Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nackenfalte 6,9 mm

Nackenfalte 6,9 mm

10. Juli 2012 um 19:41

Haben wir noch die Chance auf ein gesundes KInd?
11+5 ist heute und die Diagnose ist frisch.
Fühle mich so hilflos. Ich war absolut sich, dass unser Kind gesund ist...und so glücklich...

Mehr lesen

13. Juli 2012 um 8:48

Ohje
Leider kenne ich mich da nicht aus -aber ich kann mir vorstellen wie du dich fuehlst und hoffe es antwortet dir noch jemand! Kopf hoch solange es nicht entgültig ist - und danach auch!

Lg kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2012 um 17:35


Hallo Pia.. Auch wenns leicht gesagt ist- Kopf hoch und Blick nach vorne! Ich kann sehr gut verstehen wie es dir geht, da ich vor einigen Monaten mit einer ähnlich dicken Nackenfalte konfrontiert worden bin! Wir haben uns für die chorionzottenbiopsie entschieden um eine mögliche diagnose gesagt zu bekommen!
Ich kenne Kinder die eine sehr dicke Nackenfalte hatten und die letzlich vollkommen gesund zur Welt gekommen sind! Allerdings ist die Eahrscheinlichkeit sehr gering hierfür -leider!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2012 um 20:21

Kopf hoch!
Auch bei unserem zweiten Kind war die Nackenfalte auffällig. Wir haben uns entschieden, nichts weiter untersuchen zu lassen und die Sache auf uns zukommen zu lassen. Was soll ich sagen, unser Johannes ist jetzt 4 Jahre alt und kerngesund. Also, die Hoffnung nicht aufgeben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 19:54

Hoffnung machen
Hallo, ich kann dich so gut verstehen. Als wir uns zum zweiten Kind entschieden hatten,hatte ich zuerst innerhalb eines Jahres 2 Eileiterschwangerschaften und eine Fehlgeburt. Als ich dann wieder schwanger wurde,hatte ich ebenfalls in der 12.SSW einen Zufallsbefund:verdickte Nackenfalte. Wir haben eine Chorionzottenbiopsie machen lassen,Ergebnis normaler Chromosomensatz! Trotzdem wurde mir die Organdiagnostik in der späteren Schwangerschaft dringend angeraten. Ergebnis dort: Eine seltene Form der geistigen Behinderung und/oder ein massiver Herzfehler. Ich sollte auf jeden Fall dort entbinden,wo eine Neugeborenenkardiologie und Intensivstation sind. Unser Kleiner kam SOFORT nach der Geburt auf die Intensivstation und von da nach 2 Tagen GESUND entlassen!!!! Der leitende Oberarzt sagte bei der Abschlußuntersuchung: Ihr Sohn war und ist nicht krank!!! Jakob wird im Dezember 2, ist kerngesund,entwickelt sich super und ärgert sich im Moment,wenn er nicht mit seinem großen Bruder STAR WARS spielen darf!

So ein langer Text, sorry....Verlaß dich bitte auf DEIN Bauchgefühl und lass Dir dieses Vertrauen in dein Baby NIEMALS von der ganzen medizinischen Untersucherei nehmen...

Ganz liebe Grüße,
Barbara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2012 um 21:29

Baby lebt- noch
obwohl zwei Ärzte davon ausgingen, dass unser Kind in den zwei gerade zurückliegenden Wochen sterben würde. Auffällig ist nicht nur die Nackenfalte, der ganze Körper ist von Wassereinlagerungen umgeben...Gerne auch negative Erfahrungen dazu... schlimmer kanns ja nicht werden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2012 um 9:41
In Antwort auf vigdis_12038562

Baby lebt- noch
obwohl zwei Ärzte davon ausgingen, dass unser Kind in den zwei gerade zurückliegenden Wochen sterben würde. Auffällig ist nicht nur die Nackenfalte, der ganze Körper ist von Wassereinlagerungen umgeben...Gerne auch negative Erfahrungen dazu... schlimmer kanns ja nicht werden...


Hallo Pia,
Habt ihr eine Chorionzottenbiopsie machen lassen? Kommst du zufällig aus NRW oder Umgebung?
Ich hatte damals bei der Nackenfalte anfang auch knapp 7cm und die Falte wuchs weiter auf
Letztendlich über 2cm und dann kamen die extremen Wassereinlagerungen hinzu!
Bei der Zottenbiopsie wurde der Verdacht bestätigt - der häufig bei erhohter NFM und Wassereinlagerungen hinzukommt!
Wenn du Fragen hast dann kannst du ruhig schreiben!
Würde gerne helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2012 um 23:13

Hey
Gibt es was neues?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2013 um 14:18

Pia ist in der 17 Woche gestorben
Hallo,

unsere Pia ist am 8.8. gestorben und am 10.8 geboren.
Wir haben sie im Grab meines Opas beerdigt.
Die Fruchtwasseruntersuchung hat ergeben, dass Pia schwerbehindert war. Sie hatte Trisomie 18.
Der Humangenetiker hat uns erklärt, dass es keine erbliche Behinderung ist...
Für andere Eltern in unserer Situation noch einige Tips, die uns geholfen haben.
Mit dem babysprechen, liebevoll verbinden, fragen stellen- ich habe Antworten bekommen.

Aus dem Herzen heraus...handeln, fühlen.

Destruktives versuchen zu wandeln:
Angst in Liebe...
Der Weg war schwer, aber auch sehr wertvoll.
Sich so sehr das Kind zu wünschen und doch zu wissen, dass es besser ist, es gehen zu lassen...wir sind dankbar, dass wir nicht eingegriffen haben verurteilen aber auch niemanden mehr, der anders in Liebe handelt.

Ein Mann der Kirche sagte überraschend zu mir:
Wir haben die Gebote gewertet, Gott möchte mündige Christen. Er hat uns auch die Möglichkeit gegeben einzugreifen. Entscheide du, als mündiger Mensch aus deinem Herzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. März 2013 um 16:18

Ich Wuensche euch viel staerke und kraft
Und bin mir sicher das Pia euch irgendwann ein gesundes leben schenkt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2013 um 17:23
In Antwort auf kathikugel


Hallo Pia,
Habt ihr eine Chorionzottenbiopsie machen lassen? Kommst du zufällig aus NRW oder Umgebung?
Ich hatte damals bei der Nackenfalte anfang auch knapp 7cm und die Falte wuchs weiter auf
Letztendlich über 2cm und dann kamen die extremen Wassereinlagerungen hinzu!
Bei der Zottenbiopsie wurde der Verdacht bestätigt - der häufig bei erhohter NFM und Wassereinlagerungen hinzukommt!
Wenn du Fragen hast dann kannst du ruhig schreiben!
Würde gerne helfen

NFM
Hallo,ichmöchteihnen fagen,ob sie einegesunkind bekommen haben?weil ich selber schlimme situation haben wegen NF.
vielen danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest