Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Örtliche Betäubung?

Örtliche Betäubung?

5. April 2011 um 16:19 Letzte Antwort: 10. April 2011 um 10:51

Hallo!

Kann mir jemand sagen, wo/an welcher Stelle man WIE eine örtliche Betäubung bekommt, wenn man eine Abtreibung machen möchte?

Mehr lesen

6. April 2011 um 10:53

Hallo du,
du scheinst selbst vor einer abtreibung zu stehen und machst dir sorgen. ich kann deine frage nicht endgültig beantworten - eine örtliche betäubung ist eher nicht möglich, meine ich. aber schau doch mal bei vorabtreibung.net im info-teil. vielleicht bringt dich das weiter!?

und sonst? magst du ein bisschen schreiben, wie es der "jemand" geht? was oder wer dich dazu bringt, über eine abtreibung nachzudenken? deine einzige frage lässt so vieles ahnen, was du vielleicht gar nicht in worte fasse kannst .....
ich hoffe, du nimmst dir genug zeit und herz für deine entscheidung!
liebe grüße von catie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2011 um 15:19
In Antwort auf catie09

Hallo du,
du scheinst selbst vor einer abtreibung zu stehen und machst dir sorgen. ich kann deine frage nicht endgültig beantworten - eine örtliche betäubung ist eher nicht möglich, meine ich. aber schau doch mal bei vorabtreibung.net im info-teil. vielleicht bringt dich das weiter!?

und sonst? magst du ein bisschen schreiben, wie es der "jemand" geht? was oder wer dich dazu bringt, über eine abtreibung nachzudenken? deine einzige frage lässt so vieles ahnen, was du vielleicht gar nicht in worte fasse kannst .....
ich hoffe, du nimmst dir genug zeit und herz für deine entscheidung!
liebe grüße von catie

Hallo
Danke für eure Antworten. Heute war ich beim Arzt, bin in der 3. Woche. Die Ärztin gab mir gleich die Tel.Nummer einer Klinik. Sie sagte es wäre ein ambulanter Eingriff. Geh ma davon aus, daß sie ÖB meinte.
Mein Freund und ich sind zur Zeit nicht in der Lage um uns um ein Kind zu kümmern, vor einer Woche mußte ich Harzt4 beantragen. Mußte meine Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen beenden.. Finanziell passt das alles gerade nicht. Wir wollen unserem Kind materiell auch etwas bieten können. Mit ein paar Euro mehr vom Staat ist das nicht getan.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. April 2011 um 15:23
In Antwort auf catie09

Hallo du,
du scheinst selbst vor einer abtreibung zu stehen und machst dir sorgen. ich kann deine frage nicht endgültig beantworten - eine örtliche betäubung ist eher nicht möglich, meine ich. aber schau doch mal bei vorabtreibung.net im info-teil. vielleicht bringt dich das weiter!?

und sonst? magst du ein bisschen schreiben, wie es der "jemand" geht? was oder wer dich dazu bringt, über eine abtreibung nachzudenken? deine einzige frage lässt so vieles ahnen, was du vielleicht gar nicht in worte fasse kannst .....
ich hoffe, du nimmst dir genug zeit und herz für deine entscheidung!
liebe grüße von catie

Hallo
Danke für eure Antworten. Heute war ich beim Arzt, bin in der 3. Woche. Die Ärztin gab mir gleich die Tel.Nummer einer Klinik. Sie sagte es wäre ein ambulanter Eingriff. Geh ma davon aus, daß sie ÖB meinte.
Mein Freund und ich sind zur Zeit nicht in der Lage um uns um ein Kind zu kümmern, vor einer Woche mußte ich Harzt4 beantragen. Mußte meine Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen beenden.. Finanziell passt das alles gerade nicht. Wir wollen unserem Kind materiell auch etwas bieten können. Mit ein paar Euro mehr vom Staat ist das nicht getan.
Ich fühle mich dem allen nicht gewachsen...

Mein Freund und ich hatten in den letzten drei Wochen nicht oft miteinander geschlafen. Ich weiß ganz genau, daß wir zu gegebenem Zeitpunkt mit Kondom verhütet haben und im nachhinein kontrollieren, ob es gerissen ist. Wir können es uns also auch nicht erklären, weshalb ich schwanger wurde.
Pille nehme ich zur Zeit nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. April 2011 um 11:07
In Antwort auf biddy_12549042

Hallo
Danke für eure Antworten. Heute war ich beim Arzt, bin in der 3. Woche. Die Ärztin gab mir gleich die Tel.Nummer einer Klinik. Sie sagte es wäre ein ambulanter Eingriff. Geh ma davon aus, daß sie ÖB meinte.
Mein Freund und ich sind zur Zeit nicht in der Lage um uns um ein Kind zu kümmern, vor einer Woche mußte ich Harzt4 beantragen. Mußte meine Ausbildung aus gesundheitlichen Gründen beenden.. Finanziell passt das alles gerade nicht. Wir wollen unserem Kind materiell auch etwas bieten können. Mit ein paar Euro mehr vom Staat ist das nicht getan.
Ich fühle mich dem allen nicht gewachsen...

Mein Freund und ich hatten in den letzten drei Wochen nicht oft miteinander geschlafen. Ich weiß ganz genau, daß wir zu gegebenem Zeitpunkt mit Kondom verhütet haben und im nachhinein kontrollieren, ob es gerissen ist. Wir können es uns also auch nicht erklären, weshalb ich schwanger wurde.
Pille nehme ich zur Zeit nicht..

Finanzielle HIlfe...
...kannst Du von verschiedenen Seiten bekommen, und das sind nicht "nur paar Euro mehr".
Ich finde es jedesmal sehr traurig, dass Geld so eine große Rolle spielt und viele Frauen keinen anderen Ausweg sehen, als ihr Kind deswegen abzutreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
10. April 2011 um 10:51

Lina hat Recht
Es ist unsagbar traurig, wenn man aus finaziellen Gründen diese Entscheidung fällt.
Allein über die Caritas bekommst du etwa 780 Euro für Schwangerschaftsbekleidung und Babyerstausstattung. Das darf dir das Amt auch nicht weg nehmen. Das ist nur ein Beispiel welche Hilfen dir zur Verfügung ständen.Es gibt noch einiges mehr. Finanzieller Art, aber auch an menschlicher Unterstützung. Es gäbe einen Weg für euch und euer Kind ein menschenwürdiges Dasein zu führen. Du musst dazu nur berreit sein!

Aus deinen Nachrichten kann ich eine unglaubliche Angst lesen. Neben deinen finanziellen Problemen scheinen auch noch gesundheitliche Probleme ein Hindernis zu sein. Doch vielleicht würdest du glücklicher wenn du die Probleme lösen könntest oder lernen mit ihnen zu leben als das Kind aus dem Weg zu räumen.
Angst war in meinem Leben bisher oft ein schlechter Ratgeber. Entscheidungen, die ich aus Angst getroffen habe, haben sich meistens als falsch heraus gestellt. Wie war das bei dir?
Du bist doch noch sehr am Anfang der Schwangerschaft und hast mit dieser Entscheidung noch viel Zeit. Nimm dir diese Zeit und überleg dir deine Entscheidung gut. Wenn die Abtreibung einmal gemacht wurde ist es entgültig und nicht mehr rückgängig zu machen. Dann musst du für immer mit dieser Entscheidung leben. Das fällt vielen Frauen schwer und sie fallen in ein tiefes Loch, aus dem man nicht so leicht wieder raus kommt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club