Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nackenfaltenmessung - kein gutes Ergebnis...

Nackenfaltenmessung - kein gutes Ergebnis...

12. Juli 2010 um 15:24

Hallo ihr alle.
Ich komme gerade vom Fa nach hause und bin total fertig. Hatte heute die erste US Untersuchung und der Arzt hat natürlich auch nebenbei nach der Nackenfalte geguckt.
Und sie war nicht in Ordnung.
Er sagte die Grenze wären 2 mm und bei meinem kleinen Krümelchen waren es 2,9 mm.
Jetzt soll ich Blut abnehmen und nochmal Ultraschall machen.
Ich weiß nicht mehr weiter. Was heißt das jetzt? kann ich ein behindertes kind kriegen?
Der FA meinte das es auch nicht schlimm sein könnte mit der Größe. Ach ich weiß gar nichts mehr.
Kann mir bitte jemand helfen????
Hatte jemand schon mal sowas oder kennt sich damit aus? Bin im Moment echt verzweifelt.....

Lg
Diana & Krümel (11+6)

Mehr lesen

12. Juli 2010 um 15:29


kopf hoch das wird shcon hast du mal gegoogelt das es sehr gering ist das man ein behindertes kind bekommt weil bei vielen war das ergebniss genauso wie bei mir und im entefeckt haben sie ein kerngesunden baby bekommen.hoffe hab dir etwas geholfen

anja 10+4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 15:35

Hallo.
Nein die spezielle Untersuchung bekomme ich am Donnerstag gemacht. Auch bei ihm.
Aber er guckt trotzdem beim normalen US ob die NF auffällig ist oder nicht. Und sie war leider auffällig.
Mein Mann und ich sind am Verzweifeln....
Und bis Donnerstag warten... Das dauert auch so lang. Und weißt du zufällig wie schnell man das Ergebnis bekommt?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 15:37

Keine Angst
Ich weiß wie du dich fühlst.....

Ich hatte in meiner SS auch eine erhöhte NF von 2,6mm!!
Meine damalige FÄ hatte aber viel zu früh (in der 10.SSW) danach geschaut und mir gleich an den Kopf geworfen das mein Kind behindert wäre und ich SOFORT eine FWU machen sollte (die geht erst ab der 17.SSW)

Diese Frau hatte mir meine komplette SSW versaut weil ich IMMER Angst hatte ein krankes Kind zu bekommen obwohl ich in der Uni Klinik (in der ich oft zum US war) immer gesagt bekommen habe das ALLES an meinem Kind normal entwickelt ist und sie ganz unauffällig ist!
Die erhöhte NF kann auch davon kommen das in dieser Zeit die Lymphdrüsen entwickelt werden und erst dann kann sich die "Flüssigkeit" verteilen oder ablaufen!!!!!!!

Auf jeden Fall habe ich am 17.Februar eine GANZ GESUNDE Tochter zur Welt gebracht, die keine Behinderung oder sonstige Auffälligkeiten hat!!!!!!!

Also Kopf hoch, wenn sonst nichts auffällig ist dann mach dir keine Gedanken.....

P.S: Ich würde dir von dem Blut nehmen abraten, da kommen ganz oft "falsche" schlechte Werte raus, hab ich damals auch nicht gemacht!

LG und alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 16:10

Ein bißchen
besser fühl ich mich jetzt schon. Danke für eure Antworten. Die Angst ist zwar noch da... Aber ich warte jetzt eben bis Donnerstag.

Hat noch jemand eine Nackenfalte gehabt die vergrößert war? Es interessiert mich jetzt natürlich sehr und ich würde mich über ganz viele Erfahrungen freuen.....

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 16:29

Lass dich doch nicht verunsichern!!
Wir haben uns gleich dafür entschieden sie nicht messen zu lassen! Was ist wenn was ist - wie würden wir uns entscheiden ?Abtreiben? Behalten?
Natürlich behalten - ist ja unseres!!!
Musst du dafür extra zahlen?? Geldmacherei!!!!
Meine FÄin hat gesagt sie könne sowas garnet so sehen - das ist eine separate Untersuchung. Und in den ersten 12 Wochen wachsen die kleinen so schnell - da kann schnell ein falsches Ergebnis entstehen.
LG Jenny
PS: ist aber natürlich deine/eure Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juli 2010 um 23:56

Kein aussagekräftiger Wert
Hallo,

wenn Dein Arzt nur die Nackenfalte gemessen hat, ist die Aussagekraft nur 60%. Und so wie es sich anhört, ist er für diese Untersuchung nicht einmal spezialisiert und zugelassen? Normalerweise sind für diese Spezialuntersuchung nur zertifizierten Ärzte zugelassen, die regelmäßig beweisen müssen, dass sie richtig und gut messen. Bei so wenigen mm hat man sich nämlich schnell mal vermessen.

Eine 90% sichere Aussage bekommst Du nur nach der Spezialuntersuchung mit Blutabnahme. Die steht bei Dir ja anscheinend noch an. Diese Untersuchung ist schon aussagekräftiger. Mein Frauenarzt hat mittlerweile ca. 400 Frauen untersucht, bei 20 Frauen gab es nach dem sogenannten Erstsemesterscreening auffällige Werte... dann rät er dringen zur Fruchtwasseruntersuchung. Von den 20 Schwangerschaften hat sich dann am Ende allerdings nur bei 7 eine Behinderung bestätigt.

Vielleicht beruhigt Dich diese Statistik ein bißchen. Mein Frauenarzt meinte auch, er hätte schon 6mm gemessen ohne dass das Kind nachher behindert war... Die Ärzte weiß nämlich auch garnicht, was eigentlich diese Flüssigkeitsansammlung macht, man weiß nur, dass wenn die Falte dicker ist ein höheres Risiko für eine Behinderung besteht, verstehen tut man es aber noch nicht!

Natürlich solltet Ihr Euch überlegen, wie ihr mit einem behinderten Kind umgehen würdet? Aber diese Frage sollte sich so oder so jeder stellen.

Für mich persönlich wäre es ein Grund für eine Abtreibung gewesen. Wenn Du aber auch mit einem behinderten Kind leben könntest, dann müßtest Du eigentlich keine weiteren Untersuchungen machen lassen.

Grüße
Wasa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2010 um 10:44

Hi
soviel ich weiß,muss man die NF-untersuchung zwischen der 9 und 12 SSW machen lassen.Ich habe sie machen lassen ,da ich jetzt 42 bin und schon 2 große Kinder habe.Wichtig ist die Blutuntersuchung die dazu gehört...sonst ist die Untersuchung ziemlich überflüssig.Die Ergebnisse hat man innerhalb von einer Woche.Ich war mittwochs da und hatte Montag die Ergebnisse.Die Messung konnte sie gleich auswerten ,aber eine genauere Bewertung hast du nur mit der Blutuntersuchung zusammen.Ich habe ein Risiko wie eine 24 Jährige.Meine FÄ sagte ,dass man eh nur bestimmte Behinderungen feststellen kann...darunter Downsyndrom und die anderen Beiden Erkrankungen würden so verlaufen ,dass das Kind nach ein paar Wochen sterben würde.Für mich kam dann keine Fruchtwasseruntersuchung in Frage,da meine Freundin letztes Jahr ihr gesundes Kind nach der FW-untersuchung verloren hat....was allerdings auch selten ist.Ich kenne übrigens auch ein paar Frauen,die gesunde Kinder zur Welt brachten ,obwohl die Nachfaltenmessung auffällig war.Das kommt schon vor sagte meine FÄ ,aber umgekehrt hatte sie noch keinen Fall...Gott sei Dank.
Versuche dich nicht verrückt zu machen.....ist natürlich nicht einfach...das kennen wir ja alle. Kopf hoch ...positiv denken und alles Liebe
LG janet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 11:31

Bald ist es soweit....
Heute mittag um 16 Uhr habe ich endlich Termin. Ich bin total aufgeregt und fertig.
Die Leute um mich rum die es wissen (nur meine Schwiegermutter und meine Schwägerin) tun alles um mich abzulenken. Das klappt auch manchmal ganz gut.
Und mein kleiner Sohn ist ja auch noch da. Der hält mich auch auf Trab.
Ich habe soooooo Angst!!!!!
Bitte drückt mir alle die Daumen das wir Glück haben....

Lg
Diana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 12:30

Genau deshalb haben wir die Untersuchung nicht machen lassen...
Denke man sollte sich vorher Gedanken drüber machen, wie man mit dem Ergebnis umgeht und nur dann so eine Untersuchung machen lassen!!! Wir wußten, dass wir auch bei einem negativen Ergebnis, unser Kind bekommen wollen würden und die Untersuchung daher möglicherweise nur für monatelange Panik sorgen würde. Nicht einfach alles mögliche untersuchen lassen und sich danach erst Gedanken über die Konsequenzen machen....
Und was die Nackenfaltentransparenzmessung angeht, halte ich persönlich die für ganz großen Hokuspokus, solange keine weiteren Untersuchungen das Ergebnis bestätigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2010 um 13:46

Drücke
dir /euch ganz doll die Daumen!
LG Janet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 8:06


Hallo. Möchte euch von gestern berichten:
Also die Messung ist bei 2,9 mm geblieben. Aber ich muss noch das Ergebnis der Blutuntersuchung abwarten. Das kommt heute. Spätestens am Montag.
Hab bestimmt 20 Minuten US bekommen und das Kleine war so süß. Ist alles dran. Händchen und Fingerchen haben wir auch gesehen. Und das Nasenbein hat man auch gesehen. Ist ja schon mal ein gutes Zeichen das das Baby vllt nichts hat.
Der FA hat gesagt wir warten erstmal das Ergebnis ab und dann entscheiden wir wies weiter geht. Wenn die Chance schlecht steht werden wir wohl noch eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen.
Jetzt bin ich halt mal gespannt wie das Ergebnis ist. Der Arzt hat auch gesagt vllt ist die vergrößerte Nackenfalte auch eine Laune der Natur.... Wer weiß... Wir werden sehen.... Etwas beruhigter bin ich schon mal....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2010 um 9:18

Wenn
das Nasenbein auch ok ist und alle anderen Anzeichen...ist hoffentlich alles ok.Viel Glück für die Blutergebnisse!
LG Janet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2010 um 8:17

So....
Mein Ergebnis ist da.
Die Chance ein Kind mit Chromosomstörungen zu haben liegt bei einer Chance von 1:486.
Ich habe schon einen Termin zur Fruchtwasseruntersuchung gemacht.
Wir denken und hoffen zwar das unser Baby gesund ist, aber wir wollen genau wissen was los ist.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2010 um 10:43

Och Mensch
ist wirklich schwierig ..was soll man da einem raten?Höre auf dei Bauchgefühl.Wenn ihr euch einig seid...man lässt sich eigentlich vorher beraten....macht das was ihr für richtig haltet!ich weiß ganz ehrlich nicht was ich gemacht hätte.Mein Risikofaktor war 1:über 400 ohne die Blutergebnisse und mit 1. über850.Wann könnt ihr die FW machen lassen?
Eine Freundin hatte auch schlechte Werte und hatte die FW machen lassen und hat vor 2 J einen gesunden Jungen zur Welt gebracht.
Alles Liebe.

Janet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2010 um 16:15


Kann mir noch jemand seine Erfahrungen schreiben?
Ich habe das Ersttrimester-Screening ja nicht einfach so machen lassen. Beim normalen US hat der Arzt Auffälligkeiten festgestellt. Deswegen habe ich nachschauen lassen.
Und jetzt das......
Den Termin zur Fruchtwasseruntersuchung habe ich am 16. August. Bis dahin heißt es nur warten.....
Der Arzt hat uns bis jetzt immer gut beraten und ich bin schon 12 Jahre bei ihm. Ich vertraue ihm. Deshalb lasse ich es machen von ihm.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2010 um 21:53

Die Wahrscheinlichkeit
für ein gesundes Kind liegt damit bei 485:486. Das Risiko für eine FG bei der FW-Untersuchung liegt bei ca 1 %. Das Risiko für ein kranes Kind bei 0,206 %. Mir wäre das zu heikel. Aber die Entscheidung kann Dir keiner Abnehmen.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club