Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nochmal Dammschnitt & GV

Nochmal Dammschnitt & GV

10. Mai 2007 um 17:38

Hatte gestern schonmal einen Thread mit diesem Thema eröffnet, hat aber leider nicht funktioniert...

Also, ich war mal im Forum "nach der Geburt" stöbern und habe da einen Beitrag gefunden, wo viele Mamis mit Dammschnitt schrieben, das sie nach der Geburt erhebliche Probleme mit dem Sex haben. Teilweise über ein halbes Jahr später noch.

Kann mir das auch ganz gut vorstellen, weil ich das Gefühl von alten Narben kenne. Die schmerzen hin und wieder doch nochmal.

Nun wird ja nicht immer gleich ein Dammschnitt gemacht aber wisst ihr vllt ob man irgendwas dafür tun kann, den zu vermeiden/verhindern?? Vllt irgendwelche Trainingsmaßnahmen oder so?

Mir widerstrebt der Gedanke, ewig nach der Geburt keinen vernünftigen Sex haben zu können schon sehr, bzw das macht mir richtig Angst, denn ich will später ja nicht nur noch Mama sein...

Hat da evtl schon jemand Erfahrung mit und was meint Ihr sonst so dazu??

LG
Calaea

Mehr lesen

10. Mai 2007 um 18:12

Hi
Ich habe ein paar Bücher über Geburt usw. und in allem steht das man so früh wie möglich anfangen sollte die Scheide mit Öl zu massieren damit das Gewebe wiederstandsfähig wird.Aber ich wurde bei meiner ersten Geburt auch gerizt und muss sagen das ich keinerlei Probleme habe und hatte.Manche Geburtskliniken verwenden bestimmte Griffe an während der Geburt um nicht schneiden zu müssen.Frag doch einfach mal nach in deiner Entbindungsklinik.Der Schnitt ist ja meistens nur Routine wie man oft liest und in vielen Fällen vermeidbar.Aber mach dir keine Sorgen das Sexuallebeben leidet nicht darunter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 18:22
In Antwort auf ylva_12094654

Hi
Ich habe ein paar Bücher über Geburt usw. und in allem steht das man so früh wie möglich anfangen sollte die Scheide mit Öl zu massieren damit das Gewebe wiederstandsfähig wird.Aber ich wurde bei meiner ersten Geburt auch gerizt und muss sagen das ich keinerlei Probleme habe und hatte.Manche Geburtskliniken verwenden bestimmte Griffe an während der Geburt um nicht schneiden zu müssen.Frag doch einfach mal nach in deiner Entbindungsklinik.Der Schnitt ist ja meistens nur Routine wie man oft liest und in vielen Fällen vermeidbar.Aber mach dir keine Sorgen das Sexuallebeben leidet nicht darunter

Naja
anscheinend leidet es bei ziemlich viele darunter, das ist ja mein Problem aber das mit Ölen kann man ja mal probieren und in der Klink hab ich dann wohl ne ganze Liste an Fragen abzuarbeiten *g*

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 18:57

Hey
Dammmassagen sollen sehr helfen.

Ich hab leider vor der Entbindung nichts davon gehört und bei mir wurde auch ein Dammschnitt gemacht.
Am Anfang war es mit dem Sex nicht so einfach, ich hatte das Gefühl als müssten wir erstmal wieder trainieren.

Aber keine Sorge, am Anfang hat man eh meist wenig Zeit und Kraft dazu und dann kommts von ganz allein wieder *g*

LG,
Miri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 19:35

Hallo,
also beim GVK wurde uns erklärt, dass wir ab der 34. Woche mit Dammmassage mit Öl anfangen sollen. Ist zwar ne eklige Angelegenheit (wenn ich mir da so die Anleitung durchlese...), aber soll wohl gut helfen. Da ich heute 34. Woche bin, werde ich es heute Abend mal versuchen. Soll man bis zur Geburt regelmäßig machen und wenn Du es richtig gemacht hast, würde schon zu 2/3 das Köpfchen durchpassen. Und die restlichen 1/3 dehnt es sich dann unter der Geburt. Und bei uns im Krankenhaus machen sie auch Akupunktur des Dammes unter der Geburt, dann dehnt er sich nochmal zusätzlich. Hoffe ich konnte Dir ein bißchen helfen. Die Leute aus meinem Freundeskreis, die regelmäßig eine Dammmassage gemacht haben, sind tatsächlich nicht gerissen bzw. wurden nicht geschnitten.

LG Sabrina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 19:50

Das
beruhigt mich ja schon ein bisschen. Die Massagen werd ich auf jeden Fall machen. Hat zwar noch ein bisschen Zeit aber rechtzeitig anfangen werd ich trotzdem.

LG
Calaea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 20:23

Hallo
Das Damm massieren und massieren und massieren! Bzw. Ölen!
Hatte meine 1 Geburt im Kh einen riesigen Schnitt, der ewig net geheilt ist!
Und bei der 2 Geburt( Hausgeburt) war nur ne kleine Schürfwunde an der Schamlippe!
Bei der Hausgeburt hat mir die Hebi eine Kompresse mit heissem sehr sehr starken Kaffee auf den Damm gelegt! Durch das Koffein und die Hitze dehnt sich das Gewebe und es tut einfach nur gut( kannst garnet genug bekommen) wenn das Köpfchen kommt!
Nur das Problem ist, wenn du im Kh an eine Hebi geräts die zu Faul ist dich zu stützen dann hast pech!
Wenige Hebamme geben sich diese Mühe!

Hoffe du bekommst eine die sich Zeit nimmt!
Und wenn doch genäht werden solltest und wenn alles verheilt ist, dann kannst weiterhin das Öl benutzen!
So hab ichs bei meinem 1 Kind gemacht! Dann ist dein Gewebe schön elastisch!



Gruß

Daria

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 23:36

Dammriss oder Dammschnitt kann Frau selbst entscheiden
Also ich hatte bei der Geburt von Joana einen Dammriss, was von natur aus eindeutig besser ist, da Frau entlang der Nerven-und Blutbahnen reisst, während es die Ärzte beim Schneiden einen feuchten Kericht interessiert wo sie gerade durchsäbeln.
Und durchtrennte Nerven tuen höllisch weh
Sag deiner Hebi ganz klar das du nur im "Notfall" nen Schnitt haben willst, dann darf nicht einfach drauf los geschnippelt werden nur weil ein gerader schnitt nachher schneller genäht werden kann,während sich die Ärzte bei Riss ein bischen mehr Zeit lassen müssen.
Hatte auch nach der Geburt kaum schmerzen, lediglich Wundschmerz, aber der war erträglich, nach anderthalb Wochen war der Schmerz komplett weg und GV hatte ich nach vier Wochen wieder, ohne Schmerzen ( natürlich mit Gummi wg. Wochenfluss)
kannst dich aber im Net noch mehr schlau machen über die Vorteile von Dammriss gegenüber Schnitte

So far

jouli mit Joana ( heute schon 8 wochen und 4 Tage alt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2007 um 23:47

Bei meiner
ersten SS wusste ich gar nicht das man das trainieren kann, wurde nicht geschnitten und bin auch nicht gerissen. Bei der zweiten Geburt hatte ich ne leichte Schürfung am Damm und bei der 3. Geburt hatte ich nen DR 2.Grades, obwohl ich Dammmassage gemacht hatte ab der 32 Woche. Ich wurde genäht und hatte ca 3-4 Tage Schmerzen. Danach hab ich nix mehr gemerkt. Und mit dem GV war bei mir ne Kopfsache ich wollte nicht weil ich dachte wenn wir das jetzt tun reisse ich wieder auf

LG Selma

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 8:29

Tipps
Also, meine Hebamme riet mir zu warmen, starken Kaffee, der macht das Gewebe weich und das wird in vielen Fällen auch zur Vermeidung eines Risses in GH so gemacht... Der wird nur draufgetupft und das soll angeblich ein Wundermittel sein...
Wer weiß, hoffe, wir brauchen das alles nicht...

LG
Lovis

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 16:06

Hallo Calaea
hatte nie einen Schnitt, und bei meiner 1. Geburt sind nur die Schamlippen leicht eingerissen...
Hab ab 7. Monat täglich Damm mit Öl einmassiert, und Sex bis zum Schluß soll ja angeblich auch helfen

LG, Nicole (14+1)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2007 um 18:14

Hallöchen
Ich kenne das Proble nur zu gut. Ich hatte bei der ersten Geburt auch einen Dammschnitt und die Narbe hat mir noch Monate später Probleme gemacht. Sie war recht hart und ich habe mich gefühlt wie zugenäht...

Ich habe während der SS immer Dammmassagen gemacht und es hat nichts gebracht.

Vor Kurzem habe ich einen Artikel gelesen in dem ein Arzt meinte dass der Dammschnitt nur in 10 Prozent aller Fälle nötig wäre und dass man vorher in der Klinik bescheid sagen soll wenn man darauf (bis auf im Notfall) verzichten möchte. Werde ich diesmal tun!

P.S. Bloß keinen Sitzring verwenden wenn du geschnitten wirst oder reißt. Das bewirkt genau das Gegenteil - nämlich eine langsamere Heilung.

LG, Rebecca

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen