Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Neue Schwangerschaft, Freund weicht aber aus!

Neue Schwangerschaft, Freund weicht aber aus!

5. Januar 2008 um 10:44 Letzte Antwort: 5. Januar 2008 um 12:31

Hallo ihr lieben,

ich habe ein mehr oder weniger großes, bzw. belastendes Problem.
Ich bin mit meinem Freund 9 Monate zusammen. Hab schon so einiges hinter mir und weiß, dass er echt der Mann meiner Träume ist. Ich bin ziemlich schnell schwanger geworden, auch wenn es nicht geplant war. Haben uns dann auch sehr darüber gefreut. Dann erlitt ich eine Fehlgeburt Anfang November im 4 Monat.
Seither ist mein Kinderwunsch wirklich wahnsinnig groß. Ich kann keine Schwangeren Frauen sehen, keine Babybäuche und Baby`s, ertrag ich sowieso nicht.
Ich bin sicherlich nicht über den Tod meines Sohnes hinweg, zudem wird man immer trauern, um einen geliebten Menschen, den man verloren hat. Aber die FG hab ich körperlich und geistig hinter mir gelassen.
Mein Freund und ich, hatten dann auch in der Zeit nach der FG über ein neues Kind gesprochen. Alle Argumente sprachen auch dafür.
Doch Anfang Dezember eröffnete er mir nach dem Weihnachtsmarkt, dass er erstmal kein Kind möchte! Den Abend redete er von 6 Monaten, am nächsten Tag war es dann schon 1 Jahr und mehr. Ich sagte ihm, dass ich es aber möchte und fragte, was jetzt auf einmal dagegen spricht? Er zählte alles auf, dass irgendwann einmal auf der Pro seite für ein Kind stand. Auf einmal sind wir ihm doch zu kurz zusammen ( Vor der FG waren wir beide der Meinung, dass man auch 5 Jahre zusammen sein kann und dann kommt ein Kind und die Beziehung zerbricht ). Davor meinte er auch der finanzielle Rahmen ist nur die halbe Miete, das kriegen wir hin. Jetzt will er sich doch komplett absichern!
Aber gibt es denn wirklich den perfekten Zeitpunkt?!?
Er meinte er wird darüber nachdenken 1-2 Wochen.
Seitdem, nichts mehr. Er geht dem Thema komplett aus dem Weg. Wenn ich weine, weil ich so furchtbar traurig bin, sagt er nur: ach schatz!
Wir haben nicht einmal über verhütung geredet. Es scheint ihn auch gar nicht zu interessieren. Manchmal glaub ich, dass Thema ist ihm sogar so unangehm, dass er auch wieder eine ungeplante SS in Kauf nimmt, aber Hauptsache wir nehmen das Thema nicht in den Mund.
Auf jeden Fall weiß er das ich nicht verhüte. Ich passe aber die fruchtbaren Tage ab ( obwohl er da auch schon mit mir schlafen wollte ) und lasse den Sex dann bleiben, weil unterjubeln will ich ihm nichts.
Aber ist das allein meine Sache? Muss ich ihn auf Verhütung ansprechen? Weil, ich will ja ein Baby, ich will ja nicht verhüten! Sollte er nicht diese Sache mal ansprechen, weil so kann es ja dennoch zu einer SS kommen?
Ist immer alles Frauensache? Wenn ich nämlich doch schwanger werde, bin ich nachher die blöde!

Ich weiß, viele denken, dann warte doch die Zeit. Aber seitdem ich gespürt habe, wie es ist, wenn etwas in mir heran wächst, das erste Ultraschallbild, seitdem möchte ich es sooo gern. Ich hänge nur noch rum und fühle mich wie ein häufchen Elend und frage mich, warum darf ich nicht schwanger sein, warum darf ich nicht Mutter eines Babys werden.

Nun, ich habe ihm versprochen, die Zeit zum nachdenken zu geben und ich möchte ihn auch nicht drängen, deshalb habe ich bis jetzt das Thema totgeschiegen. Aber der nächste ES kommt auch wieder.
Wie würdet ihr euch in einer solchen Situation verhalten?
Früher oder später wird sowas einfach zu einer Problematik in der Beziehung, dass möchte ich keinesfalls!!! Ich liebe ihn!

Vielleicht hat hier ja jemand ähnliche Erfahrungen. Freue mich über jede Antwort. Danke schön.

liebe grüße

Mehr lesen

5. Januar 2008 um 10:54

Ich kenn das!
Hallo!
Mir geht es auch so! Nur, dass ich mit meinem Freund schon über 3 Jahre zusammen bin und er plötzlich nicht will! Er meinte vor 2 Jahren in einem Jahr ist er bereit für ein Kind und jetzt? Er will einfach nicht! Ich kenne viele Frauen die ihre Männer dann vor vollendete Tatsachen stellen aber das könnte ich nicht! Es wäre auch nicht fair! Ich meine ich will lieber, dass scih mein Freund auch über das Baby freut.
Versuche nochmals mit ihm zu reden in aller Ruhe! Du wirst sehen er wird dir zuhören und drauf eingehen! Du musst ihm nur verklickern wie du dich fühlst nach der FG und wiesod ein Wunsch so groß ist und wie glücklich du sein würdest. Männer können das nicht verstehen weil sie niemals eine Beziehung zu etwas aufbauen was sie selbst nicht spüren oder sehen!
Ich wünsch dir alles alles Gute dabei!
LG NORA

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 11:00
In Antwort auf lavin_12174485

Ich kenn das!
Hallo!
Mir geht es auch so! Nur, dass ich mit meinem Freund schon über 3 Jahre zusammen bin und er plötzlich nicht will! Er meinte vor 2 Jahren in einem Jahr ist er bereit für ein Kind und jetzt? Er will einfach nicht! Ich kenne viele Frauen die ihre Männer dann vor vollendete Tatsachen stellen aber das könnte ich nicht! Es wäre auch nicht fair! Ich meine ich will lieber, dass scih mein Freund auch über das Baby freut.
Versuche nochmals mit ihm zu reden in aller Ruhe! Du wirst sehen er wird dir zuhören und drauf eingehen! Du musst ihm nur verklickern wie du dich fühlst nach der FG und wiesod ein Wunsch so groß ist und wie glücklich du sein würdest. Männer können das nicht verstehen weil sie niemals eine Beziehung zu etwas aufbauen was sie selbst nicht spüren oder sehen!
Ich wünsch dir alles alles Gute dabei!
LG NORA

Ich auch
mein freund und ich sind auch bald 3 jahre zusammen und ich hab das thema sooft angeschnitten und er
redet dann einfach nicht mit mir ...geht dem aus dem weg
anfang letzen jahres meinte er : im oktober will er anfangen
und dann kam der oktober, der november, dezember, jetzt is januar und nix
ich denke mal das er das nur gesagt hat damit ich ihn damit nicht mehr nerve...
obwohl es jetzt sein kann das ich doch schwanger bin
hab tierische angst davor zum fa zu gehn weil ich hab ne kugel gekriegt
und wenn ich nicht schwanger wäre, wäre ich zutiefst traurig
ausserdem hab ich angst aufgrund meines kiwu scheinschwanger zu sein

lg

Schelima

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 11:12
In Antwort auf an0N_1227101299z

Ich auch
mein freund und ich sind auch bald 3 jahre zusammen und ich hab das thema sooft angeschnitten und er
redet dann einfach nicht mit mir ...geht dem aus dem weg
anfang letzen jahres meinte er : im oktober will er anfangen
und dann kam der oktober, der november, dezember, jetzt is januar und nix
ich denke mal das er das nur gesagt hat damit ich ihn damit nicht mehr nerve...
obwohl es jetzt sein kann das ich doch schwanger bin
hab tierische angst davor zum fa zu gehn weil ich hab ne kugel gekriegt
und wenn ich nicht schwanger wäre, wäre ich zutiefst traurig
ausserdem hab ich angst aufgrund meines kiwu scheinschwanger zu sein

lg

Schelima

Jaaa
schelima, das tut mir leid, dass dir dein Freund so ausweicht. Ich hoffe aber sehr für dich, dass du schwanger bist und ihr euch dann gemeinsam freuen könnt.

genau das gleiche, was ihr beiden da durchmacht, steht mir glaub ich auch bevor. Mein freund ist jemand, der das erstmal von sich wegschiebt. Damit ich ihn nicht nerve, würde er mich wahrs. auch nen Zeitraum nennen, wäre dieser dann gekommen, würde er es wieder hinausschieben. Er hat sich selber, als wir das erste mal darüber geredet haben, eingestanden, dass es für ihn wohl nie den richtigen Zeitpunkt geben wird. Weil er viel zu rational denkt.
Er macht jetzt seine Diplomarbeit und heute morgen meinte er dann: ach am liebsten würde ich ein halbes Jahr pause machen, 2 monate schichtarbeiten und dann erstmal reisen.
Und wo bleib ich da?!?!? ich kann nicht mit reisen. Ich hab nen festen Job. Und was zur Hölle ist mit meinem KiWu?!? Wenn er sowas sagt, zerbrech ich immer und muss mich echt zusammen reißen, dass ich nicht anfange zu weinen. Wie kann es auf einmal sein, dass sich unsere Vorstellung von der Zukunft so sehr unterscheidet.
Noch vor 3 Monaten, hatten wir ein und das gleiche Ziel/Wunsch.
Ich fühl mich so machtlos und ich möchte auch nicht schwanger sein, wenn er damit nicht einverstanden ist.
Zudem finde ich, dass man doch Kompromisse finden muss oder? Er kann doch nicht sagen, er will nicht. Basta! Es ist doch eine Partnerschaft, da muss man doch auch auf die Wünsche des Partners Rücksicht nehmen, oder sehe ich das falsch?

Danke für eure Beiträge, es tut echt schon mal gut zu wissen, dass man nicht alleine ist.

lg nancy

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 11:17
In Antwort auf jenni_12755615

Jaaa
schelima, das tut mir leid, dass dir dein Freund so ausweicht. Ich hoffe aber sehr für dich, dass du schwanger bist und ihr euch dann gemeinsam freuen könnt.

genau das gleiche, was ihr beiden da durchmacht, steht mir glaub ich auch bevor. Mein freund ist jemand, der das erstmal von sich wegschiebt. Damit ich ihn nicht nerve, würde er mich wahrs. auch nen Zeitraum nennen, wäre dieser dann gekommen, würde er es wieder hinausschieben. Er hat sich selber, als wir das erste mal darüber geredet haben, eingestanden, dass es für ihn wohl nie den richtigen Zeitpunkt geben wird. Weil er viel zu rational denkt.
Er macht jetzt seine Diplomarbeit und heute morgen meinte er dann: ach am liebsten würde ich ein halbes Jahr pause machen, 2 monate schichtarbeiten und dann erstmal reisen.
Und wo bleib ich da?!?!? ich kann nicht mit reisen. Ich hab nen festen Job. Und was zur Hölle ist mit meinem KiWu?!? Wenn er sowas sagt, zerbrech ich immer und muss mich echt zusammen reißen, dass ich nicht anfange zu weinen. Wie kann es auf einmal sein, dass sich unsere Vorstellung von der Zukunft so sehr unterscheidet.
Noch vor 3 Monaten, hatten wir ein und das gleiche Ziel/Wunsch.
Ich fühl mich so machtlos und ich möchte auch nicht schwanger sein, wenn er damit nicht einverstanden ist.
Zudem finde ich, dass man doch Kompromisse finden muss oder? Er kann doch nicht sagen, er will nicht. Basta! Es ist doch eine Partnerschaft, da muss man doch auch auf die Wünsche des Partners Rücksicht nehmen, oder sehe ich das falsch?

Danke für eure Beiträge, es tut echt schon mal gut zu wissen, dass man nicht alleine ist.

lg nancy

Ich glaube..
für männer git es keinen richtigen zeitpunkt weil wir was einen kiwu angeht glaube ganz
andere gefühle haben
aber dann einen zeitraum festzuegen und das einfah weiter herausschieben
oder heute ja morgen nein sagen
finde ich uns gegenüber nicht fair
ich spreche meinen freund auch nicht drauf an
mache immer nur en paar späße über meine kugel
z.b. weihnachten stehe ich auf und sag boah ich seh aus als wäre ich schwanger
wenn ich es bin... dann bin ich schon im 4-5 monat
solange ist es her das wir ungeschützten geschlechtsverkehr hatten
und meine kuge fängt schon an bis zum brustkob zu gehen
aber ich hab solche angst davor das ich doch net schwanger bin sondern einfach nur fett geworden
oder ähnliches

LG

scchelima

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 11:47
In Antwort auf an0N_1227101299z

Ich glaube..
für männer git es keinen richtigen zeitpunkt weil wir was einen kiwu angeht glaube ganz
andere gefühle haben
aber dann einen zeitraum festzuegen und das einfah weiter herausschieben
oder heute ja morgen nein sagen
finde ich uns gegenüber nicht fair
ich spreche meinen freund auch nicht drauf an
mache immer nur en paar späße über meine kugel
z.b. weihnachten stehe ich auf und sag boah ich seh aus als wäre ich schwanger
wenn ich es bin... dann bin ich schon im 4-5 monat
solange ist es her das wir ungeschützten geschlechtsverkehr hatten
und meine kuge fängt schon an bis zum brustkob zu gehen
aber ich hab solche angst davor das ich doch net schwanger bin sondern einfach nur fett geworden
oder ähnliches

LG

scchelima

Dieses hin und her
ja mich stört auch dieses hin und her. Einmal so und dann wieder so.
Hab das jetzt auch schon bei anderen Pärchen mitbekommen. Ich will ja den Männern keinen Vorwurf machen. Natürlich können sie es nicht so nachempfinden, sie sind ja nur indirekt mit einer SS konfrontiert und wissen auch nicht, was ein KiWu mit uns Frauen so anstellt.
Mich macht es einfach nur total fertig. Er ist zur Zeit so ignorant. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er ganz froh darüber ist, dass ich das Kind verloren hab. Er jetzt doch alles machen kann, was er so immer machen wollte. Reisen, im Ausland arbeiten... keine Ahnung. Ja, das er jetzt erleichtert ist, dass doch alles machen zu können. Tja und bei mir reißt das tiefe Wunden ein. Seitdem ich schwanger war, hab ich festgestellt, wie unwichtig so manche Dinge sind. Denen man davor so viel Wert angewichtet hat.

Schelima? Hast du nie nen SS-Test gemacht?

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 11:51
In Antwort auf jenni_12755615

Dieses hin und her
ja mich stört auch dieses hin und her. Einmal so und dann wieder so.
Hab das jetzt auch schon bei anderen Pärchen mitbekommen. Ich will ja den Männern keinen Vorwurf machen. Natürlich können sie es nicht so nachempfinden, sie sind ja nur indirekt mit einer SS konfrontiert und wissen auch nicht, was ein KiWu mit uns Frauen so anstellt.
Mich macht es einfach nur total fertig. Er ist zur Zeit so ignorant. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er ganz froh darüber ist, dass ich das Kind verloren hab. Er jetzt doch alles machen kann, was er so immer machen wollte. Reisen, im Ausland arbeiten... keine Ahnung. Ja, das er jetzt erleichtert ist, dass doch alles machen zu können. Tja und bei mir reißt das tiefe Wunden ein. Seitdem ich schwanger war, hab ich festgestellt, wie unwichtig so manche Dinge sind. Denen man davor so viel Wert angewichtet hat.

Schelima? Hast du nie nen SS-Test gemacht?

Gabelung
es kommt mir langsam so vor, als ob wir früher einen gemeinsamen Weg gegangen sind. Dann kam eine Gabelung. Dann ging er links und ich eben rechts. Ich habe einfach die wahnsinnige Angst, dass die Gabelung uns immer weiter voneinander wegführt und sich nicht wieder als einen Weg ebnet.
Ich glaub, das trifft es so ziemlich.

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 11:51
In Antwort auf jenni_12755615

Dieses hin und her
ja mich stört auch dieses hin und her. Einmal so und dann wieder so.
Hab das jetzt auch schon bei anderen Pärchen mitbekommen. Ich will ja den Männern keinen Vorwurf machen. Natürlich können sie es nicht so nachempfinden, sie sind ja nur indirekt mit einer SS konfrontiert und wissen auch nicht, was ein KiWu mit uns Frauen so anstellt.
Mich macht es einfach nur total fertig. Er ist zur Zeit so ignorant. Manchmal habe ich das Gefühl, dass er ganz froh darüber ist, dass ich das Kind verloren hab. Er jetzt doch alles machen kann, was er so immer machen wollte. Reisen, im Ausland arbeiten... keine Ahnung. Ja, das er jetzt erleichtert ist, dass doch alles machen zu können. Tja und bei mir reißt das tiefe Wunden ein. Seitdem ich schwanger war, hab ich festgestellt, wie unwichtig so manche Dinge sind. Denen man davor so viel Wert angewichtet hat.

Schelima? Hast du nie nen SS-Test gemacht?

Wie recht
du hast mit deiner aussage
und ich wüsste an meiner stelle nicht wie ich mich fühlen würde
hätte ich das gefühl das er sich freuen würd hätte ich ene fg...

nein
ich traue mich einfacht nicht
habe zuviel angst ich könnte es nicht sein
dann könnte es jahre dauern bis mein kiwu erfüllt ist

des eine mal meinte mein männe ach könntet ja ruhig rund werden
und keine 5 min später redet er von jahren des wartens
daher sehe ich nicht das wenn ich nicht jetzt schwanger bin
ich in nächster zeit ein kind kriege
und unterjubeln will ich ihm auch keines

lg

scheli

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 11:53
In Antwort auf jenni_12755615

Gabelung
es kommt mir langsam so vor, als ob wir früher einen gemeinsamen Weg gegangen sind. Dann kam eine Gabelung. Dann ging er links und ich eben rechts. Ich habe einfach die wahnsinnige Angst, dass die Gabelung uns immer weiter voneinander wegführt und sich nicht wieder als einen Weg ebnet.
Ich glaub, das trifft es so ziemlich.

....
würd ich auch sagen
und das macht mir so eine angst

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 12:11

Männer...
...sind manchmal schwer zu verstehen!
Ich bin mit meinem Freund mittlerweile auch schon vier Jahre zusammen und mein Kinderwunsch ist so groß, wie seiner klein ist. Kinder sind für ihn unvorstellbar, er weiß nicht, ob er überhaupt mal welche will!

Ich kann mir das aber durchaus spätestens in drei Jahren vorstellen. Und es gibt oft Momente, in denen ich mir dann sehr unsicher bin, ob die Beziehung überhaupt halten kann, wenn man so unterschiedliche Vorstellungen vom Leben hat.
Aber man hofft halt....

Ich habe für mich jetzt ein Ultimatum gestellt, ihm das aber noch nicht mitgeteilt. 2,5 Jahre werde ich jetzt noch abwarten (solange läuft mein Arbeitsvertrag noch) und ihn dann ganz konkret mit meinem Kinderwunsch konfrontieren. Wir sind beide ja erst 21, aber mit 24/25 könnte man mal an Familie denken, wenn man schon so lange zusammen ist.

Liebe Grüße

Gefällt mir
5. Januar 2008 um 12:22
In Antwort auf sylwia_12721867

Männer...
...sind manchmal schwer zu verstehen!
Ich bin mit meinem Freund mittlerweile auch schon vier Jahre zusammen und mein Kinderwunsch ist so groß, wie seiner klein ist. Kinder sind für ihn unvorstellbar, er weiß nicht, ob er überhaupt mal welche will!

Ich kann mir das aber durchaus spätestens in drei Jahren vorstellen. Und es gibt oft Momente, in denen ich mir dann sehr unsicher bin, ob die Beziehung überhaupt halten kann, wenn man so unterschiedliche Vorstellungen vom Leben hat.
Aber man hofft halt....

Ich habe für mich jetzt ein Ultimatum gestellt, ihm das aber noch nicht mitgeteilt. 2,5 Jahre werde ich jetzt noch abwarten (solange läuft mein Arbeitsvertrag noch) und ihn dann ganz konkret mit meinem Kinderwunsch konfrontieren. Wir sind beide ja erst 21, aber mit 24/25 könnte man mal an Familie denken, wenn man schon so lange zusammen ist.

Liebe Grüße

Ja sehr schwer,
als er mir eröffnete, dass er jetzt vor erst nicht will.. fragte er:" Ist das denn echt so schlimm für dich"?!?
"Schatz, sieh es doch mal, ich habe jetzt auf jeden Fall festgestellt, dass ich mir vorstellen könnte, ein Kind mit dir zu haben, hm?!"

so in der Art, sei doch froh, dass ich es überhaupt einmal in 1-2 Jahren in Erwägung ziehe!


Gefällt mir
5. Januar 2008 um 12:31
In Antwort auf jenni_12755615

Ja sehr schwer,
als er mir eröffnete, dass er jetzt vor erst nicht will.. fragte er:" Ist das denn echt so schlimm für dich"?!?
"Schatz, sieh es doch mal, ich habe jetzt auf jeden Fall festgestellt, dass ich mir vorstellen könnte, ein Kind mit dir zu haben, hm?!"

so in der Art, sei doch froh, dass ich es überhaupt einmal in 1-2 Jahren in Erwägung ziehe!


Aber was will man machen...
Ich glaube unter Druck setzen hilft nichts....mein Freund wäre dann wohl schneller weg, als ich gucken könnte...ist schon traurig und ich würde lügen, wenn ich sagen würde ich hätte noch nie über Trennung nachgedacht...

Gefällt mir