Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Oh man,schwere entscheidung...

Oh man,schwere entscheidung...

23. Januar 2008 um 22:21 Letzte Antwort: 24. Januar 2008 um 20:10

hey ihr,
zunächst mal:hätte nie gedacht,dass ICH mal in sone situation komme,bin eigentlich immer ein verfechter von abtreibung gewesen....
nun mal zu meiner story: ich bin grade (am 3.1.) 21 jahre alt geworden,habe mein abi abgebrochen und wollte es jetzt nachholen,wohne noch zuhause bei meiner mum und meiner schwester und bin mit meinem freund ca 1 jahr zusammen.
der wohnt aber auch noch zuhause,so 45minuten von mir.
mein freund ist türke,er hat eine kriminelle vergangenheit und im mom auch keinen job (und macht auch nicht die anstalten sich um sein leben zu kümmern) und meine eltern mögen ihn überhaupt nicht,weil es da in der vergangenheit ein paar schwierigkeiten gab (er hat mich geschlagen mehrfach usw).
najaaa auf jeden fall wollte ich jetzt im sommer mein abi nachholen(war auf dem gymnasium und habe nach der 12.1.abgebrochen wegen schilddrüsenerkrankung).
eigentlich bin ich ein zuverlässiger mensch,ich habe 3 jahre die pille genommen und NIE vergessen...
danach musste ich sie wegen meinen hormonstörungen absetzen und wir verhüten immer mit kondomen.
im dezember waren wir in der türkei,weil mein freund ein paar probleme mit dem gesetz hatte hier,und dort waren kondome sehr sehr teuer (auch tampons usw sind da echt übertrieben) und unser geld war knapp.
soll keine ausrede sein,aber mein freund sah es nicht ein,welche zu kaufen zu dem preis und ich konnte keine kaufen (kann kaum türkisch,bin deutsche.
auf jeden fall habe ich heute vom arzt erfahren dass ich in der 5+2 SSW bin.
mein freund meint da käme nur abtreiben in frage.meine mutter will nur das beste für mich,also abitur usw,und meint das gleiche.
irgendwie will ich auch nicht mein leben jetzt aufgeben,ich hab auch kein geld usw,aber ich habe gefühle für dieses baby und ich bin auch der meinung dass es jetzt schon lebt usw.
andererseits kann ich dann nicht studieren usw,und keiner will mehr kontakt zu mir haben....
könnt ihr mir vielleicht helfen??aber bitte ernstgemeint!!!!
danke schön im voraus,

Nina

Mehr lesen

24. Januar 2008 um 8:02

Schwierig
der allererste Gedanke war, schick deinen freund in die Wüste. er hat dich geschlagen, also mit mir macht das ein mann nur 1x dann kriegt er einen Tritt in den A****. udn ne Anzeige obendrauf.

ich mein das ehrlich ich seh deinen freund als das größere problem an , das du am hals hast.

zum baby, wenn du jetzt bereits Gefühle für das Kleine entwicklest wirst du es nach einer Abtreibung sehr schwer haben. Wenn man sich rational gegen das baby entscheidet, sich nach dieser Entscheidung leichter fühlt, und das gefühl hat das Richtige zu tun, lebt es sich auch nach der OP damit leichter.

das scheint mir bei dir nicht der Fall zus ein.

red noch einmal mit deiner Mutter, mach ihr klar, dass du das baby auf die welt bringen willst, und ob sie bereit wäre dich zu unterstützen.

Vlt kann sie auf das Kleine schaun, wenn du in der Schule bist.

alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2008 um 8:26

Liebe
nina,

es ist eine schwere entscheidng die du zu treffen hast u ich kann dich nur zu gut verstehen.war auch schon in der situation.Ich bin mit 18 schwanger geworden hatte gerade eine lehre angefangen u de vater stand absolut nicht zu mir.Geschweige den meine eltern.Nun ich habe das kind bekommen , sie ist heute 7 jahre alt, bin alleinerziehend.Was soll ich sagen sie ist und war die beste entscheidung meines lebens.Mit 22 habe ich geheiratet(einen anderen mann, nicht den Vater), kurz nach der Hochzeit hat er anefangen mich zu schlagen u drogen zu nehmen u ich war schwanger.Ich habe es abgetrieben, da ich zu dem zeitpunkt dachte, das sei für das kind am besten.<ich wollte nicht das es so ein gewaltätigen vater hat, zudem bin ich ja schon mutter.Allerdings, bereue ich diese Entscheidung.Das liegt nun schon 4 jahre her.Ich träume heute noch davon(bin mittlerweile geschieden).Ich denke, das ich das auch noch geschafft hätte.konnte natürlich nicht im voraus wissen, das sich mein exmann so entwickelt.Ich würde nie mehr abtreiben, hatte so ein schlechtes gewissen u mache mir bis heute vorwürfe.Bin froh das ich meine erste habe.Sie ist mein ganzer stolz.Und auch das ich nicht studiert habe, geht es uns gut.Habe einen fernkurs von zuhause aus gemacht u arbeite nun halbtags in einer parfümerie.Du versaust dir dein leben nicht, im gegenteil du bereicherst es.Ich bin trotzdem viel unterwegs, habe einen grosen freundeskreis und gehe mein leben am wochenende leben.Ich habe keinerlei einschränkungen.Natürlich kann man nicht mehr so spontan sein.Überleg es dir gut, es gibt immer unterstützung.Wünsche dir alles alles gute. Ps: schiess seinen freund in den Wind!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2008 um 17:06
In Antwort auf sofiya_11916295

Schwierig
der allererste Gedanke war, schick deinen freund in die Wüste. er hat dich geschlagen, also mit mir macht das ein mann nur 1x dann kriegt er einen Tritt in den A****. udn ne Anzeige obendrauf.

ich mein das ehrlich ich seh deinen freund als das größere problem an , das du am hals hast.

zum baby, wenn du jetzt bereits Gefühle für das Kleine entwicklest wirst du es nach einer Abtreibung sehr schwer haben. Wenn man sich rational gegen das baby entscheidet, sich nach dieser Entscheidung leichter fühlt, und das gefühl hat das Richtige zu tun, lebt es sich auch nach der OP damit leichter.

das scheint mir bei dir nicht der Fall zus ein.

red noch einmal mit deiner Mutter, mach ihr klar, dass du das baby auf die welt bringen willst, und ob sie bereit wäre dich zu unterstützen.

Vlt kann sie auf das Kleine schaun, wenn du in der Schule bist.

alles gute

Danke schööön....
...für eure lieben antworten und dass ihr euch zeit genommen habt meinen artikel zu lesen
ja das mit meinem freund stimmt schon,ne anzeige hat er auch schon,allerdings von der polizei selber,weil da mal öffentlich was war und dann erstatten die selber anzeige...
irgendwie ist mir das auch klar(hat mich auch öfter geschlagen muss ich dazu sagen),aber ich komm nicht von dem los (liegt auch bestimmt daran,dass meine eltern sich getrennt haben als ich 15 war und seitdem ist das sone sache mit mir und männern)...
also zu meiner mum: die ist selber vollzeit berufstätig,meine eltern legen viel wert auf ansehen und beruflichen erfolg und sie sagt ja selber sie unterstützt mich nicht und ich muss dann ausziehen,das muss ich ihr leider glauben...
ja das mit den gefühlen fürs baby ist echt irgendwie so.meine mutter meinte schon ich rede im schlaf darüber hehe
mein freund verhält sich genauso kindisch wie ich es erwartet habe (er ist fast 23) und schweigt das thema mehr oder weniger tot.wenn er was sagt dann meint er nur,dass wir uns ein kind nicht erlauben können im moment und wir es besser abtreiben sollen,sei denn ich könnte danach keine mehr kriegen oder so,dann will er es behalten (also komplikationsrisiko usw)...
studieren mit baby geht aber doch nur wenn die eltern da einspringen oder??also ich müsste dann ja auch lernen abends,nachmittags usw,wann soll ich da mit dem kind spielen?

LG Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2008 um 18:29

Entscheidungshilfen
Kallo liebe Nina,
ich habe Deinen Bericht gelesen und will Dir gerne Entscheidungshilfen weitergeben.
1. Dein Gefühl ist richtig. In Dir ist das pure Leben. Ich will Dir mal aufzeigen wie es in Deiner Gebärmutter gerade zugeht, wenn Du jetzt in der 5 Schwangerschaftswoche bist: Schon bei der Befruchtung war Dein Kind so groß wie ein Nadelkopf, und es waren bereits alle wichtigen Informationen drauf: seine Schugröße, seine Haarfrbe, seine Augenfarbe, sein Körperbau, seine Interessen, sein Geschlecht... einfach alles was Dein Kind mal ausmachen wird. Auch wenn Du das geschlecht erst in der 16. Woche feststellen kannst. Dann kommt es zu einer stürmischen Entwicklung. Millionen von Zellen entwickeln sich in den ersten 4 Wochen, sie bilden einen menschlichen Organismus. Dies ist tatsäschlich Leben und nicht ein Zellklumpen. Nach 4 Wochen ist dein Kind bereits 6 mm groß. Es läßt sich bereits die Wirbelsäule gut erkennen. Das Herz schlägt 140-150 mal in der Minute. Im Verlauf des 2. Monats entwickeln sich langsam der geruchs- und Geschmacksinn. Das Gehirn verarbeitet siene 1. Impulse.
Du wirst nicht erst Mutter, Du bist bereits Mutter. Und nun mußt Du entscheid, wie Du mit einem Kind umgehen möchtest. Es lebt schon und ich bitte Dich darum, laß es leben. Denn Abtreibung zerstört immer ein Menschenleben, nämlich das des ungeborenen Kindes.
Du hast Angst davor, daß Du Dein Leben aufgeben mußt. Das mußt Du nicht, Du mußt es nur umplanen. Denn ein Baby bringt tatsächlich viele Veränderungen mit sich.
Aber Du hast Angst um Dein abi oder ein studium, diese Angst ist unbegründet. Ich habe in der Verwandschaft auch eine alleinerziehende Mutter, die studiert. Ihr Kind ist in dieser Zeit gut untergebracht. Es gibt viele Stellen wie Tageskrippen, Tagesmütter, Mutter-Kind-Häuser, Kindergärten, mutterinsiativen. das eine spielt das andere nicht aus.
Wieso soll niemand mehr Kontakt zu Dir haben wollen?
Die Kontakte ändern sich einfach, hin zu Frauen und Familien, die auch ein Kind haben. Wenn Du meine Hilfe haben willst, darfst Du mich das Wissen lassen.
Bei Deinem Berichten über deinen Freund, sehe ich es so ähnlich wie deine Eltern, daß er vielleicht nicht der richtige Freund für Dich ist. Du mußt Dich von einem freund nicht schlagen lassen, dies ist keine allzugute Grundlage. Ich persönlich würde nicht groß dananch fragen, ob er das Kind will, oder nicht. Er kann sich nicht ganz aus der Verantwortung schleichen, der Staat sieht einen monatlichen Beitrag von ihm für Dich vor.l
Auch wenn es finanziell etwas enger wird, weiß tu für ein Kind ist es nicht wichtig viel Geld zu haben, sondern gewollt und geliebt zu sein. es kann auch sein, daß er dir druck zur abtreibung macht, weil es in türkischen Kulturkreisen meist nicht gewünst ist, daß es vor der Eheschließung zu einem kind kommt. Wenn Du dadurch in Nöte kommst, melde Dich bei mir.
Über die Verhütung mußt Du Dir jetzt keinen Kopf mehr machen, dies kostet nur unnötige Lebenskraft. Setzt dir Kraft lieber dafür ein, für Dich und Dein Kind zu kämpfen. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg, besonders wenn man ein zuverlässiger Mensch ist. übrigens finde ich 21 Jahre ein gutes Alter für ein Baby.
Eine Abtreibung kann auch viele körperliche und psychische Nebenwirkungen für die Mutter haben. Z.Bchronische Entzündungen der eileiter und der Gebärmutter, was oft Dauerschmerzen bedeuten kann
-durch die Gewaltsame Önnfung des Muttermundes kann es zur Schwächung des Muttermundes kommen, was zu früh- oder Fehlgeburten führen kann, Verwachsungen im Unterleib, Unfruchtbarkeit, Migräne, Alpträume, Schlafstörungen, Depressionen, Sexualstörungen, Beziehungsstörungen, schlechtes Selbstwertgefühl, schlechtes Gewissen, fühlen wie ein roboter.... Bitte überlege Dir diese Gefahren gut.
Treibe nicht ab, weil dies die anderen wollen und Du gerade keine andere Möglichkeit siehtst. Zum Abschluß will ich Dir noch ein kleines Mut-Macherlied von Jörg swoboda und Theo Lehmann schreiben:
Mutter des Lebens
Ein Wunder geschieht,
wenn zwei Zellen verschmelzen
und Leben beginnt.
Und das ist ein Mensch,
gleich von Anfang an -
das ist Dein Kind.
Jetzt braucht es Zeit und Schutz,
sein Leben zu entfahlten.
Und bald erfährst du es.
sag, wirst du es behalten?
Mensch, Mutter du.
Laß dein Kind leben, laß es nicht zu.
Mutter des Lebens kämpfe darum.
Mutter des Lebens, bring es nicht um.
Kaum salzkörnchengroß,
eine Woche erst alt,
wächst das Wunder heran.
So war es bei dir auch:
So klei fingst du auch einmal an.
Du warst gexhützt im Mutterleib,
du warst geborgen.
Jetzt sollst du Mutter sein.
Nun sag, was tust do morgen.
Jetzt hast Du ein Kind
Fast drei Wochen vergehn.
Schon am 18. Tag
tut ein zweites Herz
unter deinem seinen ersten Schlag.
Wird es neun Monate,
durch viele, viele Wochen,
wird es signale des Lebens in dir pochen?
Das Kind ist komplett.
sind 4 Wochen vorbei,
kommt nichts Neues dazu.
Schon ist alles da.
Alles reift auf den Geburtstag zu.
Du mußt entscheiden
zwischen Leben und Verderben.
Soll denn dein Kind vor der geburt
in dir schon sterben?

So hoffe ich Dir ein paar Entscheidungshilfen gegeben zu haben.
Sei ganz lieb gegrüßt von
ahessen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2008 um 19:23

Jaaa...
...genau,meine mum meinte dann ich müsste dann eine eigene wohnung nehmen.
was du schreibst stimmt schon irgendwie,mit meinem freund usw....
ich hab bei profamilia angerufen und erst montag einen termin bekommen,das ist aber schonmal gut.
ja das mit dem studium ist echt hart,vor allem weil ich dann echt viel machen müsste und ich muss ja auch mal schlafen hehe
ja gut,mit dem geld denke ich auch,dass ich unterstützung kriegen würde,aber eben die belastung ist so stark.ich wohne auch noch in einem dorf,so richtig jeder kennt jeden und alles heile welt,deshalb gibts hier auch keine jungen mütter irgendwie
ich könnte natürlich in so ein heim gehen aber dann denke ich mir immer,ist der aufwand gerechtfertigt,weil ich dann ja zu meiner mutter usw auch den kontakt abbrechen muss,da sie mit einem "enkelkind" von ihrer 21-jährigen tochter nicht klar kommen würde....


zu ahessen: wenn sich samenzelle und eizelle zusammen schließen dann ist das "kind"nicht stecknadelkopfgroß,weil ich bin jetzt in der 6.SSW und jetzt ist es so 5mm steht auf dem ultraschall
es tut mir leid wenn du auf grund einer abtreibung seelische probleme bekommen hast,es werden manche menschen sicher nie oder nur sehr schwer mit sowas fertig,aber diese argumente die du bringst sind echt übertrieben,außerdem werden vorher medikamente verabreicht,sodass eine öffnung des muttermundes leicht von statten geht,und sich der muttermund vorher schon entkrampft.bei frühwehen zB wird dasselbe gemacht...nur EIN beispiel....

LG Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Januar 2008 um 20:10

Hahaha
jaaa das mit den kopierten texten hab ich auch schon gesehen.obwohl das eigentlich nicht lustig ist,weil sie hat sicher viele psychische probleme,sonst würde sie sich nicht sooooo dafür einsetzen denk ich mal.klingt wie zeugen jehovas haha...

ja dorf,aber die nächste stadt ist nur 10min mit dem zug,20km.
hmmmm....naja mein freund meinte grade am telefon,dass wir da nochmal ERWACHSEN drüber reden müssten,ohooo ohooo ich höre und staune
ich werde den mitschleifen am montag zu pro familia,er hat das baby ja nun auch gemacht
kann mir aber schon vorstellen dass männer da nicht so alles mitkriegen gefühlstechnisch,bei uns frauen verändert sich der körper dann ja auch langsam,wir "spüren"das ja schon vorher...

LG Nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club