Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / nach Eileiterschwangerschaft schlimm direkt wieder schwanger zu werden?

nach Eileiterschwangerschaft schlimm direkt wieder schwanger zu werden?

11. Mai um 11:14

Hallo ihr Lieben,
ich hatte vor ca. 2 Wochen eine Not-OP wegen einer geplatzten Eileiterschwangerschaft, dabei wurde auch ein Stück des rechten Eileiters entfert. Ob dieser jetzt noch funktionstüchtig ist oder nicht, darauf wollte oder konnte mir weder die Frauenärztin noch der Arzt im Krankenhaus eine richtige Antwort geben.

Als ich dann letzte Woche Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen wurde, meinte der Arzt das ich ca. in 2 Wochen wieder einen Eisprung haben müsste, aber auch sein kann das er erstmal nicht kommt.
Die Frauenärztin sagte ich soll mit einer erneuten Schwangerschaft 3-6 Monate warten damit sich alles wieder erholt hat.

Letzte Nacht hatten wir aber ungeschützten GV, wollten jetzt in der Zeit eigentlich rausziehen (ja ich weiß das man da auch schwanger werden kann) aber haben es da irgendwie total vergessen. Es hat aber auch niemand gesagt das wir keinen Sex haben sollten (weil ich hier schon etwas von Infektionsgefahr usw. gelesen habe).
Jetzt da mein Eisprung bald sein könnte habe ich etwas Angst wieder schwanger zu werden, vorallem weil vllt nicht alles schon wieder verheilt ist.

War vorhin in der Apotheke um nach der Pille danach zu fragen und habe meine Situation erklärt. Aber die wussten auch nicht so recht wie sich das jetzt verhält und meinten das diese Pille jetzt wahrscheinlich auch nicht so gut wäre, da sie ja sehr in den Hormonhaushalt eingreift. Außerdem sagten sie das ich jetzt bestimmt nicht gleich wieder schwanger werde aber möglich ist es ja.
Sie sagten ich soll einfach Montag zum Frauenarzt gehen und dort fragen, dann könnte ich ja immernoch die Pille holen (weil das mit den 72 Stunden dann noch hinkommt).
Das werde ich auch machen.

Habe jetzt aber trotzdem das ganze Wochenende diese innere Unruhe
Eventuell kann mir jemand von euch ja sagen ob es schlimm ist direkt nach einer Eileiterschwangerschaft wieder schwanger zu werden? Macht man da irgendwas kaputt im Körper oder kriegt man da automatisch wieder eine Eileiterschwangerschaft?
Vor sowas habe ich jetzt einfach Angst.

Auch so hätte ich gern noch mit einer normalen Schwangerschaft gewartet, eben wegen dieser 3-6 Monate und auch weil mein Job nicht ganz sicher ist. Aber wenn es jetzt so wäre würde ich mich trotzdem freuen und es niemals abtreiben aber diese Angst vor irgendwelchen Komplikationen ist jetzt halt da..

Würde mich über eine Antwort freuen
Liebe Grüße

Mehr lesen

19. August um 17:17

natürlich,schlecht, die Diagnose einer ektopen Schwangerschaft ist gewöhnlicherweise eine Überraschung und oft ein seelisches Trauma. viele Frauen beschäftigen sich schon mit der Planung ihrer Entbindung, wenn die Schwangerschaft gerade festgestellt wird. zuerst-eine Eileiterschwangerschaft kann nicht ausgetragen werden. Ohne Behandlung kann der wachsende Embryo den Eileiter aufreißen. das verursacht eine lebensgefährliche Blutung in der Bauchhöhle. viele Eileiterschwangerschaften enden innerhalb der ersten drei Schwangerschaftsmonate von selbst. auch da der Eileiter dem wachsenden Embryo zu wenig Platz bietet und dessen ausreichende Versorgung nicht gewährleisten kann, platzt die Eizelle. oft verläuft eine Eileiterschwangerschaft unbemerkt und endet von selbst - die falsch eingenistete Eizelle wird mitsamt der Plazenta abgestoßen. Geschieht das nicht, sollte die Eileiterschwangerschaft möglichst frühzeitig mit einer Operation oder Medikamenten beendet werden. Eine weitere Möglichkeit der Behandlung einer Eileiterschwangerschaft besteht in einer medikamentösen Therapie und künstliche Befruchtung. wenn eine Frau eine Eileiterschwangerschaft hatte, liegt das Wiederholungsrisiko bei 15 %, bei zwei Eileiterschwangerschaften schon bei 50%.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen