Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nochmal das Thema Rauchen, mein Arzt meint dazu....

Nochmal das Thema Rauchen, mein Arzt meint dazu....

25. August 2005 um 12:18

Also, bin in der 6. Woche schwanger und war heut das erste Mal beim Arzt. Dies ist mein zweites Kind und in der ersten Schw. habe ich sofort mit dem Rauchen aufgehört, nachher aber wieder angefangen. Nun schaffe ich es aber trotz aller Bemühen nicht. 1-2 Zigaretten am Tag brauch ich trotzdem noch. Hab dann heut meinen Arzt gefragt und der meinte dazu: es sei bei einer die weniger raucht nicht so schlimm wie alle meinten, er praktiziere seit über 30 Jahren und in dieser Laufbahn sei noch nie was auffälliges gewesen. Allerdings rät auch er davon ab mehr als 5 am Tag zu rauchen. Er sagte, wer vorher geraucht hat und dann aufhört, hat trotzdem noch Nikotin in sich. Es dauert bis zu einem halben Jahr bis dieser nicht mehr im Körper existiert oder nachweisbar ist (von der Lunge abgesehen). Zuviel oder mehr rauchen sei natürlich schädlicher. Hm, die Meinung eines Arztes. Was haben denne eure Ärzte gesagt? Ich versuche natürlich trotzdem weiter aufzuhören, ist nur schwierig da mein Mann ständig (aufm Balkon) raucht.

Mehr lesen

25. August 2005 um 12:25

Also...
...das man bis zu sechs monate noch Nikotin in sich hat stimmt so nicht.
Die allergrößte Menge, und auf die kommt es schließlich an, hat sich bereits nach einer Woche aus deinem Körper verabschiedet.

Ich habe 10 Jahre geraucht, und vor zwei Jahren aufgehört, zum Glück lange vor der Schwangerschaft, und drei Monate später war ich wegen einer Bronchitis beim Lungenfacharzt. Der konnte nicht mal mehr feststellen das ich so lange geraucht hatte (ca. 1 Päckchen am Tag). Meine Lunge etc. warnach drei Monaten völlig regeneriert.
Und ich erst....
Ich liebe es nicht rauchen zu müssen!
Mein Mann und ich haben gleichzeitig aufgehört, ohne weitere Probleme.
Nur Mut, das ist nicht schwer, du mußt es eben einfach nur lassen.

Ich an deiner Stelle würde sicher versuchen gnaz aufzuhören, gut kann das für deinen Zwerg nicht sein, aber das weißt du eigentlich selbst.
Daher drücke ich dir ganz fest die Daumen das du es schaffst.

Alles Liebe
Sunny

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 12:32
In Antwort auf sunny313

Also...
...das man bis zu sechs monate noch Nikotin in sich hat stimmt so nicht.
Die allergrößte Menge, und auf die kommt es schließlich an, hat sich bereits nach einer Woche aus deinem Körper verabschiedet.

Ich habe 10 Jahre geraucht, und vor zwei Jahren aufgehört, zum Glück lange vor der Schwangerschaft, und drei Monate später war ich wegen einer Bronchitis beim Lungenfacharzt. Der konnte nicht mal mehr feststellen das ich so lange geraucht hatte (ca. 1 Päckchen am Tag). Meine Lunge etc. warnach drei Monaten völlig regeneriert.
Und ich erst....
Ich liebe es nicht rauchen zu müssen!
Mein Mann und ich haben gleichzeitig aufgehört, ohne weitere Probleme.
Nur Mut, das ist nicht schwer, du mußt es eben einfach nur lassen.

Ich an deiner Stelle würde sicher versuchen gnaz aufzuhören, gut kann das für deinen Zwerg nicht sein, aber das weißt du eigentlich selbst.
Daher drücke ich dir ganz fest die Daumen das du es schaffst.

Alles Liebe
Sunny

Hmmmmm
Liebe Sunny

das stimmt so nicht.
Bis der Körper komplett Nikotinfrei ist,braucht man 7 Jahre,bis es komplett raus ist.

Klasse,das du es geschafft hast,Hut ab

LG sandra

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 12:41
In Antwort auf livvy_12512451

Hmmmmm
Liebe Sunny

das stimmt so nicht.
Bis der Körper komplett Nikotinfrei ist,braucht man 7 Jahre,bis es komplett raus ist.

Klasse,das du es geschafft hast,Hut ab

LG sandra

7 jahre dauert es...
..bis der koerper ( va lunge) sich wieder komplett regeneriert hat. das nikotin ist nach max 1 monat raus, wenn nix neues reinkommt. aber jetzt mal ehrlich 5 zigaretten am tag hin oder her- denkst du bei jeder zigarette daran, dass dein fast noch durchsichtiges hilfloses kleines etwas in deinem bauch jedesmal schoen mitqualmt?wuerdest du es in eine kneipe mitnehmen?allein der gedanke daran muesste dich schon verleiten deine zigaretten wegzuwerfen.
ich weiss wie schwer es ist!!aber das muss dein kleiner wurm dir wert sein!!
LG,tine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 12:51
In Antwort auf ssanyu_11985838

7 jahre dauert es...
..bis der koerper ( va lunge) sich wieder komplett regeneriert hat. das nikotin ist nach max 1 monat raus, wenn nix neues reinkommt. aber jetzt mal ehrlich 5 zigaretten am tag hin oder her- denkst du bei jeder zigarette daran, dass dein fast noch durchsichtiges hilfloses kleines etwas in deinem bauch jedesmal schoen mitqualmt?wuerdest du es in eine kneipe mitnehmen?allein der gedanke daran muesste dich schon verleiten deine zigaretten wegzuwerfen.
ich weiss wie schwer es ist!!aber das muss dein kleiner wurm dir wert sein!!
LG,tine

Ja 7 Jahre,leider
Ich war mal bei einem Vortrag dabei,wo ein Arzt 25 jahre im Beruf mit Raucherinnen,ein Vortrag darüber hielt.
Er sagt das der Körper,bis alles komplett Entgiftet ist 7 jahre btaucht,glaubte es auch erst nicht,schon der hammer oder???
Aber wenn du 24 Stunden nicht mehr geraucht hast,dann bist du nicht mehr 100%ig Herzinfarktgefährdet wie welche die noch Rauchen,auch der Hammer.

LG Sandra

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 13:17

Kenn ich leider
Habe es während der SS leider auch nicht geschafft aufzuhören. Allerdings meinte mein FA ebenfalls, dass ich für ihn bei drei Zigaretten am Tag Nichtraucher sei. Habs einfach nicht geschafft, insbesondere, weil mein Mann ebenfalls raucht. Seit der Geburt habe ich allerdings nicht mehr geraucht. Die Tage im Krankenhaus ging es sowieso nicht und zu Hause hatte ich dann zu viel Angst "nur einmal kurz zu ziehen...". Habe feststellen müssen, dass mir das gar nicht mehr rauchen wesentlich einfacher fällt, als diese strenge Rationierung der Zigaretten, denen man dann den ganzen Tag hinterherschmachtet.

lg
kratzamkopp

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 13:32
In Antwort auf runa_12850644

Kenn ich leider
Habe es während der SS leider auch nicht geschafft aufzuhören. Allerdings meinte mein FA ebenfalls, dass ich für ihn bei drei Zigaretten am Tag Nichtraucher sei. Habs einfach nicht geschafft, insbesondere, weil mein Mann ebenfalls raucht. Seit der Geburt habe ich allerdings nicht mehr geraucht. Die Tage im Krankenhaus ging es sowieso nicht und zu Hause hatte ich dann zu viel Angst "nur einmal kurz zu ziehen...". Habe feststellen müssen, dass mir das gar nicht mehr rauchen wesentlich einfacher fällt, als diese strenge Rationierung der Zigaretten, denen man dann den ganzen Tag hinterherschmachtet.

lg
kratzamkopp

Also ich muss mal ehrlich sagen...
...ohne dir oder deinem Arzt zu nahe treten zu wollen, aber ich finde diese Aussage total bescheuert, bei unter 3 Zigaretten pro Tag giltst du als Nichtraucher.
Du bist Nichtraucher wenn du wirklich NICHT rauchst.

Ich habe das in dem anderen Raucher-Thread schon erklärt, auch ich habe gerne leidenschaftlich und viel (tlw. 1 1/2 bis 2 Päckchen pro Tag) geraucht. Als ich erfahren habe dass ich schwanger bin, stand für mich fest, aufzuhören.
Zumindest, so lange ich schwanger bin. Ich weiss dass ich wieder anfangen werde, denn ich habe einfach viel zu gern geraucht. Aber ich möchte mir keine Vorwürfe machen müssen, falls mit meinem Kleinen was ist, und es könnte auch Rauchen liegen.

Ich hab auch nie gedacht dass ich es schaffe aufzuhören. Mein Mann raucht auch weiter (jetzt halt auf dem Balkon), der Grossteil der Familie, viele Freunde, aber da muss ich halt durch. Man kann doch wohl mal für knapp 9 Monate stark sein oder?

Und du hast Recht, gar nicht mehr rauche ist wirklich einfacher als sich zu sagen, ich darf jetzt maximal 2 oder 3 Stück und muss mir die einteilen.

Also nix für ungut, aber ich finde schon für sein Baby sollte man so stark sein und aufhören, schließlich kann es sich nicht aussuchen ob es rauchen möchte oder nicht.

LG
Fiebi

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 15:43
In Antwort auf livvy_12512451

Ja 7 Jahre,leider
Ich war mal bei einem Vortrag dabei,wo ein Arzt 25 jahre im Beruf mit Raucherinnen,ein Vortrag darüber hielt.
Er sagt das der Körper,bis alles komplett Entgiftet ist 7 jahre btaucht,glaubte es auch erst nicht,schon der hammer oder???
Aber wenn du 24 Stunden nicht mehr geraucht hast,dann bist du nicht mehr 100%ig Herzinfarktgefährdet wie welche die noch Rauchen,auch der Hammer.

LG Sandra

Vielen Dank
für eure Beiträge! Ich habe heute noch keine geraucht und werde es auch nicht mehr. Hab meine Zigaretten im Kachelofen verschürt. Und da mein Mann Nachtschicht hat komm ich zumindest heute nicht mehr in Versuchung. Ist schon echt komisch beim ersten Kind, hatte ich vorher mehr geraucht und konnte sofort aufhören und jetzt beim zweiten hab ich vorher 5-7 geraucht und immer Sprüche gemacht, dass ich das sofort aufgebe und jetzt fällt es mir schwerer. Aber ich kämpfe, das ist mir mein Kind auf alle Fälle wert. Wenn ich es unbedingt haben muss, kann ich ja nach der Geburt immer noch rauchen.
Grüsse melamaus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 15:58
In Antwort auf melamaus

Vielen Dank
für eure Beiträge! Ich habe heute noch keine geraucht und werde es auch nicht mehr. Hab meine Zigaretten im Kachelofen verschürt. Und da mein Mann Nachtschicht hat komm ich zumindest heute nicht mehr in Versuchung. Ist schon echt komisch beim ersten Kind, hatte ich vorher mehr geraucht und konnte sofort aufhören und jetzt beim zweiten hab ich vorher 5-7 geraucht und immer Sprüche gemacht, dass ich das sofort aufgebe und jetzt fällt es mir schwerer. Aber ich kämpfe, das ist mir mein Kind auf alle Fälle wert. Wenn ich es unbedingt haben muss, kann ich ja nach der Geburt immer noch rauchen.
Grüsse melamaus

Hallo Melamaus
Vieleicht hast du ja das Glück und dir geht es wie mir. Ich hab auch geraucht, aber nicht so viel, etwa 10 Zigaretten pro Tag. Als meine Periode ausblieb und ich so ein komisches Gefühl hatte, hab ich automatisch weniger geraucht. Jede Zigarette hab ich nach 2 Zügen weggeschmissen. Ab der 5. Woche hab ich keine mehr angerührt, ich hab mich geeckelt. Mein Mann raucht auch noch, zwar vor der Tür, aber er hat nicht aufgehört. Nun bin ich in der 16. Woche und ich kann Zigarettenqualm nicht mal mehr riechen, dabei hab ich mal so gern.

Ging wie von selbst. Hab auch gelesen, dass oftmals der eigene Körper in der Schwangerschaft bestimmt was du magst und was nicht, nach dem Prinzip, was gut für Dich und das Baby ist.

Ich drück dir die Daumen.

LG
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 16:11

Rauchen
Hallo Melamaus

ich war ein wirklicher genussraucher oder suchti?!? hätte es wohl nie geschaft aufzuhören wenn ich nicht schwanger geworden wäre. dazu hab ich einfach zu gerne geraucht ca. 1 Schachtel pro tag.

hab meinen sstest bei der FA gemacht die mir recht ins gewissen geredet hat und mich dazu gebracht hat SOFORT aufzuhören. das war ganz schön hart!!!

jetzt bin ich froh, denn ich hätte ein extrem schlechtes gewissen meinem kleinen gegenüber eine zu rauchen, ich könnte es so oder so nicht geniessen.

ich wünsche dir viel stärke das du bald aufhören kannst.

lg lin 1. schwangerschaft ssw 13

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 16:20
In Antwort auf aggie_876314

Hallo Melamaus
Vieleicht hast du ja das Glück und dir geht es wie mir. Ich hab auch geraucht, aber nicht so viel, etwa 10 Zigaretten pro Tag. Als meine Periode ausblieb und ich so ein komisches Gefühl hatte, hab ich automatisch weniger geraucht. Jede Zigarette hab ich nach 2 Zügen weggeschmissen. Ab der 5. Woche hab ich keine mehr angerührt, ich hab mich geeckelt. Mein Mann raucht auch noch, zwar vor der Tür, aber er hat nicht aufgehört. Nun bin ich in der 16. Woche und ich kann Zigarettenqualm nicht mal mehr riechen, dabei hab ich mal so gern.

Ging wie von selbst. Hab auch gelesen, dass oftmals der eigene Körper in der Schwangerschaft bestimmt was du magst und was nicht, nach dem Prinzip, was gut für Dich und das Baby ist.

Ich drück dir die Daumen.

LG
Kerstin

Rauchen & Kinder
Mädels, Mädels,

mal ehrlich, habt Ihr Euch schon mal informiert, was Zigaretten-Rauch mit Kinderlungen und -gefäßen anstellt? Würde ich Euch wärmstens ans Herz legen.

Rauchen während der Schwangerschaft bedeutet, dass Euer Ungeborenes mitraucht - aktiv! Die Gifte in Zigaretten (Nikotin, Teer, Arsen, Benzol, Cadmium, Blausäure, Blei und Kohlenmonoxid) wandern über die Nabelschnur 1:1 zum Kind. Das kann zu unheilbaren Schäden Eures Kindes führen (zB Asthma), es kann zu einem zu geringen Geburtsgewicht, höherer Krankheitsanfälligkeit führen. Es gibt nachgewiesenermaßen mehr Fehlgeburten bei Raucherinnen und ein erhöhtes Risiko für plötzlichen Kindstod.

Wenn das Kind erst auf der Welt ist, schädigen die Gifte im Zigarettenrauch seine Gefäße, zerstören seine Gehirnzellen, greifen die Lunge an und sind höchst krebserregend.

In diesem Sinne: Hört endgültig auf zu rauchen und macht auch den werdenden Vätern klar, dass sie mir dem Rauchen Körperverletzung an ihrem Kind begehen.

Hab Euch da mal ein paar Artikel herausgesucht zu dem Thema:
http://www.rauchfrei.de/schwangerschaft.htm
http://www.dr-mueck.de/HM_Sucht/Rauchen_Kranke_Kin-der.htm
http://www.netdoktor.at/kinder/nikotin_schwangersc-haft.shtml
http://www.medizinauskunft.de/artikel/familie/kind-er/17_03_rauch_im_hausstaub.php


lg
Nadja,

die immer sehr sauer ist, wenn sie sieht, wie Eltern ihre eigenen Kinder und die Kinder in ihrer Umgebung durch unnötige Raucherei massiv schädigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 17:01

Ich auch...
Hallo!
Ich habe in meiner 1.SS auch sofort aufgehört zu rauchen und jetzt in der 2. schaffe ich es auch nicht ganz. 1-2 Zigaretten täglich müssen sein. Ich habe anfangs schlechtes Gewissen gehabt und auch hier im Forum gefragt was die anderen so meinten. Natürlich sagten viele, ich solle doch dem Kind zuliebe verzichten etc.
Ich rauche diese paar mit Genuss, viele essen zuviel Süßes, atmen schlechte Luft ein, ärgern sich zuviel...jeder hat sein Laster. Ich lebe gut damit und meinem Baby geht es gut.
Wünsche dir alles Gute!
Lg, ULLI

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 21:44
In Antwort auf tammy_12933073

Also ich muss mal ehrlich sagen...
...ohne dir oder deinem Arzt zu nahe treten zu wollen, aber ich finde diese Aussage total bescheuert, bei unter 3 Zigaretten pro Tag giltst du als Nichtraucher.
Du bist Nichtraucher wenn du wirklich NICHT rauchst.

Ich habe das in dem anderen Raucher-Thread schon erklärt, auch ich habe gerne leidenschaftlich und viel (tlw. 1 1/2 bis 2 Päckchen pro Tag) geraucht. Als ich erfahren habe dass ich schwanger bin, stand für mich fest, aufzuhören.
Zumindest, so lange ich schwanger bin. Ich weiss dass ich wieder anfangen werde, denn ich habe einfach viel zu gern geraucht. Aber ich möchte mir keine Vorwürfe machen müssen, falls mit meinem Kleinen was ist, und es könnte auch Rauchen liegen.

Ich hab auch nie gedacht dass ich es schaffe aufzuhören. Mein Mann raucht auch weiter (jetzt halt auf dem Balkon), der Grossteil der Familie, viele Freunde, aber da muss ich halt durch. Man kann doch wohl mal für knapp 9 Monate stark sein oder?

Und du hast Recht, gar nicht mehr rauche ist wirklich einfacher als sich zu sagen, ich darf jetzt maximal 2 oder 3 Stück und muss mir die einteilen.

Also nix für ungut, aber ich finde schon für sein Baby sollte man so stark sein und aufhören, schließlich kann es sich nicht aussuchen ob es rauchen möchte oder nicht.

LG
Fiebi

Ich glaube auch nicht
dass seine Aussage besonders glücklich war, da der Anreiz mit dem Rauchen aufzuhören dadurch natürlich auch nicht besser wurde. Ich habs halt nicht geschafft, aber das ist jetzt auch egal. Bin auf jeden Fall froh, dass ich es die Stillzeit über geschafft habe bzw. es schaffen werde.

Dass ihr neun Monate stark sein könnt ist löblich und das ihr alles erdenkliche fürs Kind schafft ist hervorragend, aber bei mir hats einfach nicht gereicht.

LG
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2005 um 22:05

Hallo Melamaus
Findest du nicht, daß dein Mann sich bemühen könnte, das Rauchen genauso einzuschränken wie du es tust? Er kann dir die Schwangerschaft nicht abnehmen, aber ein bißchen mehr Solidarität mit dir und dem Kind wäre schon angebracht. Wenn er weiterhin raucht wie ein Schlot, wirst du es nach der Schwangerschaft (oder schlimmstenfalls schon davor)auch nicht schaffen, das Rauchen bleiben zu lassen. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um gemeinsam was für das Kind zu tun. Das gesparte Geld könnt ihr außerdem für die Babyausstattung ausgeben!

LG, BQ

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook