Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / OP-Bericht Absaugung/Ausschabung - meine Erfahrung.

OP-Bericht Absaugung/Ausschabung - meine Erfahrung.

28. April 2011 um 21:26

Hallo,
ich schreibe diesen Bericht um vielleicht einigen Frauen denen so ein Eingriff bevor steht die Angst etwas zu nehmen, außerdem weiß keiner aus meinem Umfeld über meine Situation bescheid und deshalb tut es einfach gut sich das mal von der Seele schreiben zu können.

Ich bin kein Befürworter von Abtreibungen gewesen, nie. Habe zwei Kinder. Wenn man selbst in die Lage kommt wo man keinen anderen Ausweg sieht lernt man umzudenken...

Gestern abend zwei Tabletten, eine für den Magen, eine um den Mumu weich zu machen. Evtl Ziehen und Blutung möglich laut Arzt, heute morgen aufgewacht - nichts gespürt. Nächste Tablette für den Mumu genommen und ins KH. 7.15 Aufnahme. Flügelhemdchen und Trombosestrümpfe angezogen. Dann lange zwei Stunden warten, alles ging auf einmal ganz flott. Beruhigungstablette genommen, OP Schleuse, Zugang auf den Handrücken bekommen und ab in den OP. Narkose fühlte sich kribbelig und warm an, tolles Gefühl irgendwie. Der letzte Blick auf die Uhr sagte 10.05h. 15Min später bin ich aufgewacht im Aufwachraum, mir ging es gut, keine Schmerzen. Durfte 5 Min später schon auf die Station in mein Zimmer zurück. Hatte noch eine Infusion am laufen zum Kreislauf stabilisieren. Gegen halb elf war ich also wieder auf dem Zimmer, bin eine halbe Stunde später schon auf Toilette gegangen. Mäßig starke Blutung und ein leichtes Brennen beim Wasser lassen, mehr nicht. Um 14h kam der Arzt der operiert hatte und erzählte das alles gut gelaufen ist, erst wurde abgesaugt und dann der Rest ausgeschabt. Ich war genau bei 8+2 ssw.
Um 15h durfte ich mit Entlassungsbericht nach Hause gehen, Kreislaufmäßig ging es mir sofort super. Ich muss drei mal täglich Tropfen nehmen damit die Gebärmutter sich zurück bildet und alles ausstößt. Nächste Woche ist Nachuntersuchung bei meinem FA. Ich bin guter Dinge, habe noch immer keinerlei Schmerzen und fühle mich fit. Blutung ist sehr wenig, weniger als eine schwache Periode.

Ich kann nur sagen das es für mich die richtige Entscheidung war und das es ein einfacher und recht harmloser Tag war für mich.

Grüße
Fee

Mehr lesen

28. April 2011 um 23:20


Als ich den Beitrag gelesen habe, musste ich auch gleich an Dich denken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2011 um 21:11

Hey
Ich drück dir die Daumen das es dir genauso gut geht wie mir danach! Körperlich gesehen war das wirklich keine große Sache, seelisch habe ich auch null Probleme damit. War mir halt zu 100% sicher.
Habe weder Schmerzen noch Blutungen bekommen. Eigentlich ist nach Wochen voller Stress endlich wieder alles normal.

Dir alles Gute!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club