Anzeige

Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch

Neid der besten Freundin

Letzte Nachricht: 20. Januar 2015 um 21:12
A
an0N_1234314699z
20.01.15 um 11:36

Hallo Leute. Ich muss bzw möchte noch ein bisschen warten, bis wir "in Produktion gehen", da wir noch ein paar Renovierungsarbeiten im Haus haben und ich möchte, dass wir beide uns voll und ganz auf die Schwangerschaft und das Baby konzentrieren können und mein Mann nicht ständig im Baumarkt aufhält und die neue Küche etc. noch nicht da und aufgestellt ist. Also eines nach dem anderen. Im Freundeskreis wird natürlich - ich werde im November 30 - gewitzelt, wann denn endlich ein Kind kommt etc. Und mein Mann wäre dazu jetzt schon bereit, aber wie gesagt, ich bin die Bremserin (möchte mich ab 2016 unserer Familienplanung widmen und zum Geburtstag die Pille absetzen. Danach noch zum Zykluseinrenken mit Kondom verhüten und dann gehts los). So weit, so gut. Alles fein, wir sind uns einig. Der Kombi wird schon bestellt.
Mein Problem: Der sicher nicht bös gemeinte aber dennoch vorhandene Neid meiner eigentlich besten Freundin. Wir sind gleich alt und unsere Männer deutlich älter. 13 Jahre bei mir, 15, 16 bei ihr. Und ihrer möchte kein Kind, er hat schon eins mit der Exfrau, das reicht ihm.
Sie war sich nie sicher, ob sie selbst eines mal haben will und hat mich irgendwie immer belächelt, weil ich eher die häusliche bin, traditionell (auch wenn ich auf eine Hochzeit lange warten muss). Jetzt hat sie sich auch zur Häuslichen entwickelt oder tut so, das weiß ich nicht. Auf jeden Fall hab ich das Gefühl, als müsste sie ihm beweisen, dass sie auch Hausfrau spielen kann, um ihn - jetzt ist nämlich ein großer Kinderwunsch plötzlich da - zu überzeugen, doch ein Baby zu kriegen.
Ich war lange Zeit alleine, hatte immer Pech mit den Männern und jetzt einfach meine Liebe gefunden, die ich nie wieder hergeben will und werde. Und bei ihnen hängt - auch wegen dem Baby-Thema - ständig der Haussegen schief.
Fakt ist: Ich kann mich mit meiner besten Freundin nicht über meine Zukunft und unsere Familienpläne unterhalten. Kommt das Thema Baby in der Runde auf, habe ich jedes Mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich anderen antworte, wies denn bei uns so ausschaut. Ich fühle mich manchmal sogar richtig schlecht. Obwohl sie eigentlich oft sehr fies zu mir war. Sie meinte vor Monaten, jetzt hab ja "sogar" ich jemanden, die ewige Single-Tante quasi.
Ich vermisse es, mich mit ihr auszutauschen und habe jetzt schon Angst davor, ihr - wenns denn mal soweit sein soll/wird - von einer Schwangerschaft zu erzählen.

Kennt das vielleicht auch jemand? Ich bin echt am Verzweifeln, weil ich nicht weiß, ob ich ihr sagen soll, dass ich die "Alte" vermisse, mit der ich über alles reden konnte. Seit Monaten kann ich nichts mehr reden, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, eben weils bei ihr nicht so rosig ist. Ich schäme mich nicht, dass es uns so gut geht, aber es nagt immer an mir, dass ich sie unbeabsichtigt verletze... Und ganz ehrlich: Man möchte doch eigentlich gerade mit seiner besten Freundin sein Glück teilen und sich nicht dafür sozusagen zu entschuldigen...

Was meint ihr dazu?
Sorry für den Roman... Musste das mal loswerden.

Mehr lesen

M
monika_12932301
20.01.15 um 12:44

Huhu...
Meine beste eigentliche beste Freundin und ich haben auch nicht mehr das gleiche Verhältnis wie früher... Ich bin auch sehr glücklich vergeben seid über einem Jahr sie ist seid Ewigkeiten Single und findet nicht den richtigen. Was mir sehr leid tut für sie verdient hat sie es. Sie findet es bescheuert das wir ein Haus und einen Hund haben das wir über unsere Zukunft nachdenken bald ein Haus kaufen wollen, Baby etc. Sie meldet sich kaum noch bei mir es ist halt nicht mehr wie früher. Sie gibt mir das Gefühl als sei es ihr völlig egal was mit mir ist... naja klärende Gespräche haben auch nichts gebracht. meiner Meinung nach ist das keine beste Freundin ich habe andere 2 Freundinnen die sich wirklich für mein Leben interessieren und es toll finden wie ich bin seid ich mit meinem freund zusammen bin. Liebe grüße

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
S
sondra_12062257
20.01.15 um 21:12


Tut mir wirklich leid für dich.
Aber wie Binebebi schon geschrieben hat, dann ist es keine richtige Freundin.
Wenn dann würde sie sich mit dir freuen und dem gemeinsam entgegen fiebern.
Wie du schon vermutest, gehe ich auch von Neid aus (so liest es sich).
Ich würde ihr das genauso sagen, wie du es geschrieben hast.
Denn da steht deine Angst, deine Befürchtung, die Trauer darüber....und noch viel mehr drin.
An ihrer Reaktion wirst du erkennen was ihr wichtig ist.
Vielleicht braucht sie auch erst eine Weile um sich dir dann ganz zu öffnen, oder sie zieht sich ganz zurück. Das kann man leider nicht voraus sagen. lg

Gefällt mir

Anzeige