er hat keine lust mehr zu arbeiten, aber er will ja dann deinen job übernehmen... dann macht er eben die hausarbeit und kinderbetreuung und sucht sich noch nen 400 euro job und du arbeitest vollzeit. sei doch froh, dass dein mann nicht ausschließt dass auch männer hausmänner seinkönnen...
und du kannst an deiner karriere feilen... ist doch auch was...
kinder brauchen mutter und vater gleichzeitig.
mein freund geht auch in elternzeit weil er sich ne pause wünscht... also ich find es super und mein sohn auch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 22:06

Also
ich find es auch nicht in Ordnung, auch wenn sich andere hier vielleicht nicht dran stören, aber eigentlich sollte ein Mann doch ermöglichen nach der Geburt bei den Kindern zu bleiben. Grade die Kleinsten brauchen doch ihre Mama, da kann doch ein Papa vieles nicht so leisten. Wenn die Stöpsel dann mal zwei, drei Jahre alt sind, ok, aber ein Baby von der Mutter trennen zu wollen, weil man selber keinen Bock auf Arbeit hat find ich schon ein bisschen abartig.

Außerdem, wenn der gnädige Herr denkt, Hausfrau sein ist nicht stressig, dann schneidet er sich aber ins eigene Fleisch. Mein Mann bekommt schon die Krise, wenn ich ihn mal zwei Stunden alleine mit dem Junior lasse. Bis ich nach Hause komme, ist die Wohnung ein einziges Schlachtfeld, und dann ist weder gekocht noch sonst was, und mein Mann ist völlig am Ende seiner Kräfte.

Ich würd mir ja eine Umschulung gefallen lassen wenn er in seinem Job nicht glücklich ist, aber eigentlich sollte man sich als Frau doch auch ein bisschen drauf verlassen können, dass der Mann zumindest in den ersten Jahren den Lebensunterhalt verdient (größtenteils) Und als LKW-Fahrerin, mit Kindern, im Fernverkehr, das geht doch nicht. Da sieht du die Kleinen fast gar nicht mehr.

Ich würd da in Ruhe mit ihm Reden, dass du dir vielleich in zwei, drei Jahren eine andere Lösung verstellen kannst, wo er vielleicht dann einen anderen Job hat oder weniger arbeitet, aber doch nicht wenn du in der 38. Woche schwanger bist.

Kann manche Männer nicht verstehen, echt. Und andere schuften gleich in mehreren Jobs um ihre Familie durchzubringen und beklagen sich auch nicht. So ist das halt wenn man eine Familie gründet. Dann sollte man die Rollenverteilung normalerweise vorher klären.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen