Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft

Nebenhöhlenvereiterung, was tun??

6. Juni 2009 um 10:06 Letzte Antwort: 9. Juni 2009 um 12:40

hallo ihr lieben.
mich hat es mal wieder erwischt, und wie bei mir jeder zweite schnupfen ist auch dieser wieder zur nebenhöhlenvereiterung geworden. als ich nicht schwanger war habe ich immer antibiotika vom arzt bekommen für 10 tage. da ich aber schwanger bin war ich noch nicht beim arzt, weil ich auch keine medikamente nehmen würde, selbst wenn es vom arzt verschrieben werden würde. mittlerweile hab ich es seit 2 wochen und nachts ist die nase meist komplett zu.
kann mir von euch vielleicht jemand tipps geben wie man ohne medikamente was gegen die nebenhöhlenvereiterung tun kann?
vielen dank im voraus.

mirisa1983 (12.woche)

Mehr lesen

6. Juni 2009 um 10:18


das problem ist ja das nasenspray gar nichts bringt. die nase bleibt zu. ich weiß es von meinen nebenhöhlenvereiterungen früher. aber selbst im kindernasenspray steht drin das schwangere es nicht nehmen dürfen (meine tochter ist 4, daher weiß ich es). habe gerade etwas gegoogelt und habe entdeckt das man selbst bei pflanzlichen medikamenten sehr vorsichtig sein soll da in vielen pflanzen auch gifte für den embryo drin sind. ich glaube mir wird nichts anderes übrig bleiben als abzuwarten. wenn es sich nicht bessert werde ich eventuell nächste woche mal zum hausarzt gehen und nach nicht medikamentösen alternativen fragen. solange kann ich nur viele vitamine zu mir nehmen und dampfbäder und auf besserung hoffen.

Gefällt mir

6. Juni 2009 um 10:29


oh mann, ich bekomme langsam wirklich ein mulmiges gefühl.
vielleicht sollte ich montag wirklich zum arzt gehen. tagsüber ist es ja aushaltbar da der "schnupfen" gut abläuft, aber nachts ist es nicht so toll. nach weiterem googeln habe ich gelesen das inhalieren gut helfen soll bzw dampfbäder. also werde ich mein wochenende wohl in der badewanne verbringen .
ne spass bei seite, vielen dank für eure antworten, wenn es montag nicht besser wird werde ich zum arzt gehen und mir tipps geben lassen, weil medikamente werde ich auf keinen fall nehmen.

Gefällt mir

6. Juni 2009 um 11:03

Hallo du
Ich hatte vor kurzem das gleiche. Hab das voll lange rumgeschleppt aber es ging nicht weg. Mußte dann an 9+0 mit Antibiotika anfangen. Hatte auch voll die Angst. Aber es gibt Antibiotika das darf man während der SS nehmen. Da du schon 12 Woche bist ist das erst recht ok. Ich war gerade Anfang 10 SSW und mußte das nehmen.

LG Nadine
10+1

Gefällt mir

9. Juni 2009 um 12:39


hallo ihr lieben.
war heute beim hausarzt und sie meinte ich solle es erstmal mit nasenspülungen drei tage lang probieren, um das eiter aus den nebenhöhlen zu bekommen. falls das nichts hilft soll ich antibiotikum "amoxicillin 750" nehmen. es soll wohl in der schwangerschaft nicht schädlich sein. außerdem sagte sie das die gesundheit der mutter vor der gesundheit des babys steht. naja ich sehe das etwas anders. für mich ist das baby wichtiger. und es muß doch andere möglichkeiten geben das eiter aus den nebenhöhlen zu holen. ich hoffe mal das die nasenspülungen wirklich helfen. drückt mir die daumen.

Gefällt mir

9. Juni 2009 um 12:40

Rotlicht
hilft da sehr gut ich hab das auch im winter immer
oder auch inhalieren aber da bekommt ja nicht viel von ab wenn man eh net atmen kann
also rotlicht ist schon nicht schlecht

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers