Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / November Mami

November Mami

25. September 2012 um 5:28

Hallo liebe Leser...

Kurz zu mir.. ich bin seit dem 26.12.2012 mit meinem Schatz zusammen und am 26.03.2012 erfuhren wir,dass ich in der 6 ssw bin..
Anfangs war es ein Schock jedoch war uns klar es zu behalten.
Natuerlich waren wir zu dieser Zeit nicht lange zusammen aber das baby kann da ja auch nichts für. Zunächst kamen natürlich fragen seiner Mutter wie: Wer weiss ob das wirklich von meinem Sohn ist.. ich haette an die decke springen koennen. Natürlich ist es von deinem Sohn!! Anfangs der Beziehung hatten wir ein paar komplikationen.. mein frejnd und ich. oft gestritten,jeder hat sein Ding gemacht ist abends mit freunden weggegangen. und seine mutter dachte ich suche mir den nächstbesten!! Irgendwann zweifelte auch mein eigener Freund dran der Vater zu sein Ich war richtig fertig!! Sie hat ihm das so richtig eingeredet.
naja heute "ein paar monate" spaeter hat sich alles beruhigt und man glaubt mir und meiner Treue. Wir haben eine suesse Wohnung zusammen und leben eigentlich perfekt zusammen. mein Et ist am 21.11.2012 und es soll ein Mädchen werden.
Ist noch jemand von euch eine November Mami?? Oder hat so ähnliche Erfahrung durchmachen müssen??

Lg baby262012

Mehr lesen

27. September 2012 um 5:03

Herzlichen glueckwunsch
Das hoert sich doch alles super an.. verheiratet waere ich auch lieber bevor die kleine da ist aber naja.. finanziell ist das ja nicht mal eben so.. leider!

Wie gehts dir denn sonst so?? Aufgeregt??


Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 8:33

Und ob
Ich will die kleine zwar endlich im arm halten , aber sobald das thema geburt kommt bin ich klitzeklein mit hut.. ich habe so eine panische angst davor.. auch das ich z.b reisse oder irgendwas schief geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 9:14


bei mir war es nicht genau so aber so ähnlich. vor ab aber erstmal, Ic bin 24 werde am 21.11 25 Jahre. Ich habe einen Sohn (7Jahre)und eine Tochter (2 Jahre) das 3 ist jetzt unterwegs, es wird wohl wieder ein Junge ET 29.11.

Also bei meiner Tochter war es so das ich ihren Vater auch erst 2 Monate vorher kennen gelernt habe. Allerdings wollten wir beide die kleine. Am 22.10.2010 Haben wir geheiratet. Seine Eltern, waren sowieso total bescheuert, und inzwischen hat mein Mann auch keinen kontakt mehr zu ihnen. Ist aber auch eine sehr lange geschichte. Wenn ich es kurz machen soll, auf solche Eltern kann jeder sehr gut verzichten.
Allerdings hat mein Mann nie daran gezweifelt, das die kleine von ihm ist.
Aber ihr beiden habt euch ja auch wieder eingependelt und ich freu mich für dich das er dir jetzt wirklich glaubt.

Zu der Geburt kann ich euch beiden nur sagen, je ruhiger ihr es angeht um so entspannter wird es eigendlich auch.
Ich hatte bei meinem Sohn einen NotKS, meine Tochter habe ich ganz Normal bekommen. Und ich sag ganz erlich mir ist die Normale Geburt tausendmal lieber. Ich will jetzt auch nicht Lügen, Ja es tut weh, doch man vergisst wirklich alles sobald man das würmchen dann auf dem Arm hat. Je weniger gedanken ihr euch darüber macht, umso entspannter wird es. zumindest so entspannt wie es geht. Ich hab mir immer gesagt das haben schon Millionen Frauen vor mir geschafft und wenn die das konnten dann kann ich das erst recht.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 9:27
In Antwort auf mondenstaub87


bei mir war es nicht genau so aber so ähnlich. vor ab aber erstmal, Ic bin 24 werde am 21.11 25 Jahre. Ich habe einen Sohn (7Jahre)und eine Tochter (2 Jahre) das 3 ist jetzt unterwegs, es wird wohl wieder ein Junge ET 29.11.

Also bei meiner Tochter war es so das ich ihren Vater auch erst 2 Monate vorher kennen gelernt habe. Allerdings wollten wir beide die kleine. Am 22.10.2010 Haben wir geheiratet. Seine Eltern, waren sowieso total bescheuert, und inzwischen hat mein Mann auch keinen kontakt mehr zu ihnen. Ist aber auch eine sehr lange geschichte. Wenn ich es kurz machen soll, auf solche Eltern kann jeder sehr gut verzichten.
Allerdings hat mein Mann nie daran gezweifelt, das die kleine von ihm ist.
Aber ihr beiden habt euch ja auch wieder eingependelt und ich freu mich für dich das er dir jetzt wirklich glaubt.

Zu der Geburt kann ich euch beiden nur sagen, je ruhiger ihr es angeht um so entspannter wird es eigendlich auch.
Ich hatte bei meinem Sohn einen NotKS, meine Tochter habe ich ganz Normal bekommen. Und ich sag ganz erlich mir ist die Normale Geburt tausendmal lieber. Ich will jetzt auch nicht Lügen, Ja es tut weh, doch man vergisst wirklich alles sobald man das würmchen dann auf dem Arm hat. Je weniger gedanken ihr euch darüber macht, umso entspannter wird es. zumindest so entspannt wie es geht. Ich hab mir immer gesagt das haben schon Millionen Frauen vor mir geschafft und wenn die das konnten dann kann ich das erst recht.

Lg

Dann hast du
ja an meinem ET Geburtstag
Ach ich finde sowieso dieses ganze von aussen eingemische total nervig.. Als ob man nicht schon genug eigene probleme hat. Derzeit bin ich so gepolt, wenn er seine Mutter besucht nicht mehr mit zu gehen.. Sie streitet ja auch ab das gesagt zu haben.. aber es kam schon so oft vor das sie gelogen hat und ich weiss ich bin nicht ihre Traumschwiegertochter.. Soll ich ihr weiter aus den Weg gehen? Mein Freund ist darueber leider auch traurig. Aber weiss nicht was er dazu sagen soll.. Am liebsten wuerde ich seiner Mutter jeglichen Umgang mit meiner kleinen sobald sie da ist untersagen!!

Lg baby262012 & Marie-Estelle 33. Ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 9:29

Das hört
Sich doch gut an.. dann mal viel spass heute und kauf nicht zu viel

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 9:30

..
Werd auch eine November mami bin mit einem kleine prinzen schwanger der am 30.11 auf die welt kommen soll

solch erfahrung hab ich nicht gemacht sind seit "juni 2010" zusammen und hab im "märz 2012 " positiv getestet trotz unserem Alter haben wir uns für ihn entschieden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 9:33
In Antwort auf namika_12922259

..
Werd auch eine November mami bin mit einem kleine prinzen schwanger der am 30.11 auf die welt kommen soll

solch erfahrung hab ich nicht gemacht sind seit "juni 2010" zusammen und hab im "märz 2012 " positiv getestet trotz unserem Alter haben wir uns für ihn entschieden

Was heisst denn
"trotz unseres Alters" ?
In deinen Augen zu jung oder zu Alt?

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 9:35
In Antwort auf baby262012

Was heisst denn
"trotz unseres Alters" ?
In deinen Augen zu jung oder zu Alt?

Lg

Zu jung !
Ich 17 er 19

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 9:37
In Antwort auf namika_12922259

Zu jung !
Ich 17 er 19

Ach...
in der heutigen Zeit ist selbst das schon spät..
Wir sind auch nicht viel älter.. Er gerade 20 geworden und ich bin 22..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 10:14

ICH AUCH!!!
Ich bin 24 und bin mit meinem jetzigen Mann knapp 3 Jahre zusammen. Wir sind am 11.10.2009 zusammen gekommen, am 21.03.2012 habe ich positiv getestet und verheiratet sind wir seit dem 22.06.2012. Meine Mutter kam mit der Entscheidung nicht klar und hat mich aufs übelste verbal und schriftlich runter gemacht (einen Tag nach der Hochzeit). Sie wollte nicht das ich IHN heirate und schon gar nicht das sie Oma wird. Dazu muss man auch sagen, dass sie da irgendwie ein Ding weg hat, weil sie hasst ALLE Männer und keiner ist für sie gut genug. Es ist zwar Käse das meine eigene Mutter nicht mitbekommt wie ihr Enkel groß wird, aber sie hat es sich so ausgesucht und ich bin auch nicht mehr bereit mit ihr in Kontakt zu treten. Mittlerweile ist mir egal was sie macht und tut, aber sie soll nicht mein Kind mit reinziehen.

Wir haben übrigens am 26.11. ET und alles steht schon bereit für den Kleinen, er kann kommen!

Liebe Grüße

Fussel + 31+3

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 13:17


@Baby
Ja das fand ich auch lustig als ich es gelesen habe, das du deinen ET am 21.11 hast.
meine beiden ersten sind beide mit 38+6 ssw gekommen, ich befürchte das der kleine wurm diesesmal auch früher kommen wird. Das wäre dann auch so um den 21 mal schauen ob es so sein wird.

Ich finde es vollkommen inordnung wenn du keine lust hast mit zu seiner Mutter zu gehen. Ich bin als ich schwanger war auch nicht mehr mitgegangen wenn er zu seinen Eltern gegangen ist. Und nach einiger zeit hatte er selbst auch keine lust mehr hinzugehen. Als wir dann im Mai 2010 Umgezogen/zusammengezogen sind. War auch keiner von seinen Eltern da um zu helfen. Wir haben beide kien Auto und haben fast den kompletten Umzug alleine machen müssen. Nur 2 von meinen Onkeln haben geholfen. Seine Eltern meinten er müsse selber schauen wie er es schafft. Das einzige was er von ihnen bekommen hatte waren ein Paar umzugskartons. Denn nur 2 Monate später sind seine Eltern auch Umgezogen (haben sich ein Haus gekauft) und dann meinten die noch ganz dreist er könnte ihnen ja gefälligst helfen beim Unzug, dann sollte er ihnen noch mit Bus und Bahn einen Staubsauger vorbeibringen, weiol sie einen ausleihen wollten. Nochmal zum verständnis die haben ein Auto, alle Mutter Vater Schwester und wir nicht.

Inzwischen ist mein Mann auch soweit und sagt sie sind ihm egal, denn er ist ihnen auch egal. Ich habe ihn nie gedrängt den kontakt abzubrechen, aber nach dem er bei mir gesehen hat was Familie bedeutet, (ich habe eine Große Familie und alle helfen sich gegenseitig so gut sie können) hat er von alleine gesagt "auf solche Eltern kann ich verzichten"



@ Novemberbaby
Ich war auch 17 als ich meinen Sohn bekommen habe. Unten hatte ich schon geschrieben, das ich mich noch in der SChwangerschaft von dem Erzeuger getrennt habe. Ich hatte mich damals getrennt, da ich mitbekommen habe das er nur am lügen war und das wollte ich für mein Kind nicht. Ich hatte ihm auch immer gesagt er kann sein Kind jederzeit sehen, da ich selber ohne Vater aufgewachsen bin (er wollte mich auch nicht). Dann kam er aufeinmal mit der aussage es sein nicht sein Kind und das ganze endete dann mit einem Vaterschaftstest. Ergebniss, welch überraschung, er ist der Vater.
Naja er hat noch nie versucht kontakt zu ihm aufzunehmen und das ist mir auch recht so. Als mein Sohn 4 Jahre alt war lernte ich meinen jetzigen Mann kennen. Er ist für ihn sein Papa, aber er weiss auch das es da noch einen anderen mann gibt der ihn gemacht hat, schwierig einem Kind soetwas mit den richtigen worten zu erklären, aber das kommt mit der zeit immer mehr.
Ich freu mich für dich das du das ganze nicht durchmachen musst, und einen Mann an deiner seite hast der zu dir und eurem Kind steht. Du bist nicht zu jung, das ist zumindest meine meinung. Es kommt immer nur darauf an wie man mit der situation umgeht. Ich habe damals von allen seiten nur Lob bekommen. Im KH zum beispiel sagte mir die Oberschwester "Sie machen das richtig gut. Wir haben Frauen auf der Station die sind älter und wissen garnicht was sie tun sollen". Es kommt halt nicht nur auf das alter an

@ Fussel
finde ich gut deine einstellung. YDeine Mutter hat sich selbst entschieden und dann soll sie jetzt damit leben. Ich würde meine Kinder da auch nicht mit reiziehen lassen.
Meine Mutter war auch nie zufrieden mit meiner "Männerwahl" allerdings ist sie recht tollerant und hält sich dann auch raus. Ich hab immer das gefühl gehabt das es ihr keiner recht machen konnte. Mit meinem Mann hatte sie auch erst probleme. inzwischen ist es alles ganz gut und die hauptsache ist doch das wir uns mit unserer entscheidung wohl fühlen und das wir wissen das es die richtige war/ist.


@ all
wie weit seid ihr denn mit der Vorbereitungen, Kinderwagen, Zimmer usw?
Wir haben den Wickeltisch ja sowieso noch wegen unserer kleinen stehen, aber wir haben inzwischen auch den Baby Schrank wieder aufgebaut und die klamotten hängen auch schon drin. Irgendwie hab ich es diesesmal noch nicht so eilig alles fertig zu machen, aber ich denke das wird jetzt in den nächsten wochen noch kommen.
Eigendlich haben wir ja noch alles fürs Baby, doch dadurch das unsere kleine erst 2 ist, müssen wir doch noch ein paar sachen extra holen. zb. das Babyphone. Die kleine schläft ja schon im Kinderzimmer und für sie brauchen wir das Babyphone auch noch, also muss ein 2tes her. Sie läuft eigendlich schon recht viel und möchte kaum in den Kinderwagen, doch wenn man länger draußen ist wird das schwieriger. Also werden wir uns wohl noch so einen Buggypod holen, damit sie sich zwischendurch mal ausruhen kann.
Ansonsten haben wir ja schon alles.

Ich bin froh, das es diesesmal ein November Kind wird. Denn Mein Sohn ist am 5.6.2005 und meine Tochter am 9.6.2010 Geboren. Mir war es egal in welchem Monat der kleine kommt, nur nicht noch eins im juni.

Wie geht es euch inzwischen so, schon anstrengend oder geht es noch? mich stört grad nur diese unbeweglichkeit und die tatsache das ich schon seid 2 Monaten stilleinlagen brauche. Achja die wadenkrämpfe hätte ich fast vergessen, die sind die hölle.
was habt ihr für "beschwerden" .

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 14:41

@mondenstaub
Wow, jetzt schon Stilleinlagen?

Ich habe vorhin einen alten BH von mir angezogen und sehe aus wie Dolly Buster
Wird es dein letztes Kind sein? 3 Kiddies sind ja in der heutigen Zeit schon relativ viel und finanziell kaum mehr zu wuppen. Ich bin zwar ausgelernt und habe einen festen Arbeitsvertrag, aber ich bin die ganze Zeit am hin und her überlegen ob ich nach der Elternzeit eine neue Ausbildung anfange, da es für mich selber finaziell nicht reicht und ich möchte das mein Sohnemann sich auch ab und zu mal was wünschen kann.

Mir gehts mal so mal so....die Nächte werden beschwerlicher und meistens guck ich mir nachts die Wohnung genauer an! Und dann seit letzter Woche so ein Druck im Oberbauch, was laut FÄ aber okay ist, da sich die Organe ja verschieben. Es passt auch kaum mehr was rein! Dabei esse ich doch sooooo gern! Ach ja und der Rücken macht mehr und mehr Probleme, obwohl ich bis jetzt nur einen kleinen schnuckeligen Bauch habe. Zum Glück kommt mein Mann abends schon selber auf die Idee mich zu massieren!

Wollt ihr geburtsvorbereitende Maßnahmen ergreifen? Himbeerblätter, Heusitzbad, Dammmassage, Akupunktur etc...??? Und ab wann???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 14:54

Hallo!
Bin auch eine November Kugel.Der Et wird der 8.11 sein.Meine Schwangerschaft war ungeplant,und ich war auch noch nicht so lange mit meinem Freund zusammen.Als ich den Test in der Hand hielt der positiv war,war es für mich ein Schock.Da ich noch jung bin (17 geworden) hatte ich Angst es nicht zu schaffen und vorallem hatte ich Angst es meinen Eltern zu beichten.Meine Eltern haben einen guten Ruf hier in der Stadt.Ich hatte Angst ihren Ruf zu "beschmutzen" aber als ich ihnen es erzähle war ihre Reaktion anders als ich dachte.Mein Vater war geschockt,aber meine Mum wollte keine Abtreibung und hat gesagt wir würden alles schaffen.Mit dem Kindspapi bin ich noch zusammen,auch wenns Anfangs sehr zum Streit kam.Er freut sich auf die Kleine und ich mich auch.
Auch wenn mich die Blicke der anderen manchmal echt treffen.Ich fühle mich unwohl,wenn mir alle auf den Bauch gucken und anfangen zutuscheln.Aber naja,ich bin stolz auf meine Kleine!

Liebe Grüße
gowalkerin+Josephina (34+0)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. September 2012 um 18:59


@fussel
ja leider muss ich jetzt schon die Stilleinlagen benutzen. bei meiner Tochter war es auch schon so früh. Das könnte vielleicht daran liegen das ich meine beiden auch gestillt habe und mein körper das deswegen schon kennt. genau weiss ich das aber nicht.

Mein Mann und ich wollen dann eigendlich noch ein letztes 4 Kind, aber erstmal muss der kleine gesund und munter sein. Mit dem Geld ist es natürlich nicht so leicht, wenn man mehr als 1-2 Kinder hat. Unsere Kinder bekommen ständig sachen von meinem Eltern, sie verwöhnen vorallem den Großen, meiner meinung nach auch viel zu viel. Wir haben inzwischen gesagt das wir den Kindern nur zum Geburtstag und Weihnachten was "besonderes" holen. Unser Großer "will" immer und überall alles haben das ist zurzeit sehr anstrengend. Da sage ich inzwischen schon aus prinzip nein, auch wenn es nur was kleines ist. Wenn er nicht die ganze zeit darauf aus ist irgendetwas zu bekommen, und auch nicht ständig Fragt, dann bekommt er auch was kleines. Aber auch wirklich nur was kleines. Wenn er allerdings was bestimmtes unbeding haben möchte, sagen wir ihm das er sein Taschengeld sparen muss, und er sich zb. mit Müll runterbringen oder Treppenhaus Putzen noch was dazu verdienen kann, damit er sich das schneller holen kann. Ich muss ganz erlich sagen das der Große, dadurch das er der erste war, schon verwöhnt wurde. Man elaubt einfach mehr und sagt auch einfach öfter ja ist ok wir holen das. Jetzt im nachhinein muss ich aber auch ganz erlich sagen das es ihm mehr geschadet hat als geholfen. Denn er hat jetzt den Gedanken, das er das recht hat alles zu verlangen was er in einem Laden sieht.
Und es ist doch eigendlich viel wichtiger das die kleinen das zu schätzen wissen wenn sie etwas extra bekommen. Denn wirklich gut geht der große mit seinen sachen nicht um "Dann kaufen wir das eben neu" sagt er immer wenn was kaputt ist. Auch wenn er es selber kaputt gemacht hat und das mit absicht, wie zb. sein Federmäppchen nach 2 Monaten kam er nachhause und hat alle gummiehalterungen im Federmäppchen zerschitten gehabt. Wir haben ihm auch schon an die Tausendmal gesagt das das nicht geht und man nicht ständig alles neu holen kann.So ab und zu mal was kleines /einen kleinen Wunsch zwischen durch ist ganz ok aber man muss natürlich schauen das man es nicht doch übertreibt.

Du glückliche, so einen Mann hätte ich auch gerne. Meiner ist seid 3 Wochen nur am Wochenende zuhause. Da er Arbeitsbedingt in Hamburg ist. Ab Samstag Nacht ist er aber vorerst in Hamburg fertig, dann ist er wenigstens Abends wieder zuhause. Aber von alleine massiert er mich nicht, ganz im gegenteil, er Fragt meistens ob ich ihn Massiere. Da er auch ständig rückenschmerzen hat.

Also ich habe bei den beiden ersten Dammassage gemacht. Mein Sohn kam ja per Notkeiserschnitt. Und bei meiner Tochter ist auch nichts gewesen, ich hatte nur ein paar leichte verletzungen.
Geburtsvorbereitung hatte ich nur bei meines Sohn, da man die Kinder nicht mitnehmen darf kann ich es auch diesesmal nicht machen. Wie gesagt mein Mann ist meistens erst spät zuhause.

@gowalkerin
Hallo erstmal. Mach dir nichts aus den blicken, das kenne ich auch. Ich war damals noch in der Schule, 10 Klasse da waren die blicke schon an der Tagesordnung. Blöde Sprüche natürlich auch. Ich hab meinen Sohn damals 3 Wochen vor meinem Abschluss bekommen und Meinen FOR trotzdem geschafft.
Ich freu mich für dich das du mit dem Kinds Vater noch zusammen bist und das er dich unterstützt, soetwas ist heutzutage ja leider nicht immer so.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Oktober 2012 um 4:46
In Antwort auf anca_12167094

Hallo!
Bin auch eine November Kugel.Der Et wird der 8.11 sein.Meine Schwangerschaft war ungeplant,und ich war auch noch nicht so lange mit meinem Freund zusammen.Als ich den Test in der Hand hielt der positiv war,war es für mich ein Schock.Da ich noch jung bin (17 geworden) hatte ich Angst es nicht zu schaffen und vorallem hatte ich Angst es meinen Eltern zu beichten.Meine Eltern haben einen guten Ruf hier in der Stadt.Ich hatte Angst ihren Ruf zu "beschmutzen" aber als ich ihnen es erzähle war ihre Reaktion anders als ich dachte.Mein Vater war geschockt,aber meine Mum wollte keine Abtreibung und hat gesagt wir würden alles schaffen.Mit dem Kindspapi bin ich noch zusammen,auch wenns Anfangs sehr zum Streit kam.Er freut sich auf die Kleine und ich mich auch.
Auch wenn mich die Blicke der anderen manchmal echt treffen.Ich fühle mich unwohl,wenn mir alle auf den Bauch gucken und anfangen zutuscheln.Aber naja,ich bin stolz auf meine Kleine!

Liebe Grüße
gowalkerin+Josephina (34+0)

Die Blicke...
...gehen mir auch auf die Nerven!! (ET 05.11., bin 19), vor allen Dingen von gestandenen Damen und Herren werde ich begafft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen