Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Namensgebung!

Namensgebung!

3. Januar 2016 um 16:17

hallo ihr lieben, in ein paar tagen kommt unser kleiner schatz zur welt. er sollte eigentlich den namen seines papas bekommen.., doch nun weis ich nicht genau.. Wir sind beide nicht verheiratet und auch das sorgerecht werde ich nicht teilen.. die vaterschaftsanerkennung werden wir nach der geburt erst machen. Ist es überhaupt möglich das der kurze im krankenhaus schon sein namen erhält?

Mehr lesen

3. Januar 2016 um 16:37

So wie ich das lese
geht das: http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=158646.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 16:40
In Antwort auf inaungeduld

So wie ich das lese
geht das: http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=158646.html

Mh
wenn ich auf den link gehe, kommt nur was mit adoption

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 16:51

.
nein. ich kann alleine endscheiden ob teilen oder nicht, wenn er das halbe unbedingt haben will muss er schon sein hintern vors gericht ziehen und es beantragen, dann würde er es auch bekommen. ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 17:01

Also
wir sind seit 4 jahren ein paar, haben viele höhen und tiefen gehabt. Möchte es aber generell nicht teilen, da ich es selbst miterlebt habe wie schwer es war für meine mutter das sorgerecht zurück zu bekommen und wie es mir ging..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 17:35


jaa vllt mach ich es später noch, aber erstmal nicht. Er möchte ja auch nicht heiraten.. Find das super das deine kleine selbst endscheiden konnte! Habe angst immer beweisen zu müssen das es mein kind ist wenn er sein namen hat, oder falls wir uns trennen er dann doof findet nicht wie mama zu heißen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 17:36

Hallo
Ich hab mir jetzt nicht alles genau durchgelesen aber er kann sehr wohl das sorgerecht beantragen auch gegen deinen willen. Das wissen einige halt nicht. Wurde zugunsten der Väter mal geändert. Würde dir auch den link rauschen wenn du das mal nachlesen willst.
Ansonsten habt ihr vor zu heiraten ? Wenn nein dann gib dem Kind nicht den Namen vom Vater! Ich kenne welche die es so gemacht haben und jedesmal! wenn die Mutter mit dem Kind irgendwo ist (Schule, kh ect.) Wird sie immer gefragt ob sie den auch Erziehungsberechtigt sei. Das würde mich als Mutter sehr stören. Außerdem bei einer Heirat würde er selbst nach der Geburt das sorge recht automatisch bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 17:53
In Antwort auf alex25595

Hallo
Ich hab mir jetzt nicht alles genau durchgelesen aber er kann sehr wohl das sorgerecht beantragen auch gegen deinen willen. Das wissen einige halt nicht. Wurde zugunsten der Väter mal geändert. Würde dir auch den link rauschen wenn du das mal nachlesen willst.
Ansonsten habt ihr vor zu heiraten ? Wenn nein dann gib dem Kind nicht den Namen vom Vater! Ich kenne welche die es so gemacht haben und jedesmal! wenn die Mutter mit dem Kind irgendwo ist (Schule, kh ect.) Wird sie immer gefragt ob sie den auch Erziehungsberechtigt sei. Das würde mich als Mutter sehr stören. Außerdem bei einer Heirat würde er selbst nach der Geburt das sorge recht automatisch bekommen.

Ja,
wie gesagt, natürlich kann er sich ein teil vom sorgerecht holen, muss dafür aber selbst zum Gericht und es beantragen, den meine Zustimmung bekommt er nicht. solange kein kindeswohl Gefährdung etc vorliegt wird er es auch bekommen. Aber wir leben ja zusammen und ich denke nicht das er zum Gericht rennen wird Heiraten möchte er nicht nein.. Genau das ist mein Problem.. ich möchte nicht überall beweisen müssen das der kurze mein sohn ist,nur weil er seinen nachnamen hat. Ich sage mal so, sein papa ist vor zwei jahren gestorben und er ist der letzte mit dem Nachnamen der ihn weiter geben könnte, darum dachte ich drüber nach. Es tut mir auch im herzen weh ihn sagen zu müssen das ich das eigentlich nicht will.. habs bis jetzt darauf beschränkt das es nicht geht ohne vorher die vaterschaftsanerkennung gemacht zu haben und somit ihn zu zeigen das es keine rolle spielt welchen nachnamen.. auch wenn ich gerne meinen möchte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 18:33

Hallo
ohne vorige Vaterschaftanerkennung ist es nicht möglich. Bzw. könnt ihr dann die Geburtsurkunden nicht im Krankenhaus machen sondern habt später die Rennerein und müsst zum jeweiligen Jugendamt.. wie wir es machen mussten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 18:35
In Antwort auf endlich2014

Hallo
ohne vorige Vaterschaftanerkennung ist es nicht möglich. Bzw. könnt ihr dann die Geburtsurkunden nicht im Krankenhaus machen sondern habt später die Rennerein und müsst zum jeweiligen Jugendamt.. wie wir es machen mussten

Gut zu wissen
das ja mist egal, jetzt bleibt keine zeit mehr also muss es danach gemacht werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 19:33
In Antwort auf babydream1701

Ja,
wie gesagt, natürlich kann er sich ein teil vom sorgerecht holen, muss dafür aber selbst zum Gericht und es beantragen, den meine Zustimmung bekommt er nicht. solange kein kindeswohl Gefährdung etc vorliegt wird er es auch bekommen. Aber wir leben ja zusammen und ich denke nicht das er zum Gericht rennen wird Heiraten möchte er nicht nein.. Genau das ist mein Problem.. ich möchte nicht überall beweisen müssen das der kurze mein sohn ist,nur weil er seinen nachnamen hat. Ich sage mal so, sein papa ist vor zwei jahren gestorben und er ist der letzte mit dem Nachnamen der ihn weiter geben könnte, darum dachte ich drüber nach. Es tut mir auch im herzen weh ihn sagen zu müssen das ich das eigentlich nicht will.. habs bis jetzt darauf beschränkt das es nicht geht ohne vorher die vaterschaftsanerkennung gemacht zu haben und somit ihn zu zeigen das es keine rolle spielt welchen nachnamen.. auch wenn ich gerne meinen möchte

Trau dich
Einfach es ihm zusagen. Mein freund hätte es auch gerne gehabt wenn unser Sohn seinen Nachnamen bekommen hätte aber da habe ich gesagt das ich das nicht möchte. Weil selbst im Falle einer Eheschließung werde ich meinen Namen nicht abgeben. Außerdem finde ich sollte die Mutter den selben Nachnamen tragen wie ihr Kind. Die vaterschaftsanerkennung haben wir auch erst nach der Geburt machen lassen und das Sorgerecht habe ich alleine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2016 um 21:00

Ok
dann geht es ja, hab von so vielen gehört die sich quasi "ausweisen" mussten nur wegen verschiedenen nachnamen, find es jetzt auch nicht schlimm unter seinen namen gerufen zu werden beim kinderarzt zb.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schwangerschaftskalender
Von: suse_12870689
neu
3. Januar 2016 um 17:49
Diskussionen dieses Nutzers
Bluttest
Von: babydream1701
neu
12. Juli um 13:30
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook