Home / Forum / Schwangerschaft & Kinderwunsch / Nach der Geburt - Wochenbett, Unterstützung & Co

Nach der Geburt - Wochenbett, Unterstützung & Co

22. Oktober um 18:24

Hey,
ich möchte gern wissen, wie es euch nach der Schwangerschaft geht.. wie geht es euch körperlich, emotional und psychisch?
Bekommt ihr Unterstützung? Wenn ja von wem?
Speziell auf den Ehemann bezogen - inwieweit bekommt ihr hier Hilfe? Was tut er für euch?

Mehr lesen

22. Oktober um 18:40

Das ist aber eine komplexe Frage. Für mich war der Opa eine erstaunliche Hilfe. Er ist mit der babyschale einfach mal ne Stunde mit dem Auto spazieren gefahren. Und die Suppe von der Oma war prima. 
Keine Hilfe waren mir diese ganzen babybesuche, Windel Torten und ga Zen Strampler in der Größe 50 geschenkt zu bekommen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 19:05

Ich kann dir aus Erfahrung sagen das spielt sich mit der Zeit ein. Mein Partner hätte am Anfang für meine Vorstellungen mehr übernehmen können. Irgendwann hab ich erkannt es für Männer meistens schwerer ist, wenn die Zwerge so klein und zerbrechlich sind. Umso größer er wurde, umso mehr konnte er mit ihm anfangen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Oktober um 20:10
In Antwort auf loredana82

Hey,
ich möchte gern wissen, wie es euch nach der Schwangerschaft geht.. wie geht es euch körperlich, emotional und psychisch?
Bekommt ihr Unterstützung? Wenn ja von wem?
Speziell auf den Ehemann bezogen - inwieweit bekommt ihr hier Hilfe? Was tut er für euch?

Mir ging es damals gar nicht gut. Ich war psychisch ein richtiges Frack, hatte Depressionen, keinen Schlaf.... Wollte mir das Leben nehmen und aus dem Fenster springen. 

Unterstützung hatte ich nur von meinem Mann. Ohne ihn wäre ich sicher nicht mehr hier. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Oktober um 8:36

Also beim ersten Kind, mit meinem Ex, wars katastrophal - er hat sich um nix gekümmert, sein eigenes Ding durchgezogen, mich null mit dem Kind unterstützt. Für ihn war schon genüge getan, wenn er abends so 5 Min mit dem Baby gekuschelt hat. Letztendlich war das auch mit einer der Gründe, die zur Trennung geführt haben. Ich war damals auch nicht Frau genug, mich durchzusetzen bzw ich dachte, das ist eben so. Hab ihn auch immer verteidigt vor meiner Mutter etc, keine Ahnung warum ich damals so komisch war. Mir ging es aber psychisch auch nicht wirklich gut Wir waren damals auch schon knapp 10 Jahre zusammen, also es ist nicht so, dass wir uns nicht kannten. Aber nach der Geburt war er plötzlich krass verändert. Das hat uns wirklich entfremdet, und ich würde das so nie wieder machen.

Bei meinen anderen Kindern mit meinem jetzigen Mann hab ich es daher schon von Beginn an anders gemacht. Hab ihm von den Erlebnissen erzählt und ihm auch gesagt, ich brauch dich und deine Hilfe nach der Geburt, ich schaff das nicht nochmal alleine. Meinte er, keine Panik, ihm würde es gar nicht einfallen, mich so alleine zu lassen
Und ich muss sagen, er war (und ist!) mir eine tolle Unterstützung bzw was heißt Unterstützung, er ist ja auch Vater, also eher gesagt, er erledigt seine Aufgabe perfekt und das obwohl er beruflich sehr eingespannt ist. Er hat Nachtdienste geschoben, mich auch ausschlafen lassen, ist nachts mit aufgestanden, hat sich um den Haushalt gekümmert, war einkaufen und das ohne lange Bettelei. Beim zweiten Kind war er sogar in Elternzeit weil ich grade in einer wichtigen Weiterbildung steckte.
Psychisch gings mir auch viiiiel besser dadurch. Ist ja auch klar. Ich konnte die Babyzeiten viel besser genießen und erleben. 
Ich bin auch ehrlich, ein Mann der sich um nix kümmert, mich komplett alleine lässt und sich dann noch beschwert, dass wir keinen Sex mehr haben, den könnt ich nicht mehr ertragen 😄Been there, done that. Das finde ich auch nicht mehr zeitgemäß.

Ach und sonst war mir meine Mutter eine große Hilfe. Ist sie aber sowieso immer. Sie ist resolut, packt an, passt gerne auf die Enkel auf, nimm sie und abends oder tagsüber auch mal ab. Seit sie in Rente ist sogar noch eher und lieber.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pco - Frauen für Austausch gesucht
Von: hope31
neu
22. Oktober um 19:24
Schwanger trotz Pille?
Von: sorella
neu
22. Oktober um 18:41
Brauner Ausfluß / verformte Fruchthöhle
Von: marie31lia
neu
22. Oktober um 17:35
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest