Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nackenfaltenmessung?! Sinnvoll?? Kosten??

Nackenfaltenmessung?! Sinnvoll?? Kosten??

2. Januar 2013 um 23:03

Joa würde gerne mal wissen was so die Kosten sind und ob es Sinnvoll ist oder wie auch immer? was sind eure Erfahrungen? Lg Julia + Bauchbewohner 11+4

Mehr lesen

3. Januar 2013 um 0:12

Und
was kostet so die Feindiagnostik?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 0:28

Medizin im 21. jahrhundert
Bei der nackenfaltenmessung erhält man einen protentsatz, zu wieviel prozent das kind gesund ist. Ich habs schon machen lassen. Hab aber vorher überlegt was passieren soll wenn wirklich was gefunden wird. Bin aber der meinung es ist besser man kann sich darauf einstellen, als erlebt eine überraschung. Mir gings nicht um T21 sondern um schwerwiegendes. Zum glück war alles bestens und ich umso beruhigter. Warum sollte man die technik heutzutage nicht nutzen? Einer bekannten ( termin ende märz) wurde ein offener rücken diagnostiziert. Darauf hin das baby von einem spezialisten in der schweiz im mutterleib operiert und nun hat sie hohe chancen, dass das kind gesund ist. Ohne nackenfaltenmessung hätte sie es nicht gewusst und die op wäre nie durchgeführt worden!

Doch zum glück kann jeder das für sich selbst entscheiden!

Vealba mit zwerg 2,5 und baby inside 31 3

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 10:57

Lieber Organscreening
Ich habe sie nicht machen lassen, weil für mich klar war, dass ich mein Kind auf jeden Fall bekomme.

Ohne weitergehende Untersuchung (Chromosomenanalyse) ist die NFM wohl auch gar nicht so aussagekräftig. Laut Wikipedia gibt es nur bei 10 Prozent der auffälligen NFM-Werte auch tatsächlich Hinweise auf Krankheiten bei den weitergehenden Untersuchungen.

Die Gefahr ist also sehr hoch, dass man sich wegen eines erhöhten Werts die ganze Schwangerschaft über verrückt macht - ohne, dass dem Kind wirklich was fehlt. Und eine Fruchtwasseruntersuchung bzgl. Chromosomen etc. hat immerhin ein Fehlgeburtsrisiko von bis zu 2 Prozent.

Offenen Rücken, offene Bauchdecke, Herzfehler etc. erkennt man sowieso besser beim normalen Ultraschall bzw. beim Organscreening.

Meine Ärztin meinte auch, dass sie die NFM nicht empfiehlt, wenn die Schwangere nicht in eine Risikogruppe fällt, also z.B. über 45 Jahre alt ist oder in der Schwangerschaft eine Röntgenuntersuchung hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 11:01

Hey
Ich hab die NFM machen lassen, ich fands auch sinnvoll weil sie da auch alle Organe schonmal durchchecken... das hat mich weeeesentlich ruhiger gemacht, davor hatte ich furchtbare Angst, dass irgendein Organ kaputt sein könnte aber bis jetzt entwickeln sie sich wunderbar !! Das Problem ist man muss es selber zahlen... ich weiß ja nicht wo du wohnst aber in Berlin kostet es 150-180 allerdings macht mein FA auch die NFM und der nimmt nur 70 obwohl er alles durchcheckt von daher... . Ich weiß trotzdem nicht ob ichs wieder machen würde weil ich danach 2 Tage lang extreme unterleibschmerzen hatte.... aber beruhigt hat es mich trotzdem und war schön das Muckel mal so genau und lange zu betrachten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 13:17
In Antwort auf wunschmama20

Hey
Ich hab die NFM machen lassen, ich fands auch sinnvoll weil sie da auch alle Organe schonmal durchchecken... das hat mich weeeesentlich ruhiger gemacht, davor hatte ich furchtbare Angst, dass irgendein Organ kaputt sein könnte aber bis jetzt entwickeln sie sich wunderbar !! Das Problem ist man muss es selber zahlen... ich weiß ja nicht wo du wohnst aber in Berlin kostet es 150-180 allerdings macht mein FA auch die NFM und der nimmt nur 70 obwohl er alles durchcheckt von daher... . Ich weiß trotzdem nicht ob ichs wieder machen würde weil ich danach 2 Tage lang extreme unterleibschmerzen hatte.... aber beruhigt hat es mich trotzdem und war schön das Muckel mal so genau und lange zu betrachten


Warum hattest du danach schmerzen? Wie hat dein arzt die untersuchung durchgeführt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 13:34

Hallo
Danke erst mal für die viele Antworten.
Also ich bin da hin und her gerissen Sie machen zu lassen. Es würde nichts ändern an der Entscheidung das Baby zu bekommen, egal ob gesund oder eben nicht. Ich bin auch noch sehr Jung erst 22 und da sollen ja Risiken soweit ich weis nicht so hoch sein?! Was ich dann eher interessant finde ist dieser Organscreaning wo genau geschaut wird ob die Organe usw in Ordnung sind.
LG Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 16:29

Muss jeder selber wissen
Ich denke die Entscheidung kann Dir niemand abnehmen.Je mehr Du fragst umso unsicherer wird man.
Ich hab dann nur auf meinen FA und mein Gefühl verlassen und mich für die NFM entschieden.
Alleine wegen dem tollen Ultraschall würde ich es wieder machen.Es wird ja Herz usw auch schon Alles auf Auffälligkeiten untersucht.Quasi schon das kleine Organscreening.Die NFM wurde gemessen und dann wurde noch Blut abgenommen.Anhand eines speziellen Programms kann Ergebnis Messung und Blut können die Ärzte mittlerweile sehr genau das Risiko berechnen.
Gekostet hat es 90 25 Labor

Übrigens hab ich das Organscreening auch gemacht.Das war auch super.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2013 um 20:54

Hmm..
was sind die Kosten bei einem Organscreaning?
ich weis gar nicht, ich glaube bei meinem Zwillingen wurde das gemacht da hat mich meine FÄ ins KH überwiesen, aber genau weis ich es nicht mehr ist jetzt über 3 Jahre her
selbst zahlen musste ich jedoch in der ganzen zeit nichts...!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 9:35

nix
Für das Organscreening hab ich Nix bezahlen müssen.Da ich ne nette Frauenärztin habe die mir eine Überweisung ausgestellt hat.
Frag mal Deinen FA.Vielleicht bekommst Du ja ne Überweisung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2013 um 11:10

Huhu
Vielleicht intetssiert es euch ja war heute beim FA und er hat ganz gründlich geschaut usw. Hat auch geschaut ob die Nackenfalte auffällig ist. Und Sie hat gesagt sieht alles Top aus und Sie würde es jetzt nicht machen. Ich habe dann gefragt wieso und da meinte Sie ich bin noch Jung und so lange nichts auffälliges zu sehen ist wäre es doch recht unbedenklich. Sie würde es nur bei Damen über 30 und bei auffälliger Nackenfalte empfehlen. LG Julia + Bauchbewohner 12+0

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook