Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Neues Leben und Tod doch so dicht beieinander?

Neues Leben und Tod doch so dicht beieinander?

9. Oktober 2008 um 11:57 Letzte Antwort: 9. Oktober 2008 um 19:48

Hallöchen,

ich wollte mich nur mal umhören, ob es nicht nur Einzelschicksale sind.

Gehört hat es jeder schon einmal von Euch. Wenn ein neuer Mensch áuf die Welt kommt, muss auch ein anderer Platz machen.
Mir war dieses auch soweit bewusst, allerdings habe ich nicht damit gerechnet, dass beide Dinge so dicht zusammen liegen.
Während meiner Schwangerschaft ist mein Onkel von einer Nacht auf die Andere an einem Herzinfarkt gestorben, mein Opa liegt seit ca. 2 Wochen durch einen Unfall im Koma und keiner weiss so wirklich ob er es überlebt.
Ich möchte hier kein Mitgefühl von Anderen haben. Mein Opa hat einige Vorerkrankungen, aber bei Freunden ist jetzt auch ein geliebter Mensch aus dem Leben ganz unerwartet gerissen worden. Bei einer Bekannten ist genau das Gleiche während der Schwangerschaft passiert.

Alles nur Zufall, oder habt Ihr ähnliche Erlebnisse?

Danke für Eure Antworten.

Mehr lesen

9. Oktober 2008 um 12:02

ojeeee
tut mir trotzdem leid für dich! ist ja doch eine ziemlich sseelische belastung während der schwangerschaft!

also ich weiß es nicht ob das ein zufall oder schicksal ist, aber bei mir musste bis jetz nur die (doch schon) 19jährige katze von uns gehen

Ich mein gut meine Uroma liegt mit alzheimer und Parkinson in einer nervenkklinik und der zustand wird auch immer schlechter, aber wir wollen mal das beste hoffen!

Lg meli 30+1SSW

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:28

Man
sagt ja, dass einr gehen muss, wenn ein neuer kommt...
Habe die Erfahrung auch gemacht, Anfang des Jahres wurde das Kind von meiner Schwägerin geboren und knapp zwei Monate später starb ihr Großvater.

Jetzt geht es meinem sehr schlecht und ich befürchte auch, dass es nicht mehr lange dauern wird.

LG

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:33


also ob das Schicksal ist oder nur Zufall kann ich auch nicht sagen.
Aber als ich wusste ich bin schwanger ist einige Tage später mein Onkel gestorben aber an Lungenkrebs der sehr weit vorran geschritten war aber zu spät endetckt wurd eum richtig behandeln zu können er hätte eh nur noch eine Lebensdauer von ca. 1 Jahr gehabt haben die Ärzte gesagt. Aber ich selber denke für meinen Teil manchmal ist es wirklich komisch das ein Mensch ein leben geschenkt wird und ein andere dafür gehen muss.

LG Monchichi
SSW 19+2

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:38

Ihr macht mir irgendwie angst jetz
also seit ich ss bin, musste bis jetz noch keiner gehen bei uns. ich hoffe das bleibt auch so. allerdings hab ich ja auch angst das mir oder dem kleinen unter der geburt noch irgendwas passiert.

lg nadine + lukas inside 35.ssw

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:44

Stimmt!!!
Bei mir war es bei jeder Schwangerschaft der Fall!!!
In der ersten Ss ist mein Opa gestorben, da ging ich zur Beerdigung und mein Sohn starb im 6.Monat.
Kurz vor der zweiten Ss starb mein anderer Opa nach langer, schwerer Krankheit.
Und jetzt in der dritten Ss starb meine Oma, ich konnte nicht mal zu ihrer Beerdigung, weil ich durch diese ganzen Sachen zu doll an Aberglaube denke und es heißt, dass man schwanger auf dem Friedhof sein Kind zu Grabe trägt.
Was bei mir der Fall in der ersten Ss war.

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:45

Sorry
falls ich mit dieser Diskussion einigen Schwangeren Angst mache, dass wollte und will ich nicht bezwecken. Ich möchte lediglich wissen, ob meine Gedanken die im Kopf umher kreisen richtig sind.

LG
Annie230680+ Jannes inside (35+6)

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:46

Hey
also als ich schwanger wurde ist die mutter meines partner verstorben..
so und nun zum ende hin ist meine uroma verstorben!!!!

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:47

Während meiner ersten SS....
sind plötzlich innerhalb kürzester Zeit mein Opa und mein Onkel verstorben. Ich war also mit dickem Bauch auf zwei Beerdigungen. War nicht so toll.

Allerdings führe ich das nicht auf die SS zurück, sondern auf die Tatsache, dass Opas Zeit einfach gekommen war und bei meinem Onkel die Ärzte bei einer OP ordentlich Mist gebaut haben.

Ich glaube, dass ist der totale Quatsch so zu denken. Die Leute würden auch sterben, wenn keiner SS ist. Überleg mal wieviele Menschen sterben, während man nicht schwanger ist. Das sind doch wohl die meisten.

Der Tod und die Geburt gehören beide mit zum Leben und manchmal passiert halt beides gleichzeitig. Ich denke nicht, dass da oben einer sitzt der sagt, soooo jetzt mal nicht zu viel werden lassen in der Familie Müller, Meier, Schulze und schwupp Du bist jetzt mal dran und mußt gehen

LG Ninusch 23 ssw

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:48

@mjnn
Oh mein Gott du bestätigst gerade dass, was meine Mom damals gesagt hat. Ich sollte und wollte nämlich auch nicht mit auf dem Friedhof, bin nur zum Leichenschmaus gegangen.

Es tut mir für dich wahnsinnig leid, dass du dein Kind verloren hast.

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:52

@ninusch4
ich glaube auch nicht daran, dass da oben jemand sitzt und sagt: dort wird es zuviel.
Aber es ist doch komisch, dass viele es anscheinend in der SS erleben. Warum gehen denn die Menschen nicht ein paar Monate vorher oder später von uns?

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 12:54

Ich habe es
in der Verwandtschaft und Bekanntschaft 5mal erlebt, dass in der SS oder kurz nach der Geburt eines Kindes der Opa oder die Oma (des Kindes) verstorben sind.

Mein Schwiegervater ist 4 Wochen nach der Geburt unseres Sohnes gestorben und hat von ihm fast nichts mehr mitbekommen das ist echt zum Kotzen.

Aber ich denke, dass das mehr oder weniger Zufall oder "statistisch normal" ist.
Es ist trotzdem ätzend, vor allem - finde ich- wenn nicht der Opa/die Oma der Schwangeren verstirbt, sondern Mutter oder Vater

LG

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 14:02

Umgekehrt
war es bei mir der Fall. Meine Oma ist gestorben, und kurz darauf wurde ich schwanger. Sie war schon sehr alt und krank und eigentlihc war es eine Erlösung. EIgentlich wollten wir noch warten, aber irgendwie hatten wir dann doch das Gefühl, daß das jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Ein lieber Mensch ist gegangen, ein neuer kommt. Irgendwie gefällt es mir so rum besser

LG

GB

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 14:12

...
ich HOFFE das es nur zufälle sind...denn mein vater hatte vorige woche hirnblutungen und man weiss nicht ob er wieder zu sich kommt. ich hoffe und bete das er wieder aufwacht...es wäre schrecklich wenn nicht.....

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 14:15

Mamma mia...
...das es das wirklich so oft gibt macht mir ein bisschen angst...

als das kind meines bruders geboren ist, ist mein onkel gestorben...nicht am gleichen tag aber eine woche später...

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 14:20

Habe vorhin schon mal gepostet
mir ist noch ein Fall eingefallen im Frühjar dieses Jahres ist meine kleine Cousine schwanger geworden und in der Zeit ist auch unsere Groß Tante gestorben. Was mich an den Fällen immer verwundert warum stirbt dann immer einer aus der eigenen Familie?! ist doch schon komisch oder?

LG Monchichi

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 14:37

Weiß nicht...
hallo,

ich weiß nicht genau, ob das alles zufall ist.
doch bei mir ist es z.b. so, dass ich am 09.11. meinen ET habe - genau 1 jahr nachdem meine geliebte omi, zu der ich ein sehr inniges verhältnis hatte, gestorben ist.
irgendwie denke ich ja, dass sie deshalb auf uns beide besonders gut "aufpasst" und andrerseits bin ich wieder so rational, dass ich denke "ach quatsch, ist nur zufall!" bin hin- und hergerissen.

wenn es doch ein mädchen werden sollte (bisher sieht es nach einem jungen aus, aber wer weiß?), erhält sie natürlich den namen meiner omi.

lg, kerstin

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 15:38

Bei uns
ist das leider auch in der Familie so. Wir sind zwar eine ziemlich grosse Famile aber immer wenn ein Baby geboren wird, stirbt jemand. Ist schon seit Generationen so. Ich hab jetzt auch total Angst, weil mein Krümel im Februar kommt aber meine Grossmutter im November 90 wird. Sie war bisher top fit aber in letzter Zeit wird sie öfters krank und so. Für alle ist das schon so gut wie klar, was passieren wird, obwohl ich hoffe dass diesmal diese Kette unterbrochen wird. Freud und Leid so eng bei einander ...

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 15:50
In Antwort auf zoe_11945561

Weiß nicht...
hallo,

ich weiß nicht genau, ob das alles zufall ist.
doch bei mir ist es z.b. so, dass ich am 09.11. meinen ET habe - genau 1 jahr nachdem meine geliebte omi, zu der ich ein sehr inniges verhältnis hatte, gestorben ist.
irgendwie denke ich ja, dass sie deshalb auf uns beide besonders gut "aufpasst" und andrerseits bin ich wieder so rational, dass ich denke "ach quatsch, ist nur zufall!" bin hin- und hergerissen.

wenn es doch ein mädchen werden sollte (bisher sieht es nach einem jungen aus, aber wer weiß?), erhält sie natürlich den namen meiner omi.

lg, kerstin

Wow
das macht mir richtig gänsehaut...auf den Tag genau
irgendwie unheimlich

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 16:39


Das ist mir auch passiert erst starb am 07.06 meine Schwiegermutter und dann am 22.07 mein geliebter Opa an Krebs ich finde das so ungerecht ich glaube nicht das es ein zufall ist.Ich weiß wie du dich jetzt fühlst kannst dich ja gern mal bei mir melden.Lg illligirl mit Baby Melissa inside

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 16:42

Hofe mal nicht
also ich bin in der 20 woche schwanger ..und meiner oma geht es sehr sehr schlecht sie hoft das sie es bis zur geburt meines kleinen schaft und ich auch .ich hoffe nicht das es stimmt en dann verliere ich meine oma anfang nächstes jahres

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 16:58

Leider schon
In meiner ersten SS ist 2 Monate vor der Geburt meiner Tochter meine Tante verstorben. Letztes Jahr am 1.1. verstarb mein Opa (Silversternacht um 00:02), im Februar wurde meine Ss festgestellt. Dieses Kind verlor ich allerdings.
Ich hatte panische Angst, dass jetzt auch wieder jemand stirbt... War aber keiner aus unserem nahen Umfeld

Gruß Natalie & Caitlin 16 Wochen alt

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 17:26


Ich sehe, ich habe eine große Diskussion bzw. großes Nachdenken bei vielen Forenmitgliedern geschaffen.
Auf eine Art bin ich froh, dass mich dieses Thema doch nicht alleine betrifft, aber andererseits finde ich es echt bedrückend, wenn ich mir so Eure Erlebnisse durchlese.

Ich DANKE allen nochmals bisher und danke allen noch im Vorraus, die sich mit dem Thema auseinandersetzen bzw. gesetzt haben!!!!

Lg
annie230680

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 17:32
In Antwort auf in'am_11930447


Ich sehe, ich habe eine große Diskussion bzw. großes Nachdenken bei vielen Forenmitgliedern geschaffen.
Auf eine Art bin ich froh, dass mich dieses Thema doch nicht alleine betrifft, aber andererseits finde ich es echt bedrückend, wenn ich mir so Eure Erlebnisse durchlese.

Ich DANKE allen nochmals bisher und danke allen noch im Vorraus, die sich mit dem Thema auseinandersetzen bzw. gesetzt haben!!!!

Lg
annie230680


Das schlimmste war ja auch noch das ich in der 11ssw starke Blutungen hatte ,wenn ich den Krümel auch verloren hätte garnicht dran zu denken was dann,so hat das Jahr doch noch was Gutes ich weiß es ist hart einen geliebten Menschen gehen zu sehn ich begreife es bis heute noch nicht.lg

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 18:26


Hi!

Also mein ET ist am 16.März.
Meine oma (im Dezember wird sie 86 - ein gesegnetes Alter) sagt jetzt schon, dass sie jetzt dann bald sterben wird...

ich weiß nicht, aber hab das auch schon öfter gehört.... vielleicht ist ja echt was dran....

Gefällt mir
9. Oktober 2008 um 19:48

Meine Oma starb am 24.06 diesen Jahres,
meine Kleine wäre ihr erstes Urenkel gewesen! Sie hatte am 04.12. Geburtstag und mein ET ist der 26.11. , mein Onkel ist überzeugt dass die Kleine an ihrem Geburtstag zur Welt kommt, meine Schwiegermutter hofft allerdings dass sie schon am 21.11. kommt. Würde laut neuester Berechnung vielleicht sogar hinkommen.

Also ich hatte von Beginn meiner Schwangerschaft an Angst dass meine Oma ihr Urenkelchen nicht mehr kennen lernt und leider ist es so gekommen. Sie wäre dieses Jahr 85 geworden.

Ob das aber wirklich mit der Schwangerschaft zusammen hängt bezweifle ich! Denn meine Opas haben mich noch als Baby kennen gelernt und sind viel viel später erst gestorben und in den letzten Jahren sind so viele aus meiner oder der Familie meines Schatzes gestorben und niemand nachgekommen.

Es ist eben Schicksal...

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers