Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Offener Rücken/Bauchdecke, fehlendes Gehirn, gibt es das heute noch?

Offener Rücken/Bauchdecke, fehlendes Gehirn, gibt es das heute noch?

21. August 2012 um 14:13 Letzte Antwort: 8. September 2012 um 15:49

Man hört ja immer mal wieder, dass ein offener Rücken oder Bauchdecke vorkommen kann oder eben auch ein fehlendes Gehirn. Daher raten manche Ärzte zu Test, die das Risiko abschätzen oder Feindiagnostiker.

Aber ich selbst habe noch nie jmd kennengelernt, der sein Kind wg. solch einer Sache verloren hat oder wo evtl. der Test nicht gemacht wurde und auch per Ultraschal nicht auffiel, also wurde das Kind geboren und dann kam der gr. Schreck oder das Kind starb direkt danach.

Klar 1930 kam das oft vor wg. der mangelden und guten Untersuchungen, aber ist es heute auch noch so?

Mehr lesen

22. August 2012 um 10:14

Also
ich gehört leider dazu.
Ich habe ein Kind mit fehlendem Gehirn geboren (Hydranencephalus). Es wurde viel zu spät festgestellt und dadurch ist er bei der Geburt verstorben.
Ich gehörte überhaupt in keine Risikogruppe.
War damals 25 Jahre als, Nichtraucher, kein Alkohol, hab auch VOR Kinderwunsch schon Folsäure fleißig genommen, diese nie vergessen und mich auch während der Schwangerschaft übermäßig vorsichtig verhalten bzgl Essen etc.
Tja, die Aussage von den Ärzten: negativer 6er im Lotto.
Aber nähers will ich auf meine Geschichte hier gar nicht eingehen, es ist immerhin ein SS Forum und ich will keine PAnik verbreiten. Aber aufgrund dessen war ich lange in einer Selbsthilfegruppe und ja, es kommt öfters vor.
Näheres gern per PN.
Lg

Gefällt mir
22. August 2012 um 12:05
In Antwort auf anma821

Also
ich gehört leider dazu.
Ich habe ein Kind mit fehlendem Gehirn geboren (Hydranencephalus). Es wurde viel zu spät festgestellt und dadurch ist er bei der Geburt verstorben.
Ich gehörte überhaupt in keine Risikogruppe.
War damals 25 Jahre als, Nichtraucher, kein Alkohol, hab auch VOR Kinderwunsch schon Folsäure fleißig genommen, diese nie vergessen und mich auch während der Schwangerschaft übermäßig vorsichtig verhalten bzgl Essen etc.
Tja, die Aussage von den Ärzten: negativer 6er im Lotto.
Aber nähers will ich auf meine Geschichte hier gar nicht eingehen, es ist immerhin ein SS Forum und ich will keine PAnik verbreiten. Aber aufgrund dessen war ich lange in einer Selbsthilfegruppe und ja, es kommt öfters vor.
Näheres gern per PN.
Lg


Ach gott , das tut mir sooo leid , das man das auf dem us nicht gemekt hat unvorstellbar!!!

Hiffe dir gehts etwas besser, un du konntest es irgendswie ein wenig verarbeiten wenn man dies denn überhaupt kann

Gefällt mir
8. September 2012 um 15:49

Kenne mich mit den thema gut aus...
da ich selbst unter spina bifida leide. ich wurde 1983 geboren. der frauenarzt meiner mutter stellte wohl im 6. monat fest das ich spina bifida habe, hat es meiner mutter jedoch erst knapp 3 wochen vor der geburt gesagt, um sie nicht unnötig aufzuregen bzw. damit sie mich nicht verliert. ich führe heute ein komplett normales leben, habe selbst eine 2jährige gesunde tochter und einen "nicht behinderten" partner.
ich habe mich mein leben lang nie mit dem thema auseinander gesetzt, da es für mich nie eine rolle spielte. ich habe mein leben immer so geführt wie alle anderen auch, mit allen höhen und tiefen.
leider verwechseln viele leute oft eine körperliche behinderung mit einer geistigen behinderung, deshalb muss es nochmal erwähnt werden das ich geistig vollkommen gesund bin. ich habe einen IQ von 117.
in meiner schwangerschaft habe ich eine frau kennengelernt die 2007 ein totes kind mit spina bifida zur welt gebracht hat in der 22. SSW. vorher hiess es das kind wäre vollkommen gesund. trotz des enormen fortschrittes in der medizin kommt sowas auch heute noch vor, leider!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen