Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Neugeborenen - Augenprophylaxe oder

Neugeborenen - Augenprophylaxe oder

30. Mai 2009 um 18:37 Letzte Antwort: 30. Mai 2009 um 22:45

Hallo an alle Mamis und die es werden ,

die Frage steht ja oben. Da es zu diesem Thema immer unterschiedliche Meinungen gibt und ich ungefähr in 6 Wochen entbinde, möchte ich gerne eure Meinungen dazu hören. Muss man diese machen lassen oder lieber nicht

Danke im Voraus

Gruß

julymom

Mehr lesen

30. Mai 2009 um 19:05

Hallo daphne0105,
gab es bei deinen Kindern etwa Komplikationen durch die Silbernitrat-Lösung wie Bindehautentzündug oder ähnliches?

Man hört ja, dass diese relativ schmerzhaft für das Neugeborene sei

danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 19:12


es ist schön zu hören, dass dadurch keine Reizungen in Augen oder Bindehautentzündungen etc.auftreten müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 19:19

Vielen Dank
für deine Mühe...

Ich glaube, ich habe noch genug Zeit, um mich mit diesem Thema zu beschäftigen.

LG

Julymom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 19:27

Also
ich habe in letzter Zeit öfter sowohl im TV (Mein Baby RTL) als auch in verschiedenen Baby Zeitschriften gesehen bzw. gelesen, dass Babys direkt nach der Geburt diese Lösung bekommen. Natürlich durch die Zustimmung der Eltern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 19:40

gonokokken
kann man eventuell diese gonokokken mit "normalen" Abstrich beim FA feststellen? Oder muss man einen speziellen Test zur Diagnose durchführen lassen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 21:33


schieb hoch, hat vielleich noch jemand Erfahrungen damit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 21:42

Bin auch noch am überlegen....
meine hebi ist da eher contra, meine FA eher pro. hm.....und ich steh zwischendrin. Ich denke mir aber, dass es schon irgendeinen Sinn hat. Bei einem Kaiserschnitt wird das wohl nicht gemacht, sondern nur bei einer normalen Geburt. Hm.......Meine FA meinte, dass es für das Kind nicht schmerzhaft wäre. Die Tropfen sind ja eine Prpohylaxe. Ich will mir halt später nicht vorwerfen müssen: Warum hast du nicht.
Zu dem "müssen" haben ja schon meine Vorredner geschrieben, dass das einzig und allein die Eltern entscheiden und es nicht ohne Zustimmung dieser verabreicht wird.
Man muss wohl pro und contra abwägen. Momentan tendieren mein Mann und ich eher in die pro richtung. ich weiss, dass ich und meine geschwister das früher auch bekommen haben und es uns nicht geschadet hat. und dran erinnern kann sich dein kind ja auch nicht (falls es doch schmerzhaft sein sollte...)

lg, jule 33. ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 21:44


ich würde schon sagen, dass mein Mann treu ist

Ich vertraue ihm zumindest, da wir seit 8 Jahren eine stabile Beziehung haben. Meinst du, kann man eventuell diese gonokokken mit "normalen" Abstrich beim FA feststellen? Oder muss man einen speziellen Test zur Diagnose durchführen lassen?

Danke für die Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 21:59


Danke für die Antwort.

Also ich glaube, kann ich sicherlich das Fremdgehen beiderseits ausschließen.

Dann werde ich wohl nächstes Mal meine FÄ fragen

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 22:44


Nicht machen, gibt keinen Grund dafür der das rechtfertigt, und wenn doch dann weisst du schon vorher dass es NÖTIG ist!früher wurde das eben proforma gemacht, heut auch noch gern, aber heute gibts Tests die jene Krankheiten ausschliessen wegen denen die Prophylaxe gemacht wird.Auch meine Hebi meinte, ja nicht zustimmen sondern fett NEIN ankreuzen.Im Kreißsaal hatten wir dann mehr Glück als Verstand, war ne schnelle turbulente Geburt und die Hebi hat dann mehr funktioniert und meinte dann irgwann zu mir, zum Glück hat sie die Tropfen noch nicht reingemacht

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. Mai 2009 um 22:45
In Antwort auf flor_11897581


Nicht machen, gibt keinen Grund dafür der das rechtfertigt, und wenn doch dann weisst du schon vorher dass es NÖTIG ist!früher wurde das eben proforma gemacht, heut auch noch gern, aber heute gibts Tests die jene Krankheiten ausschliessen wegen denen die Prophylaxe gemacht wird.Auch meine Hebi meinte, ja nicht zustimmen sondern fett NEIN ankreuzen.Im Kreißsaal hatten wir dann mehr Glück als Verstand, war ne schnelle turbulente Geburt und die Hebi hat dann mehr funktioniert und meinte dann irgwann zu mir, zum Glück hat sie die Tropfen noch nicht reingemacht

LG

Achja
es brennt wie Feuer!Lasst euch mal das Zeug in die Augen machen und dann bitte lächeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest