Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nasenspray!?!

Nasenspray!?!

29. März 2009 um 14:24

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß, zu diesem Thema wird und wurde schon viel diskutiert, aber langsam blickt man ja nicht mehr da durch.

Ich bin jetzt in der 16. SSW und habe ganz extreme Probleme mit Heuschnupfen. Vor allem nachts ist es besonders schlimm und raubt mir jeglichen Schlaf.
Normales Nasenspray soll oder darf man ja nicht benutzen, soviel weiß ich wohl. Jetzt hat man mir in der Apotheke gesagt, dass man das Kinderspray von Ratiopharn wohl ruhig verwenden dürfe.

Hat damit jemand von euch erfahrung? Ich weiß nämlich langsam echt keine Lösung mehr, habe schon sämtliche homöopatische und Meerwassersprays und dergleichen probiert und es hilft einfach alles nichts.

Danke schon mal für eure Antworten!

LG
Svenja

Mehr lesen

29. März 2009 um 14:28

Hallo...
also ich bin im Moment etwas erkältet und nehme Nachts ein Nasenspray für Kinder. (weiss nicht genau welches) Aber die sind so niedrig dosiert, dass das dem Baby nix macht.
Und deine Beschwerden lindert es zumindest für eine Weile...

Alles Gute
Carolin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 14:32

Sprich
einfach mal mit deiner fa darüber. die einen sagen, das hat dem baby gar nichts angehabt andere raten total davon ab. ich denke die für erwachsene sollte man lieber wirklich nicht nehmen, da diese abschwellende wirkung wohl im letzten ss-drittel wehen auslösen KANN.
deswegen meine frage ja, wie das mit kinderspray aussieht...ich hoffe, dass es da anders ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 15:45

Ich nehme seit Jahren Nasenspray
und ich kann es nicht ändern.
Meine Naseneingänge sind leider zu eng und sobald ich mich hinlege und schlafen will werden die komplett zu und ich bekomme absolut keine Luft mehr.
Ich lasse mir die Nase auch nicht Operrieren.
Mein HNO arzt hat damals gesagt wenn sie nix mehr riechen und schmecken kommen sie das nägste mal wieder.
Toll was!
Meiner kleinen geht es prächtig wie gesagt nehme das Nasenspray jeden abend befor ich einschlafe und es hat ihr bis jetzt nicht geschadet.
Ich denke auch das die kleine genug luft braucht in meinem Bauch,das bringt ja nix wenn die Nase immer zu ist.
Heut zu tage darf man doch garnix mehr essen oder nehmen wenn es nach irgendwelchen leuten geht.
Ich verzichte schon auf soviel was ich wirklich gerne mache für meinen Schatz aber auf das Nasenspray kann ich abends leider nicht verzichten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 15:46

Also
ich habe seit beginn der schwangerschaft so probleme dass ich täglich nasenspray brauche. die ärztin meinte das einige schwangere so probleme haben weil die schleimhäute anschwellen oder so. naja jedenfalls nehme ich immer das nasenspray für kinder von 2-6 jahre, da steht vorne drauf irgendwas von 0,05% lösung oder so (aber es reicht wenn du in der Apo sagst für kinder von 2-6 jahre die wissen dann welches)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 17:56

Ich habe...
in meiner Schwangerschaft auch Nasentropfen genommen, sogar ganz am Anfang und auch das Normale für Erwachsene
Hatte mir überhaupt keine Gedanken drüber gemacht, dass ich das eigentlich gar nicht nehmen dürfte Irgendwann kam ich drauf, hab mir den Beipackzettel durchgelesen und war total erschrocken
Habe bei der nächsten Vorsorgeuntersuchung meine FÄ gefragt und sie meinte: das würde ja nur in der Nase wirken. Hatte trotzdem ein total schlechtes Gewissen. Besorgte mir dann Nasenspray für Babys, niedriger dosiert. Und diese nahm ich dann auch nur abends zum Schlafen. Habe dann natürlich zugesehen, dass ich den Schnupfen wieder los werde (Inhalieren etc.)
Meine Maus ist inzwischen über sechs Monate und kerngesund Darüber war ich echt froh

LG, Mandy & Babygirl *09.09.2008

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 18:15

Embryotox
Hallo Svenja,

bei www.embryotox.de kannst du nachsehen, wie bedenklich Wirkstoffe in der Schwangerschaft und Stillzeit sind. Ich habe auch das Problem, dass ich seit langer Zeit keine Luft bekomme ohne Nasenspray. Ich bekomme gleich Herzrasen, wenn ich keine Luft bekomme. Also habe ich bei Embryotox gesehen, das das Nasenspray von Ratiopharm wohl ok ist. Ich nehme immer nur ein ganz bisschen. Lieber nur die halbe Dosis von dem für Erwachsene, als die doppelte von dem für Kinder.

Bisher geht es meiner kleinen Bauchmaus auch sehr gut. Lt. FA ist die Entwicklung komplett ok und der Wirkstoff kommt gar nicht so weit. Man müsste sehr viel nehmen, damit es eine Wirkung auf die Plazenta hätte.

LG

Sternchen + Ramba-Zamba-Maus (24.SSW)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 18:25
In Antwort auf edite_11967624

Hallo...
also ich bin im Moment etwas erkältet und nehme Nachts ein Nasenspray für Kinder. (weiss nicht genau welches) Aber die sind so niedrig dosiert, dass das dem Baby nix macht.
Und deine Beschwerden lindert es zumindest für eine Weile...

Alles Gute
Carolin

Nasenspray
Hallo, soweit ich informiert bin, sind Nasentropfen und Sprays überhaupt nicht ok. Denn sie bewirken, das sich die Nasenschleimhäute abschwellen. Dabei ziehen sie sich zusammen. Sie wirken aber auch auf die Schleimhäute in der Gebärmutter und die ziehen sich auch zusammen. Soll gerade in der Frühschwangerschaft NICHT gut sein. Ich denke diese Handhabung bezieht sich auf alle Nasentropfen und Sprays. Ich selber bin total Allergiker und bekomme sonst immer eine Kortison-Depot-Spritze im Quartal, um die blühende Jahreszeit irgendwie zu überstehen. Ich leide auch gerade wie ein Hund, tue das aber gerne, denn es ist ja für einen guten Zweck.
Natürlich ist das Immunsystem eh gerade auf Hochtour und da fängt man sich leicht was ein. Tja, ist dann so...
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 20:34

......
Also ich bin auch schon das 3. mal in der Schwangerschaft total erkältet und immer mit verstopfter Nase. Ich hab es nicht mehr ausgehalten und meine Frauenärztin gefragt. Sie meinte in der akuten Phase der Erkältung kann man ohne Probleme Nasentropfen oder Spray für Babys oder Kleinkinder nehmen. Solang man es nicht die ganze Schwangerschaft über benutzt. Ich reiße mich am Tag zusammen und benutze keins, aber in der Nacht kann ich einfach nicht ohne wenn ich das Gefühl hab meine Nase "platzt"

Also ich nehme es in der akut Phase und dann höre ich wieder auf und das schadet dem Krümmel nicht.

Lg Susi (18. ssw)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 20:58

Nasendusche!
Hallo an alle, die Probleme mit verstopfter Nase haben,
egal ob wegen Heuschnupfen, normaler Erkältung, Nasennebenhöhlenentzündung,etc .
Ich war früher mal ein paar Jahre nasensprayabhängig - damals gabs da auch wenig Warnungen, wie gefährlich das eigentlich ist, wenn man es dauerthaft einnimmt. Für ungefähr eine Woche beschränkt angewandt ist es o.k., aber viele haben eben dann schon den Gewöhnungseffekt und brauchen das Spray schon zum Abschwellen der Schleimhäute.

Mein wirklich wärmstens zu empfehlender Tipp: Kauf Dir eine Nasendusche in der Apotheke von Emser, dazu das Emser Nasenspülsalz und fang eine Kur mit Nasenduschen an. Ich mach das seit ich schwanger bin auch wieder regelmäßig, da man in der Schwangerschaft oft mit geschwollener Schleimhaut zu tun. Tut sehr gut, die Nase wird richtig sauber und beruhigt sich nach und nach. Wer parallel dazu noch Nasenspray benutzt, sollte versuchen, dieses schrittweise zu reduzieren. Nach relativ kurzer Zeit hab ich das Spray dann gar nicht mehr gebraucht.

Ist zudem auch vorbeugend super in der Erkältungszeit, da die Nase von Krankheitserregern, Schmutz und Schleim befreit wird.

Bei akuter Entzündung hilft dazu in Kombination auch die Inhalation mit stark angesetztem Kamillenblütentee.

Wichtig ist, dass die Nasendusche mit lauwarmen Wasser angewandt wird, am Anfang fühlt sichs komisch an, aber nach kurzer Zeit ist es einfach nur noch angenehm.

Ich wünsche viel Gesundheit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 22:14

Hallo lissanna
das ist alles schön und gut ich würde es sofort machen wenn es was bringen würde.
Aber wie gesagt bei mir ist es leider keine Erkältung,bei mir sind die Naseneingänge zu eng und dadurch bekomme ich wennig Luft manchmal auch garkeine.
Bei mir bringt leider nur das Spray was was anderes nicht.
Sobald ich mich hinlege ist sie zu da kann ich nix machen.
Und wie gesagt ich habe 2 möglichkeiten entweder benutze ich das Spray weiter oder ich lass mir die Nase operieren.
Und das habe ich schon mal gesehen.(mit Hammer und Meisel)
NEIN DANKE!!!
Also da benutze ich es befor ich ins Bett gehe und das wars.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. März 2009 um 22:38

Hi...
Ich bin wohl momentan Spezialist auf dem Gebiet... *lach* Oder ists eher zum Heulen...

Also ich erzähle kurz meine Story, hab seit Jahren Probleme mit Heuschnupfen und dazu kam jetzt das ich seit 6 Wochen ne schlimme Grippe mit Nebenhöhlenvereiterung hatte. Musste schon das 2.Mal Antibiotikum einnehmen. Also es fing an das ich von Ratiopharm das Erwachsenen-Spray immer abends eingenommen hab so 3wochen. Es wurde immer schlimmer sodass ich letzte Woche jeden Tag Einlagen vom HNO bekam. Und die sind getränkt mit Otriven aber natürlich gleich die 20fache Dosis so kann man sich das vorstellen. Davon bekam ich aber dann stärkste Kontraktionen, also wieder abgesetzt...

So und nun zu deinem Problem. Du hast ja keine Erkältung, also nimm auf keinen Fall das normale Nasenspray. Sie trocknen deine Schleimhäute noch mehr aus...Sondern du darfst in der Ss die Chromoglycin-säure haltigen Sprays verwenden die für den Heuschnupfen gedacht sind...und natürlich wie schon erwähnt Nasendusche von Emser...
Frag nochmal deine FÄ aber das geht klar, hat meine mir auch gesagt...

Ich wünsch dir alles gute

LG Zuga 23.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest