Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nachname vom Papa ?

Nachname vom Papa ?

18. März 2012 um 11:10

Huhu Mädels.. habe überlegt meinem zukünftigen Baby den Nachnamen vom Papa zu geben,denn dass wir heiraten liegt noch in weiter Ferne und meiner ist blöd ..geht das so einfach ? haben sich da im nachhinein irgendwo probleme bei euch entwickelt dabei ? wer hat erfahrung damit ?

Mehr lesen

18. März 2012 um 11:19

Du musst dir
im klaren darüber sein, dass du den Nachnamen nicht mehr ändern kannst. Sollte es also dazu kommen, dass ihr euch trennt, muss dein Kind diesen Namen behalten.
Ansonsten sehe ich da keine Probleme, für mich kam es aber nicht in Frage anders zu heißen als mein Kind.

Bei meiner Freundin ist es so, dass ihre Tochter anders heißt als sie, die Begründung war die gleiche wie deine " wir heiraten eh, aber mein name ist so doof, den soll sie nicht haben" Die beiden trennten sich, als die Kleine 6 Monate war und so heißen sie nun unterschiedlich. Für die Kleine war das oft ein Problem, sie hat manchmal traurig gefragt, warum sie nicht so heißen darf wie mama und so heißen muss wie papa (zu dem kaum noch kontakt besteht)
Ansonsten wird meine Freundin öfter mal danach gefragt, warum es so ist, Probleme gibts aber keine.

Grundsätzlich ist das übrigens so einfach, den Namen des Papas zu vergeben. Soweit ich weiß muss dafür nur im Vorfeld die Vaterschaft anerkannt sein, und dann kann man das auf dem Formular fürs Standesamt direkt eintragen.

Wie gesagt, für mich kams nie in Frage, auch wenn ich meinen Namen nicht so mag. Naja und mein Freund hat es ja in der Hand, aber er muss eben seine beiden Mädels nehmen... eine allein gibts nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 11:27


Das stimmt so nicht ganz. Man kann den Nachnamen dann schon noch ändern im Falle einer Trennung, allerdings muss der Kindsvater dann zustimmen und das ist dann meistens das Problem.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 11:39
In Antwort auf jt2808


Das stimmt so nicht ganz. Man kann den Nachnamen dann schon noch ändern im Falle einer Trennung, allerdings muss der Kindsvater dann zustimmen und das ist dann meistens das Problem.

LG

Das gilt nur dann, wenn
sie jemand anders heiraten würde und das kind dessen namen annehmen soll!

Wenn die Mutter des Kindes zum Zeitpunkt der Geburt das alleinige Sorgerecht hat, erhält das Kind den Familiennamen der Mutter ( 1617a Abs. 1 BGB).
Durch Namenserteilung kann das Kind den Familiennamen des Vaters erhalten (Erklärung der Mutter mit Einwilligung des Vaters beim Standesamt; 1617a Abs. 2 BGB).

Beachten Sie bitte: Namenserklärungen sind unwiderruflich. Sie können nicht mehr rückgängig gemacht werden. Auch das Kind hat später keine Möglichkeit, zum ursprünglichen Namen zurückzukehren.

Folgendes ist bei einer Namenserteilung für Kinder, die nicht in einer Ehe geboren wurden, zu beachten:

Nach 1617a Abs. 2 BGB kann der alleinsorgeberechtigte Elternteil durch Erklärung gegenüber dem Standesbeamten seinem unverheirateten minderjährigen Kind den Familiennamen des anderen Elternteils erteilen. Dieser Elternteil muss aber dazu seine Zustimmung geben.

Quelle: http://www.nuernberg.de/internet/standesamt/namenserklaerung_kinder.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 14:01

Mein
Sohn wird auch den Nachnamen meines Freundes bekommen, obwohl wir beide höchstwahrscheinlich niemals heiraten werden, ich also immer einen anderen Nachnamen tragen werde.

Die Sache ist die, egal, wie herum man es angeht, einer trägt immer einen anderen Nachnamen. Und warum sollen es immer die Männer sein, die anders heißen? Meinen Nachnamen tragen viele andere in männlicher Linie fort, mein Freund allerdings ist Einzelkind und Einzelenkel - da finde ich es gut, wenn sein Sohn seinen Namen in die nächste Generation trägt.

Und ich wollte auch keine von den Müttern sein, die den Vater nur als zierendes Beiwerk betrachten. Eltern sind beide gleichermaßen und auch absolut gleichberechtigt. Wir haben deshalb auch schon in der 14. SSW beim Jugendamt die Sorgerechtserklärung abgegeben. So ist alles in trockenen Tüchern und der Papa kann zu hundert Prozent der Papa sein - auch rechtlich.

lg
kitty, 36+1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 15:24

Meine Eltern
waren auch nie verheiratet. wir bekamen den Namen meiner Mutter, das war aber auch gut so, weil wir nach der Trennung lange im Ausland gelebt haben und da hätte das nur zu Verwirrungen geführt.

Allerdings haben mein Vater und seine zweite Frau das auch so gemacht, mein Halbbruder bekam also den Namen meines Vaters und das ergab keine Probleme.

LG Jenni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 17:40

Das ist kein Problem!
Freunde von mir waren auch nicht verheiratet, da hat ein Kind Mamas Nachnamen bekommen und das zweite den vom Papa. Mittlerweile heißen aber alle gleich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 20:03

Bei Reisen ins Ausland
wird bei unterschiedlichen Nachnamen von Mutter&Kind (ohne das der Vater mitreist) dazu geraten, ein Dokument mitzunehmen, dass die Verwandschaft "beweist". Kein Problem, aber ein kleiner Umstand.

Mal wieder ein Sicherheitsthema, Kindsentführung etc.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 20:30

Wir haben
damit auch nie ein problem gehabt.

bei der vaterschaftsanerkennung die man eh vorher machen muss wird danach gefragt und dann läuft das!!!

beim KiA werde ich halt immer mit seinem namen aufgerufen,aber das stört mich nicht und ich habs auch auf gegeben das zu erklären!

das mit den reisen stimmt,daher immer möglichst die geburtsurkunde mitführen!!!

carina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 20:53

In der schweiz ist das doof...
... Da kann man nicht auswählen. Kind kriegt bei unverheiratetem Paar den Namen der Mutter. Und heiraten wegen dem kind find ich irgendwie doof. Fühlt sich dann iwie so "gezwungen" an, mangels alternative, sonst den vaternamen vergeben zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. März 2012 um 22:28


danke für eure meinungen und anregungen,ich lass es mir durch den kopf gehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club