Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Natürliche Geburt überhaupt möglich!?

Natürliche Geburt überhaupt möglich!?

31. Januar 2013 um 18:17

Halli Hallo,

Kurz zu meiner Vorgeschichte:
Heute bin ich 32+3.
Ich liege nun seit 8 Tagen im KH wegen vorzeitiger Wehen (die ich nicht bemerkt habe) - bei der Routinekontrolle wurde Cervixlänge von 10 mm festgestellt - also quasi nix...

Gestern Abend kam der Wehenhemmer weg ---> Hab dann in der Nacht sofort leichte Blutungen bekommen sowie ziehende Schmerzen im UL und unterem Rücken.

Heut Morgen Untersuchung - Gebärmutterhals hat sich wieder verkürzt (also von 16 mm auf die er "gewachsen" war bis Mo, auf 10 mm so wie letzte Woche) und nun bekomm ich wieder Wehenhemmer und zusätzlich Lungenreifungsspritze für die Kleine falls es nicht mehr aufzuhalten ist. Scheisse.

Naja, meine eigentliche Frage ist:

Sollte sie sich in den nächsten 1,2 Wochen wirklich auf den Weg machen, ist eine vaginale Geburt überhaupt möglich? Also in dieser Woche und von der Größe des Babies? Wie gehts den Babies dann?
Sie ist soweit topfit, liegt mit dem Sturschädl nach unten, hatte vor 1 Woche 1.700 Gramm und 40 cm und seitdem einen mega Wachstumsschub, was man an meiner Plauze erkennen kann.

Ich würde mich über Antworten freuen, auch wie es bei euch im Endeffekt ausgegangen ist. Es gibt ja jede Möglichkeit wie das ausgehen kann nehm ich an...

Lg Insularis mit ungeduldiger Olivia


Mehr lesen

31. Januar 2013 um 18:30


Meine Mutter hatte in der 30. SSW nen Blasensprung. Mein Bruder ist dann aber spontan gekommen und hatte dadurch keine Nachteile, er war für die Woche wirklich schon fit!
Am besten fragst du mal die Ärzte in deinem KH, das ist wohl von KH zu KH unterschiedlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 19:25

Ich
nach der Untersuchung von meinem Arzt (werde im KH von ihm persönlich betreut, quasi Leibarzt ) hab ich vergessen zu fragen bzw. kam mir die Idee dann danach erst weil ich so durch den Wind war.

Die Schwestern meinen "grundsätzlich schon" "muss man schauen" oder "fragen Sie am besten Ihren Arzt" jooo gut...

Ich bestehe auf jeden Fall darauf soweit es sicher ist vom Risiko her.

Ich will mir nicht neben dem relaxten Mutterschutz (hat erst am Mo begonnen als ich schon hier lag und mich nicht rühren darf, grrr) auch noch das wunderbare (geh ich positiv davon aus dass es wunderbar sein wird) Geburtserlebnis nehmen lassen!!

Ich freue mich schon seit Beginn der SS auf die Geburt, bin sehr neugierig drauf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 19:27

Hallo
ja, Du kannst normal entbinden.
habe selbst bei 33+6 spontan entbunden.
Du wirst allerdings nen dammschnitt bekommen.
natürlich kommt es auch auf den mini an, das Ctg muss unauffällig sein.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 19:30

Danke
sehr interessant!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 19:31

.
Ich habe mal gelesen, dass Babys ueber 1200-1300g spontan auf die Welt kommen koennen.
Viel Glueck, dass deine Maus trotzdem noch laenger durchhaelt.

LG Stern & 22.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 19:33

Charlee
Wie gings deinem Baby dann? Hatte es Probleme? Wenn ja welche und wie lang?

Sorry, bin die Neugier in Person...

Dammschnitt auweia, das hab ich auch schon gehört bei kleinen Babies, wollt ich immer vermeiden, aber es ist definitiv das geringere Übel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 20:13

Den
dammschnitt merkst Du kaum!

ich hatte keine lungenreife bekommen, daher hatte sie 4 Tage Sauerstoff bedarf.
ansonsten gab es ne gelbsucht und das schlucken musste sie lernen, sonst war alles problemlos.
die Kinder bekommen über ne magensonde Nahrung, ist aber halb So schlimm.
sie durfte nach 20 tagen nach hause.

Du hast die lungenreife und das ist ne gute Voraussetzung
vlt schafft ihr es ja noch länger als erwartet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 9:12

Manno
Das mit der Magensonde ist für mich ne absolute Horrorvorstellung - hab früher mit schwerstbehinderten Menschen gearbeitet, wo das auch einige hatten und wenn ich mir dann mein Kind damit vorstelle auweia...

Heute sagte man mir, dass man hier ab 34+0 grundsätzlich keine Wehenhemmer mehr gibt. Das wäre am 11.2.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 10:12

Ich denke schon ...
... dass es geht ... habe allerdings nur von der anderen Seite her Erfahrung damit

Ich bin selber in SSW 28 per Spontangeburt auf die Welt gekommen (44cm, 1600g) und das hat ganz gut geklappt. Meine Mama hat Lungenreife bekommen (da hatten die Wehen allerdings schon eingesetzt) und ich habe auch sofort geschrien und selbst geatmet.

Von Größe und Gewicht steht Dein kleiner Wurm ja gar nicht so schlecht da.

Ich musste bis zum errechneten Termin im Krankenhaus bleiben und war auch noch ein paar Wochen im Inkubator ... aber ich konnte schon relativ früh ins Wärmebettchen umziehen.

Bleibende Schäden habe ich keine davongetragen ... musste nur als Kind etwas Krankengymnastik machen, weil meine Motorik nicht perfekt war. Aber ich weiß nicht, ob das mit der Geburt zusammenhing.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 20:23

Mich würde
es sehr wundern,wenn ein Arzt in der 33.SSw eine Spontangeburt befürwortet.
Würde es an deiner Stelle gleich mit KS machen lassen,deine Maus ist noch fast 2 Monate vor ET,da kann alles schiefgehen!
Dir und Baby alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 22:27

Ich denke es ist von
krankenhaus zu krankenhaus unterschiedlih . meine freundin hat in der 34ssw spontan entbunden ( war das minimum zum Erreichen laut arzt ) .

Meine cousine hat ihren spatz sogar in der 25 ssw spontan geboren (was natürlich nicht empfehlenswert ist ) -er ist jetzt fitte 5 Jahre alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club