Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach FG total leer und nur am weinen...

Nach FG total leer und nur am weinen...

14. Juli 2008 um 16:16

meine fehlgeburt war am 9.7., ausschabung am 11.7.2008 und ich bin immernoch wie in einem anderen film. ich kann mich damit nicht abfinden. die meisten ratschlaege meiner familie oder freunde gehen mir auf die nerven. ich kann es einfach nicht mehr hoeren, es wird wieder alles gut, sei nicht traurig bla bla bla....
ich bin aber traurig.ich kann nicht vergessen, ich kann nicht aufhoeren zu weinen.letzte woche montag war ich schwanger, gluecklich und eine werdene mama und nun eine woche spaeter ist da nichts mehr... ich will weiterkaempfen aber wie, denn ich befinde mich in einem loch und ich komm da nicht raus. der einzige der mich versteht und mir meine trauer laesst ist mein freund. ihm geht es auch nicht so gut aber er ist immer fuer mich da aber wie auch er weiss ist es keine frau, er hat es nicht in und mit seinem koerper erlebt. mein FA sagt, dass ich wieder schwanger werden kann und das alles gut gehen wird, aber ich habe trotzdem angst. ich wuerde am liebsten heute damit anfangen aber ich kann und darf nicht... nun hoffe ich, dass meinen menstruation so schnell wie moeglich kommen wird und ich soooooooo schnell wie moeglich wieder schwanger werde und trotzdem ist die trauer da und trotzdem bin ich verschreckt.
ich habe angst in meinen altag zurueckzukehren. angst vor den kollegen aufzutretten und deren blicken ausgesetzt zu sein... angst, meinen freunden zu begegnen... ich koennte nur weinen und ich vermisse meine babys die so kurz in mir waren...so kurz...
ich habe angst, dass ich nie wieder hoffen werde... nie wieder leben werde...nie wieder... oh gott, ich habe so eine angst in mir und ich weiss nicht was ich tun soll. heilt die zeit alle wunden??? ist es so?
ich bin 35 jahre alt und dies war meine erste schwangerschaft und meine erste FG...

Gruss

Mehr lesen

14. Juli 2008 um 17:23

Ich kann dich gut verstehen!!!
Hallo,ich bin 28 Jahre alt und hatte vor knapp einem Jahr eine Fehlgeburt in der 12 SSW.Ich bin immer noch nicht darüber hinweg.ES tut so verdammt weh.Ich sehe viele Schwangere in meiner Umgebung und denke mir immer warum??? Warum die und nicht ich???ES hat bei uns bis her noch nicht wieder geklappt.Deine Trauer kann ich echt nachvollziehen.Ich habe nach der AS angefangen Tagebuch zu schreiben,um meinen Gefühlen freien lauf zu lassen.Ich habe auch die Ultraschall Bilder mit rein geklebt.Es hat mir sehr geholfen.Immer wenn ich mich miß fühle schreibe ich ein paar Zeilen hinein.
Der schmerz wird nie aufhören aber man lernt damit zu leben.
WEnn du reden magst kannst du mir auch eine Private Nachricht schreiben.Mir hat das hier auch immer sehr gut geholfen hier!!!
Fühl dich gedrückt

Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 18:51
In Antwort auf eseld_11930390

Ich kann dich gut verstehen!!!
Hallo,ich bin 28 Jahre alt und hatte vor knapp einem Jahr eine Fehlgeburt in der 12 SSW.Ich bin immer noch nicht darüber hinweg.ES tut so verdammt weh.Ich sehe viele Schwangere in meiner Umgebung und denke mir immer warum??? Warum die und nicht ich???ES hat bei uns bis her noch nicht wieder geklappt.Deine Trauer kann ich echt nachvollziehen.Ich habe nach der AS angefangen Tagebuch zu schreiben,um meinen Gefühlen freien lauf zu lassen.Ich habe auch die Ultraschall Bilder mit rein geklebt.Es hat mir sehr geholfen.Immer wenn ich mich miß fühle schreibe ich ein paar Zeilen hinein.
Der schmerz wird nie aufhören aber man lernt damit zu leben.
WEnn du reden magst kannst du mir auch eine Private Nachricht schreiben.Mir hat das hier auch immer sehr gut geholfen hier!!!
Fühl dich gedrückt

Nicole

Danke nicole
ich habe die eine PN geschickt )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2008 um 18:58

Liebe henchen
ich versuche auch irgendwie damit fertig zu werden, aber ich sehe noch kein licht.
vielleicht wird die zeit mein bester freund...
und es wird mir immer bewusster, dass es irgendwann besser werden wird. nur eins weiss ich vergessen werde ich es nie...
bei mir ist am 8.7. alles vorbei aber auch ich wollte es nicht wahrhaben und habe bis zum 11.7. ausgehalten. BetaHCG getestet und am Freitag dann eingesehen, dass es vorbei ist... am Donnerstag fingen bei mir die schmerzen und das blut an...die tage davor war nichts ausser einwenig schmierblutung... da bei mir zwillinge (also 2 embryos wahren) haben wir gehoft, dass es einer wenigstens schafft... mein FA berechnete 9woche und ich eben weniger... deswegen habe ich so lange gewartet... umsonst, aber ich habe bis zuletzt gekaempft und alles versucht und muss mich damit abfinden...

danke und ich drueck dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 8:29
In Antwort auf jeana_12721094

Danke nicole
ich habe die eine PN geschickt )

Drück dich,
komm, lass dich mal drücken. Bei mir ist es jetzt einen Monat her. Bin 30, es wäre mein erstes Kind - Wunschkind. Hatte am 16. juni eine Ausschabung.
Aber auch heute nach 30 Tagen tut es mir immer noch verdammt weh. Weine sehr oft. Die guten Tips von der Familie kenne ich auch. Die meinen es nicht böse und sind auch nur hilflos. Dein Sternchen, was von dir gegangen ist, wird immer in deinem Herzen einen Platz haben. Vergessen werden wir das sicherlich alle nicht.
Lass deine Trauer zu, weine.
Auch zu mir wurde gesagt, der Schmerz wird weniger. Aber da muss ich wahrscheinlich noch ein wenig warten...
Ich habe heute noch ein Gespräch mit meinen FA, da nun meine Ergebnisse aus der Pathologie da sind. Das wird auch nochmal ein sehr schwerer Gang.

Ich habe in diesem Forum sehr viele nette Frauen kennengelernt. Die mir in Gesprächen sehr geholfen haben, mit meiner Trauer umzugehen. Danke euch Lieben.
Du siehst, du bist nicht allein.

Liebe Grüße
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 11:10
In Antwort auf shania_12130102

Drück dich,
komm, lass dich mal drücken. Bei mir ist es jetzt einen Monat her. Bin 30, es wäre mein erstes Kind - Wunschkind. Hatte am 16. juni eine Ausschabung.
Aber auch heute nach 30 Tagen tut es mir immer noch verdammt weh. Weine sehr oft. Die guten Tips von der Familie kenne ich auch. Die meinen es nicht böse und sind auch nur hilflos. Dein Sternchen, was von dir gegangen ist, wird immer in deinem Herzen einen Platz haben. Vergessen werden wir das sicherlich alle nicht.
Lass deine Trauer zu, weine.
Auch zu mir wurde gesagt, der Schmerz wird weniger. Aber da muss ich wahrscheinlich noch ein wenig warten...
Ich habe heute noch ein Gespräch mit meinen FA, da nun meine Ergebnisse aus der Pathologie da sind. Das wird auch nochmal ein sehr schwerer Gang.

Ich habe in diesem Forum sehr viele nette Frauen kennengelernt. Die mir in Gesprächen sehr geholfen haben, mit meiner Trauer umzugehen. Danke euch Lieben.
Du siehst, du bist nicht allein.

Liebe Grüße
Kerstin

Danke,
stimmt, dieses Forum ist mir eine grosse hilfe. Trotzdem komme ich nicht damit klar. Lie leere in mir macht mich heute wahnsinnig, ich koennte nur weinen, nur mich verkriechen. Das Leben um mich herum geht weiter und ich kann mich dem noch nicht anschliessen. Die meisten meiner Freundinnen sind Mamas oder werdene Mamas und die die es nicht sind kann ich momentan auch nicht ertragen. Ich verschliesse mich, so kenne ich mich nicht.
Bin total durcheinander.
Und das schlimmste von allen ist, dass mein KINDERWUNSCH noch groesser ist als er vorher schon war. Geht es euch auch so... ich trauere, aber ich will so schnell wie moeglich weitermachen... das warten auf meine Regelblutung macht mich verrueckt... die Ausschabung ist morgen vor einer Woche gewesen, wie soll ich die 4 oder 5 oder sogar 8 Wochen aushalten. Mein FA hat gesagt, ich soll keinen GV bis dato haben und ich will auf ihn hoeren... und trotzdem bin ich wie verrueckt traurig und ungeduldig.
Heute ist es besonders schlimm...

Danke euch allen HIER, ihr seit alle TOLL. Mutige Frauen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 14:25
In Antwort auf jeana_12721094

Danke,
stimmt, dieses Forum ist mir eine grosse hilfe. Trotzdem komme ich nicht damit klar. Lie leere in mir macht mich heute wahnsinnig, ich koennte nur weinen, nur mich verkriechen. Das Leben um mich herum geht weiter und ich kann mich dem noch nicht anschliessen. Die meisten meiner Freundinnen sind Mamas oder werdene Mamas und die die es nicht sind kann ich momentan auch nicht ertragen. Ich verschliesse mich, so kenne ich mich nicht.
Bin total durcheinander.
Und das schlimmste von allen ist, dass mein KINDERWUNSCH noch groesser ist als er vorher schon war. Geht es euch auch so... ich trauere, aber ich will so schnell wie moeglich weitermachen... das warten auf meine Regelblutung macht mich verrueckt... die Ausschabung ist morgen vor einer Woche gewesen, wie soll ich die 4 oder 5 oder sogar 8 Wochen aushalten. Mein FA hat gesagt, ich soll keinen GV bis dato haben und ich will auf ihn hoeren... und trotzdem bin ich wie verrueckt traurig und ungeduldig.
Heute ist es besonders schlimm...

Danke euch allen HIER, ihr seit alle TOLL. Mutige Frauen!

Hallo...
Es tut mir so leid fuer dich! Ich kann dich so gut verstehen. Gerade 3. Eileiterschwangerschaft am 18.06.2008 (OP) erlebt. ...innerhalb von 10 Monate. Schwester hat gerade am 12.07.2008 entbunden: Sohn gesund, ich waere jetzt vom 2. Kind 36.SSW gewesen. Alle 3 meine Kinder waren Wunschkinder. Auch doofe Aussage aus dem Umwelt. Meinen es gut, aber bringen meine Kinder nicht zurueck. Ich soll mich auch ganz doll fuer meine Schwester freuen, mache ich auch viel, aber jedes Mal, wenn ich sie gesprochen habe oder ihren Sohn gesehen habe, muss ich weinen. Dann vermisse ich meine Kinder noch mehr.

Wie du sagst: man gehoert nicht mehr zu den Freundinnen, die schwanger sind, auch nicht zu den Mama-Freundinnen, und auch nicht zu den Freundinnen ohne SS-Erfahrung. Es ist total doof und ich fuehle mich auch ganz alleine. Rede schon seit einige Monate mit einer Hebamme von Pro Familia, tut mir gut. Ich verteidige meine Kinder, antworte immer, dass ich schon drei habe, leider nicht lebendig. Ich habe meine Kinder Namen gegeben. Gehe auf dem Friedhof zur Gedenkstaette fuer Tod-und Fehlgeborene Kinder, meine Art von Babyzimmer... Stelle Blueme hin, rede zu den Kleinen. Mache Trauerfeier mit..., schreibe Tagebuch, male, die Trauer wird dann ertraeglicher... Der Alltag hat mich auch schon wieder und ich versuche weiterzukaempfen und nicht aufzugeben.

Kinderwunsch auch starker geworden, wie bei dir: riessig, obwohl auch viel Angst fuer 4. ESS. Dreimal im linken EL, letztes Mal im Stumpf linken ELs. Rechts scheinbar alles noch gut, also noch Hoffnung...

Keinen GV bis dato? Bis Regelblutung? Doof... Wenn man keine Schmerzen mehr hat, kann man doch mit Verhuetung wieder GV haben? Ohne Verhuetung, tja dann richtig.
Moechte auch wieder schnell schwanger werden. Du auch? Ungeduldig bin ich auch... Moechte es wieder erleben: ss zu sein. Frage mich staendig ob ich irgendwann noch eine Mutter lebendiger Kinder werde...Hoffe ich sehr viel auf...

Mach es gut, ich denke auch an dich, Macorica!
Zusammen trauern wir und zusammen werden wir zwischen den Traenen lacheln...Ich drueck dir mal ganz fest.
Wenn du reden moechtest, koenntest du mir eine PN schicken.

Alles Liebe,
LG Cindy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2008 um 15:04
In Antwort auf akua_11988820

Hallo...
Es tut mir so leid fuer dich! Ich kann dich so gut verstehen. Gerade 3. Eileiterschwangerschaft am 18.06.2008 (OP) erlebt. ...innerhalb von 10 Monate. Schwester hat gerade am 12.07.2008 entbunden: Sohn gesund, ich waere jetzt vom 2. Kind 36.SSW gewesen. Alle 3 meine Kinder waren Wunschkinder. Auch doofe Aussage aus dem Umwelt. Meinen es gut, aber bringen meine Kinder nicht zurueck. Ich soll mich auch ganz doll fuer meine Schwester freuen, mache ich auch viel, aber jedes Mal, wenn ich sie gesprochen habe oder ihren Sohn gesehen habe, muss ich weinen. Dann vermisse ich meine Kinder noch mehr.

Wie du sagst: man gehoert nicht mehr zu den Freundinnen, die schwanger sind, auch nicht zu den Mama-Freundinnen, und auch nicht zu den Freundinnen ohne SS-Erfahrung. Es ist total doof und ich fuehle mich auch ganz alleine. Rede schon seit einige Monate mit einer Hebamme von Pro Familia, tut mir gut. Ich verteidige meine Kinder, antworte immer, dass ich schon drei habe, leider nicht lebendig. Ich habe meine Kinder Namen gegeben. Gehe auf dem Friedhof zur Gedenkstaette fuer Tod-und Fehlgeborene Kinder, meine Art von Babyzimmer... Stelle Blueme hin, rede zu den Kleinen. Mache Trauerfeier mit..., schreibe Tagebuch, male, die Trauer wird dann ertraeglicher... Der Alltag hat mich auch schon wieder und ich versuche weiterzukaempfen und nicht aufzugeben.

Kinderwunsch auch starker geworden, wie bei dir: riessig, obwohl auch viel Angst fuer 4. ESS. Dreimal im linken EL, letztes Mal im Stumpf linken ELs. Rechts scheinbar alles noch gut, also noch Hoffnung...

Keinen GV bis dato? Bis Regelblutung? Doof... Wenn man keine Schmerzen mehr hat, kann man doch mit Verhuetung wieder GV haben? Ohne Verhuetung, tja dann richtig.
Moechte auch wieder schnell schwanger werden. Du auch? Ungeduldig bin ich auch... Moechte es wieder erleben: ss zu sein. Frage mich staendig ob ich irgendwann noch eine Mutter lebendiger Kinder werde...Hoffe ich sehr viel auf...

Mach es gut, ich denke auch an dich, Macorica!
Zusammen trauern wir und zusammen werden wir zwischen den Traenen lacheln...Ich drueck dir mal ganz fest.
Wenn du reden moechtest, koenntest du mir eine PN schicken.

Alles Liebe,
LG Cindy

Lass dich ganz doll druecken
Cindy, ich habe Dir eine PN geschickt...

Alles liebe,
Ruzica

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen