Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach Fehlgeburt sofort wieder schwanger, Angst drückt die Freude

Nach Fehlgeburt sofort wieder schwanger, Angst drückt die Freude

14. Juli 2015 um 2:29 Letzte Antwort: 15. Juli 2015 um 9:28

Hallo,

Am 29.05.2015 hatte ich einen Abort nach einem Windei (siehe andere Beiträge) wir hatten uns sehr auf das Baby -was nun keines war- gefreut und ich haette auch schon in der zehnten Woche sein müssen als mein Arzt mir eröffnete das dort nur eine leere Fruchthöle sei. Bereits einen Tag später bekam ich starke Blutungen und im Krankenhaus sagte man mir, dass meine Gebärmutter vollständig leer sein. Ich und mein Freund haben viel geweint aber beschlossen es in einem halben Jahr bis Jahr nocheinmal zu versuchen.

Nun ist es so, dass wir aber nicht sonderlich gründlich verhütet haben da ich mir dachte es waere doch stark unwahrscheinlich (vom reinen Denken her obwohl ich bereits mehrfach gelesen habe dass es möglich ist) sofort wieder ohne Periode schwanger zu werden.

Dennoch habe ich sowohl am 22. Als auch am 26.06 sstests gemacht die beide schneeweiss blieben. Ich habe mich also grade damit abgefunden nicht schwanger zu sein und in naechster Zeit auch nicht zu werden. Nun ist es so, dass mir seit ein paar Tagen schon schwindelig ist, was immer wieder in leichte Übelkeit umschwingt. Seit ca einer Woche schmerzen mir ausserdem die Brustwarzen. Schwindel und Übelkeit habe ich aber auf meinen derzeit stark verspannten Rücken und Nacken geschoben und den Schmerz in den Brustwarzen als Überreiztheit abgesehen.

Nun meinte mein Freund immer wenn ich ihm davon erzählt hab "ja du wirst schwanger sein" oder ähnliches, was ich immer wieder mit den beiden negativen tests und der Wahrscheinlichkeit abgetan hab, ich dachte das mein Zyklus wegen dem Abort nur völlig gestört sei. Nachdem aber seine Sprüche und die beschriebenen Symptome nicht aufgehört haben, habe ich gestern (ist ja bereits Dienstag) einen neuen Test gemacht. Siehe da: positiv.

Ich habe bestimmt geguckt als saehe ich nen Frosch fliegen. Bis jetzt kann ich mich auch nicht über das Ergebnis so richtig freuen. Ich habe Angst das wieder etwas schief läuft. Das wir bis zum ET (wann auch immer er sein könnte ??) unser Leben was jetzt wieder vollkommen auf "nicht Baby" eingestellt war nich umgeswitcht bekommen. Ich bin verwirrt und mein Freund scheint sogar leicht sauer zu sein und mir die Schuld zu geben da ich ja neunte es sei doch stark unwahrscheinlich schwanger zu werden und er deswegen mit der Verhütung geschludert habe. Habe Angst. Dass es in Streit endet... es.is bereits jetzt so ganz amdrrs als die letzte ss . Was miretwas Hoffnung für die ss gibt ist aber die Tatsache, dass ich viele Symptome habe im Vergleich zu letzten und das mein arzt mal so ungefähr sagte je mehr man ko... muss um so gesünder und kräftiger sei das baby...

Sorry für den langen text. Freue mich auf eure Kommentare

Mehr lesen

14. Juli 2015 um 2:34

Sorry
für die Rechtschreibung, habe vergessen den letzten absatz zu korrigieren und hoffe man kann sich trotzdem den Zusammenhang denken.

Gefällt mir
14. Juli 2015 um 7:53

SS
Guten Morgen
ich hatte am 14.3.2015 eine spontane FG. mir wurde auch gesagt, dass ich nicht gleich wieder schwanger werden kann. und siehe da, am 8.4.2015 hielt ich wieder einen positiven SST in der Hand. ich hatte auch grosse angst, dass was schief geht. momentan bin ich in der 18 SSW und alles ist gut. die Wahrscheinlichkeit , dass nach einer FG gleich noch ne FG kommt, sei sehr gering, sagte mir mein FA..
Herzlichen Glückwunsch zur SS und alles Gute

Gefällt mir
14. Juli 2015 um 8:53

Guten Morgen,
Erstmal tut mir leid mit deiner FG.
Ich hatte selbst 2 Stück.

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Wie weit du wirklich bist, kann dein FA an der Größe der Fruchthöhle und des Babies ermitteln.

Vielleicht hat dein Freund ja einfach auch ein bißchen Angst und ob jetzt oder in 6-12 Monaten ist doch eigentlich nicht so wichtig.

Zur Angst, die kann dir leider keiner nehmen. Du musst versuchen deinem Körper zu vertrauen. Ich weiß, dass das schwierig ist, die ersten 12 Wochen find ich immer ganz schrecklich! Besser wird es dann, wenn man anfängt das Baby zu spüren.
Aber auch die Angst wäre in 6 Monaten bzw. 1 Jahr dagewesen.

Eine schöne Kugelzeit.

Gefällt mir
14. Juli 2015 um 11:15

Ich hatte bereits ein Windei und einmal etwas was sich nicht weiter entwickelte, da war nur der dottersack zu sehen. Ich hab eine Periode abgewartet und dann den folgenden ES genutzt. Bitte im leben hätte ich damit gerechnet, dass es wirklich gleich wieder klappt nach den zwei FG. Zumal wir nach der ersten 9 Monate brauchten, bis es wieder klappte.
Und ich hatte auch so tierisch Panik das es wieder schief geht. Ich habe progesteron verschrieben bekommen
Und nun bin ich in der 16. Woche und Budget ist alles gut

Gefällt mir
14. Juli 2015 um 19:27

Hallo
ich kans gut nachvollziehen da ich eine fehlgeburt hatte in der 9ssw mit ausschabung im April und bin sofort wieder schwanger geworden und liege jetzt im spital mit starker übelkeit Ende 11ssw und dem Baby geht's bestens! vielleicht ist dein Freund auch nur ängstlich das wieder was passieren kann und er kann mit dem nicht so gut umgehen! mein freund konnte sich auch erst freuen wo er gesehen hat das dass herz schlägt! mein Frauenarzt hat auch gesagt das ich auch nur schwanger werden kan wen der Körper wieder bereit ist! hoffe ich konnte dir deine Ängste nehmen

Gefällt mir
15. Juli 2015 um 6:43

Das mit meinem Freund
Ist eher dass er sich hintergangen fühlt. als haette ich ihm jetzt ein Kind angehängt. Ausserdem siehts bei ihm Jobtechnisch momentan nicht rosig aus und unsere derzeitige Wohnung ist definitiv zu klein um sich zu " vergrößern ." Er hat einfach Angst das er seine kleine Familie dann nicht ernähren kann. Und der Wohnungsmsrkt hier ist echt besch... auf die schnelle was bezahlbares zu finden ist nicht einfach. Ich versuche ihn aber zu beruhigen, dass es andere leute auch schaffen und das wir noch neun monate fast haben.

Naja wenns denn diesmal klappt. Ich hab sone angst dass es wieder schiefläuft ihr seid zwar in diesem falle positivbeispiele aber es gibt auch genug Frauen die leider ein Sternchen nach dem anderen gehen lassen müssen. Ständig horche ich in mich hinein und momentan hab ich sogar echte panik da die Empfindlichkeit der Brustwarzen von einen auf den anderen tag fast weg ist und mir nicht mehr so übel ist.
Klingt zwar komisch aber ich würde lieber jeden tag ko... als in Ungewissheit zu leben.

Gefällt mir
15. Juli 2015 um 9:28

Hey..
Ich kann deine Sorgen gut nachvollziehen, hatte 2010 auch eine FG in der 6. Woche und bin direkt wieder schwanger geworden. Meine Tochter ist heute 4,5 Jahre alt und wenn ich sie so anschaue kann ichs gar nicht glauben, dass ich mir damals solche Sorgen gemacht habe

Trotzdem weiß ich noch, wie sehr ich gebangt habe und schon fast damit gerechnet habe, dass auch die zweite Schwangerschaft schief geht. Vor allem als dann in der 10. Woche plötzlich alle Symptome weg waren, dachte ich, es wäre vorbei. Aber sie war stark und hat sich gehalten, die Schwangerschaft verlief problemlos und sie ist ein glückliches und zufriedenes Mädchen Bin nun mit unserem zweiten Kind schwanger und auch jetzt waren die Sorgen anfangs kaum auszuhalten.

Mit meinem Freund war es damals auch ähnlich. Er war schon total überrumpelt von der ersten Schwangerschaft (war ungeplant) und als wir uns dann entschieden haben es nochmal aktiv anzugehen war ich eigentlich schon wieder schwanger, habe es aber erst ein paar Tage später erfahren. Damals hat er auch so getan als wenn das jetzt meine "Schuld" gewesen wäre, dabei haben wir ja beide nicht verhütet und er wusste, dass ich die Pille nicht mehr nehme. Er hat es zwar nicht so ausgesprochen aber hat mir doch sehr das Gefühl gegeben dass ich das provoziert hätte. Dabei wusste ich ja nicht mal wann ich nach der FG wieder einen ES habe und wie lange mein Zyklus überhaupt sein wird, außerdem hatten wir eine Fernbeziehung.. es war also einfach Glück. Das ging ihm alles viel zu schnell und er war anfangs auch sehr in sich gekehrt, habe mit ihm auch nicht über die Schwangerschaft sprechen können und es standen auch noch so viele Sachen im Raum - da wir beide zu der Zeit studiert haben war es mit den Finanzen knapp, wir haben in zwei verschiedenen Städten etwa 300km voneinander entfernt gewohnt, wussten nicht wie es mit dem Studium weiter geht...

Aber wie du schon sagst, ihr habt jetzt genug Zeit um alles zu planen und es wird sich alles schon ergeben. Die Kinder brauchen gar nicht viel, vor allem aber glückliche und zufriedene Eltern Lass deinem Freund Zeit, spätestens wenn er die ersten Bewegungen spüren kann und der Bauch wächst wird er sich auch drauf freuen. Mein Freund ist ein ganz wunderbarer Vater, und das wird deiner auch sein. Die Männer haben eben nicht von Anfang an dieses emotionale Verhältnis zum Baby, kann man ja auch nicht von ihnen verlangen, in ihrem Bauch wächst es ja nicht

Alles Gute für euch und Kopf hoch!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers