Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Schwangerschaft / Name des ungeborenen Kindes

Name des ungeborenen Kindes

28. Januar 2003 um 12:10 Letzte Antwort: 10. April 2003 um 22:54

Ich bin zum 2. Mal schwanger und habe Anfang Juni Entbindungstermin. Aufgrund des Todes meines Schwiegervaters vor wenigen Monaten hatten mein Mann und ich Überlegungen angestellt, das Kind - sofern es ein Junge wird -nach dem Schwiegervater (bzw. Vater meines Mannes) zu benennen. Diese Überlegungen hatten wir auch meinen Eltern schon mitgeteilt.
Nun bin ich mir aus bestimmten Gründen jedoch gar nicht mehr sicher, ob ich mein Kind wirklich so nennen möchte. Außerdem gefällt mir mittlerweile ein anderer Vorname besser.
Mein Mann kümmert sich überhaupt nicht um die Schwangerschaft und um die Namensauswahl (das war beim ersten Kind genauso). Außerdem stand ich selbst dem Vater meines Mannes gar nicht nahe, obwohl ich ihn gut kannte.
Hinzu kommt auch noch, dass meine Mutter sehr penetrant schon seit Anbeginn der Schwangerschaft immer wieder "der kleine Gerrit" sagt und auch schon anderen Leuten von diesem Namen erzählt hat. Das ärgert mich sehr, zumal meine Mutter stets zu Bevormundungen neigt!

Am liebsten würde ich meinem Kind (es wird voraussichtlich ein Junge) nun einen anderen Namen geben und meinen Eltern bzw. meiner Mutter zu verstehen geben, dass sie bitte schön ihren Mund zu halten hat...

Was ist Eure Meinung dazu???

Mehr lesen

28. Januar 2003 um 13:40

...gut gemeint...
...nach meiner Meinung ist das wirklich gut gemeint, aber wie wäre es denn mit Gerrit als Zweitnamen?

Vielleicht stehst du/ihr noch zu sehr unter dem Eindruck des Verlustes. Eventuell wird es der Mutter Deines Mannes oder anderen in der Familie den Tod des Vaters immer wieder in Erinnerung bringen?

Mein Vater und Bruder hiessen beide Michael, für einige Verwandte war es nach dem Tod meines Vaters sehr problematisch meinen Bruder bei diesem Namen zu rufen. Nachdem mein Bruder vor 4 Jahren gestorben ist wollte ich einen eventuellen Sohn auch Michael nennen, inzwischen denke ich das es als Zweitname schön ist aber der Vorname soll anders werden.

Ausserdem finde ich bedenklich das dein Partner sich so wenig einbringt und deine Mutter umso mehr. Zieh am besten klare Grenzen und folge deinem Gefühl, denn ein Irisches Sprichwort lautet: Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

Liebe Gruesse und eine dicke Umarmung

Schivi

Gefällt mir
28. Januar 2003 um 13:50

Vorschlag
Hallo Kurzschädel

Wie wäre es, wenn Du Deinem Kind den Namen des Opas einfach als zweiten Vornamen gibst. (Habe ich bei meinem Großen so gemacht und Opa war so stolz als hätte er das Kind bekommen*g*)

Damit wäre doch allen Seiten geholfen.

Und bei der Namensgebung laß Dir von nimandem dreinreden. Das geht nur Deinen Mann und Dich etwas an.

Meine Mutter hat damals auch gemeint sie müßte mit Namensvorschlägen kommen *grusel*, ich habe zugehört, aber dann den Namen genommen, den ich rausgesucht hatte.

Bedenke einfach, daß Deinem Kind der Name eines Tages mal gefallen soll, schließlich muß es sein Lebenlang damit rumlaufen.

Liebe Grüße
Buffy

Gefällt mir
28. Januar 2003 um 14:12
In Antwort auf iolana_12830509

...gut gemeint...
...nach meiner Meinung ist das wirklich gut gemeint, aber wie wäre es denn mit Gerrit als Zweitnamen?

Vielleicht stehst du/ihr noch zu sehr unter dem Eindruck des Verlustes. Eventuell wird es der Mutter Deines Mannes oder anderen in der Familie den Tod des Vaters immer wieder in Erinnerung bringen?

Mein Vater und Bruder hiessen beide Michael, für einige Verwandte war es nach dem Tod meines Vaters sehr problematisch meinen Bruder bei diesem Namen zu rufen. Nachdem mein Bruder vor 4 Jahren gestorben ist wollte ich einen eventuellen Sohn auch Michael nennen, inzwischen denke ich das es als Zweitname schön ist aber der Vorname soll anders werden.

Ausserdem finde ich bedenklich das dein Partner sich so wenig einbringt und deine Mutter umso mehr. Zieh am besten klare Grenzen und folge deinem Gefühl, denn ein Irisches Sprichwort lautet: Gut gemeint ist das Gegenteil von gut.

Liebe Gruesse und eine dicke Umarmung

Schivi

Kindesname - gut gemeint
Hallo Schivi!

Vielen lieben Dank für Deine Antwort!
Das mit dem Zweitnamen finde ich nicht schlecht, jedoch glaube ich, dass Gerrit zu dem Namen, den ich mir nun ausgesucht habe, als Zweitname nicht passt (mein Favorit ist "Colin")...
Ansonsten werde ich Deinen Rat befolgen und nach meinem eigenen Gefühl handeln, da ich wirklich nicht mehr dahinterstehe und weder zu meinem Mann (traurig aber wahr) noch zu meiner Mutter eine enge Bindung habe!

Vielleicht kannst Du mir ja noch einen Namensvorschlag machen, zu dem "Gerrit" als Zweitname evtl. passen würde??!

Alles Liebe,

Kurzschaedel (Isabel)

Gefällt mir
28. Januar 2003 um 14:16
In Antwort auf maud_12699340

Vorschlag
Hallo Kurzschädel

Wie wäre es, wenn Du Deinem Kind den Namen des Opas einfach als zweiten Vornamen gibst. (Habe ich bei meinem Großen so gemacht und Opa war so stolz als hätte er das Kind bekommen*g*)

Damit wäre doch allen Seiten geholfen.

Und bei der Namensgebung laß Dir von nimandem dreinreden. Das geht nur Deinen Mann und Dich etwas an.

Meine Mutter hat damals auch gemeint sie müßte mit Namensvorschlägen kommen *grusel*, ich habe zugehört, aber dann den Namen genommen, den ich rausgesucht hatte.

Bedenke einfach, daß Deinem Kind der Name eines Tages mal gefallen soll, schließlich muß es sein Lebenlang damit rumlaufen.

Liebe Grüße
Buffy

Vorschlag Kindsname
Hallo Buffy!

Danke schön für Deine Antwort!
Das mit dem Zweitnamen ist eine Überlegung wert, jedoch ist es nicht so einfach, einen Erstnamen zu finden, zu dem "Gerrit" als Zweitname passen würde... (Ich finde zur Zeit "Colin" sehr schön).

Mein Mann interessiert sich wie gesagt überhaupt nicht für die Schwangerschaft und Namensgebung, so dass ich gar keine Lust mehr habe, mit ihm darüber zu sprechen, zumal er mir gesagt hat, ich solle doch alleine einen Namen aussuchen, wenn mir "Gerrit" nicht gefällt.

Welcher Name würde denn evtl. zu "Gerrit" passen - hast Du eine Idee??

Viele Grüße
Kurzschaedel (Isabel)

Gefällt mir
28. Januar 2003 um 14:29
In Antwort auf moyra_12382688

Kindesname - gut gemeint
Hallo Schivi!

Vielen lieben Dank für Deine Antwort!
Das mit dem Zweitnamen finde ich nicht schlecht, jedoch glaube ich, dass Gerrit zu dem Namen, den ich mir nun ausgesucht habe, als Zweitname nicht passt (mein Favorit ist "Colin")...
Ansonsten werde ich Deinen Rat befolgen und nach meinem eigenen Gefühl handeln, da ich wirklich nicht mehr dahinterstehe und weder zu meinem Mann (traurig aber wahr) noch zu meiner Mutter eine enge Bindung habe!

Vielleicht kannst Du mir ja noch einen Namensvorschlag machen, zu dem "Gerrit" als Zweitname evtl. passen würde??!

Alles Liebe,

Kurzschaedel (Isabel)

Kindesname?
Ich weiß gar nicht, warum Du Dir darüber so viele Gedanken machst. Du sagst doch selbst, dass Du keine so großartige Beziehung zu Deinem Schwiegervater hattest. Und wenn selbst Deinem Mann, um dessen Vater es ja hier geht, der Name Eures Sohnes egal ist, dann gib ihm den Namen, von dem Du fühlst und denkst, dass er am besten zu Deinem Jungen passt. Glaube nicht, dass Deine Schwiegermutter, die Dich ja total überrennt, dass Kindchen nicht mehr lieb hätte, nur weil ihr der Name nicht passt. Übr. finde ich Colin total schön und würde diesen Namen mit keinem Zweitnamen "versauen". Liebe Grüße - S.

Gefällt mir
28. Januar 2003 um 14:35
In Antwort auf moyra_12382688

Vorschlag Kindsname
Hallo Buffy!

Danke schön für Deine Antwort!
Das mit dem Zweitnamen ist eine Überlegung wert, jedoch ist es nicht so einfach, einen Erstnamen zu finden, zu dem "Gerrit" als Zweitname passen würde... (Ich finde zur Zeit "Colin" sehr schön).

Mein Mann interessiert sich wie gesagt überhaupt nicht für die Schwangerschaft und Namensgebung, so dass ich gar keine Lust mehr habe, mit ihm darüber zu sprechen, zumal er mir gesagt hat, ich solle doch alleine einen Namen aussuchen, wenn mir "Gerrit" nicht gefällt.

Welcher Name würde denn evtl. zu "Gerrit" passen - hast Du eine Idee??

Viele Grüße
Kurzschaedel (Isabel)

Wenn ich ehrlich sein soll...
...gefällt mir Gerrit überhaupt nicht.

Es ist bestimmt Geschmacksache und für einen Jungen ist es nicht so einfach einen Namen zu finden. Ging mir zumindest damals so.

Meine Favoriten waren damals Tim(o), Kevin, Marco und Nico.

Colin finde ich schön aber zu Gerrit passt er nicht, (Buffys subjektive Meinung)

Vielleicht Marc oder Oliver?

Wenn Du nicht weiterweißt, schau doch einfach mal in einem Buch für Vornamen. Da findest Du bestimmt was brauchbares und kannst auch ab und zu noch schmunzeln, was es alles für Namen gibt *grusel* (Arme Kinder).

Und da steht auch drin, auf was man bei der Namensgebung achten sollte.

Ich habe mich damals übrigens für Timo entschieden.

Ach ja, halte Dir vorsichtshalber noch einen Mädchennamen im Hinterkopf, mein Großer war auch 8 Monate ein Mädchen und hat sich so 3 Wochen vor der Geburt entschieden doch noch ein Lausbube zu werden.

Liebe Grüße
Buffy

Gefällt mir
28. Januar 2003 um 15:51
In Antwort auf miina_12084160

Kindesname?
Ich weiß gar nicht, warum Du Dir darüber so viele Gedanken machst. Du sagst doch selbst, dass Du keine so großartige Beziehung zu Deinem Schwiegervater hattest. Und wenn selbst Deinem Mann, um dessen Vater es ja hier geht, der Name Eures Sohnes egal ist, dann gib ihm den Namen, von dem Du fühlst und denkst, dass er am besten zu Deinem Jungen passt. Glaube nicht, dass Deine Schwiegermutter, die Dich ja total überrennt, dass Kindchen nicht mehr lieb hätte, nur weil ihr der Name nicht passt. Übr. finde ich Colin total schön und würde diesen Namen mit keinem Zweitnamen "versauen". Liebe Grüße - S.

Laß es lieber sein
Hi,

ich finde Du solltest Deinem Baby nicht den Namen Deines Schwiegervaters geben!!! Glaub mir 1. Bekommt er dann den Nickname des Opas, 2. wird er in jeder Weise mit ihm verglichen usw.!!!
Ich trage den Namen meiner Oma Trina (Katharina) und rate mal wie ich als Kind gerufen wurde... Genau!!! Ich finde zwar schon, dass Colin Gerrit passen würde aber so richtig schön ist es doch nicht oder???

Überleg es Dir nochmal genau...

und wenn es Deine Schiegerma nicht paßt, hat sie Pech gehabt!!! Es ist doch Dein Kleines!!

Liebe Grüße
Kathi

Gefällt mir
28. Januar 2003 um 19:41

SCHAU MAL DA....
huhu,

kleiner tip schau mal auf dieser i-net seite da stehen gaaanz gaaant viele schäne vornamen..mit bedeutung dann brauchste dir nicht extra ein buch kaufen
http://www.vornamen.com

mfg justice

Gefällt mir
29. Januar 2003 um 19:15

Nehme doch den
Namen deines Schwiegervaters als Zweitnahmen (haben wir auch bei unserer Tochter gemacht mit den Namen meiner Mutter )oder gar nicht.Auf jeden Fall würde ich mich auch nicht von der Mutter einen Namen vorsetzen lassen,es sei denn du findest Gerrit genauso toll wie deine Mama.Aber das scheind ja nicht der Fall zu sein.Wenn das Baby geboren ist dann stell sie mit deinem ausgesuchten Namen vor vollendeten Tatsachen.
LG Mamelick

Gefällt mir
30. Januar 2003 um 12:18
In Antwort auf jasmin_12079308

Nehme doch den
Namen deines Schwiegervaters als Zweitnahmen (haben wir auch bei unserer Tochter gemacht mit den Namen meiner Mutter )oder gar nicht.Auf jeden Fall würde ich mich auch nicht von der Mutter einen Namen vorsetzen lassen,es sei denn du findest Gerrit genauso toll wie deine Mama.Aber das scheind ja nicht der Fall zu sein.Wenn das Baby geboren ist dann stell sie mit deinem ausgesuchten Namen vor vollendeten Tatsachen.
LG Mamelick

Zweitname
Hallo Mamelick,

ich würde ja den Namen des Schwiegervaters (Gerrit) als Zweitnamen wählen. Nur ich denke mal, zu dem Namen, den ich mir ausgesucht habe, passt Gerrit als Zweitname nicht. Und zwar soll mein Kind, wenn´s ein Junge wird, "Colin" heißen...

Oder was meinst Du - passt dazu "Gerrit" als Zweitname??
Ich habe auch schon gehört, dass man den Zweitnamen in den Papieren eintragen lassen kann und dieser auch bei der Taufe erwähnt wird, jedoch ds Kind trotzdem nur mit dem Erstnamen angesprochen wird. Weißt Du evtl., ob das stimmt?

Gefällt mir
30. Januar 2003 um 15:24
In Antwort auf moyra_12382688

Zweitname
Hallo Mamelick,

ich würde ja den Namen des Schwiegervaters (Gerrit) als Zweitnamen wählen. Nur ich denke mal, zu dem Namen, den ich mir ausgesucht habe, passt Gerrit als Zweitname nicht. Und zwar soll mein Kind, wenn´s ein Junge wird, "Colin" heißen...

Oder was meinst Du - passt dazu "Gerrit" als Zweitname??
Ich habe auch schon gehört, dass man den Zweitnamen in den Papieren eintragen lassen kann und dieser auch bei der Taufe erwähnt wird, jedoch ds Kind trotzdem nur mit dem Erstnamen angesprochen wird. Weißt Du evtl., ob das stimmt?

Unsere Tochter
heißt Milena-Christine.(passt auch nicht so gut zusammen)
weil die beiden Großen aber keinen Doppelnamen haben wird sie auch nur Milena gerufen.Christine steht nur in ihren Papieren.Sie weiß das sie noch einen Namen hat und will sich später mal aussuchen wie wir sie nennen dürfen.
Ich war damals sentimental als ich den Namen ausgesucht habe .Ich war nicht bei meiner Mutter als sie starb,weil sie da wieder im Ausland 18000 km von mir entfernt lebte.Sie starb am 8.4. und ich wurde mit Milena am 2.4. schwanger.Ungeplannt, und irgentwie habe ich damals gedacht das musste so sein und habe meiner Tochter dann den Namen meiner Mutter gegeben.
Colin-Gerrit passt auch nicht gut zusammen aber ihr könnt ihn ja auch nur Colin rufen.
Lg Mamelick

Gefällt mir
31. Januar 2003 um 16:45
In Antwort auf jasmin_12079308

Unsere Tochter
heißt Milena-Christine.(passt auch nicht so gut zusammen)
weil die beiden Großen aber keinen Doppelnamen haben wird sie auch nur Milena gerufen.Christine steht nur in ihren Papieren.Sie weiß das sie noch einen Namen hat und will sich später mal aussuchen wie wir sie nennen dürfen.
Ich war damals sentimental als ich den Namen ausgesucht habe .Ich war nicht bei meiner Mutter als sie starb,weil sie da wieder im Ausland 18000 km von mir entfernt lebte.Sie starb am 8.4. und ich wurde mit Milena am 2.4. schwanger.Ungeplannt, und irgentwie habe ich damals gedacht das musste so sein und habe meiner Tochter dann den Namen meiner Mutter gegeben.
Colin-Gerrit passt auch nicht gut zusammen aber ihr könnt ihn ja auch nur Colin rufen.
Lg Mamelick

Zweitname
Hallo Mamelick,

wie läuft das, wenn der Zweitname nur in den Papieren steht? Muss man diesen dann auch im Krankenhaus nach der Entbindung angeben und wird er dann auch am Bettchen aufgeführt?
Und wird der Zweitname bei der Taufe miterwähnt und steht demnächst auch im Personalausweis etc.?

Gruß
Kurzschaedel

Gefällt mir
31. Januar 2003 um 17:57
In Antwort auf moyra_12382688

Zweitname
Hallo Mamelick,

wie läuft das, wenn der Zweitname nur in den Papieren steht? Muss man diesen dann auch im Krankenhaus nach der Entbindung angeben und wird er dann auch am Bettchen aufgeführt?
Und wird der Zweitname bei der Taufe miterwähnt und steht demnächst auch im Personalausweis etc.?

Gruß
Kurzschaedel

Der Zweitnamme
steht auf dem Zettel am Bettchen im Krankenhaus im gelben Untersuchungsheft ,in dem Impfausweis in der Geburts und Taufurkunde und im Kinderpass.Wenn du es angibst ,sonst natürlich nicht.Wenn du später die Vormulare für Kindergarten und Schule ausfüllst kannst du es dazuschreiben oder es lassen.Der Name wird bei der Taufe erwähnt wenn du dein Kind so anmeldest .Nimmst du nur den Namen Colin wird dein Sohn auch nur auf diesem Namen getauft und es wird auch nur dieser Name in der Urkunde stehen.Der Name der bei der Anmeldung deines Sohnes beim Standesamt angegeben wird ,dieser Name steht in Familienbuch ,Geburtsurkunde und später in seinem Pass.
Lieben Gruss Mamelick

Gefällt mir
31. Januar 2003 um 19:05

Bin auch für zweitnamen
Meine Freundin hat ihrem Sohn auch zwei namen gegeben, der zweite auch vom opa.

Der kleine heißt Justin - Heinrich ,
wird aber nur Justin gerufen der andere ist halt ein Gedenkname, steht nur auf dem Papier.

Würd ich an deiner Szelle auch so machen

Gefällt mir
10. April 2003 um 13:23

Ich habe 4 Vornamen!
Der ertse nur so, der zweite auch, der dritte nach meiner Mama und der vierte nach meiner Oma.

Rufname ist nur der erste, die anderen waren immer nur zum Angeben ("Ich hab viel mehr Namen als DU")

Klingen bei mir aber auch gut zusammen, *puh Glück gehabt*

Also dek dir aus, so viele du willst.

P.S. Mein kleiner Bruder hatte auch von Anfang an einen Namen von der Oma verpasst. Lass dich nicht ärgern und seh es als Spitzname, dein freund wird ja für dich auch einen haben, oder

Gefällt mir
10. April 2003 um 19:06


Wenn Dir/ euch inzwischen ein anderer Vorname besser gefällt, würde ich auch einen anderen Vornamen wählen. Vielleicht kann man den Namen des "Opas" ja als Zweitnamen geben. Auf Sticheleien/ Gefühle Deiner Schwiegermutter gegenüber (positive wie Negative, eins auswischen wollen, Pflichtgefühl oder so) würde ich dabei keine Rücksicht nehmen.
Lieben Gruß, Lio

Gefällt mir
10. April 2003 um 22:54

Liebe kurzschädel,
meine tochter hat auch drei namen. den dritten namen, der name meiner mutter, hängten wir dran, da sie am selben tag geburtstag haben.
mein erster sohn hat 2 namen und mein mittlerer sohn hat drei namen. ich habe leider nur einen vornamen, den ich als kind immer ablehnte. später konnte ich mich nur an die kurzform des namens gewöhnen und zwischenzeitlich finde ich meinen namen wirklich sehr schön.

behme den namen, der dir gefällt und lasse dich nicht beirren, bei meiner tochter hatte ich die familie gegen mich, aber zwischenzeitlich sind alle stolz darauf, dass sie venus heisst.

liebe gruesse

diefrau

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers