Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Nasenspray während der SS

Nasenspray während der SS

5. Januar 2005 um 10:14 Letzte Antwort: 5. Januar 2005 um 15:41

Hallo,
wer kann mir helfen?
Ich bin in der 6. SSW, habe seit längerem eine Erkältung.
In der Zeit vor Ausbleiben der Menstruation benutze ich regelmäßig Nasenspray von Ratiopharm. (In der Zeit gilt auch meines Wissens Alles-Oder-Nichts)
Nun weiß ich seid letzter Woche das ich Schwanger bin und habe auch sofort auf die Benutzung des Nasensprays verzichten, allerdings waren die letzten drei Nächte die Hölle und ich habe es nun doch die letzten drei Nächte benutzt.
Nun machen ich mir ganz dolle Sorgen, ob es geschadet hat.

Danke für Eure Hilfe

LG Mareike

Mehr lesen

5. Januar 2005 um 10:33

Bei mir hat's nicht geschadet...
Das soll natürlich kein Freifahrschein sein!
-Natürlich gefährdet man sein Kind, weil sich (hab ich gehört) die Gefäße nicht nur in der Nase, sondern auch in der Plazenta verengen können.

Habe aber selbst auch das Problem, dass ich besonders nachts oft die Nase so zu habe, dass ich nicht schlafen kann, was ja auf Dauer auch nicht gesund sein kann.

Habe mir als Alternative Nasentropfen für Babies gekauft. Die sind nicht stark - logisch - und wirken im Notfall (!) auch!
Denke, damit kann man im Ausnahmefall nicht so viel falsch machen!


LG, Sonja.

1 LikesGefällt mir
5. Januar 2005 um 11:03
In Antwort auf arlene_12919222

Bei mir hat's nicht geschadet...
Das soll natürlich kein Freifahrschein sein!
-Natürlich gefährdet man sein Kind, weil sich (hab ich gehört) die Gefäße nicht nur in der Nase, sondern auch in der Plazenta verengen können.

Habe aber selbst auch das Problem, dass ich besonders nachts oft die Nase so zu habe, dass ich nicht schlafen kann, was ja auf Dauer auch nicht gesund sein kann.

Habe mir als Alternative Nasentropfen für Babies gekauft. Die sind nicht stark - logisch - und wirken im Notfall (!) auch!
Denke, damit kann man im Ausnahmefall nicht so viel falsch machen!


LG, Sonja.

Danke
Liebe Sonja,
vielen Dank für die schelle Anwort.
Ich werde heute mal in die Aphoteke und mich über eine Alternative schlau machen.
Ich hoffe nur das diese "paarmal" noch nicht geschadet haben.
in welcher SSW bist Du?
Und wenn nun Schäden beim Kind auftreten sollten, kann der Arzt es dann feststellen? Oder kommt es zu einer Fehlgeburt? Weißt Du darüber auch bescheid?

LG Mareike

Gefällt mir
5. Januar 2005 um 13:49

Bie mir war es auch so.
Habe die gleiche Frage hier vor ner Woche stellt, weil ich voll verunsichert war. In den ersten Tagen / Wochen kannst Du eh noch nichts falsch machen. Achte ab jetzt auf Dich und nimm das Spray von Nasivin, Nasivin sanft. Ist niedrig dosiert und echt gut. Hat mir mein Apotheker empfohlen. Oder Du schaust, ob Du mit Homöophatie weiter kommst.

Gefällt mir
5. Januar 2005 um 14:50

Nasendusche
Hallo Mareika,

also ich könnte Dir bei einer Erkältung ne Nasendusche empfehlen, ist zwar etwas ekelig und mag nicht jeder, aber ich denke, daß es der sicherste Weg ist gegen ne verstopfte Nase anzukämpfen und dem Baby nicht zu schaden. Meine ist von Emcur und gibts z. B. beim DM.

Liebe Grüße
Sabrina

Gefällt mir
5. Januar 2005 um 15:41
In Antwort auf serena_12510204

Danke
Liebe Sonja,
vielen Dank für die schelle Anwort.
Ich werde heute mal in die Aphoteke und mich über eine Alternative schlau machen.
Ich hoffe nur das diese "paarmal" noch nicht geschadet haben.
in welcher SSW bist Du?
Und wenn nun Schäden beim Kind auftreten sollten, kann der Arzt es dann feststellen? Oder kommt es zu einer Fehlgeburt? Weißt Du darüber auch bescheid?

LG Mareike

Zu Mareike...
Ich bin Ende der 32 SSW.

Zwischendurch wurde mal eine Doppleruntersuchung bei mir gemacht und alle Gefäße, die zum Kind hinführen wurden durchgemessen und es war alles optimal.

Gut, bei mir ist es jetzt das 2. Kind und ich sehe viele Dinge auch etwas lockerer als beim ersten.
In der Schwangerschaft mit meiner Tochter vor 3 Jahren habe ich mir für alles ins Hemd gemacht und bin bei jedem Ziepen zum Arzt gerannt, weil ich einfach die Sicherheit und auch die Bestätigung brauchte, dass alles in Ordnung ist und ich bloß nichts falsch gemacht habe.

Jetzt bei meinem Sohn fühle ich mich etwas "routinierter" und entscheide einfach auch mal selbst. Ich vertraue einfach auch darauf, dass ein paar mal Baby-Nasentropfen ihn nicht schädigen.

Rauchen & Alkohol sind im Vergleich dazu unglaublich schlimm und das ist etwas, was ich meinem Kind nie im Leben antun würde.

Also: Sieh's locker und mach Dir nicht so viele Sorgen!


LG, Sonja.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers