Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nfm

Nfm

22. März 2012 um 14:39 Letzte Antwort: 22. März 2012 um 18:49

Hallo ihr lieben,

bin in der 12. Woche schwanger mit Zeillingen nach einer ICSI. Nächste Woche habe ich Termin zur Nfm - macht mein FA selbst und kostet 250,00 In der Uni Klinik würde ich es umsonst erhalten - sofern ich eine Überweisung habe. Nach Rückfrage bei meinem Arzt, ob ich eventuell eine Überweisung erhalten könnte, da es dort kostenfrei gemacht wird sagte er mir, er könne mich zwar gut verstehen, aber es würde für diese Untersuchung keine Notwendigkeit besteshen - daher könne er mir leider keine Überw. ausstellen. Trotz Zwillingsss und meinem Alter mit 35. Die Fruchtwasseruntersuchung hingegen sei eine Kassenleistung, welche ich jedoch wegen dem Risiko nicht machen möchte.

Hat von euch schon einmal so etwas ähnliches erlebt. Bin grad ratlos. Wir wollen die Untersuchung eigentlich schon machen, aber 250 Euro sind ne Menge Geld...

Danke!!!

Mehr lesen

22. März 2012 um 16:10

Keiner weiß was??
?

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. März 2012 um 16:28

Also bei uns hätte es auch 250gekostet
allerdings hat meine ärztin gemeint das es aufgrund meines alters eigentlich nicht notwendig wäre. Und überweisung gibts nur bei Risiko ss oder einem bestimmten Grund ansonsten musst du selber zahlen.
Nur bin ich 23 und nicht mit zwillingen schwanger. (also ganz normale ss) Ich glaub erlich gesagt dein arzt will bisschen dazu verdienen.
Ich würd zu nem anderen FA gehen und gucken was der sagt. Dein FA wird warscheinlich bei seiner Meinung bleiben dass du keine überweisung brauchst und es doch für 250 bei ihm machen kannst. Ich glaube allerdings das ab nem gewissen Alter und bei zwillings ss es ne überweisung geben sollte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. März 2012 um 16:50

Danke euch!!!
Leider gilt die ÜB vom Hausarzt nicht, habe ich schon nach gefragt. Muß eine vom Gyn sein. Und es war schon schwierig einen richtig guten Arzt zu finden, fachlich und menschlich find ich ihn toll. Aber das jetzt.... So en Mist. Mal gucken was ich mache - aber danke euch und alles Guuuuute weiter!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. März 2012 um 16:55

Schnuckweide
ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Bin halt schon 35 - das erhöht das Risiko. Und sofern beide betroffen wären, aber das will ich mir gar nicht ausmalen. Bin noch ratlos.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. März 2012 um 18:49

Oder du wartest auf
Die feindiagnostik in der 19-21ssw.
Dort kann man vieles schon sehr genau erkennen und fehlbildungen erkennen oder ausschließen.
Die nfm ist ja eher rin wahrscheinluchkeitstest, wenn dort was wäre wird ne fruchtwasseruntersuchumg empgohlen - die möchtest du ja nicht.
Im übtigen: warum meinen immer alle man macht pränatale diagnostik weil man wenn was wäre sicher abtreiben würde?
Man kann dmsich rinfach viebereiten. Das kind hat z.b. Einen herzfehler, also entbindet man in einem kh mit angeschlossener kinderklinik, oder auch berinträchtigungwn bei denen man zum eihle des kindes besser einen kaisers hmutt machen sollte.
Da biete die pd schon große vorteile *find*

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest