Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach Kaiserschnitt immer in Aufwachraum?

Nach Kaiserschnitt immer in Aufwachraum?

15. März 2012 um 11:58

Ich bin zum 3 mal ss und das wird wohl mein 3. Ks.
Wie war das bei euch, müsstet ihr nach der spinalanästhesie auch 2 Stunden in den Aufwachraum?
Immer wenn ich im Internet darüber lese finde ich niemanden der sein Kind nicht gleich im Arm haben konnte.
Bei mir waren die arme festgebunden dürfte das Kind nie anfassen. Habe es nicht auf die Brust gelegt bekommen...
Erst zwei Stunden nach dem zunähen dürfte ich zurück in den kreissaal und dürfte dann mein Kind das erste mal im Arm halten...

Findet Ihr das richtig? Würdet ihr euch wehren? Wie war's bei Euch?.

Mehr lesen

15. März 2012 um 12:02

Also
mein ks war am 22.1. und ich bin im Kreissaal aufgewacht und als ich richtig wach war durft ich meinen schatz sofort in den arm nehmen und 2 stunden lang kuscheln und dann aufs zimmer. ich find das so auch besser... wünsch dir glück und das du deinen kleinen wurm dann gleich in den arm nehmen darfst.
GLG
Lyly + Lucas

Gefällt mir

15. März 2012 um 12:26
In Antwort auf lylyana23

Also
mein ks war am 22.1. und ich bin im Kreissaal aufgewacht und als ich richtig wach war durft ich meinen schatz sofort in den arm nehmen und 2 stunden lang kuscheln und dann aufs zimmer. ich find das so auch besser... wünsch dir glück und das du deinen kleinen wurm dann gleich in den arm nehmen darfst.
GLG
Lyly + Lucas

Hmm
Eben ich hatte ja nur die rückenmarksnarkose und verstehe nicht wenn Frauen im kreissaal bei der normalen geburt eine PDA bekommen müssen diese ja auch nicht anschließend in aufwachraum.

Gefällt mir

15. März 2012 um 12:36

Hallo
Ich hatte auch einen Kaiserschnitt unter Vollnarkose. Bin nach dem Aufwachen gleich in mein Zimmer geschoben worden. Meinen Kaiserschnitt hatte ich halb 3 Uhr morgens. Erst am späten Vormittag durfte ich meine Maus das aller erste mal sehen und mit ihr kuscheln.

Gefällt mir

15. März 2012 um 12:39

HallO
Das ist ja toll! War bei mir nie so. Meine Gebiet meinte wenn das frauen so erzählen wie du würde das nicht stimmen....
Kann man da nichts tun? Sie sagten beim zunähen im ÖVP wär es zu kalt! Die haben mir ja nicht mal die Hände los gebunden!!!

Gefällt mir

15. März 2012 um 12:41
In Antwort auf jazzy90

Hmm
Eben ich hatte ja nur die rückenmarksnarkose und verstehe nicht wenn Frauen im kreissaal bei der normalen geburt eine PDA bekommen müssen diese ja auch nicht anschließend in aufwachraum.

Naja
es war unter vollnarkose... weil die pda dann nich mehr gewirkt hatte... leider... aber grad da versteh ich das bei dir echt nich, ich weiß nur nich ob man sich da groß dagegen wehren kann... ich lag auch in einem "babyfreundlichen Krankenhaus" die sehr viel wert aufs bonding usw legen... vll is es da ja anders...

Gefällt mir

15. März 2012 um 12:43
In Antwort auf lylyana23

Naja
es war unter vollnarkose... weil die pda dann nich mehr gewirkt hatte... leider... aber grad da versteh ich das bei dir echt nich, ich weiß nur nich ob man sich da groß dagegen wehren kann... ich lag auch in einem "babyfreundlichen Krankenhaus" die sehr viel wert aufs bonding usw legen... vll is es da ja anders...

Möglich
Hier gibt es nur leider fast keine andere Möglichkeit....
Laut dem Chefarzt der Geburtshilfe hat bei nem ks der Narkosearzt das Sägen und nicht er

Gefällt mir

15. März 2012 um 12:55

Hab das letzte mal schon Theater gemacht!
Meine Tochter konnte ich nicht stillen da ich 2,5 Stunden im aufwachraum lag bis die spinale wieder unterhalb vom Bauchnabel war.
Sie war dann grad eingeschlafen vor Geschrei bis ich zu ihr kam.... War sehr traurig!
Mein Sohn dagegen hatte 2 Stunden so sehr gebrüllt und hatte Ausdauer bis ich kam und ich ihn angelegt habe.
Jetzt habe ich natürlich Angst das es wieder nicht klappen könnte wegen dem Scheiß aufwachraum und dem blöden anasthesissten der ja scheinbar dafür verantwortlich ist!

Dürfen die einem überhaupt das Kind weg nehmen so lange?

Gefällt mir

15. März 2012 um 13:05

Wie geil!!!
Auf der Homepage des Spitals steht geschrieben:


Bei uns im Spital werden Mutter und Kind als Einheit gesehen und deshalb auch nach der Geburt nicht voneinander getrennt. Das Baby schläft bei Ihnen im Zimmer (Rooming-in). Das Rooming-in unterstützt die frühe Mutter-Kind-Beziehung und gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Kind von Anfang an kennenzulernen.

Aber mir nehmen sie das Kind 2 Stunden bei vollem Bewusstsein weg!

Gefällt mir

15. März 2012 um 13:32

Vielleicht
findest du ein anderes Spital? Das klingt ja gruselig...

Und bei einem geplanten KS ist es ja auch nicht so eilig mit dem hinkommen - ihr könnt ja früh genug losfahren

Ist wahrscheinlich dann für deinen Mann mehr Fahrerei - aber überleg dir doch einfach mal für dich, was dir persönlich mehr bedeutet - dass du dein Baby gleich haben darfst und dafür vielleicht auch mal auf einen Besuch verzichtest - oder eben umgekehrt...

Viel Glück!

Gefällt mir

15. März 2012 um 14:08


Also ich entbinde im September mein 3. Baby und kann 2 verschiedene Versionen erzählen. Bei meiner ersten Entbindung (Notkaiserschnitt 28.ssw) wurde mein Baby unter Vollnarkose geholt. Ich war recht gut beieinander und kam direkt danach in den Kreissaal zur Beobachtung. Meine Kleine musste aber gleich rüber in die Kinderklinik und ich bekam nur ein Foto von ihr in die Hand gedrückt. Bei meiner zweiten Entbindung wollte ich in der 38.ssw mit Teilnarkose entbinden aber da ging gehörig was schief (möchte ich nicht weiter erläutern um niemanden Angst zu machen) Es wurde jedenfalls doch eine Vollnarkose und als ich aufwachte war ich ziemlich schlecht beieinander und musste hoch in die Intensiv in den Aufwachraum für 1 Stunde. Im Kreissaal auf den Gang durfte ich aber kurz total benebelt mein Baby sehen das mir mein Mann stolz in einem Handtuch eingewickelt präsentierte. Vom Aufwachraum ging es dann direkt in mein Stationszimmer und meine Familie (meine Mutter, mein Mann, eine meiner Schwestern und meine Tochter), die mit Baby im Kreissaal kuschelten wurde zu mir rübergebracht. Dann bekam ich mein kleines Struppelchen Celine in den Arm gelegt von meinen Mann und hab sie auch direkt überglücklich angelegt. Danach war der ganze Stress vergessen ^^ Ich hoffe das mein kleiner Sohn diesmal ohne Komplikationen geholt wird und ich den Kaiserschnitt in Teilnarkose miterleben darf.

Liebe Grüsse Klaudi, Carina 5, Celine 2 und Colin im Bauch

Gefällt mir

15. März 2012 um 20:21

Zwecks anderes kH
Das ist heimlich schwer die nächsten sind ne gute Stunde entfernt. Habe zwei kleine Kinder 2,5 und 1 Jahr.... ist leider fast nicht möglich dann...
Ich weiß auch nicht, ich dachte man könnte als Mutter evtl. Drauf bestehen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Long4Lashes

Teilen

Das könnte dir auch gefallen