Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Oberbauchschmerzen

Oberbauchschmerzen

18. Juni 2007 um 17:07

Hallo,

meine Verlobte ist seit heute in der 27+0 Schwangerschaftswoche, und wir waren die letzten 2 Wochen 4 mal im krankenhaus, zweimal wurde sie für 2 tage stationär aufgenommen. Und zwar bekam sie öfters nachts plötzlich sehr Starke oberbauchschmerzen die bis in den rücken zogen. Sie konnte vor schmerz auch kaum atmen.
Im Krankenhaus machten sie immer CTG und einmal Ultraschall jedoch bis darauf das sie eine vorderwandplazenta hat, und ein bischen wenig furchtwasser, sei alles ok.
Aber von irgendwoher müssen diese Schmerzen doch kommen und gekommen sein oder? Ich mein sie hat geschrien vor schmerzen.... Mache mir wahnsinnig große sorgen.
Eine gestose wurde angeblich ausgeschlossen.

Zwar haben wir jetzt wöchentlich termin beim FA aber deswegen machen wir uns nicht weniger sorgen.

Meine Fragen:

Was könnte das sein?

Kann das auf eine Plazentaablösung hindeuten?

Was heißt das wenn ein bischen weniger fruchtwasser da ist?


fragen über fragen und große sorgen.

Gordon.

Mehr lesen

18. Juni 2007 um 21:25

Hallo
also ich hatte auch Oberbauchschmerzen und bei mir wurde es dann eine heftige Gestose ...

LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2007 um 21:43

HI,
Ja das ist wirklich nicht schön wenn man immer wieder SChmerzen hat.
Also erstmal: Oberbauchschmerzen sind immer ein Symptom( von vielen) die auf Gestose hinweisen. ABer wenn die es im KH ausgeschlossen haben( laut BLutdruck und Blutwerte) ist es mit ziemlicher Warscheinlichkeit keine Gestose. BEi einer GEstose hat man unter anderem auch: Bluthochdruck, Ödeme, Eiweiß im Urin. ( steht im MUtterpass , wird jedesmal beim FA kontrolliert)
Eine schwere Gestose: Kopfschmerzen, AUgenflimmern, schlechte Blutwerte und rechtsseitige Oberbauchschmerzen.
Bei einer Plazentalösung: blutet es in den meisten Fällen aus der SCheide und man hat heftige SChmerzen ( und ich meine richtige heftige SChmerzen und der Bauch ist kontinuierlich hart.

ICh denke Deine Frau hat einfach nur Übungswehen. Einige Frauen reagieren dort sehr heftig drauf.
ICh war genauso. IMmer nur einen harten Bauch , Luftmangel( als würde mir jemand einen Gürtel um den BAuch schnallen und zuziehen.) JE heißer es im Sommer wurde umso schlimmer war es dann.
Bei mir lag es auch daran, dass ich Bakterien in der SCheide hatte. DIe im KH nehmen immer ABstriche und nach einer Antibiotikatherapie wurde es besser.
Deine Frau braucht Ruhe und viel Verständnis. WEnn die Wehen natürlich in 10 MInütigen ABständen kommen und SChleim oder BLutung dann natürlcih zum Arzt. ABer ansonsten denke ich ist alles normal. Sie geht ja jede Woche zum Gyn Arzt. Also erstmal gute BEsserung für Deine Frau und alles Gute natürlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2007 um 21:57

Ich nochmal
Es gibt natürci auch noch andere Vermutungen: Vielleicht den Ishiasnerv eingeklemmt. Zieht manchmal auch nach vorn der Schmerz. Oder auch oft in dieser Woche: NIerenstau. ABer ich denke es wurde im KH alles untersucht und ausgeschlossen.
Mit dem " ein bisschen weniger Fruchtwasser" . Fruchtwassermenge wird im INdex aufgeteilt. Wenn es sich um wirklich shr viel weniger FW handeln würde hätte man sie auch da behalten.
Weniger Fruchtwasser ist wenn z. B die Plazenta nicht richtig funtioniert: Oft bei Raucherinnen.
Das KInd einfach kleiner ist.
Da würde ich mir auchnicht so einen großen Kopf machen.MAn muss es jetzt weiter beobachten. Oft reguliert sich das von allein. Da kann man jetzt eh nichts machen ausser beobachten.
Und immer auf KIndbewegungen achten. Wenn sich das KInd von allein immer gut bewegt und natürlich täglich geht es ihm gut.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2007 um 21:58

Hi Gordon,
hab die Schmerzen Gott sei Dank nicht, aber ich hab ein bischen gegoogelt, jedenfalls was die Gestose angeht: http://www.rund-ums-baby.de/gestose.htm
UND:
Die Menge des Fruchtwassers um den Fötus herum zeigt an, wie gut es dem Fötus geht. Daher wird die Fruchtwassermenge bei jeder Vorsorgeuntersuchung überprüft. Verminderung der Fruchtwassermenge, die verursacht sein kann durch vorzeitigen Blasensprung, Plazentainsuffizienz, Erkrankungen des Harnsystems des Fetus, im Rahmen eines FFTS oder durch chromosomale Anomalien.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen. Ich wünsche deiner Frau alles Gute und hoffe, dass es ihr bald besser geht.

Liebe Grüße Jette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2007 um 9:49

Hallo,
hatte vorige Woche auch heftige Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen.Konte weder richtig liegen noch sitzen und beim einatmen hattees auch tierisch gestochen-ganz zu schweigen von husten,lachen oder nießen-ging gar nicht. Da ich nicht wußte was es ist, bin ich ins KH. Haben nach der Lunge und per Ultraschall nachgeschaut,konnten aber nix feststellen.Als ich aber erzählte, daß ich Skolinose und Scheuermann hab meinte Sie das muß vom Rücken kommen. Hatte schon öfter nen blokierten Rückenwirbel, aber das es dann da vorne so weh tut? Hab nicht so richtig dran geglaubt aber nach und nach wirds besser, tut hauptsächlich nur noch beim Lachen und starkem Einatmen weh-muß also doch ne Blokierung im Rücken gewesen sein. Vielleicht ist es ja doch eher sowas gewesen und eswird bald wieder Besser! Hab manchmal auch fast geheult vor Schmerz!
Vorzeitige Wehen glaub ich nicht; ist dagegen nix. Da hab ich auch grad mit zu kämpfen und muß den ganzen Tag liegen-wird der Bauch aber in Abständen hart.

Vielleicht konnte ich weiter helfen:

Birgit
31+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest