Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nur noch krank seit der Fehlgeburt

Nur noch krank seit der Fehlgeburt

10. Juni 2007 um 20:24 Letzte Antwort: 20. Juni 2007 um 6:54

Hallo!

Ich hatte dieses Jahr im Januar meine zweite Fehlgeburt, seitdem bin ich ständig krank. Zuerst dachte ich, es läge an meiner Schilddrüse, da diese angeschwollen war.Mir wurde dann durch spezialisten gesagt, das ich eine relative überfunktion habe und bekam tabletten, die nicht geholfen haben, da ich immernoch dieselben beschwerden habe, wie vorher auch.
Nun habe ich seit mehreren Monaten immer stärkere Probleme vor meiner Periode. Scherzende Brüste,Deppressionen, Übelkeit, Stechen im Unterleib, Pilzerkrankungen und und und...
Ständig renne ich von einem Arzt zum anderen und keiner kann mir richtig helfen.Ich bekomme zwar Medikamente,aber kein Arzt sagt mir nun genau warum ich ständig erkranke.
Ich weiß nicht mehr was ich tun kann, kennt das jemand von euch?Hat vielleicht auch jemand die selben Probleme wie ich?

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.



Mehr lesen

10. Juni 2007 um 22:23

Hm....
....das ist ja merkwürdig Tut mir voll leid für dich!
Ich weiß ja nicht, wie sehr dich die FG mitgenommen hat, aber es könnte ja sein, das sich deine körperlichen Beschwerden durch den psychischen Belastungen auswirken...
Vielleicht wird alles wieder besser, wenn du dich damit nicht mehr belastest!?
Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass es mit dir wieder ganz schnell Bergauf geht!
Lass mal was von dir "lesen"!

Lass die Öhrchen nicht hengen, ja?!
Meine Mami sagt immer: ALLES WIRD GUT!
LG
Yvi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2007 um 1:44

Nur noch krank seit der Fehlgeburt
Hallo Elfenwesen,
ich hatte letztes Jahr auch eine FG und habe seitdem auch viele Beschwerden, vorallem in der 2. Zyklushälfte. Ich habe herrausgefunden das das das PMS-Syndrom ist. In der Apotheke kannst du dir Rezeptfrei Mönchpfeffer besorgen. Ich nehm das jetzt seit ca. einer Woche. Kann somit leider noch keine Erfolge verbuchen, aber es hilft sehr vielen.
Da ich nicht weiß wie alt du bist, schreib ich mal allgemein: bei Frauen ab 30 tritt verstärkt PMS auf, bei Frauen mit FG und unter 30, kommt es durch die FG zu diesen Symtomen. Ansonsten gib mal bei Google PMS ein. Dort erfährst du noch mehr zu diesem Thema.

Lg Leonie296

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Juni 2007 um 11:24

Immunsystem, hormonstatus, feenkarten, darm und verdauung
ich habe irgendwo in einem fachbuch gelesen, dass ein ungünstiger immunstatus und stress eine fehlgeburt begünstigt.
ich hatte gerade eine ausschabung in der 9.ssw. und ich werde versuchen, mich psychisch und körperlich zu stabilisieren. das brauche ich jetzt einfach sehr. mal mehr an mich zu denken, weniger stress im job und mir das zu gönnen, was mir gut tut. es lief bei mir in den letzten Wochen ganz viel nicht richtig. ich weiss nun, dass ich gerne ein gesundes kind bekommen möchte. und ich werde warten, bis ich erholt genug bin. mich nicht unter druck setzen.
pilze hatte ich früher lange zeit und ich glaube mein darm war nicht in ordnung. ich bin sogar wegen der erkrankung umgezogen, das war ein tipp meines FA. und eine Allgemein-Medizinerin hat mir flüssige Darmbakterien verordnet. Ich habe besondere Hygiene betrieben und mehr fermentierte Lebensmittel, wie Sauerkraut und Joghurt gegessen. Brottrunk soll gut sein. Ausserdem habe ich alle Süßigkeiten gemieden. Ich habe versucht, meine Verdauung bzw. meinen Stuhlgang gut hinzubekommen und auf meinen Körper zu hören. Es ging dann immer besser. Eine große Zimmerpflanze habe ich verschenkt, weil mir jedes Mittel recht war und ich irgendwo gelesen hatte, dass das auch einen Pilzgebeutelten Körper schwächen könnte....

Bei Dir ist vielleicht ausserdem dein Hormonstatus durcheinander geraten?
Bei Depressionen könnte eine Gesprächs- oder Gestalttherapie helfen?
Elfenwesen ist ein schöner Name. Ich benutze manchmal Feenkarten, damit ich besser drauf komme. Vielleicht helfen Sie Dir auch.
Alles Liebe und gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Juni 2007 um 6:54

Ich kenn das...
Hallo Elfenwesen

Ich habe mein Kind Anfangs März in der 18. SSW verloren und seit dem bin ich auch kränklicher als vorher. Besonders Übelkeit, Stechen im Unterleib, Schwindel usw. sind die neuen Symptome. Ich habe es auch mit Mönchspfeffer (2Monats-Therapie) versucht und es hat einiges genutzt, doch die Symptome sind immer noch da. Nicht mehr so stark.
Es irritiert mich sehr und daher fragte ich auch mal meine FÄ an. Sie meinte, dass dies sehr gut sein kann, da der Körper "Entzugserscheinungen" aufweist und mit diesen verstärkten PMS es ausgleichen will. Na ja, viel kann man da nicht machen. Sie meinte, dass dies sicherlich bei mir noch 2 - 3 Monate dauern würde. So lange, wie die Schwangerschaft war.
Leider kann ich dir auch nicht so helfen. Aber vielleicht hilft es dir dabei, dass du weisst, dass es Gleichgesinnte gibt.

Viele Grüsse

Bedi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram