Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nochmal ein Kind?

Nochmal ein Kind?

28. März 2010 um 16:22

ich weiß gar nicht, ob das hier reingehört.....
vielleicht hilft es mir, meine Gedanken niederzuschreiben - aber vielleicht helfen mir auch Eure Gedanken wieder ein wenig klarer zu sehen.
Mein Mann und ich hatten heute einen riesen Streit - um mal ein wenig zu erklären.....
Mein Mann wird in drei Wochen 40 und ich bin vor zwei Wochen 39 geworden. Wir haben drei Mädels im Alter von 13 1/2, 8 1/2 und 5 Jahren. Nach der Geburt unserer jüngsten vor 5 Jahren habe ich mir eine Hormonspirale setzen lassen, die nun jetzt wieder raus muß.
Und genau da liegt nun das große Problem.
Ich habe meinen Mann gefragt ob er mich morgen zur Frauenärztin fahren kann, da ich beim ersten Mal setzten ziemliche Bauchkrämpfe hatte.
Er hat den Termin vergessen und hat das wohl irgendwie nicht so ganz mitbekommen. Jedenfalls wußte er so gar nichts von der Sache und machte mir eine riesen große Szene.
Er sagte ich sei egoistisch und denke nicht an seine Wünsche und Gefühle - habe ihn vor 5 Jahren auch nicht gefragt, sondern habe einfach nach meinem Kopf gehandelt.
Ich würde ganz genau wissen, dass er noch ein Kind haben möchte und dies ja vor 5 Jahren bereits zunichte gemacht.
Jetzt so hält er mir vor - würde ich über seinen Kopf hinweg entscheiden - dass wir keine Kinder mehr bekommen. da wir ja in 5 Jahren zu alt wären. Es wäre ja eigentlich jetzt schon zu spät und er ist noch nicht mal gefragt worden.
Warum ich mich so dagegen sträuben würde.
Sein größter Wunsch wäre noch einmal Vater zu werden und ich bin so stur... und so weiter und so fort.

Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Dachte ich doch - er denkt genauso wie ich - dass 3 Kinder reichen würden.
Möchte man ihnen doch gute Eltern sein...
Und zu meiner Schande muß ich gestehen, dass ich seit einer Woche auch ein wenig hin und hergerissen bin.
Aber mal ehrlich - bin ich mit fast 40 nicht schon zu alt?
Auf die Reaktion von meinem Mann bin ich jetzt total verunsichert. Meint er es wirlich ernst?

Mehr lesen

29. März 2010 um 10:17

Danke...
für eure Anteilnahme an meinem Problem.
Konnte die halbe Nacht nicht richtig schlafen - mir schwiert der Kopf.
Die Ironie an der Sache ist, dass ich mir selber nicht sicher bin....
habe erst letzte Woche zu meiner Freundin gesagt, das ich ein Problem damit habe, mir die Spirale noch mal setzten zu lassen - denn dann - ist der Zug wirklich abgefahren - ich dachte aber, das dieses Gefühl so Art Torschlußpanik wäre - was man so mit 39 Jahren wohl hat. Und jetzt hat mich die Reaktion meines Mannes natürlich noch mehr verunsichert.
Wir haben eigentlich sehr viel über Familienplanung usw. geredet die letzten Jahre. Unsere Kleine kam 2004 zur Welt - 2005 haben wir Hausgebaut und 2006 sind wir eingezogen - Da war eigentlich klar, das ein Kind da nicht optimal wäre...
2007 war dann unsere Tochter lange Zeit im Krankenhaus und mein Mann wurde Ende 2007 sehr Krank, da hat auch niemand an Nachwuchs gedacht - und jetzt kommt er auf einmal an und sagt, ich hätte mit dem Kapitel abgeschlossen über seinen Kopf hinweg. Er hat sogar geweint.
Mein Mann und ich wir haben auch gestern Abend nochmals geredet. Es ist eben eine große Entscheidung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 20:11
In Antwort auf leila_12507360

Danke...
für eure Anteilnahme an meinem Problem.
Konnte die halbe Nacht nicht richtig schlafen - mir schwiert der Kopf.
Die Ironie an der Sache ist, dass ich mir selber nicht sicher bin....
habe erst letzte Woche zu meiner Freundin gesagt, das ich ein Problem damit habe, mir die Spirale noch mal setzten zu lassen - denn dann - ist der Zug wirklich abgefahren - ich dachte aber, das dieses Gefühl so Art Torschlußpanik wäre - was man so mit 39 Jahren wohl hat. Und jetzt hat mich die Reaktion meines Mannes natürlich noch mehr verunsichert.
Wir haben eigentlich sehr viel über Familienplanung usw. geredet die letzten Jahre. Unsere Kleine kam 2004 zur Welt - 2005 haben wir Hausgebaut und 2006 sind wir eingezogen - Da war eigentlich klar, das ein Kind da nicht optimal wäre...
2007 war dann unsere Tochter lange Zeit im Krankenhaus und mein Mann wurde Ende 2007 sehr Krank, da hat auch niemand an Nachwuchs gedacht - und jetzt kommt er auf einmal an und sagt, ich hätte mit dem Kapitel abgeschlossen über seinen Kopf hinweg. Er hat sogar geweint.
Mein Mann und ich wir haben auch gestern Abend nochmals geredet. Es ist eben eine große Entscheidung...

Hallo
Ich denke für einen Mann ist ein unerfüllter Kinderwunsch genau so schwer wie für eine Frau,wenn du dich also auch mit dem Gedanken anfreunden könntest warum nicht,und vielleicht hofft er ja auch noch auf einen Jungen.Also wenn bei euch beiden alles stimmt und von finanziellen auch so weit,was gibt es schöneres als Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. April 2010 um 20:14
In Antwort auf leila_12507360

Danke...
für eure Anteilnahme an meinem Problem.
Konnte die halbe Nacht nicht richtig schlafen - mir schwiert der Kopf.
Die Ironie an der Sache ist, dass ich mir selber nicht sicher bin....
habe erst letzte Woche zu meiner Freundin gesagt, das ich ein Problem damit habe, mir die Spirale noch mal setzten zu lassen - denn dann - ist der Zug wirklich abgefahren - ich dachte aber, das dieses Gefühl so Art Torschlußpanik wäre - was man so mit 39 Jahren wohl hat. Und jetzt hat mich die Reaktion meines Mannes natürlich noch mehr verunsichert.
Wir haben eigentlich sehr viel über Familienplanung usw. geredet die letzten Jahre. Unsere Kleine kam 2004 zur Welt - 2005 haben wir Hausgebaut und 2006 sind wir eingezogen - Da war eigentlich klar, das ein Kind da nicht optimal wäre...
2007 war dann unsere Tochter lange Zeit im Krankenhaus und mein Mann wurde Ende 2007 sehr Krank, da hat auch niemand an Nachwuchs gedacht - und jetzt kommt er auf einmal an und sagt, ich hätte mit dem Kapitel abgeschlossen über seinen Kopf hinweg. Er hat sogar geweint.
Mein Mann und ich wir haben auch gestern Abend nochmals geredet. Es ist eben eine große Entscheidung...

P.S
nochmal Fee ich denke man müsste eine Spirale doch auch vorher raus machen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2010 um 19:39

@fee und daphne
Ja, die Tragzeit der Spirale ist eigendlich schon um. Normalerweise hätte sie schon im Dezember raus gemusst. Aber da war so viel los und irgendwie hat das alles nicht gepasst. Also meinte meine Frauenärztin wäre März nicht falsch.
Man kann die spirale natürlich jederzeit ziehen, dass ist schon klar - nur stand das für mich irgendwie nicht zur Debatte.
Ich habe mir die Spirale nach meiner letzten Schwangerschaft im jahr 2004 setzen lassen. Nach einem langen Gespräch mit meinen FA in der Klinik und meinem mann war das für mich die Beste Verhütungsmethode. Vielleicht war der Wunsch nach einem 4. Kind bei meinem Mann da noch nicht. Es kamen ja dann auch ein paar turbulente Zeiten. 2005 haben wir Haus gebaut - sind 2006 eingezogen - 2007 kam unsere Mittlere ins Krankenhaus und im Sommer 2007 war dann mein Mann ziemlich krank - und da hat wohl keiner von uns an weiteren Nachwuchs gedacht. Ich habe auch 2007 wieder angefangen zu Arbeiten.
Wir haben Platz genug, dass kann ich nicht läugnen und finanziell geht es uns auch nicht schlecht. Wir können durch das Haus natürlich keine großen Sprünge machen - aber 1x im jahr ist doch auch ein kleiner Campingurlaub drin. Und unseren 3 Kindern fehlt es auch an nichts.
Ich bin nur aus allen Wolken gefallen als mein Mann jetzt da die Spirale rauskommt und die Neue rein - so mit einem Kinderwunsch rausplatzt.
Ich glaube eigentlich auch, dass er auf einen jungen hofft - ist ja auch irgendwie klar(liegt wohl in den Genen) - aber was ist - wenn es wieder ein Mädchen ist(mir ist es ja wurscht-ich hoffe nur, dass es gesund ist - das ist die Hauptsache)
Wir reden und reden jeden Tag aber ich kann nicht einfach sagen - Ja, ich will nochmal ein Kind. Und er ist total entteuscht. Und er besteht auf diesen genetischen Test - was ich wieder absolut unnötig finde.

LG Eure Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. April 2010 um 19:37

Ja.....
ich wünsche Euch alles Gute.....
dass was Du schreibst sind diese Dinge, die auch mir durch den Kopf gehen.
Was ist, wenn ich nicht so schnell schwanger werde? Was ist, wenn es klappt und ich dann auch eine FG habe - ist ja nicht unwahrscheinlich nach ziehen der Spirale. Ich weiß nicht, ob ich das verkraften würde.
und ja, wieder von vorne anfangen, jetzt wo auch die kleine aus dem gröbsten raus ist. Sie kommt dieses Jahr in die Schule. Unsere Große kämpft sich durch die Realschule und braucht auch viel Unterstützung.....
Und bind ich wirklich noch "fit" für eine Schwangerschaft. Ich weiß ja gar nicht, wie es mir gehen wird. Ich kann mich ja nicht so den ganzen Tag hängen lassen - wie Du auch sagst - Hobby`s, Sport, Schule und Freunde der Kinder, das große Haus, der große Garten... usw.
Aber auch wieder, um so mehr ich mich mit dem "Thema" beschäftige, umso mehr kann ich mich an den Gedanken auf ein weiteres Kind gewöhnen. Mir macht es jetzt nicht mehr so viel aus, wie vor 3 Wochen.
Am Montag habe ich einen Termin bei meiner FA, da wird mir jetzt erst mal die Spirale entfernt, damit sich der Körper bzw. Zyklus wieder einstellen kann. Und der Termin bei der Humangenetik ist ja auch schon am 21. 4. und dann wird der Tag der Entscheidung nicht mehr weit sein.
Danke für Deinen Beitrag, war ein echter Denkanstoß.
Vielleicht ist dies nun wirklich unsere letzte Chance für ein Kind. Danach wird es dann wirklich zu spät werden.

LG Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2010 um 8:23

@daphne:
Guten morgen,

weißt Du denn dann auch, wie lange es dauert, bis sich der Zyklus wieder normalisiert hat. Ich hab schon gelesen, dass es bis zu einem Jahr dauern kann.

LG Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club