Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / OT: Bitte um Bewertung meines Arbeitszeugnisses!

OT: Bitte um Bewertung meines Arbeitszeugnisses!

4. Mai 2012 um 11:47

Guten Morgen alle zusammen!

Ich habe mein Arbeitszeugnis bekommen und weiß nicht so recht was ich davon halten soll...
Ich hoffe es kennt sich jemand ein wenig damit aus?
Wäre toll wenn mir mal einer seine Meinung dazu sagen könnte!

Frau..., geboren am..., war vom 01.12.2011 bis zum 30.04.2012 in unserem Unternehmen als Verkäuferin und Kassiererin beschäftigt.

Ihr Aufgabengebiet umfasste:

- 5 Punkte, sie so auch stimmen

Wir haben Frau... als eine ausdauernde und belastbare Mitarbeiterin kennen gelernt, die auch unter schwierigsten Arbeitsbedingungen alle Aufgaben jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit bewältigte.

Sie arbeitet stets konzentriert und zielgerichtet.

Der Vollständigkeit halber erwähnen wir, dass Frau... stets ehrlich, fleißig und pünktlich war.
(zu dem Satz muß ich sagen, ich habe mich danach bereits erkundigt, da der so komisch klingt und man ja weiß dass das Wort "pünktlich" eigentlich negativ ist, da es eine Selbstverständlichkeit ist. Dieser Satz muß bei Kassierern genau so drin stehen, das beudeutet KEIN Diebstahl!!
Also der ist in Ordnung!)

Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden war stets einwandfrei.

Frau... verläßt das Unternehmen zum 30. April 2012.

Wir danken ihr für die erfolgreiche und loyale Zusammenarbeit und wümnschen ihr für den weiteren Lebensweg alles Gute.

So, was meint ihr dazu?



Mehr lesen

4. Mai 2012 um 12:00


Passt. Ist optimal. Stinknormales zeugnis für ne gute mitarbeiterin. Mittelmaß- auf alle fälle nix schlechtes und alles ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 12:06

Note 1-2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 12:08

Also
ich würde auch sagen das ist eine gute 2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 12:21

Also
ich arbeite bei einem Rechtsanwalt und kann dir versichern dass es ein sehr gutes Zeugnis ist. Eigentlich kein Grund zu meckern. Einziger winziger "Makel" der mir jetzt spontan auffällt, ist dass nicht drin steht warum du die Firma verlässt. Bist du gekündigt worden? Wenn du nämlich selbst gekündigt hast würde ich darum bitten, ob nicht der Zusatz "verlässt das Unternehmen zum 30.4. auf eigenen Wunsch" hinzugefügt wird. Das kommt immer gut, wenn du selbst gekündigt hast, damit der nächste Arbeitgeber nicht denkt du wärst gekündigt worden.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 12:41


Insgesamt ein gute und vollständiges Zeugnis (glatte 2) das einzige was offen bleibt, wer gekündigt hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 12:43
In Antwort auf ibbie_12948422

Also
ich arbeite bei einem Rechtsanwalt und kann dir versichern dass es ein sehr gutes Zeugnis ist. Eigentlich kein Grund zu meckern. Einziger winziger "Makel" der mir jetzt spontan auffällt, ist dass nicht drin steht warum du die Firma verlässt. Bist du gekündigt worden? Wenn du nämlich selbst gekündigt hast würde ich darum bitten, ob nicht der Zusatz "verlässt das Unternehmen zum 30.4. auf eigenen Wunsch" hinzugefügt wird. Das kommt immer gut, wenn du selbst gekündigt hast, damit der nächste Arbeitgeber nicht denkt du wärst gekündigt worden.

LG

Danke euch allen!
Das mit der "vollen" statt "vollsten" Zufriedenheit ist ein bekannter Punkt.
Aber ich dachte es könnte negativ sein dass bei "als eine ausdauernde, belastbare ...." weder ein stets, jederzeit, immer noch ein "sehr" davor steht...
Auch ist der Satz "Sie arbeitete stets konzentriert und zielgerichtet" nicht mit einem "sehr" geschmückt, wo der doch eh schon so knapp ist.

Mowglie:
Mir WURDE gekündigt mit der Begründung "es passt nicht ganz"!!! Es wurde gesagt ich kann auch selbst kündigen, damit es eben erwähnt wird.
ABER ich denke das sieht auch blöd aus, von wegen ich bin nicht anpassungsfähig und finde immer was zum Aussetzen usw.!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 12:48

Gut das mit dem Ausscheiden ist klar.
Ist es denn schlecht dass nur vom Lebensweg und nicht vom Berufsweg die Rede ist.

Also ich bin der Meinung schlechter als eine 2-3 habe ich nicht verdient. Bevor ich mich dort melde, würde ich es eben gerne genau wissen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 12:51

Die Frage ist nur,
welche Gesamtnote ist es??

Ich hab gelesen, da ich nur recht kurz dort gearbeitet habe, sei es okay dass es recht knapp gehalten ist, da es sonst unglaubwürdig sein kann und immer in der Relation zur Dienstzeit stehen sollte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 13:00
In Antwort auf berlin_13021259

Danke euch allen!
Das mit der "vollen" statt "vollsten" Zufriedenheit ist ein bekannter Punkt.
Aber ich dachte es könnte negativ sein dass bei "als eine ausdauernde, belastbare ...." weder ein stets, jederzeit, immer noch ein "sehr" davor steht...
Auch ist der Satz "Sie arbeitete stets konzentriert und zielgerichtet" nicht mit einem "sehr" geschmückt, wo der doch eh schon so knapp ist.

Mowglie:
Mir WURDE gekündigt mit der Begründung "es passt nicht ganz"!!! Es wurde gesagt ich kann auch selbst kündigen, damit es eben erwähnt wird.
ABER ich denke das sieht auch blöd aus, von wegen ich bin nicht anpassungsfähig und finde immer was zum Aussetzen usw.!!

Ich
persönlich würde darum bitten den Zusatz zu bringen "verlässt uns auf eigenen Wunsch"dann kannst du bei einem späteren Arbeitgeber, wenn er nachfragt warum, angeben, du musstest aus familären Gründen kündigen oder so.....

Da du nur kurz dort gearbeitet hast, ist es auch ok wenn es kurzgehalten ist, aber natürlich kannst du deinen Arbeitgeber bitten, das Zeugnis noch an der einen oder anderen Stelle zu erweitern bzw. ein stets etc einzufügen. Wenn ihr nicht im Streit auseinander gegangen seid, macht er das bestimmt. Ich würde sagen, das ist ein gutes 2er Zeugnis, für eine kurze Arbeitszeit auch in Ordnung...die richtig sehr guten Zeugnisse muss der Arbeitgeber ja eine gewissen Zeit Leistung abgerufen haben um das zu bewerten, von dem her passt es denk ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2012 um 13:46

Es geht um das Wort "ehrlich",
die anderen beiden gehören offiziell zum Satz, warum das grade diese Worte sind, weiß ich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen