Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / ne frage an alle fehlgeburt mamis !!!

ne frage an alle fehlgeburt mamis !!!

22. Juli 2008 um 6:38 Letzte Antwort: 25. August 2008 um 19:54

ist es denn bei euch so gewesen das erst das herzchen aufgehört hat zu schlagen und dann die AS gefolgt hat ?

Denn bei mir war es so das mein kleines sein herz immer weiter geschlagen hat und ich immer mehr und mehr blutete so das es schon mehr als ne volle binde war und komische sachen aus mir raus kamen (sorry für die einzelheiten)und das herz hatte immer noch geschlagen bis es am nächsten tag dann einfach angefangen hat von selbst ab zugehen

ich würde gerne auch von euch wissen , wie es bei euch war ?

Mehr lesen

22. Juli 2008 um 11:37

So wars bei mir
11. SS Woche Festellung, dass keine Herzschlag mehr seit der 9. Woche. 4 Tage warten auf Ausschabungstermin. Hab davor (2 Tage) dann aber noch angefangen heftig zu bluten.

Gefällt mir
22. Juli 2008 um 13:36

Fehlgeburt Mami
Hallo sakina...

habe beim FA in der 9.SSW erfahren das das Herzchen aufgehört hatte zu schlagen und das wahrscheinlich schon zwischen der 6-7.SSW.
Eine Woche später war die AS....hatte keine Blutung oder Schmerzen! Habe überhaupt nicht gemerkt das mein Kind nicht mehr lebt ;O(

Ganz liebe Grüße
aus Bayern

Gefällt mir
23. Juli 2008 um 9:54
In Antwort auf selene_11935488

Fehlgeburt Mami
Hallo sakina...

habe beim FA in der 9.SSW erfahren das das Herzchen aufgehört hatte zu schlagen und das wahrscheinlich schon zwischen der 6-7.SSW.
Eine Woche später war die AS....hatte keine Blutung oder Schmerzen! Habe überhaupt nicht gemerkt das mein Kind nicht mehr lebt ;O(

Ganz liebe Grüße
aus Bayern

Ah
das ist echt blöd wenn man denkt das kind lebt in einem und es nicht so ,ich wünsch uns allen alles gute und auf eues baby bin auch aus bayern

Gefällt mir
24. Juli 2008 um 14:24

Bin in der gleichen sch...situation
...allerdings wurde bei mir letzten Freitag beim Gynäkologischen-Notdienst festgestellt, dass das Baby keinen Herzschlag mehr hatte und trotzdem noch im Bauch war. Außerdem lag es in der Entwicklung schon gut 3 Wochen zurück (ich war in der 12.Woche). Hab dann Tabletten bekommen (weil ich keine Ausschabung wollte) und hab es letztendlich dann am Montag nachmittag verloren, wobei ich auch schon am Samstag dachte nachdem auch bei mir "komische Sachen" rausgekommen sind, dass es das jetzt war. Montag war die Hölle - ich hatte ca. 3 Stunden heftige Wehen und dann hab ich Mengen an Blut verloren bis es schließlich rauskam und ich es wieder aus dem Klo gefischt habe (sorry für die Beschreibung). Ich hab soooooo gezittert und gedacht jetzt kipp ich gleich um. Am Tag drauf gings mir eigentlich ganz gut. Aber meine FÄ hat mir nochmal Tabletten aufgeschrieben weil wohl doch noch nicht alles raus ist - muß nächste Wo. zur KOntrolle. hoffe es muß keine Ausschabung gemacht werden - ich will nicht ins Krankenhaus
Heute gehts mir psychisch wieder ziemlich beschissen. ständig am heulen...
aber irgendwann wird alles wieder gut!
Glaub fest dran!

Gefällt mir
24. Juli 2008 um 15:39
In Antwort auf zinnia_12880034

Bin in der gleichen sch...situation
...allerdings wurde bei mir letzten Freitag beim Gynäkologischen-Notdienst festgestellt, dass das Baby keinen Herzschlag mehr hatte und trotzdem noch im Bauch war. Außerdem lag es in der Entwicklung schon gut 3 Wochen zurück (ich war in der 12.Woche). Hab dann Tabletten bekommen (weil ich keine Ausschabung wollte) und hab es letztendlich dann am Montag nachmittag verloren, wobei ich auch schon am Samstag dachte nachdem auch bei mir "komische Sachen" rausgekommen sind, dass es das jetzt war. Montag war die Hölle - ich hatte ca. 3 Stunden heftige Wehen und dann hab ich Mengen an Blut verloren bis es schließlich rauskam und ich es wieder aus dem Klo gefischt habe (sorry für die Beschreibung). Ich hab soooooo gezittert und gedacht jetzt kipp ich gleich um. Am Tag drauf gings mir eigentlich ganz gut. Aber meine FÄ hat mir nochmal Tabletten aufgeschrieben weil wohl doch noch nicht alles raus ist - muß nächste Wo. zur KOntrolle. hoffe es muß keine Ausschabung gemacht werden - ich will nicht ins Krankenhaus
Heute gehts mir psychisch wieder ziemlich beschissen. ständig am heulen...
aber irgendwann wird alles wieder gut!
Glaub fest dran!

Ich kann dich total verstehen
heul dich aus wenn du must , ich weine jetzt sogar noch manchmal obwohl es bei mir nun schon der 4 monat ist da ich mein kleines verloren habe .Aber leute das schaff ma schon hoffentlich werden wir auc noch mamis ,müss ma halt nur einwenig gedult haben

Gefällt mir
25. Juli 2008 um 13:21
In Antwort auf an0N_1226993099z

Ich kann dich total verstehen
heul dich aus wenn du must , ich weine jetzt sogar noch manchmal obwohl es bei mir nun schon der 4 monat ist da ich mein kleines verloren habe .Aber leute das schaff ma schon hoffentlich werden wir auc noch mamis ,müss ma halt nur einwenig gedult haben

Ablenkung hilft ein bisschen
bin ja gottseidank schon Mami einer zuckersüßen 2 jährigen Tochter - ausgerechnet an ihrem Geburtstag habe ich das Kleine verloren. Echt bitter diese Ironie des Schicksals ich glaube zwar fest dran, dass ich keinen weiteren "Schaden" dadurch davongetragen habe, aber allein die Tatsache, daß da was lebendiges in mir war und jetzt nicht mehr da ist, ist so herzzerreißend schmerzlich. Tu mir verdammt schwer damit umzugehen

Gefällt mir
25. Juli 2008 um 15:29
In Antwort auf zinnia_12880034

Bin in der gleichen sch...situation
...allerdings wurde bei mir letzten Freitag beim Gynäkologischen-Notdienst festgestellt, dass das Baby keinen Herzschlag mehr hatte und trotzdem noch im Bauch war. Außerdem lag es in der Entwicklung schon gut 3 Wochen zurück (ich war in der 12.Woche). Hab dann Tabletten bekommen (weil ich keine Ausschabung wollte) und hab es letztendlich dann am Montag nachmittag verloren, wobei ich auch schon am Samstag dachte nachdem auch bei mir "komische Sachen" rausgekommen sind, dass es das jetzt war. Montag war die Hölle - ich hatte ca. 3 Stunden heftige Wehen und dann hab ich Mengen an Blut verloren bis es schließlich rauskam und ich es wieder aus dem Klo gefischt habe (sorry für die Beschreibung). Ich hab soooooo gezittert und gedacht jetzt kipp ich gleich um. Am Tag drauf gings mir eigentlich ganz gut. Aber meine FÄ hat mir nochmal Tabletten aufgeschrieben weil wohl doch noch nicht alles raus ist - muß nächste Wo. zur KOntrolle. hoffe es muß keine Ausschabung gemacht werden - ich will nicht ins Krankenhaus
Heute gehts mir psychisch wieder ziemlich beschissen. ständig am heulen...
aber irgendwann wird alles wieder gut!
Glaub fest dran!

Ich hatte
gestern eine Ausscharbung. Es ging alles ganz schnell, in der nacht zuvor haben wir im Krankenhaus erfahren, dass unser Krümel keinen Herzschlag mehr hat. Und gestern um 10 Uhr, wurde der Eingriff schon durchgeführt.
Ich habe sonnst immer tiericsche Panik vor OP's. Aber es war überhaupt nicht schlimm. Auch hinterher. War relativ schnell wieder fit und konnte laufen.
Das tolle war: durch die Vollnarkose und den Medikamenten war ich den ganzen Tag leicht bedröppelt, und alles war ok.
Allerdings ist es heute umso schwerer. Habe aber nur leichte Nachblutungen.
Mal sehen was die nächsten tage so bringen, wenn der Alltag wieder kommt.
Mein Freund und ich haben uns zu Hause ein kleines Nest für uns gebaut, wo wir die ganze Zeit kuscheln, reden und heulen. Bin froh einen soooo tollen Partner zu haben!!!
Alles alles Gute, Ines

Gefällt mir
1. August 2008 um 1:23

Fg 11 woche
hallo habe selbst eine fehlgeburt in der 11 woche gehabt(am 3.juli07)mein baby hatte auch gelebt obwohl ich blutete habe sogar das herzchen bei der untersuchung hören können hat dann magnesium bekommen und dann auf einmal sehr stak blutun da war der mutterkuchen abgegangen und somit war das baby tot auf dem ultraschll war nur noch das tote baby zusehen mit halber nabelschnur diese bild geht mir nicht mehr aus dem kopf auch nach 1 jahr nicht denke sehr oft dran wäre jetzt 7 monate alt.
wünsche dir alles gute

Gefällt mir
4. August 2008 um 14:18

Das Herz hat aufgehört zu schlagen
Ich hatte in der 8 SSW eine Fehlgeburt mit anschließender Ausschabung. Bei mir war es schon eine Woche vorher, dass ich bräunlichen Ausfluss hatte. Freitags war ich beim Arzt und er hat mir meinen Mutterpass und das erste Bildchen von unserem Wurm gegeben. Deutlich konnte ich erkennen, wie das Herz des Kindes geschlagen hat. 2 Tage später hatte ich Blutungen aber habe nicht vermutet das etwas nicht stimmt. Auf Verlangen meines Partners sind wir dann doch ins KH zum Ultraschall gefahren und da erfuhr ich, was schreckliches passiert ist. Die Fahlgeburt war schon im Endstadium und man konnte auf dem Ultraschallbild nur noch grauen Schleim erkennen. Kein schwarzer Punkt, kein weißer "Strich" in dem ich 2 Tage vorher noch das Herz schlagen sehen hab, nichts!!!
Einen Tag später musste ich zur Ausschabung und nun versucht man irgendwie das zu verarbeiten was passiert ist. Ich möchte auf alle Fälle ein Kind und werde auch nicht wieder mit Verhütung beginnen. Nur habe ich noch etwas Angst vorm ersten Sex nach der Ausschabung.

Gefällt mir
25. August 2008 um 18:11

Immer gleich...
war es bei mir-meine 3.FG waren immer so um die 7-8 Woche-habe nie einen Herzschlag auf dem US sehen können.Es wurde eine sog.balancierte Translokation bei meinem Mann festgestellt-haben ein gesunden sohn und das gibt mir die kraft das alles durchzustehen.Manchmal überkommt mich ein bisschen traurigkeit aber ich sage mir dann immer, dass es so besser ist als ein ganz krankes und nicht wirklich lebensfähiges kind zu bekommen.die natur regelt das in der regel für uns-einerseits gut aber andereseits verstehen wir frauen es nicht, warum es gerade uns passiert.aber man muß es einfach akzeptieren und auf keinen fall aufgeben.es wird bestimmt irgendwann nochmal klappen.allen hier viel mut und kraft für die weitere zeit.
lg/**

Gefällt mir
25. August 2008 um 19:54

..
Ich war ganz normal in der SSW 12 beim Arzt und wollte eine Nackenfaltenmessung durchführen lassen und dort sagte man mir, dass das Herz schon vor 3 Wochen aufgehört hat zu schlagen weil das Kind nicht mehr weitergewachsen ist. Ich hatte dann am nächsten Tag eine AS und war total fertig weil ich angst hatte vor der Vollnarkose. Ist aber echt nicht so schlimm und ich bin froh, dass ich es hinter mir habe. Wir werden jedenfalls nicht aufhören zu probieren und sobald mir der Arzt sagt ich darf wieder werden wir es versuchen.
Hoffentlich klappt es und wir dürfen bald ein gesundes Baby in den Händen halten!
LG und alles GUTE.
NORA
PS: Falls es dir hilft kannst du mir gerne persönliche Nachrichten schicken.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers