Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nachgeholfen?

Nachgeholfen?

19. Juli 2010 um 19:01

Hey ihr Lieben,
ich wollte mal fragen, wer von euch etwas "nachgeholfen" hat, um schwanger zu werden oder jemanden kennt, der dies getan hat?
Ich glaube, es gibt ziemlich vieleFrauen, die nicht ganz so ungeplant schwanger wurden wie sie zugeben
Also, ich kenne solche Fälle, in denen die Frau keine Lust mehr auf ihren Job hatte oder solche, bei denen der Mann sich nicht so recht zum Heiraten durchringen konnte und die Frau mit ner Schwangerschaft n bisschen Tempo da reingebracht hat
Oder weil der Mann sich noch nicht so recht zu Kindern durchringen konnte, die Frau aber nicht mehr die Jüngste war...
Und ich habe den Verdacht, dass einige durchaus schwanger werden, um den Mann an sich zu binden.
Bitte, versteht mich nicht falsch, ich will hier niemandem etwas unterstellen, aber mich würden eure Erfahrungen dazu sehr interessieren!
Viele Grüße,
kirschbluete

Mehr lesen

19. Juli 2010 um 20:38

Ui
..genau das Gleiche hab ich mir auch schon oft gedacht. NAtürlich muss man bedenken, dass hier im Forum ja sozusagen ein "Querschnitt" durch alle Eventualitäten vertreten ist. Viele sind wahrscheinlich wirklich ungeplant schwanger geworden, aber ich glaube im "Realen Leben" (also draußen-nicht hier *g*) passiert es oft, dass Frauen nachhelfen und hinterher behaupten, es wäre ein "Unfall", den sie selber nicht erklären können. Ich persönlich halte das für extrem unfair dem Partner und dem Kind gegenüber. Und wenn sich "Frau" in einer Beziehung darauf eingelassen hast, die Verhütung in ihre Hände zu nehmen ist es auch noch ein enormer Vertrauensbruch finde ich.
Aber ich bin auf die Antworten gespannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2010 um 22:49


ne freundin von mir hat damals ihre pille heimlich weggelassen (das auch mal zugegeben) und später war es dann plötzlich die 3 monats spritze die nicht richtig gewirkt hat aber sie hat ihr ziel erreicht-ist vom (damals noch) verh. mann schwanger geworden, der hat sich dann endgültig von seiner frau getrennt und sie dann nach der scheidung geheiratet
klar die sind nun glücklich aber wie sie an ihr ziel gekomen ist war nicht die beste lösung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2010 um 0:08

Ach ich glaube die
wenigstens Kinder kommen nach Kalender und sind wirklich geplant. Die meisten kommen durch eine Verhütungspanne...
Ich bin 2x ungeplant schwanger geworden...wenn ich alles so geplant hätte...dann wäre ich jetzt noch keine Mutter.

Das man einfach so schwanger wird und ein gesundes Kind auf die Welt bringt ist keine Selbstverständlichkeit. Das sollte man immer als Geschenk betrachten. Ein Kind ist kein Autokauf oder ein Urlaub den man bis in kleinste Detail planen kann.
Oft kommt es im Lebens anders als man denkt...und das ist ja schön so. Sonst wäre es doch sehr langweilig.

Und was die Männer angeht. Wenn Männer 100%ig sicher sein wollen,keine Väter zu werden...dann müssen sie eben jedesmal (auch in einer festen Partnerschaft) ein Kondom benutzen. Männer überlassen das Thema ja gerne den Frauen und heulen und meckern dann rum,wenn was passiert.

Also in meinem Bekanntenkreis wussten alle Männer bescheid...trotzdem ist keiner vor Freude an die Decke gesprungen,als es dann soweit war...wenn ich meine Freundinnen so höre.
Mein Freund anfangs auch nicht. Inzwischen freut er sich manchmal mehr als ich,glaub ich
Dabei wollte er gar keine Kinder mehr...komisch...

lg
Evy+Nico-Alexander (3)+Baby 15.SSW

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2010 um 7:43

Hallo kirschblüte
Eine Freundin vom mir wollte unbedingt ein drittes Kind, ihr Mann aber nicht und auch ihre jeweiligen Eltern meinten immer, sie sei doch mit ihren zweien mehr als ausgelastet.
Sie hat mir dann einmal erzählt, dass sie sich überlegt, einfach alles draufankommen zu lassen, hat auch die Pille einfach nicht mehr genommen.
Ich hab ihr dann den Tipp gegeben, mit ihrem Mann zu reden und die Verhütung in seine Hände zu geben, denn wenn er wirklich kein Kind mehr will, dann kann er auch Kondome benutzen.
Was sie jetzt genau gemacht haben, weiss ich nicht, jedenfalls hat sie immer noch nur zwei Kinder.

Ich bin auch zweimal ungewollt schwanger geworden und ich muss sagen, ich hätte es gerne mehr geplant, war im ersten Moment geschockt und gar nicht vorbereitet.
Aber im Nachhinein hat es das gebraucht, denn ich und mein Mann wären zu dieser Zeit noch keineswegs bereit gewesen für Kinder.
Jetzt, 10 Jahre später sind uns Kinder so lieb geworden, dass wir am fünften am basteln sind.
Mein Mann hat eindeutig seine Meinung geändert als ich ungewollt schwanger wurde. Nur mit meiner gewollten Ausbildung hat es leider nicht geklappt.

LG Moina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2010 um 11:31

Hallo Mädels
also sehr interessantes Thema.
Meine Meinung dazu: Viele von euch schreiben das sie ungeplant schwanger geworden sind. Könnt ihr mir mal erklären wie sowas passiert??
Ich meine mittlerweile weiß jeder wie Verhütung funktioniert, kann man den wirklich ungeplant/ungewollt schwanger werden. Ich glaube viele Frauen lügen sich da selber an.

Ich stehe zu meinem Wunschkind und wusste vorauf ich mich einlasse wenn ich nimmer verhüte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2010 um 20:07
In Antwort auf piedad_11990377

Hallo Mädels
also sehr interessantes Thema.
Meine Meinung dazu: Viele von euch schreiben das sie ungeplant schwanger geworden sind. Könnt ihr mir mal erklären wie sowas passiert??
Ich meine mittlerweile weiß jeder wie Verhütung funktioniert, kann man den wirklich ungeplant/ungewollt schwanger werden. Ich glaube viele Frauen lügen sich da selber an.

Ich stehe zu meinem Wunschkind und wusste vorauf ich mich einlasse wenn ich nimmer verhüte.

...
Ja, das würd mich auch mal interessieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club