Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Namensproblem... polnischer nachname:weibliche form für meinen sohn weil ich unverheiratet bin

Namensproblem... polnischer nachname:weibliche form für meinen sohn weil ich unverheiratet bin

19. April 2006 um 19:20 Letzte Antwort: 19. April 2006 um 21:18

also :ich habe folgendes problem:
in polen hat ein verheiratetes paar nicht einen gleichklingenden namen ... er ist weiblich bei der faru und männlich beim man :also man muss sich das vorstellen alsob der mann :Herr Müller heisst und die Frau aber nicht Frau müller sondern Frau Müllerin... weil in der sprache die adjektive vor einem wort verändert werden je nach geschlecht des wortes ..das kibts im deutschen nicht...
Beispiel: er ist schlau
: sie sit schlau
im polischen:
n jest madry
na jest modra
egal..kommen wir zu meinem problem a ich nicht verheiratet bin bekommt mein sohn hier in deutschland ganz klar meinen nachnamen der ABER WEIBLICHER FORM IST! VERSTEHT das jemand?was kann man da tun? vielleicht jemand aus polen da?

Beispiel natürlich nicht mein nachname!):

herr.rybinski (mänl.) frau.rybinska (weibl.)
mein sohn kann dann ja nicht RYBINSKA heissen nur weil ich so heisse )!!!das hört sich für jeden der es versteht schrecklich an! es bedeutet: "die fischige" ...

Mehr lesen

19. April 2006 um 19:26

Hallo,
ja, ich glaub, ich kann das nachvollziehen. Ist ja in Russland auch so mit dem Familiennamen (Raissa Gorbatschowa / michail Gorbatschow). Letztens war da ein Fall (ich glaube, in Sachsen), da war eine Frau mit ihrem Sohn, welche noch ihre russischen Namen hatten, die aber eingedeutscht wurden - diese hießen dann aber nicht mehr so, wie sie eigentlich hießen. Nach etlichen Anträgen und Nachweisen, dass sie in ihrem Heimatland tatsächlich so heißen, durften sie ihre Namen behalten. Die Frau hieß dann ....a und der Sohn, welcher allerdings hier geboren wurde ...us (also, mit der männl. Form hintendran). Jetzt müsstest Du also belegen, dass Du in Polen geboren bist, und wie Deine Eltern heißen. Allerdings musste die oben beschriebene Familie pro Person 1072 Euro für die Namensänderung (eben in ihren richtigen namen) bezahlen.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich dir geholfen habe, aber wenn Du dein Kind in Deutschland zur Welt bringst, hat es die deutsche Staatsbürgerschaft, und somit deutsche Rechte - eben auch nur deinen namen..

Gefällt mir
19. April 2006 um 19:32

Ich bin 19
ich bin 19 und habe diesen namen zumal ICH EINE FRAU bin *grins*natürlich in der weiblichen form
das mit der schule ist dann wircklich soeine sache...
müsste es ja jedem immer erklären..zu mühselig..

Gefällt mir
19. April 2006 um 19:36
In Antwort auf esmeri_12108043

Hallo,
ja, ich glaub, ich kann das nachvollziehen. Ist ja in Russland auch so mit dem Familiennamen (Raissa Gorbatschowa / michail Gorbatschow). Letztens war da ein Fall (ich glaube, in Sachsen), da war eine Frau mit ihrem Sohn, welche noch ihre russischen Namen hatten, die aber eingedeutscht wurden - diese hießen dann aber nicht mehr so, wie sie eigentlich hießen. Nach etlichen Anträgen und Nachweisen, dass sie in ihrem Heimatland tatsächlich so heißen, durften sie ihre Namen behalten. Die Frau hieß dann ....a und der Sohn, welcher allerdings hier geboren wurde ...us (also, mit der männl. Form hintendran). Jetzt müsstest Du also belegen, dass Du in Polen geboren bist, und wie Deine Eltern heißen. Allerdings musste die oben beschriebene Familie pro Person 1072 Euro für die Namensänderung (eben in ihren richtigen namen) bezahlen.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich dir geholfen habe, aber wenn Du dein Kind in Deutschland zur Welt bringst, hat es die deutsche Staatsbürgerschaft, und somit deutsche Rechte - eben auch nur deinen namen..


danke für den beitrag! ECHT SOEIN BETRAG? ich bin 19 und in polen geboren aber sofort mit meinen eltern her gezogen ,meine mutter musste auch sofort die endung meines vaters annehmen,,,mich haben sie so gelassen...
würde mich mit der anderen etwas komisch fühlen...
kann mich nun entscheiden ,entweder muss ich meinen umändern oder mein sohn trägt eben die weibliche form danke nochmal.

Gefällt mir
19. April 2006 um 20:20
In Antwort auf nerina_12361005


danke für den beitrag! ECHT SOEIN BETRAG? ich bin 19 und in polen geboren aber sofort mit meinen eltern her gezogen ,meine mutter musste auch sofort die endung meines vaters annehmen,,,mich haben sie so gelassen...
würde mich mit der anderen etwas komisch fühlen...
kann mich nun entscheiden ,entweder muss ich meinen umändern oder mein sohn trägt eben die weibliche form danke nochmal.

Deutsche Staatsbürgerschaft???
wenn ein Kind in deutschland geboren wird, kriegt es NICHT automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft, sondern es hängt von der Staatsbürgerschaft der Eltern. Deutschland ist eben nicht USA und Frankreich.

Gefällt mir
19. April 2006 um 20:41
In Antwort auf edie_12498513

Deutsche Staatsbürgerschaft???
wenn ein Kind in deutschland geboren wird, kriegt es NICHT automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft, sondern es hängt von der Staatsbürgerschaft der Eltern. Deutschland ist eben nicht USA und Frankreich.

NA KLAR
HABE ich die deutsche staatsbürgerschaft... das war ja gar nicht die frage !!!(zu dem thema: ich habe sogar beide staatsangehörigkeiten)- kam mit 1 1/2 jahren anch deutschland ...
es ging eher um die nachnamensendung..weil ich nicht wollte dass er WEIBLICH heisst...

Gefällt mir
19. April 2006 um 21:17

??????
sowas habe ich leider noch nie gehört..also moment.. ja,waren de tanten denn hier oder in polen? (das kann auch daher kommen da es bei schlesiern etwas anders sein könnte und was mit deutschen vorfahren zu tun
haben kann? sind sie später ausgewandert oder hier gebohren? keine ahnung
wollen uns ja nicht streiten *grins*
es ist ja auch nicht so ein problem außer dass dei nachnamen ja eine bedeutung haben und kein mann gerne Herr "dieKleine"
oder Herr "dieRosarote"
oder herr" Müllerin" oder "Schulzin" oder "Schuhmacherin" heissen würde wenn alle andern männer "müller" "der kleine" usw heissen ,in der familie..

Gefällt mir
19. April 2006 um 21:18
In Antwort auf nerina_12361005

??????
sowas habe ich leider noch nie gehört..also moment.. ja,waren de tanten denn hier oder in polen? (das kann auch daher kommen da es bei schlesiern etwas anders sein könnte und was mit deutschen vorfahren zu tun
haben kann? sind sie später ausgewandert oder hier gebohren? keine ahnung
wollen uns ja nicht streiten *grins*
es ist ja auch nicht so ein problem außer dass dei nachnamen ja eine bedeutung haben und kein mann gerne Herr "dieKleine"
oder Herr "dieRosarote"
oder herr" Müllerin" oder "Schulzin" oder "Schuhmacherin" heissen würde wenn alle andern männer "müller" "der kleine" usw heissen ,in der familie..

PS:
mein name ist dazu noch soein"die"name!:p

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers