Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nierenbeckenerweiterung

Nierenbeckenerweiterung

2. August 2011 um 18:34 Letzte Antwort: 3. August 2011 um 17:01

Hallo zusammen!

Waren heute bei der Organdiagnostik - alles super entwickelt. Spannend war der 3D-Blick der Wirbelsäule.
Aber von meiner FÄ wurde auch festgestellt, dass das Nierenbecken um 1mm von der "Norm" abweicht. Harnleiter und Harnblase sind aber normal entwickelt und "funktionieren" - Harnblase war gut gefüllt.

Mache mir große Sorgen und kann mich über die ersten die Kindsbewegungen von gestern Nacht gar nicht mehr freuen.
Hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Ergebnis??

Danke

Mehr lesen

2. August 2011 um 20:02

20 SSW?
Ist das das Feinscreening um die 20 SSW rum?
Wenn ja, dann hatten das beide meiner Söhne.
Mein Grosser ist nu schon 2,5 Jahre und es war nie was und der Kleine ist zwar noch im Bauch aber zur 3ten Vorsorge war von der Erweiterung gar nix mehr zu sehen! Hat sich alles entweder verwachsen oder aber es war generell ein Messfehler...
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. August 2011 um 20:09
In Antwort auf ronit_12529776

20 SSW?
Ist das das Feinscreening um die 20 SSW rum?
Wenn ja, dann hatten das beide meiner Söhne.
Mein Grosser ist nu schon 2,5 Jahre und es war nie was und der Kleine ist zwar noch im Bauch aber zur 3ten Vorsorge war von der Erweiterung gar nix mehr zu sehen! Hat sich alles entweder verwachsen oder aber es war generell ein Messfehler...
Liebe Grüsse

21 SSW
Ja, genau! War das Feinscreening! Bei uns wird es ein Mädchen....hoffe ja nun auch, dass es sich verwächst und 1mm ist ja nun nicht so viel!!
Aber deine Antwort ist beruhigend!! Danke dir und alles Liebe für deine Mäuse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2011 um 16:47

Feinscreening
Ja es ist echt gemein wenn man sowas gesagt bekommt. Vor allem weil man nach solchen Untersuchungen meist ein bisschen durch den Wind ist und nicht mehr gross nachfragt.
Bei meiner Freundin wars ein bisschen mehr als ein bisschen Abweichung was der Arzt da gemessen hat. Wie viele mm genau weiss ich nicht aber da war denn gleich die Rede davon das das ein Anzeichen vom Down Syndrom sein kann.. Allerdings war da dann auch noch wenig Urin in der Blase (kann doch auch sein das der Kleene gerade gepullert hat.....)
Du kannst Dir ja vorstellen wie fertig sie war. Dann hat sie
weinend bei ihrem FA angerufen der dann ein paar Wochen später nochmal genau danach geschaut hatte und auch Entwarnung gegeben hat. Der "Kleine" ist nun schon 3 und er hatte niiiieeeemals irgendwelche Probleme mit der Blase oder ähnlichem.
Aber trotzdem ging dieser Gedanke nicht mehr komplett aus ihrem Kopf. Manchmal sind die Ärzte aber auch komisch, die sehen nur die Fakten und nehmen die Menschen dahinter nicht mehr so ganz wahr.
An Deiner Stelle würde ich das das nächste mal bei deinem Frauenarzt ansprechen ob der nochmal schauen kann weil Dich das verunsichert oder so.
Denn ich denke mal, egal was hier jemand im Forum sagt, es ist doch was anderes wenn der Arzt nochmal schaut und einen beruhigt.
Vielleicht hat ja auch noch wer Erfahrungen damit und schreibt was dazu. Ich find das immer schade wenn ich denn sowas lese das Du die ersten Kindsbewegungen nun halt nicht mit voller Freude geniessen konntest ;(
Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
3. August 2011 um 17:01
In Antwort auf ronit_12529776

Feinscreening
Ja es ist echt gemein wenn man sowas gesagt bekommt. Vor allem weil man nach solchen Untersuchungen meist ein bisschen durch den Wind ist und nicht mehr gross nachfragt.
Bei meiner Freundin wars ein bisschen mehr als ein bisschen Abweichung was der Arzt da gemessen hat. Wie viele mm genau weiss ich nicht aber da war denn gleich die Rede davon das das ein Anzeichen vom Down Syndrom sein kann.. Allerdings war da dann auch noch wenig Urin in der Blase (kann doch auch sein das der Kleene gerade gepullert hat.....)
Du kannst Dir ja vorstellen wie fertig sie war. Dann hat sie
weinend bei ihrem FA angerufen der dann ein paar Wochen später nochmal genau danach geschaut hatte und auch Entwarnung gegeben hat. Der "Kleine" ist nun schon 3 und er hatte niiiieeeemals irgendwelche Probleme mit der Blase oder ähnlichem.
Aber trotzdem ging dieser Gedanke nicht mehr komplett aus ihrem Kopf. Manchmal sind die Ärzte aber auch komisch, die sehen nur die Fakten und nehmen die Menschen dahinter nicht mehr so ganz wahr.
An Deiner Stelle würde ich das das nächste mal bei deinem Frauenarzt ansprechen ob der nochmal schauen kann weil Dich das verunsichert oder so.
Denn ich denke mal, egal was hier jemand im Forum sagt, es ist doch was anderes wenn der Arzt nochmal schaut und einen beruhigt.
Vielleicht hat ja auch noch wer Erfahrungen damit und schreibt was dazu. Ich find das immer schade wenn ich denn sowas lese das Du die ersten Kindsbewegungen nun halt nicht mit voller Freude geniessen konntest ;(
Liebe Grüsse

Feinscreening
Ja, heute ist alles ein bisschen gesackt. 1mm ist ja auch sehr wenig und meine Hebamme hat mich auch ein bisschen beruhigt. Aber sie will auch nochmal die Ärze im KH fragen und mir eine Rückmeldung geben.
Gott sei Dank funktionieren Harnblase und Harnleiter völlig einwandfrei. Die Harnblase war gut gefüllt, kein Rückstau oder ähnliches zu erkennen.
In 4 Wochen muss ich ja wieder zur Untersuchung und da wird eh nochmal kontrolliert und ggf. auch gemessen.
Meine FÄ meinte, der Hinweis auf Down-Syndrom sei völlig überholt und auch erst bei 2-3 cmggf. in Erwägung zu ziehen.
Ach, ich versuche die guten Dinge zu sehen. Alles anderen Organe funktionieren total super!! Das ist wichtig!!
Hoffe, dass sich alles zum "Besten" wendet.

Alles Liebe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest