Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Noch mal Elterngeld und Partnermonate...

Noch mal Elterngeld und Partnermonate...

12. April 2007 um 9:39



ich wills einfach nicht so recht blicken...

also,
wenn ich 2 Monate nach der Geburt Mutterschutzgeld bekomme, bekomm ich für diese Zeit KEIN Elterngeld. RICHTIG ??

da aber mein Mann zuhause bleibt von Geburt an genau 2 Monate, bekommt er doch für die 2 Monate Elterngeld und ich dann praktisch nebenher Mutterschutzgeld und dann ab dem 3. Lebensmonat des Kindes für 12 Monate Elterngeld. RICHTIG ???

*nixblick*

LG
Dalva

Mehr lesen

12. April 2007 um 10:11

Fast...
aber nicht ganz. Dein Mann bekommt für seine zwei Vätermonate Elterngeld. Du bekommst es nach dem Mutterschaftsgeld - allerdings nur für 10 Monate, da die zwei Monate Mutterschaftsgeld mit dem Elterngeld verrechnet werden.

So wurde es mir zumindest erklärt...

Liebe Grüße
Julimami76

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 10:32

Also
Elterngeld beginnt 8 Wochen nach der Entbindung, also nach dem Mutterschutz und werden 12 Monate fortlaufend gezahlt...ich weiß nix davon das Mutterschaftsgeld ins Elterngeld gerechnet wird, hab ich noch nicht gehört!
Wenn dein Mann die Elternzeit nimmt, bekommt er ganz normal das Elterngeld und du für 2 Monate noch Mutterschaftsgeld...

lg Jeanny 33.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 11:40
In Antwort auf muna_12919818

Fast...
aber nicht ganz. Dein Mann bekommt für seine zwei Vätermonate Elterngeld. Du bekommst es nach dem Mutterschaftsgeld - allerdings nur für 10 Monate, da die zwei Monate Mutterschaftsgeld mit dem Elterngeld verrechnet werden.

So wurde es mir zumindest erklärt...

Liebe Grüße
Julimami76

Hallo,
das Elterngeld wird sehr wohl mit dem Mutterschaftsgeld verrechnet, deshalb bekommt man es eigentlich richtig erst 2 Monate nach der Entbindung für 10 Monate. Die ersten 2 Monate sind immer die Bezugsmonate der Mutter, eben wegen des Mutterschaftsgeldes. Der Vater kann erst 2 Monate nach der Entbindung Elterngeld bekommen.

LG Katharina+Soraya

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 12:15
In Antwort auf huldah_12373568

Hallo,
das Elterngeld wird sehr wohl mit dem Mutterschaftsgeld verrechnet, deshalb bekommt man es eigentlich richtig erst 2 Monate nach der Entbindung für 10 Monate. Die ersten 2 Monate sind immer die Bezugsmonate der Mutter, eben wegen des Mutterschaftsgeldes. Der Vater kann erst 2 Monate nach der Entbindung Elterngeld bekommen.

LG Katharina+Soraya

......
Wenn der Vater 2 Monate davon zuhause bleibt und du den Rest, werden dir 12 ganze Monate finanziert!!!!!!

Arbeitnehmerinnen erhalten zumeist erst ab dem dritten Monat Elterngeld, da die Mutterschutzleistungen in den ersten beiden Monaten nach der Geburt oft höher als das Elterngeld sind. Anschließend hat man höchstens zehn Monate Anspruch auf Elterngeld. Zwei weitere Monate werden nur finanziert, wenn der Partner zu Hause bleibe.

lg Jeanny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 12:37
In Antwort auf qamar_12290867

......
Wenn der Vater 2 Monate davon zuhause bleibt und du den Rest, werden dir 12 ganze Monate finanziert!!!!!!

Arbeitnehmerinnen erhalten zumeist erst ab dem dritten Monat Elterngeld, da die Mutterschutzleistungen in den ersten beiden Monaten nach der Geburt oft höher als das Elterngeld sind. Anschließend hat man höchstens zehn Monate Anspruch auf Elterngeld. Zwei weitere Monate werden nur finanziert, wenn der Partner zu Hause bleibe.

lg Jeanny

So leicht ist das leider nicht...
Der 'Trick' mit dem zuhausebleiben des Vaters für 2 Monate geht nicht auf- zumindest nicht, um 12 Monate Elterngeld zu bekommen. Elterngeld wird ab Geburt berechnet. Dein Mann bekommt zwar für die zwei Monate Elterngeld aber das bedeutet nicht, dass du nach Ablauf der 8 Wochen Mutterschutz, noch für weitere 10 Monate Elterngeld bekommst.
Guck dir das an, im Netz- bei Elterngeld.net ( oder de ). Weiß das nicht so genau, warum das so nicht geht, aber es geht leider nicht !
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2007 um 13:36

Ich glaube ihr liegt alle falsch
Meinen Informationen zufolge ist es so:

Es stehen einem 12 Monate Elterngeld zu.
Daraus können 14 Monate werden, wenn der Partner ebenfalls 2 Monate Elternzeit nimmt.

Das Elterngeld beginnt mit der Geburt.
Nimmt nur die Mutter Elternzeit erhält sie das Elterngeld 12 Monate ab der Geburt. Theoretisch also auch in der Mutterschutzfrist. Da jegliches Einkommen jedoch mit dem Elterngeld verrechnet wird, erhält man in den ersten 8 Wochen meistens nichts, da der normale Lohn weiterhin gezahlt wird.

Nimmt jedoch der Partner die ersten 2 Monate nach der Geburt Elternzeit, bekommt er in dieser Zeit Elterngeld. Die Mutter erhält Mutterschaftsgeld. Nach den 2 Partnermonate beginnen dann die 12 Monate der Mutter.

Ich denke also Dalva, dass Du das im Großen und Ganzen richtig so verstanden hast. Überall wo ich nachgelesen habe stand es jedenfalls so wie Du und ich es verstanden habe. Die Variante, dass der Partner die 2 Monate nach Geburt Elternzeit nimmt, steht als "Trick" auf mehreren Seiten. Ebenfalls als "Trick" wurde aufgeführt, dass man als verheiratetes Paar ggf. noch schnell die Lohnsteuerklassen ändern sollte um mehr "Netto" zu habe (funktioniert bei mir nicht, da ich nicht verheiratet bin)

Lieben Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club