Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nackenfaltenmessung zwischen 9. und 12 SSW?????

Nackenfaltenmessung zwischen 9. und 12 SSW?????

6. Oktober 2010 um 10:16

Hallo Ihr lieben,

wer von Euch hat sich diese Untersuchung machen lassen???
Und was haltet ihr davon???
Bin mir noch unsicher ob ja oder nein.
Mein FA meinte das er es Frauen ab 35 Jahren dringend empfehlt. Bin aber erst 26 Jahre.
Die Untersuchung kostet bei meinem FA 130 ....

Wäre schön wenn ich ein paar Tips und Anregungen sammeln könnte....

Lg

Mehr lesen

6. Oktober 2010 um 10:21

@stern19842
wenn dein FA sagt das es ab 35 notwendig ist und du erst 26 bist dann würde ich das viele geld nicht ausgeben,ab 35 zahlt es die kk da es ja um risiko schwangerschaften handelt.
ich weiß ja nicht ob bei euch in der familie vorerkrankungen sind!
du kannst dir aber noch eine zweite meinung von einem anderem FA einholen was er dazu meint.


LG dajamin und babygirl 23+3 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 10:25
In Antwort auf mollie_12915387

@stern19842
wenn dein FA sagt das es ab 35 notwendig ist und du erst 26 bist dann würde ich das viele geld nicht ausgeben,ab 35 zahlt es die kk da es ja um risiko schwangerschaften handelt.
ich weiß ja nicht ob bei euch in der familie vorerkrankungen sind!
du kannst dir aber noch eine zweite meinung von einem anderem FA einholen was er dazu meint.


LG dajamin und babygirl 23+3 ssw

Hallo,
er hatte mich auch schon nach vorerkrankungen in der Familie gefragt.
Da ist aber alles in Ordnung.
Ich finde auch das es viel Geld ist. Bin mir deshalb einfach so unsicher.
er wollte es mir auch nicht aufdrängen. Er sagte nur das man diese Untersuchung jetzt machen könnte und ich es mir mal überlegen soll.

Oh man, ich weiß auch nicht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 10:30
In Antwort auf dariea_12432725

Hallo,
er hatte mich auch schon nach vorerkrankungen in der Familie gefragt.
Da ist aber alles in Ordnung.
Ich finde auch das es viel Geld ist. Bin mir deshalb einfach so unsicher.
er wollte es mir auch nicht aufdrängen. Er sagte nur das man diese Untersuchung jetzt machen könnte und ich es mir mal überlegen soll.

Oh man, ich weiß auch nicht...

@stern19842
wenn bei dir keine ernsthaften vorerkrankungen in der familie sind dann würde ich es nicht machen lassen,bei mir wurde es im kh gemacht,daür mußte ich aber nix bezahlen,aber ich muß sagen ich bin auch schon 41. war am 13.9 zur FD da kann der arzt auch sehen ob mit dem kind alles in ordnung ist,oder ob es irgendwelche erkrankungen hat,da sieht man das kleinhirn,die nieren,also alle organe vom kind
lass dich nicht verrückt machen,es ist dein freier entschluß ob du es machen lässt oder nicht du kannst natürlich auch deinen FA fragen wegen der FD und was ise kostet

LG dajamin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 10:34

Guck mal da, das Bild
Aber jetzt zum Thema: Ich würde es an deiner Stelle nicht machen lassen. Ich bin 29 und habe es auf Anraten meiner FÄ machen lassen, aber auch ohne Vorerkrankungen in der Familie. Sie meinte nur: "Das ist toll, nehmen Sie Ihren Mann mit, da sieht man viel mehr als auf dem normalen US." Die Kosten sind es aber glaube ich nicht unbedingt wert.

Der Arzt im KH hat mich im Vorfeld noch verrückt gemacht. So nach dem Motto: "Wollen Sie's überhaupt wissen, wenn's behindert ist? Ich will ja auch nicht wissen, wann ich sterbe", usw. Ich fand das ein wenig unsensibel, andererseits hat er ja Recht. Im Grunde brauchst du nur dann Gewissheit, wenn du daraus deine Konsequenzen ziehen würdest, was selbst bei sehr schlechter Risikoberechnung (schließlich wird keine eindeutige Diagnose gestellt!) dazu führen kann, dass du ein gesundes Kind wegmachst. Und wenn dann eine schlechte Prognose rauskommt, z. B. 1:100 oder so, dann machst du dich den Rest deiner SS nur scheckig und kannst sie nicht mehr genießen.

Ich habe zu ihm gesagt, ich wolle es schon wissen, dass ich aber eigentlich gekommen sei, um zu hören, dass alles in Ordnung ist. "Das kann ich aber nicht jedem sagen", meinte er nur staubtrocken. Am Ende kam dann die große Erleichterung. Die Wahrscheinlichkeit, dass mein Kind an einer Trisomie leidet, liegt bei der einen bei 1:13000 und bei der anderen 1:25000, also vernachlässigbar. Aber ich hab mir schon gesagt, dass ich, so lange es keine logische Begründung für die Untersuchung gibt, keine mehr machen würde. Obwohl ich ein sehr schönes Foto vom Profil meines Krümels bekommen habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 10:36

Geld
ist glaube ich der Hauptgrund, es jüngeren Frauen anzubieten. Mit den Ängsten einer Schwangeren lässt sich so manch ein Taschengeld dazuverdienen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook