Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nicht wieder schwanger (mit 42)

Nicht wieder schwanger (mit 42)

4. November 2009 um 20:55

hallo!
Ich bin mit 37J schwanger geworden und zwar ungewollt und trotz Pille und nur nach einem GV (damals lebte mein Partner in anderer Stadt)! Das war damals kaum zu glauben, daß ich schwanger geworden war, aber es war dann natürlich eine Rießenfreude. Die Schwangerschaft verlief bilderbuchmäßig ohne die geringste Komplikation, die Geburt ebenfalls. Ich bekam einen kerngesunden wunderschönen Sohn und ich konnte mein Glück kaum fassen. Schon im Wochenbett wußte ich, ich wollte noch ein zweites Kind.
Und jetzt kommt das Unvorhergesehene! Um den 40. Geburtstag (da war mein Sohn noch nicht 2 J alt) hörten wir mit der Verhütung auf. Damals war mein Partner zwar berufsbedingt noch nicht fix bei uns, doch fielen meine fruchtbaren Tage häufig auf die Wochenenden, wo er da war. Ich zweifelte eigentlich nicht daran, daß ich gleich wieder schwanger werden würde, so einfach wie es beim ersten Mal war (und in meiner Familie wurden viele Frauen über 40 nochmal schwanger - meine Oma bekam ihr letztes Kind mit 49J.!).
Ich wurde aber nicht schwanger! Gut, am Anfang war das noch nicht wirklich besorgniserregend, aber inzwischen fühle ich mich wirklich tieftraurig. Im Juli wurde ich 42J und ich denke, ich sollte aufhören, jeden Zyklus in mich reinzuhorchen, ob ich schwanger bin oder nicht. Ich war auch beim FA, der sagte alles sei nach wie vor ok. Schleimhaut super aufgebaut, sehr regelmäßiger Zyklus (29 T).
Das Alter ist natürlich ein Thema. Es ist ja bekannt, daß man ab 40 nicht mehr leicht schwanger wird. So richtig verstehen, tue ich das aber dennoch nicht. Ich mache seit einem Jahr jeden Zyklus einen Ovulationstest und der war immer am 13. ZT positiv. Das ist doch verrückt! Ich habe jeden Zyklus einen Eisprung und vor und an bzw. nach diesem Tag GV, werde aber nicht schwanger. Wenn ich immer einen Eisprung habe, müßte ich doch auch einmal schwanger werden, egal ob ich schon 42 bin. Es gibt nun einmal nur Eisprung oder kein Eisprung! Die meisten Frauen über 40 werden vor allem daher nicht mehr schwanger, weil sie nur noch selten einen Eisprung haben oder die Hormone nicht mehr passen bzw. die Gebärmutterschleimhaut nicht mehr dick genug ist, aber ich bin von meinem Zyklus her doch noch junggeblieben! Psychisch hatte ich auch kein Problem, weil ich an meiner Fruchtbarkeit ja nie zweifeln mußte. Wenn ich da ein Problem habe, dann nur seit einem Jahr.

Was ratet ihr mir? Ich sollte einfach aufhören mit dem Kinderwunsch, denn wenn ich ehrlich bin, hatte ich deswegen jetzt zwei sehr stressige und traurige Jahre und ich möchte doch auch einfach glücklich sein und meine Tage nicht immer nur nach fruchtbar und nicht fruchtbar einteilen müssen.

Tyla 42

Mehr lesen

11. November 2009 um 9:26

Hallo Du!
Ich kann dich zwar bissl verfstehen,aber so richtig eigentlich nicht.Du hast ja deinen Sohn schon relativ spät bekommen-ungewollt-also nehme ich mal an,dass du eigentliuch gar keine Kinder wolltest oder?
Und nun willst du mit über 40 noch unbedingt ein zweites haben In dem Alter besteht ja immerhin schon ein Risiko,dass das Kind krank sein könnte..... warum bist du nicht einfach glücklich mit deinem einen Kind und lässt es so wie es ist?So auf brechen und biegen nochmal schwanger werden wollen in dem Alter finde ich schon riskant und auch verantwortungslos.Und dass du nicht schwanger wirst,denke ich hat seinen Grund-die Natur hat es eben so eingerichtet,dass man ab nem bestimmten Alter keine Kinder mehr bekommt.
Meine das nicht böse,aber du sagst ja auch,dass es dich schon Jahre fertig macht...warum tust du dir das an.Versuch es zu akzeptieren und geniesse lieber die Zeit mit deinem Knirps den du schon hast! Das Leben ist viel zu kurz um unglücklich zu sein!!! Alles Liebe-und ich hoffe,du schaffst das und kannst wieder lachen...du hast doch ein Kind...manche Frauen bleiben kinderlos,das isz doch viel viel schlimmer.
Lach wieder!!!

Gefällt mir

12. November 2009 um 22:13

Hallo Tyla
Hallo Tyla

Ich bin 44 und mir geht es ähnlich,habe schon große Kinder und seit 2 Jahren sind mein Partner und ich am Üben.
Gut am Anfang nicht so gezielt ,aber jetzt mit Tempi messen und ovutests doch es passiert nichts.
Habe jetzt mit dem 2 Hormon check angefangen,der erste war auch toll. Alles Super,außer SD zu hoch .nehme dafür Thyroxin.Tempi messe ich jetzt im 2 Zyklus.
Mittlerweile bin ich auch langsam am aufgeben,weil ich denke es ist zu spät.Aber dann ist doch wieder der Wunsch.
Und mein Partner will auch net aufgeben.Vielleicht steigern wir uns doch zu sehr rein.Wir müßten uns anderweitig beschäftigen.
Aber nun zu dir wenn doch alles gut ist und du erst 42 bist dann hast du noch bißl Zeit.
Ach die Ovutests sagen keinen tatsächlichen Es aus.Die zeigen nur erhöhten LH Spiegel an. Mit Tempi messen ist es sicherer.Versuch es doch mal mit Hormonanalyse.
Gruß Minne

Gefällt mir

13. November 2009 um 14:52

Schwanger mit 42 J. - warum nicht?!
Hallo Tyla,

wenn Du körperlich gesund bist, sehe ich keinen Grund, warum Du nicht noch einmal mit 42 Jahren schwanger werden solltest.
Meine Mutter hat mich damals mit 40 Jahren bekommen und wenn unser Baby uf die Welt kommt, werde ich auch 34 Jahre alt sein und damit zu den Spätegebärenden gehören.

Wenn Du schreibst, dass Dein FA meint es wäre alles in Ordnung bei Dir, würde ich Euch dazu raten, dass sich Dein Partner einen Termin beim Urologen geben läßt.
Vielleicht liegt es ja auch an der Qualität seiner Spermien, dass Du nicht schwanger wirst.
Durch ein Spermiogramm ließe sich das einfach feststellen.

Ihr müßt einfach der Ursache auf den Grund gehen, denn dann gibt es sicherlich viele Möglichkeiten, damit Ihr auch noch ein zweites Kind bekommen könnt.

Kopf hoch,
Claudia

Gefällt mir

28. November 2009 um 17:15

Hi Tyla
ich bin 44, meine zwei Jungs sind 7 und 11. Seit gut zwei Jahren hab ich auch einen sehr starken Kinderwunsch. Ich bin in dieser Zeit 3x schwanger geworden und hab die Kleinen in der 6,9 und 11 Woche leider wieder verloren (wie ich mittlerweile weiss wohl wegen einer Borreliose)

Ich bin der Meinung, dass man diesen Wunsch auch in unserem Alter ausleben sollte, jedoch möglichst, ohne sich Druck zu machen. Ich sag mir mittlerweile wenn ein Kind kommen will, dann geschieht es, wenn nicht, wird es wohl besser sein so. Diese Einstellung hab ich mir aber auch über 2 wirklich traurige Jahre "erarbeitet" und ich weiss genau, wie Du dich fühlst. Den Kinderwunsch kann man nicht einfach ausschalten, das beinahe verbissene Warten auf dessen Erfüllung kann man aber ablegen, mit der Zeit.....

Im Moment fühl ich mich schwanger (vielleicht hör ich auch nur das Gras wachsen) und ich übe mich ein weiteres Mal in Gelassenheit...

Ich wünsch Dir eben diese Gelassenheit, alles Gute und grüsse Dich herzlich,

sina

Gefällt mir

8. März 2010 um 16:23

an tyla
hallo tyla,
bin auch Ü 40 - und das problem ist in diesem alter die zunehmend schlechte qualität der eizellen. 70 & der EZ in diesem alter sind genetisch defekt. d.h. - sie lassen sich nciht befruchten, wenn doch, können sich aber nicht einnisten, gehen vorher kaputt und du merkst gar nicht, dass du "etwas" schwanger warst - oder die "defekten embryos" gehen als fehlgeburten in den ersten sswochen ab. habe das selber gerade erlebt - der defekt wurde erst bei der amniocentese festgestellt und eine welt brach für uns zusammen. da ich nun diese kleine wesen in der 19. woche gehen lassen musste, möchte ich umso mehr noch einmal schwanger werden (habe einen gesunden 6jährigen sohn) und habe mich für ivf mit PID im ausland entschlossen. Da werden die embryos genetisch untersucht vor dem einsetzen und somit die chance auf eine intakte schwangerschaft erhöht. kannst mir gerne noch ein paar fragen dazu stellen!

Gefällt mir

22. März 2010 um 15:34
In Antwort auf cosima6611

an tyla
hallo tyla,
bin auch Ü 40 - und das problem ist in diesem alter die zunehmend schlechte qualität der eizellen. 70 & der EZ in diesem alter sind genetisch defekt. d.h. - sie lassen sich nciht befruchten, wenn doch, können sich aber nicht einnisten, gehen vorher kaputt und du merkst gar nicht, dass du "etwas" schwanger warst - oder die "defekten embryos" gehen als fehlgeburten in den ersten sswochen ab. habe das selber gerade erlebt - der defekt wurde erst bei der amniocentese festgestellt und eine welt brach für uns zusammen. da ich nun diese kleine wesen in der 19. woche gehen lassen musste, möchte ich umso mehr noch einmal schwanger werden (habe einen gesunden 6jährigen sohn) und habe mich für ivf mit PID im ausland entschlossen. Da werden die embryos genetisch untersucht vor dem einsetzen und somit die chance auf eine intakte schwangerschaft erhöht. kannst mir gerne noch ein paar fragen dazu stellen!

Ivf im Ausland
Hallo Ihr!
Ich bin auch stark beim Überlegen, ob das inzwischen nicht der bessere Weg ist. Wir "alten Damen" dürfen laut dem deutschen Gesetz ja nicht mehr mit allen Mitteln nachhelfen. Da wird einfach mal so eine Grenze gesetzt und punkt. Nun müssen wir für unseren Wunsch uns wie Halbkriminelle ins Ausland "schleichen" (ok, ich übertreibe leicht ) und müssen dann auch noch die vollen Kosten übernehmen...... das stimmt mich alles sehr traurig. Schon allein, da ich zur Zeit wegen familiärer Umstände etwas knapp bei Kasse bin. Mein Freund sagt dann immer nur ich solle mal abwarten..... aber wie soll man da zum Warten Geduld finden, wenn sich der 44. Geburtstag immer mehr nähert?!?!?!?!?!?
Könnt Ihr mir eine Klinik empfehlen und ein paar Tips geben, wie das genau abläuft, also bürokratisch meine ich, und welche Voruntersuchungen man dafür braucht???? Muß man dann auch länger in der Klinik bleiben????
Liebe Grüße
Tina

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen