Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nachnamen des Vaters annehmen

Nachnamen des Vaters annehmen

14. Juni 2007 um 8:46

Ich wollte mal nachfragen ob sich jemand damit auskennt, wenn das baby nach der Geburt den Nachnamen vom Vater annimmmt, wir aber nicht verheiratet sind.Welche Nachteile hat das usw.?????

Mehr lesen

14. Juni 2007 um 8:57

Ich weiss
nicht, ob das Nachteile hat? Also mein Krümel wird erst meinen namen kriegen, und wenn wir verheiratet sind, analog mit mir den namen wechseln...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 9:00

Also,
selbstverständlich kann das Kind auch den Namen des Vaters annehmen, wenn dieser die Vaterschaft anerkannt hat. Vor- oder Nachteile sind damit in keiner Weise verbunden. Das Sorgerecht ist unabhängig vom Namen des Kindes. Solange ihr nicht verheiratet seid,hat die Mutter das alleinige Sorgerecht,es sei denn ihr beantragt das gemeinsame, was dann mit einer Urkunde belegt wird. Wenn du den Vater des Kindes heiratest, hat er damit automatisch ebenfalls das Sorgerecht. Dann kommt es darauf an, welchen Familiennamen ihr nach der Hochzeit führen wollt. Wenn es eh seiner ist, ändert sich für das Kind ja nichts. Nehmt ihr deinen an, besteht die Möglichkeit auch den Nachnamen des Kindes umtragen zu lassen, was für das kind natürlich n bißl komisch ist, wenn es irgendwann mal sieht, dass es mal anders hieß...
Noch Fragen?Einfach melden...
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 9:27

Bei mir
...wird es auch so gemacht das mein würmchen den nachnamen vom papa bekommt,........wir haben sowieso vor ende nächsten jahres zu heiraten und ich möchte einfach das auf der geburtsurkunde gleich der name steht den es dann auch nach der hochzeit bekommen wird. habe auch eine tochter aus anderer partnerschaft sie bekommt fast zeitgleich auch den namen von ihm,...läuft dann über eine sogenannte unehelichenamensgebung so das beide geshwister gleich heissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 9:30

Also
mein freund und ich heiraten eh am 07.07. und da ich seinen namen annehmen werde, wird der kleine falls er sich entscheidet früher zu kommen, sowieso seinen namen. aber eigentlich soll er erst am 14.07 kommen. aber eine frage, wenn er früher kommt brauch ich im KH dann die geburtsurkunde von mir oder von meinem freund. weil er soll ja seinen namen bekommen???
LG natalie 35+5

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 11:28

Das ist ok
Also,

ich habe am dienstag mit meinem Freund zusammen die Vaterschaftsanerkennung und die Sorgerechtsverteilung gemacht. Da wurde ich gefragt welchen Nachnamen das Kind tragen soll. Ich habe kurz überlegt und dann einfach den Namen von meinem Schatz gesagt.

Der Mann vom Jugendamt hat mir erklärt, dass das keine negativen Folgen haben wird. Ist janur ein Name. Und da Schatzis Name einfach schöner ist als Schmidt XD kann sich klein Lucy ja glücklich schätzen!

Also alles Liebe wünsche ich dir
Miri + Anna-Lucia ( 35+6 = 36 SSW )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2007 um 12:00

Hallo
also mein sohn hat auch den nachnamen von meinem mann angenommen. damals waren wir noch nicht verheiratet. wir mussten damals zusammen aufs standesamt und dort haben wir dann 27,50 bezahlt und dann wurde der nachnamen geändert. damals war mein sohn 1 woche alt. falls du noch fragen hast dann melde dich einfach bei mir.
lg nadine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper