Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nackenfaltenmessung in der 13 SSW? Nicht zu spät? Bitte antworten!

Nackenfaltenmessung in der 13 SSW? Nicht zu spät? Bitte antworten!

29. Mai 2010 um 17:44 Letzte Antwort: 30. Mai 2010 um 12:25

Hallo zusammen!
Ich bin heute 12+3 und habe am Freitag im Internet über Nackenfaltenmessung nachgelesen und dort steht dass es in der 11-14 SSW durchgeführt wird. Ich habe aber erst am 10.06. den nächsten Termin bei der FÄ und da bin ich aber schon in der 15 SSW.Meine FÄ hat mich nicht ausreichend darüber informiert. Nun möchte ich am Montag in die Praxis anrufen und mir dringend ein Termin geben lassen.Am Mo. bin ich 12+5 und mache mir GROSSE SORGEN dass es zu spät sein kann, denn am Mi. bin ich schon in der 14 Woche!
Wie war es bei Euch? Wann wurde es bei euch gemessen und was meint Ihr, ob es schon zu spät ist?

Mehr lesen

29. Mai 2010 um 17:53


meinst du denn, dass eine NFM wirklich von nöten ist? bist du risikoschwangere oder gibt es erbbare krankheiten in der familie?

bei meinem arzt kostet die NFM mal eben 130 euro, zum einen werde ich sie deshalb nicht machen lassen. zum anderen weil ich mich nicht durch eine untersuchung verunsichern lassen möchte die mir keine eindeutige auskunft über den gesundheitsstand meines kindes geben kann. dir werden dort nur prozentzahlen um die ohren gehauen...

muss natürlich jeder selbst wissen, ob er es machen lässt, oder es nicht. ich für meinen teil halte es nicht nötig, wenn keine bedenkliche vorgeschichte besteht und man unter 35 ist.

liebe grüße

Gefällt mir
29. Mai 2010 um 18:01
In Antwort auf reene_12237672


meinst du denn, dass eine NFM wirklich von nöten ist? bist du risikoschwangere oder gibt es erbbare krankheiten in der familie?

bei meinem arzt kostet die NFM mal eben 130 euro, zum einen werde ich sie deshalb nicht machen lassen. zum anderen weil ich mich nicht durch eine untersuchung verunsichern lassen möchte die mir keine eindeutige auskunft über den gesundheitsstand meines kindes geben kann. dir werden dort nur prozentzahlen um die ohren gehauen...

muss natürlich jeder selbst wissen, ob er es machen lässt, oder es nicht. ich für meinen teil halte es nicht nötig, wenn keine bedenkliche vorgeschichte besteht und man unter 35 ist.

liebe grüße

Hallo tiara!
Danke für deine Antwort!
Ich möchte die Untersuchung gerne machen,weil ich sicher sein will das das Kind gesund ist! Ich bin 29, mein Mann aber 37 und ich habe während der SSW Schilddrüsenunterfunktionentwi ckelt. Deswegen mache ich mir einbisschen Sorgen !
Du hast mich mit deiner Einstellung beruhigt! Danke Dir!

Gefällt mir
29. Mai 2010 um 18:04
In Antwort auf an0N_1188881899z

Hallo tiara!
Danke für deine Antwort!
Ich möchte die Untersuchung gerne machen,weil ich sicher sein will das das Kind gesund ist! Ich bin 29, mein Mann aber 37 und ich habe während der SSW Schilddrüsenunterfunktionentwi ckelt. Deswegen mache ich mir einbisschen Sorgen !
Du hast mich mit deiner Einstellung beruhigt! Danke Dir!

Gerne
dann würde ich gleich montag mal bei deinem FA anrufen, und nachfragen.

soweit ich weiß ist die nackenfalte nur in diesem bestimmten zeitraum messbar, aber vielleicht ist es ja noch möglich. ansonsten wird dir dein FA sicherlich auch deine sorgen nehmen können und dich über weitere untersuchungen aufklären.

liebe grüße

Gefällt mir
29. Mai 2010 um 19:49

15.SSW...
...ist zu spät für die Messung, wobei du gerade an dem Termin die 14. SSW vollendet hast, sprich bei 14+0 bist, habe ich das richtig verstanden?
Das geht wahrscheinlich sogar noch, ABER, und da kommen gleich mehrere ABERS, die Blutwerte sind dann eigentlich nicht mehr verwertbar. Dir wird dabei Blut abgenommen und daraus zwei Referenzwerte erstellt 1. der sogenannte PAPP A-Wert und dann der HCG-Wert. Kritisch ist besonders der 1., da er sich nach der vollendeten 14. Woche verändert und dann ein beunruhigendes Ergebnis liefern könnte, welches aber mit der SS bzw. dem Baby nichts zu tun hat, sondern mit der zu späten Blutabnahme.
Zweites ABER, dein Baby muss zur Messung ein bissl "kooperativ", das heißt so liegen, dass eine Messung überhaupt möglich ist. Es gibt aber Tage, da geht das einfach nicht und du müsstest einen neuen Termin bekommen, was ja in deinem Fall nicht mehr möglich ist.
Das dritte ABER, die Ergebnisse geben dir null Sicherheit, da selbst ein Top-Ergebnis rein gar nichts über eben dein Baby aussagt. Also, angenommen dein Ergebnis wäre Down-Syndrom-Wahrscheinlichkeit 1:1.000.000, dann kann gerade dein Baby das 1.000.000ste sein. Dein Baby wird dabei ja nicht untersucht.
Mir ist genau das alles passiert, deswegen kenne ich mich damit jetzt auch so gut aus. Das Ergebnis war zwei Tage heulen und panische Angst, bis zur ersten Feindiagnostik in der Uniklinik. Ich bin bei der Untersuchung halb gestorben. Aber augenscheinlich geht es meinem Krümel gut. Ich hatte dann in der 22. SSW nochmal eine FD, das Ergebnis war ebenso beruhigend. Warum bittest du deinen FA nicht zu einer Überweisung zur FD, wenn es soweit (also in der 22./23.SSW) ist.
Die Alternative zur FD wäre eine Fruchtwasseruntersuchung gewesen, bei der die Wahrscheinlichkeit eines Abgangs größer war, als die Down-Syndrom-Wahrscheinlichkeit. Diese wollte ich jedoch von Anfang an nicht machen. Ich habe die NFM auf "Drängen" meines Mannes gemacht, der hatte sich vorab nicht über die Untersuchung informiert und eben mit der vermeindlichen Sicherheit argumentiert. Ich würde diese Messung (mein Messergebnis war übrigens super) nie wieder machen lassen!

LG
kruemel

Gefällt mir
29. Mai 2010 um 21:30

Hey du liebe
Mach dir mal keinen Kopf.
Ich war am Donnerstag auch bei der NFM. Da war ich Ende der 14 SSW.
Der Arzt hatte keinerlei Problem die NF zu messen und es sah auch alles super aus. Ich denke die SSW ist nur eine Richtlinie. Ein paar Tage früher oder später ist da sicher nicht schlimm.
Also keine Sorge. Du bist noch im Zeitraum
Viel Spaß beim Babykino
Vl hast du ja Glück und man sieht das Geschlecht
Mein Baby hat sich leider nicht zeigen wollen. (Da wirds bestimmt ein Mädchen, hehe )

LG Piratenbraut

Gefällt mir
29. Mai 2010 um 21:59

Hallo
Die NFM sagt aber nichts darüber aus, ob Dein Kind gesund ist. Das Ergebnis ist lediglich eine Wahrscheinlichkeit. Hier ist eine Mama bei der war die Wahrscheinlichkeit 1:8 glaube ich und das Kind gesund. Und von einer anderen habe ich hier gelesen, dass das Ergebnis nach der NFM total super war und sie hat ein Kind mit Down Syndrom bekommen.

LG
Morgaine

Gefällt mir
30. Mai 2010 um 11:46


Vielen Dank für Eure Antworten!
Ich habe alles durchgelesen und habe die Entscheidung getroffen, es nicht machen zu lassen! Wenn es mir kein sicheres Ergebniss liefern kann, lasse ich das lieber! Ich bin ja noch keine 35 und in der Familie liegen auch keine Erbkrankheiten vor! Ich werde mal davoe ausgehen dass mein Baby gesund ist und die Schwangerschaft genießen.Ich habe doch sooo lange darauf gewartet!

Gefällt mir
30. Mai 2010 um 12:25
In Antwort auf an0N_1188881899z


Vielen Dank für Eure Antworten!
Ich habe alles durchgelesen und habe die Entscheidung getroffen, es nicht machen zu lassen! Wenn es mir kein sicheres Ergebniss liefern kann, lasse ich das lieber! Ich bin ja noch keine 35 und in der Familie liegen auch keine Erbkrankheiten vor! Ich werde mal davoe ausgehen dass mein Baby gesund ist und die Schwangerschaft genießen.Ich habe doch sooo lange darauf gewartet!

Gute Entscheidung
kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum man sie überhaupt machen lässt.

Ich kenne bisher NUR Mamis, bei denen alles falscher Alarm war

LG
Miri mit Lisa (2) und Babylein (8. SSW)

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers