Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nackenfaltenmessung mit 24???

Nackenfaltenmessung mit 24???

3. Oktober 2009 um 10:44

Hallo Ihr Lieben,

hab mal wieder ne Frage an euch.
Zu der Nackenfaltenmessung, eigentlich macht man sie ja erst ab 35 Jahren.
Ich bin erst 24, wäre es denn sinnvoll oder ratsam für mich??
Bin sooo hin und hergerissen.
Eigentlich bin ich ja keine Risikogruppe, aber ich habe die ss erst in der 6. ssw festgestellt und habe bis dahin also noch einen Betablocker genommen. Es war ein ganz niedrig dosierter mit 2,5 mg. ausserdem nehme ich folsäure un jod auchh erst sit der 8. woche.
Kann es sein, dass ich wegen betablocker und folsäure nun doch risikogruppe bin???

freu mich auf viele Antworten!

Mehr lesen

3. Oktober 2009 um 10:49

Ich habe bis
zu 16.SSW Betablocher genommen 24mg und mit der Folsäure habe ich auch erst in der 7ssw angefangen. Zählte zu keiner Risikogruppe und meine kleine is Kerngesund. Ich hab die
NF messung nicht machen lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 10:59


also, erstmal kommt es darauf an, was du tun würdest wenn sich herausstellt, dass dein kind evtl. trisomie hat. wenn du ohnehin die einstellung hast, dass du auch ein behindertes kind bekommen würdest dann brauchst du die ganzen untersuchungen ja eh nicht.

ich bin 29 und habe schon eine NFM machen lassen zusammen mit dem sog. triple test kam bei mir ein ganz niedriges risiko heraus, dass das baby eine trisomie hat. aber ganz ausschließen kann man es ja nie.

welche auswirkungen ein betablocker auf die frühe entwickllung nimmt, das musst du wohl deinen arzt fragen. wegen der nicht genommenen folsäure würd ich mir gar keine gedanken machen, das steht in keinen zusammenhang mit einer trisomie sondern in erster linie mit defekten am neuralrohr wie einem offenen rücken. der ist aber sehr selten und wird aber auch bei einem normalen ultraschall entdeckt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 11:01

Hallo
ich finde diese Nackenfaltenmessung quatsch, außer es ist eine Risikoschwangerschaft.
Ist nur Geldschneiderei, das gabs früher auch nicht!!

Ich habs nicht gemacht und würds auch nicht machen.

LG Alina 20 SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 11:44

Bei meiner
Tochter war ich 21, die NF-Messung wurde automatisch gemacht (hat nix gekostet), jetzt bin ich 31 und die Untersuchung wurde auch wieder gemacht (wieder gratis).
Beide Male alles in Ordnung. Gehörte übrigens nie zur Risikogruppe.

Wegen der Betablocker gehörst Du nicht zur Risikogruppe, und wegen der Folsäure: es gibt Schwangere, die nehmen das überhaupt nicht ein und bringen trotzdem ein gesundes Kind zur Welt. Ich nehm die PregnaVit (bei der 1. Schwangerschaft Elevit), aber unbedingt nötig sind solche Nahrungsergänzungen nicht, wenn man sich halbwegs ausgewogen und gesund ernährt. Ist alles nur reine Panikmacherei.

LG,
Susanne (30. SSW mit Dorian)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2009 um 14:10

Ich
habe am mittwoch die NFM in einer Spezialklinik machen lassen, und bin auch erst 25!
Ich habe es nicht machen lassen, weil ich ein Kind mit behinderungen weg machen lassen würde, sondern einfach um zu wissen ob alles in ordnung ist. Ich mache mir jetzt nicht mehr so viele gedanken wie vorher, denn ich weiß alles ist in bester Ordnung!!! Wenn es nicht so gewesen wäre, hätte man sich frühzeitig darauf vorbereiten können, wenn hilfreich auch mit professioneller Hilfe.

Ich wusste auch, dass die untersuchung sehr professionell gemacht wird und mit den besten geräten. Somit habe ich jetzt eine gute halbe Stunde mein baby beobachten können. mir wurde alles genau gezeigt. Blutströme, gehirn, Herz, einfach alles... das war so faszinierend. Ich in so froh das ich es gemacht habe. Auch habe ich super tolle 4D bilder bekommen, was natürlich nicht sinn und zweck der Untersuchung war, aber ich hab mich trotzdem gefreut

Allerdings muss man sich bewusst sein, dass es leider auch nicht gut ausgehen kann, und dann ist es wahrscheinlich nicht mehr soooo toll alles. Ich habe auch schon gehört, dass bei manchen Frauen eine fehldiagnose gemacht worden ist, und sie dann unter totalen Stress waren und das alles wegen einer falschen diagnose

lg smmiley 13 ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen